Empress of a Thousand Skies

von Rhoda Belleza 
3,3 Sterne bei4 Bewertungen
Empress of a Thousand Skies
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

KimSlrs avatar

Ein toller Si-Fi Roman der viele aktuelle Themen anspricht und trotzdem großen Spaß macht,

Alle 4 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Empress of a Thousand Skies"

Empress. Rhee, better known as Crown Princess Rhiannon Ta an, is the sole surviving heir t....

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9781101999103
Sprache:Englisch
Ausgabe:Fester Einband
Umfang:344 Seiten
Verlag:Razorbill
Erscheinungsdatum:27.02.2017

Rezensionen und Bewertungen

Neu
3,3 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne0
  • 4 Sterne1
  • 3 Sterne3
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    KimSlrs avatar
    KimSlrvor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Ein toller Si-Fi Roman der viele aktuelle Themen anspricht und trotzdem großen Spaß macht,
    Empress of a Thousand Skies - Rhoda Belezza

    Diese Review is auch auf meinem Blog zu finden.


    I got this book from my very first FairyLoot Box ever and was therefore very excited to start reading! This was also the first Si-Fi Novel I’ve read in a very long time or ever, I’m not sure. To be honest I didn’t expect much when I started this book, because I had nothing to compare it to, but I was really surprised by how much I liked this book.

    The world this is set in is really interesting and I enjoyed it a lot. The worldbuilding was well done and just detailed enough.The characters were well written and each had their unique personality. The fact that romance took quite the back seat is something I appreciated greatly in this book, because it enabled the author to focus on the plot and the characters.

    The plot itself was great and the pacing fit very well. But what I enjoyed the most about this book were various issues that were raised within this book that are very current and relatable.

     First there was the issue of race, as one of the two main characters is from a subjugated race and while he is a reality TV star as well as a soldier he still is treated differently than his co-star. He is also framed for the murder of the other main character for no other apparent reason than his skin color. And not just that, with the princess ‘dead’ a lot of people want to use the opportunity to re-start a war against this subjugated people. The princess, as well as the reader, suddenly realize, that there are still a lot of prejudices and everything is not as peaceful as it seems.To me this seems very important, because we have two main characters, one who is on the receiving end of a lot of bad prejudice and one who never knew there was a problem and is now made aware of it and is immediately repulsed by it.

    Another very important issue is  the ‘cubes’ almost everyone has implanted right after birth. With those cubes people are online all the time, they are able to store and replay memories, access the internet, or something akin to it, and stay connected with everyone else. Those cubes make phones or computers useless, because everything can be done via cube.There are some people who choose to remain ‘offline’, whether by not getting a cube implanted to begin with or turning it off most, if not all, the time, and they are regarded as crazy by the rest of the world.On their journey both main characters have to turn their cubes off so they cannot be tracked, or have their memories, feelings or thoughts be used against them. And not only that, it appears as though the government is able to alter not only memories but also ‘ravage’ cubes and turn people into mindless husks or change their personalities.I don’t think I have to mention why this issue is so important in the times we live in.

    Those issues made an already good book even more important and thought provoking, as well as entertaining. I rated this book four stars and I’m looking forward to the next installment in the series.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Sarunas avatar
    Sarunavor 2 Jahren
    Fazit: Ganz nett aber ich habe viel mehr erwartet

    Zum Inhalt

    Rhees ist die einzige überlebende der Herrschers Dynastie und hat ihr halbes Leben dafür trainiert Rache zu üben, an denjenigen die schuld am Tod ihrer Familie sind.

     

    Aly ist der Held einer DroneVision Show und gerät urplötzlich in einen Mordkomplott.

     

    Beide müssen fliehen und werden gesucht und beide müssen sie herausfinden, dass das was sie als wahr glaubten, gar nicht wahr ist und nur sie sind in der Lage diesen Komplott zu enttarnen.

     

    Zum Cover

    Wow! Also wäre dieses Buch nicht in meiner Fairyloot Box gewesen, hätte ich es garantiert wegen diesem atemberaubenden Cover gekauft!

     

    Zum Schreibstil

    Ich habe zwei Anläufe bei diesem Buch gebraucht. Zuerst hatte ich enorm Mühe. Es fängt sehr technisch an und meiner Meinung nach waren es auch zu viele Informationen. Ich habe dann das Buch zur Seite gelegt und zwei Wochen später nochmal aufgegriffen und siehe da, dieses mal hatte ich keine Mühen mehr.

     

    Die Kapitel wechseln sich ab, einmal von Rhee und dann wieder von Alyosha. Beide aus der dritten Person. Jedes Kapitel hört in einem Mini Cliffhanger auf, sodass man eigentlich lieber bei diesem Charakter weiterlesen würde. Nachdem man aber wieder beim jeweiligen Kapitel angelangt ist, muss man feststellen, das das Problem bereits gelöst wurde, die Gefahr gebannt, den schreck überwunden… das zieht sich ziemlich so fort und das hat mich sehr gestört.

     

    Persönliche Meinung

    Wie bereits beim Schreibstil angemerkt, störte mich diese mini Cliffhanger die dann einfach übergangen wurden extrem. Der Charakter stürzt mit dem Raumschiff gerade auf einen Planeten zu? dann ist er im nächsten Kapitel bereits 10km weiter. Hat überlebt und wahrscheinlich auch noch ein paar Gegner besiegt.  Schade, schade.

     

    Ausserdem wurde mir das Buch als Arya Stark meets Lunar Chronicles beschrieben, aber dass Rhee nun wie Arya Stark sein soll.. naja. Aber ein bisschen Lunar Chronicles Feeling kam tatsächlich auf.

     

    Interessant war die Tatsache das bis kurz vor Schluss keine Romantik/Liebesgeschichte vorkommt! Und auch das wenige dass dann vorkommt ist gleich Null.

     

    Mir waren die Charaktere allerdings nicht sonderlich sympathisch. Am meisten mochte ich Rhees, aber wirklich überzeugen konnte keiner. Der Funken ist einfach nicht gesprungen.

     

    Versteht mich nicht falsch, das Buch ist gut, wer gerne Science Fiction und Rachefeldzüge, Verrat und Intrigen hat und keine Schnulzigen Liebesgeschichten mag, der kann hier sicherlich auf seine Kosten kommen… aber ich fand es leider nur gut und nicht sehr gut oder mega.

     

    Fazit: Ganz nett aber ich habe viel mehr erwartet

     

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    Kaddy_KDs avatar
    Kaddy_KDvor 2 Jahren
    coala_bookss avatar
    coala_booksvor 2 Jahren

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks