Rhyannon Byrd

 4 Sterne bei 146 Bewertungen
Autorin von London Sins - The Promise, London Sins - The Decision und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Rhyannon Byrd

Die Faszination paranormaler Liebesromane: Rhyannon Byrd stammt ursprünglich aus Kalifornien, lebt aber heute gemeinsam mit ihrem Ehemann, zwei gemeinsamen Kindern und einem Rottweiler in England. Paranormale Liebesromane haben Byrd anfangs nur als Leserin fasziniert, heute steht sie sozusagen auf der anderen Seite der Geschichte, und liebt auch diese Aussicht. Byrd ist bereits seit mehr als einem Jahrzehnt Vollzeitautorin und hat nicht vor, den Beruf wieder aufzugeben. Sie veröffentlichte bisher über dreißig Bücher, zumeist zeitgenössische und paranormale Liebesgeschichten. Wenn sie nicht schreibt, reist sie, verliert sich in Büchern, Museen, Konzerten und sieht sich so viele American-Football-Spiele wie möglich an.

Alle Bücher von Rhyannon Byrd

Sortieren:
Buchformat:
Cover des Buches London Sins - The Promise (ISBN: 9783736310636)

London Sins - The Promise

 (29)
Erschienen am 01.04.2019
Cover des Buches London Sins - The Decision (ISBN: 9783736310643)

London Sins - The Decision

 (29)
Erschienen am 01.04.2019
Cover des Buches London Sins - The Confession (ISBN: 9783736310650)

London Sins - The Confession

 (27)
Erschienen am 01.04.2019
Cover des Buches Wenn der Hunger erwacht (ISBN: 9783899418453)

Wenn der Hunger erwacht

 (25)
Erschienen am 01.04.2011
Cover des Buches London Affair (ISBN: 9783736313965)

London Affair

 (16)
Erschienen am 01.06.2020
Cover des Buches Wenn das Dunkle erwacht (ISBN: 9783899419603)

Wenn das Dunkle erwacht

 (11)
Erschienen am 01.11.2011
Cover des Buches Last Wolf Standing (ISBN: 0373617828)

Last Wolf Standing

 (2)
Erschienen am 01.03.2008
Cover des Buches Touch of Seduction (ISBN: 9780263882926)

Touch of Seduction

 (1)
Erschienen am 02.07.2010

Neue Rezensionen zu Rhyannon Byrd

Neu

Rezension zu "London Affair" von Rhyannon Byrd

Tolles Buch
Tanjaaaavor 9 Tagen

Es sollte nur für ein Wochenende sein ...


Ein dramatisches Ereignis führt Kunststudentin Emmy Reed und Billionaire und CEO Jase Beckett zusammen. Beide sind fasziniert voneinander und schließen einen Deal: Sie begleitet ihn übers Wochenende als seine Freundin zu einer Familienhochzeit, er hilft ihr bei ihrer Karriere. Doch schnell kocht die Leidenschaft zwischen ihnen hoch, und als ihre gemeinsame Zeit vorüber ist, müssen sie eine Entscheidung treffen ...


Mir hat es unheimlich Spaß gemacht dieses Buch zu lesen, da es mich von der ersten Seite an gefesselt hat. Der Schreibstil ist sehr leicht und die Seiten fliegen nur so dahin. Das Buch hatte ich viel zu schnell ausgelesen.


Emmy und Jase haben mir sehr gut gefallen und ich bin ihnen sofort verfallen. Man muss sie einfach gern haben.


Ich kann dieses Buch nur empfehlen, da ich es kaum aus der Hand legen konnte.

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "London Affair" von Rhyannon Byrd

Fesselnd
Jenny295vor 3 Monaten

Inhalt:

Ein dramatisches Ereignis führt Kunststudentin Emmy Reed und Billionaire und CEO Jase Beckett zusammen. Beide sind fasziniert voneinander und schließen einen Deal: Sie begleitet ihn übers Wochenende als seine Freundin zu einer Familienhochzeit, er hilft ihr bei ihrer Karriere. Doch schnell kocht die Leidenschaft zwischen ihnen hoch, und als ihre gemeinsame Zeit vorüber ist, müssen sie eine Entscheidung treffen ... 

Meinung:

Das Cover passt wie ich finde sehr gut zum Buch. Der Klappentext hält auch was er verspricht. Der Schreibstil ist sehr flüssig und fesselnd. Die Autorin schafft es auch von beginn an einen guten Spannungsbogen aufzubauen, der sich zwar an ein paar stellen etwas zieht, was aber ok ist.

Die Charaktere sind gut beschrieben und durch den Sichtwechsel zwischen Emmy und Jase lernt man diese und ihre Familien auch sehr gut kennen..

Fazit:

Ein gelungenes fesselndes Buch mit ein paar Ecken und Kanten.

Kommentieren0
0
Teilen
B

Rezension zu "London Affair" von Rhyannon Byrd

Konnte mich leider nicht überzeugen
booklove-kittenvor 4 Monaten

Vielen Dank an den Lyx Verlag und NetGalley für das kostenlose Rezensions-exemplar! Meine Meinung wurde dadurch nicht beeinflusst.

Ich habe so viele Gutes über „London Affairs“ gehört und war sehr gespannt auf die Geschichte. Leider kann ich mich diesen positiven Stimmen nicht anschließen. Mein Geschmack hat „London Affairs“ nicht getroffen.

Das Cover und der Schreibstil von Rhyannon Byrd gefallen mit gut.

Emily Reed ist auf den Weg nach London, um für ihren Artikel über die Kunstwerke des berühmten J.J. Harrison zu schreiben. Als sie am Bahnhof von zwielichtigen Typen überfallen wurde, rettet sie der attraktive und billionenschwere Jase Beckett. Dieser hat nicht nur ihr Leben gerettet, nun will er der jungen Kunststudentin auch noch ein Interview mit dem griesgrämigen und schwer zufassenden Künstler be-schaffen, wenn sie für ein Wochenende seine Freundin spielt. Emily weiß, dass sie mit dem Feuer spielt, denn die Anziehungskraft zwischen den beiden ist nicht zu leugnen.

Das erste Drittel der Geschichte hatte ordentlich Tempo und mir ging alles viel zu schnell. Ich hatte weder das Gefühl, dass sich Emily und Jase kennenlernen, noch das ich die beiden kennenlerne. So hat sich für mich eine Unglaubwürdigkeit gegenüber den Charakteren und ihre Gefühle zueinander aufgebaut. Jase rettet Emily zwar, was für einen guten Charakter spricht und vollbringt weitere kleine Heldentaten, aber ich habe nicht das Gefühl gehabt, dass ich mehr über ihn weiß. Von Emily weiß ich, dass Jase sie für äußerst intelligent hält und Kunst liebt.

Der Mittelteil der Geschichte hat sich dafür unglaublich gestreckt und war ziemlich langweilig, weil einfach nichts passiert ist. In diesem Abschnitt hatte ich das Gefühl, dass sich Emily und Jase sich hier kennenlernen sollen. Für mich ist alles aber viel zu oberflächlich geblieben.

Und das letzte Drittel fand ich ziemlich crazy und aus dem nichts gegriffen. Die Auflösung der Geheimnisse fand ich bei einigen echt langweilig und auch total aus dem Zusammenhang gerissen. Ein anderes Geheimnis war echt schlimm aber ich finde, es hat nicht zur Geschichte gepasst. Aber erwartet habe ich die Enthüllungen nicht.

Insgesamt war „London Affairs“ von Rhyannon Byrd für zu oberflächlich, zu tempo-reich und einfach zu wenig. Deshalb bekommt Emilys und Jase Geschichte von mir nur 2 von 5 Sterne. Wirklich schade, denn mir hat die Grundidee gut gefallen, nur ihre Umsetzung nicht.

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Zusätzliche Informationen

Community-Statistik

in 121 Bibliotheken

auf 17 Wunschzettel

von 1 Lesern aktuell gelesen

von 2 Lesern gefolgt

Reihen des Autors

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks