Ria Klug Nel Arta - Kleine Betriebsstörung

(4)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(0)
(2)
(2)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Nel Arta - Kleine Betriebsstörung“ von Ria Klug

Endlich spricht mich einer der Uniformierten an. »Du, bist du Mann oder Frau?« Wie ich diese Frage hasse. Die Diskrepanz zwischen Pass und Wirklichkeit bringt Welten ins Wanken. »Ich bin transident.« Nel Arta will eine Geschlechts-OP, wie die anderen in ihrem Berliner Bekanntenkreis. Da kommt das Angebot der brasilianischen Privatklinik Casa da Beleza gerade recht. Modern, hygienisch und sensationell günstig – doch Nel macht eine beunruhigende Ent-deckung ...

Man erfährt viel über Transgender und Brasilien, die Story ist im Großen und Ganzen guter Durchschnitt

— SaintGermain
SaintGermain

Das gefährliche Leben eines Transgenders

— dia78
dia78

Ungewöhnlicher Krimi mit einer transidenten Prota, die den Tod einer Freundin aufklären möchte. Spannend, anrüchig, anders!

— Justin
Justin

Stöbern in Krimi & Thriller

Die Moortochter

Mehr eine Charakterstudie als ein Thriller - starke Protagonistin, angenehmer Stil, aber einige Schwächen

Pergamentfalter

Der Totensucher

Spannend und unglaublich mitreißend bis zur letzten Seite!

leserattebremen

AchtNacht

Ordentlicher Thriller mit Fitzek typischen Schwächen

Lilith79

In ewiger Schuld

Spannung pur

MellieJo

Portugiesische Rache

Eine schöne Reihe, die sich wunderbar als Reisebegleiter für euren Sommerurlaub eignet und auch die Gelegenheitsleser schnell mitreißen wird

Anka2010

Der Mann zwischen den Wänden

Toller Erzählstil. Jedoch verliert sich das Erzählte in einem atmosphärisch dichtem Meer aus Absurditäten, für die mir die Fantasie fehlt.

Ro_Ke

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Das Leben eines Transgenders

    Nel Arta - Kleine Betriebsstörung
    SaintGermain

    SaintGermain

    02. October 2016 um 12:13

    Nel Arta will eine Geschlechts-OP, wie die anderen in ihrem Berliner Bekanntenkreis. Da kommt das Angebot der brasilianischen Privatklinik Casa da Beleza gerade recht. Modern, hygienisch und sensationell günstig – doch Nel macht eine beunruhigende Entdeckung ... Cornelius Artmann will zu Nel Arta werden. Was ihm noch fehlt, ist die OP um eine ganze Frau zu sein. Sie will sich mit einer Freundin in Brasilien operieren lassen, doch plötzlich ist die Freundin tot - ihr wurden sämtliche Organe entnommen. Was wie ein spannender Krimi klingt, ist in Wirklichkeit "nur" ein Drama um einen Transgender, denn man begleitet Nel jetzt auf ihrem Weg in Brasilien - nur immer wieder dazwischen kommt die Geschichte um die Organhändler wieder vor. Nichtsdestotrotz ist diese Geschichte aufgrund ihrer Rasantheit lesenswert, auch wenn man einige Sexszenen weglassen hätte können. Auch der Schreibstil der Autorin ist sehr gut. Es kommen auch einige Ungereimtheiten vor - warum z.b. nimmt Nel nicht schon zu Beginn des Buches ihre Perücke ab, um nicht gleich erkannt zu werden? Am Ende des Buches macht sie es ja auch! Etwas störend war auch, dass viele portugiesische Sätze vorkamen, die dann erst am Ende des Buches übersetzt sind - was bei einem E-Book sehr schwer zu lesen ist. Dazu stimmen natürlich auch die Seitenangaben bei diesen Übersetzungen in der E-Book-Form nicht. Außerdem wirkt die Übersetzung selbst wie von einem Computer übersetzt, also auch nicht richtig Deutsch. Das Cover des Buches ist relativ unauffällig, aber trotzdem gut gemacht. Fazit: Man erfährt viel über Transgender und Brasilien, die Story ist im Großen und Ganzen guter Durchschnitt.3,5 Sterne

    Mehr
  • Leserunde zu "Nel Arta - Kleine Betriebsstörung" von Ria Klug

    Nel Arta - Kleine Betriebsstörung
    Claudia_Schuster

    Claudia_Schuster

    Lust auf einen Thriller mit transidenter Hauptfigur? Tensual publishing ist ein Imprint des dead soft verlags - unser neues Label für Crossgender, Straight Love, Suspense and Emotion.   Wir möchten gerne mit euch in eine spannende Leserunde starten mit: „Nel Arta – Kleine Betriebsstörung“ von Ria Klug Kurzbeschreibung: Endlich spricht mich einer der Uniformierten an. „Du, bist du Mann oder Frau?“ Wie ich diese Frage hasse. Die Diskrepanz zwischen Pass und Wirklichkeit bringt Welten ins Wanken. „Ich bin transident.“ Nel Arta will eine Geschlechts-OP, wie die anderen in ihrem Berliner Bekanntenkreis. Da kommt das Angebot der brasilianischen Privatklinik Casa da Beleza gerade recht. Modern, hygienisch und sensationell günstig – doch Nel macht eine beunruhigende Entdeckung ... Zur Autorin: Ria Klug kam 1955 in Mittelhessen zur Welt. Nach einem Vordiplom in Geisteswissenschaften und einer Tischlerlehre war sie zwanzig Jahre lang selbstständig und hat zugleich ein Aufbaustudium an der Kasseler Werkakademie für Gestaltung absolviert. Seit einigen Jahren verstärkt sie das Team vom Transgenderradio Berlin, wo sie unter anderem Kolumnen über Genderthemen verfasst und spricht. Ria Klug lebt mit Frau und Kind in Berlin. Bibliografie: http://www.moerderische-schwestern-berlin.de/autorinnen/Klug/portfolio/ Tensual publishing stellt 8 E-Books zur Verfügung. Unter allen, die sich bis Dienstag, den 23. Februar 2016 bewerben, werden die Bücher verlost und danach per E-Mail an die Gewinner im gewünschten Format verschickt. Die Leserunde beginnt am Freitag, den 26. Februar 2016 und läuft über drei Wochen bis zum 18. März 2016. Selbstverständlich sind auch alle Leserinnen und Leser herzlich willkommen, die unabhängig vom Gewinn eines E-Books an der Leserunde teilnehmen möchten. Wir freuen uns auf eure Bewerbungen! Viele Grüße, Claudia PS: Wer etwas über den Verlag und/oder mich wissen möchte, kann gerne unsere Webseiten besuchen. dead soft verlag, tensual publishing und Claudia Schuster

    Mehr
    • 29
  • Mann oder Frau - Die Probleme eines Transgenders

    Nel Arta - Kleine Betriebsstörung
    dia78

    dia78

    03. April 2016 um 20:33

    Dieses Buch ist nichts für schwache Nerven. In nervenaufreibenden Tempo stolpert unsere Hauptprotagonistin von einem Problem in das nächste.Nel reist nach Brasilien, um sich der gewollten Geschlechtsumwandlung zu unterziehen. Sie ist in Brasilien um vieles günstiger. Bereits während des Fluges und dann bei der Ankunft im Spital gibt es viele Probleme. Als ihm jedoch mitgeteilt wird, dass seine Transgenderfreundin Christina bei dem Eingriff verstorben ist, flieht er aus der Klinik und ein Kampf ums Überleben in Sao Paulo beginnt. Ein Kampf zwischen den Abgründen der brasilianischen Mafia und der Willkür der Politiker.Jeder, der einmal eine etwas andere Literatur genießen will, ist mit diesem Buch gut beraten.

    Mehr