Neuer Beitrag

fhl_verlag_leipzig

vor 5 Jahren


Lust auf Krimi?
Lust auf Krimi, den es in seiner Art noch nie gab?
Dann mitmachen!


Dann macht mit bei unserer Leserunde ›Kleine Betriebsstörung‹, bei einem Krimi, der weder sich an Standarts noch an irgendwelchen Regeln hält.

Es ist der erste Band von Ria Klug, die Leserunde vom zweiten Band mit dem Titel ›Schnicksenpogo‹ folgt in drei Wochen, aktuelle kommt im Januar der dritte Band ›Lausige Mauscheleien‹ heraus. Und alles dreht sich um Nel Arta.

Die Autorin wird in der gesamten Leserunde für Eure Fragen zur Verfügung stehen.

Bewerbt euch um 15 Leseexemplare.


Inhalt zum Buch: ›Kleine Betriebsstörung‹
Nel Arta entflieht ihrem ›Transleben‹ in Berlin, um sich in Brasilien einer Geschlechtsumwandlung zu unterziehen und endlich als ›richtige‹ Frau zu leben. Die Klinik entpuppt sich allerdings als ein Hort krimineller Machenschaften, die Nels Leben bedrohen. Nur knapp kann sie entfliehen und sucht im Großstadtsumpf von São Paulo Unterschlupf. Ohne Geld, ohne Gepäck und mit einem Flugticket, das sie noch einige Wochen in der Fremde festhalten wird, taucht sie bei neuen Bekannten unter.
Bei dem Versuch, die illegalen Vorgänge in der Klinik aufzuklären, begibt sie sich in erneute Gefahr: Hochrangige Persönlichkeiten sind verstrickt und bereit, Ihre Interessen mit allen Mitteln zu verteidigen. Doch auch Nels neue Freunde schrecken vor wenig zurück und verwickeln sie in brenzlige Situationen. Der Kampf ums tägliche Überleben lässt Nel schließlich einen heiklen Job antreten und zieht sie immer tiefer in den Strudel des Rotlichtmilieus.
Ria Klug beschreibt atemberaubend rasant und spannend, wie sich die Protagonistin Nel - naiv und abgebrüht, verletzlich und wehrhaft zugleich - immer wieder in brisante Situationen manövriert, nie sicher, wem sie vertrauen kann und wo die nächste Gefahr lauert.

Autorin Ria Klug:
Ria Klug, geboren 1955 in Hessen. Nach Abitur und Vordiplom in Geisteswissenschaften absolvierte sie eine Tischlerlehre. Nach über zwanzig Jahren Selbstständigkeit, in denen sie ein Aufbaustudium an der Kasseler Werkakademie für Gestaltung abschloss, begann sie 2008 mit dem Schreiben von Krimis. Seit 2009 ist sie Mitglied im Netzwerk der Mörderischen Schwestern. Ria Klug ist verheiratet und lebt seit Ende 2009 mit Frau und Tochter in Berlin. Ria Klug ist bei den Berliner Mörderischen Schwestern, ›13 Schwestern‹ genannt und bei den SOKO Lesungen. Bei den Mörderischen Schwestern Berlin ist sie Regionalsprecherin.

Und die 15 Testleser ...
Wer gern dabei sein möchte, kann sich im Unterthema Bewerbung bis zum 01. August um ein Leseexemplar bewerben. Und wer eins schon eins hat, kann gern auch mitmachen.

Leseprobe unter http://issuu.com/fhl-verlag-leipzig/docs/kleine_betriebsstoerung

Autor: Ria Klug
Buch: Kleine Betriebsstörung

Wildpony

vor 5 Jahren

Bewerbung

Oh, das hört sich super interessant an!
Und ist es auch ein Stück weit persönlich für mich.
Ich habe einen früheren Busfahrerkollegen, der sich einer Geschlechtsumwandlung unterzogen hat. Er hat wohl ganz viele Jahre im falschen Körper gelebt.
Irgendwie komme ich selbst aber mit dieser "Verwandlung" nicht zurecht. In meiner Erinnerung ist Sie immer ein Mann.

Deshalb würde ich dieses Buch - Geschichte über Geschlechtsumwandlung und noch dazu spannender Krimi - sehr gerne lesen!

Nefertari35

vor 5 Jahren

Bewerbung

Bei uns im Bekanntenkreis kam eine Geschlechtsumwandlung schon zweimal vor, deswegen fände ich diesen Krimi sehr interessant.

Beiträge danach
162 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

RiaKlug

vor 5 Jahren

Fazit und Rezension

Wir sind wohl ziemlich am Ende angekommen. Eins wäre mir noch wichtig:
Ich wünsche mir, die Geschichte zeigt, dass 'Weiblichkeit' nicht durch Ärzte und Skalpelle hergestellt wird. Nel hat das noch nicht begriffen, wie durch ihr Reden und das machohafte Getue sichtbar wird. Sie muss mit ihrem Benehmen zunächst mal richtig auf Grund laufen, bevor sie das versteht.
Weil das so ist, heißt es korrekterweise 'Geschlechtsangleichung', nicht wie landläufig 'Geschlechtsumwandlung', wobei das auf Nel schon fast wieder zutreffen könnte.
Ich danke euch allen für die Runde, die mir viel Spaß gemacht hat, weil sie auch meine grauen Zellen zur Tätigkeit anregten.
Bleibt mir gewogen, ich schreibe ständig neue Texte.
Euch allen wünsche ich allzeit ein gutes Buch unter dem Kiel!

Wildpony

vor 5 Jahren

Kapitel 10 bis 15 (Seite 91-144)

RiaKlug schreibt:
Die Vorgange im Bordell beschreibe ich deswegen so genau, weil es gelebte Pornografie ist. Ich wollte unter allen Umständen verhindern, dass durch nebulöse Andeutungen Platz für Romantik bleibt. Mit Romantik hat Anschaffen Nullkommanull zu tun. Wenn ich bedenke, dass gerade '50 Shades of Gray' massenhaft gelesen wird, kann eigentlich mein Text nicht ganz so schlimm sein, oder? Es könnte natürlich sein, dass ich mich damit vergaloppiert habe. (Das schreibe ich jemandem mit dem Nickname 'Wildpony' ...)

Also Shades of Grey habe ich noch nicht gelesen... und ich lese auch erotische Literatur - aber irgendwie hat mich das in dem Club ein wenig abgestoßen.
Daß es dort oft recht heftig zugeht ist ja wohl jedem klar.
Aber vielleicht ist für mich die Toleranzgrenze bei Sex zwischen Männern noch ein wenig zu hoch. Denn Nel ist ja immer noch ein Mann. Untenrum jedenfalls ;o)
Liebe Ria, es war überhaupt keine Kritik an deiner Schreibweise. Du hast das echt gut geschrieben... ich war wohl nur noch nicht bereit dazu daß so ausführlich zu lesen.
Hab es dann jedoch getan, um nichs zu verpassen.... denn spannend ist dein Buch ja sehr!

Wildpony

vor 5 Jahren

Kapitel 16 bis 21 (Seite 145-217)
Beitrag einblenden

Ich bin auch durch mit dem Buch und sage erst mal danke daß ich mitlesen durfte.
Irgendwie war ich total erleichtert als Nel im Flieger saß... weg von diesem Land und all den schlimmen Dingen die passiert sind.
Schade jedoch daß sich Nel von Isabell trennen mußte. Für die beiden hatte ich eigentlich auf ein Happy End gehofft.
Ganz hab ich jetzt aber noch nicht verstanden: Ist Christina an Organversagen - oder an der Organmafia verstorben?
Ich habe gelesen es gibt eine Fortsetzung? Unter welchem Titel findet man denn das Buch. Würde schon gern erfahren wie es mit Nel weiter geht. Und ob sich eines Tages ihr großer Traum erfüllen wird und sie ganz zur Frau wird?
Meine Rezi kommt in Kürze ... :o)

RiaKlug

vor 5 Jahren

Kapitel 10 bis 15 (Seite 91-144)

Danke für die Blümchen.
Mit Kritik habe ich kein Problem, nur raus damit. Du bist übrigens nicht die einzige, der das zu heftig war.
In den weiteren Nel-Geschichten ist weniger Sex, wahrscheinlich habe ich mich schon gründlich ausgetobt.
Nel ist auch obenrum, also zwischen den Ohren, noch ein wenig Mann.

RiaKlug

vor 5 Jahren

Kapitel 16 bis 21 (Seite 145-217)

Woran Cristina nun wirklich gestorben ist, bleibt offen. Der starke Verdacht, dass ihr Tod mutwillig herbeigeführt wurde, bleibt natürlich bestehen.
Es gibt zwei Fortsetzungen, die jedoch als Geschichten auch ohne dieses Buch funktionieren. Die Titel lauten 'Schnicksenpogo' und 'Lausige Mauscheleien', wobei das zweite erst Anfang 2013 erscheint.
Es wird wahrscheinlich auch einen vierten Band geben, Titel ist aber noch offen. Ob die Reihe damit beendet ist, weiß ich auch noch nicht, das könnte aber sein.
Der große Traum ... ich weiß nicht, ob ich ihr den erfüllen soll. Für sie wäre es sinnvoller, wenn sie an ihrem Bewusstsein und ihrem Umgang mit Menschen arbeitet. Die OP, na ja, die macht sie dann nur noch unwesentlich besser.

Wildpony

vor 5 Jahren

Fazit und Rezension

So... nachdem ich das Buch erst ein wenig sacken lassen musste jetzt hier meine Rezi bei LB, dann bei Amazon (wird noch veröffentlicht)
Bei Büchertreff.de:
http://www.buechertreff.de/krimis-thriller/70645-kleine-betriebsstoerung-ria-klug/
bei www.leser-welt-forum:
http://www.leser-welt-forum.de/t2730f14-Kleine-Betriebsstoerung-Ria-Klug.html#msg29625

Danke daß ich mitlesen durfte.

fhl_verlag_leipzig

vor 5 Jahren

Ganz frisch erschienen ist nun der 3. Teil der Nel-Arta-Reihe: ›Lausige Mauscheleien‹.
Wer wissen will, wie es mit Nel weiter geht, folgt einfach diesem Link:
http://www.lovelybooks.de/leserunde/Lausige-Mauscheleien-von-Ria-Klug-1014758493/?liste=modern

Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks