Neuer Beitrag

fhl_verlag_leipzig

vor 5 Jahren

Lust auf Krimi?

Dann macht mit bei unserer Leserunde zu „Schnicksenpogo“, einem Krimi, der sich auf raffinierte und spannende Weise dem Thema der Transsexualität annimmt und dieses mit den dubiosen Machenschaften einer Maßregelvollzugsklinik verbindet!

Was genau erwartet euch in „Schnicksenpogo“?
So hatte sich Nel die Rückkehr in die Berliner Heimat nicht vorgestellt. Nach ihrem Brasilienabenteuer wird sie von der Kripo in die Mangel genommen, dann dreht ihr auch noch die Arbeitsagentur den Geldhahn ab. Sie nimmt einen kleinen Schwarzjob in einem zweifelhaften Club an. Mit fatalen Folgen: Ein scheinbar Verrückter sucht eines Nachts im Club nach einer Frau namens Leonie und randaliert. Nel weiß sich nicht anders zu helfen und knockt ihn während eines Handgemenges aus. Das bringt sie in Polizeigewahrsam. Erneut muss sie vor dem Haftrichter erscheinen. Diesmal jedoch wird sie in den Maßregelvollzug zur Begutachtung ihrer Schuldfähigkeit eingewiesen, wozu die Aussage des Clubchefs beiträgt. Da sie juristisch noch als Mann gilt, landet sie in der Männerabteilung mit Triebtätern und Sicherungsverwahrten. Zu ihrer Überraschung trifft Nel dort auch ihren Kontrahenten aus dem Club wieder. Schon bald erkennt sie, dass es in der Klinik nicht mit rechten Dingen zugeht. Offenbar verbirgt die Leitung ihre DDR-Vergangenheit aus gutem Grund. Nel stört dabei und wird das Opfer von Übergriffen. Sie muss ausbrechen, denn nur wenn sie selbst Licht in diese undurchsichtige Angelegenheit bringt, kann sie rehabilitiert werden. Doch damit fängt der heiße Tanz am Abgrund für Nel erst richtig an...

„Schnicksenpogo“ ist Ria Klugs zweiter Nel-Arta-Krimi nach „Kleine Betriebsstörung“.

Bewerbt euch bis zum 23.10. um 15 Leseexemplare!
 
Wer ist Ria Klug?
Ria Klug, geboren 1955 in Hessen. Nach Abitur und Vordiplom in Geisteswissenschaften absolvierte sie eine Tischlerlehre. Nach über zwanzig Jahren Selbstständigkeit, in denen sie ein Aufbaustudium an der Kasseler Werkakademie für Gestaltung abschloss, begann sie 2008 mit dem Schreiben von Krimis. Seit 2009 ist sie Mitglied im Netzwerk der Mörderischen Schwestern. Ria Klug ist verheiratet und lebt seit Ende 2009 mit Frau und Tochter in Berlin. Ria Klug ist bei den Berliner Mörderischen Schwestern, ›13 Schwestern‹ genannt und bei den SOKO Lesungen. Bei den Mörderischen Schwestern Berlin ist sie Regionalsprecherin.


>>> Hier geht’s zur Leseprobe<<<

Der fhl Verlag wünscht allen Bewerbern viel Glück und eine interessante, diskussionsreiche Leserunde!

Autor: Ria Klug
Buch: Schnicksenpogo

Wildpony

vor 5 Jahren

Bewerbung

Ah... die Fortsetzung von Kleine Betriebsstörung :o)
Habe ja den ersten Teil auch schon mitgelesen und daher interessiert es mich jetzt natürlich sehr was Nel nach ihrer Rückkehr nach Berlin nun so alles erlebt.
Im Gefängnis stelle ich es mir schrecklich vor für einen transsexuellen Mann (sorry Nel... ich meine Frau!). Vor allem wenn Nel im Männerknast landet.
Würde wahnsinnig gern erfahren wie es Nel weiter ergeht... denn der letzte Schritt zur Frau hat sie ja noch nicht überschritten.

(Ein ehemaliger Kollege von mir hat es geschafft und fühlt sich jetzt wohl in seinem neuen Körper).

PMelittaM

vor 5 Jahren

Bewerbung

Oh wie toll, der nächste Roman mit Nel Arta ...

Die kleine Betriebsstörung hat mir sehr gut gefallen und ich möchte unbedingt wissen, wie es mit Nel weiter geht ...

Ich wäre sehr sehr gerne auch bei dieser LR dabei, die zum ersten Teil war sehr interessant ...

Beiträge danach
202 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

RiaKlug

vor 5 Jahren

Fragen an die Autorin

@Queenelyza
Das Sozialgesetzbuch verpflichtet die Krankenkasse, eine Geschlechtsangleichung zu bezahlen, wenn verschieden Voraussetzungen erfüllt sind:
Namensänderung, dazu werden zwei psychologische Gutachten benötigt und hier wird das Amtsgericht tätig, hier muss selbst bezahlt werden, ca. 1500 €, oder Armenrecht bewilligt werden
2 psychologische Gutachten, die Komorbidität ausschließen
Nachweis über min. 18 Monate Therapie
18 Monate 'Alltagstest' (Geschlechtsrollenwechsel)
36 Monate gegengeschlechtliche Hormontherapie
Allerdings sind die Maßnahmen auf das medizinisch Notwendige beschränkt. Barthaarepilation, Busenvergrößerung etc. wird nur in besonderen Fällen gewährt. alle, die mehr wollen, müssen selbst blechen

Queenelyza

vor 5 Jahren

Fragen an die Autorin
@RiaKlug

Danke, das mit dem Alltagstest war mir bekannt, der Rest nicht unbedingt. Ganz unbekannt war mir das Thema auch nicht, ich habe vor geraumer Zeit einmal die Biografie von Caroline Cossey gelesen, die mir in manchen Sequenzen noch sehr eindrucksvoll im Gedächtnis ist. Vielleicht kennen Sie die ja auch?

RiaKlug

vor 5 Jahren

Fragen an die Autorin

@Queenelyza
Nein, Caroline Cossey kenne ich nicht.
Mein wissen stammt aus der Freundschaft mit ein paar Transmenschen und Recherche, Recherche und ganz besonders: Recherche!

Queenelyza

vor 5 Jahren

Fragen an die Autorin

Recherche, ja, das ist wohl das Wichtigste, wenn es um Autorenschaft geht. Herzlichen Dank für Ihre Ausführungen, ich werde die nächsten Tage meine Rezension verfassen!

Queenelyza

vor 5 Jahren

Fazit und Rezension

Hier ist auch meine Rezension, danke nochmals, dass ich mitlesen durfte. Und auch herzlichen Dank an Ria Klug, die geduldig unsere Fragen beantwortet hat.

http://www.lovelybooks.de/autor/Ria-Klug/Schnicksenpogo-848085964-w/rezension-999639506/

PMelittaM

vor 5 Jahren

Fazit und Rezension

Meine Rezi ist nun auch endlich online:

http://www.lovelybooks.de/autor/Ria-Klug/Schnicksenpogo-848085964-w/rezension-1000518971/

Vielen Dank, dass ich mitlesen durfte!

fhl_verlag_leipzig

vor 5 Jahren

Ganz frisch erschienen ist nun der 3. Teil der Nel-Arta-Reihe: ›Lausige Mauscheleien‹.
Wer wissen will, wie es mit Nel weiter geht, folgt einfach diesem Link:
http://www.lovelybooks.de/leserunde/Lausige-Mauscheleien-von-Ria-Klug-1014758493/?liste=modern

Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks