Ria Voros Das Gegenteil von cool

(6)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 3 Follower
  • 1 Leser
  • 2 Rezensionen
(1)
(4)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Das Gegenteil von cool“ von Ria Voros

Irgendwas läuft schief im Leben von Gretchen Meyer – seit das 10. Schuljahr begonnen hat, entwickeln sich die Dinge in eine völlig falsche Richtung. Ihre beste Freundin ist plötzlich zu beschäftigt für gemeinsames Abhängen und Gretchens Chemie-Noten bewegen sich so nahe am Abgrund, dass nur mehr Notfall-Nachhilfe sie retten kann. Doch dann treten James und Dean in ihr Leben. James ist ein Chemie-Nerd, der Gretchens unterirdischen Notendurchschnitt heben will, und Dean ist sein Cousin aus der 12. Klasse. Völlig unerwartet entdeckt Gretchen, dass das Leben nicht nur aus Highschool und dem Streben nach Coolness besteht, sondern dass man auch mit Nerds jede Menge Spaß haben kann! Doch dann wirft ein tragischer Unfall Gretchen völlig aus der Bahn …

Ich hätte mir ein anderes Ende gewünscht.

— Goldblume276
Goldblume276

Ganz anders als ich erwartet hatte und doch so perfekt und voller Poesie. Dieses Buch hat mir das Herz gebrochen und mein Leben verändert ❤

— TraeumenVonBuechern
TraeumenVonBuechern

Ein interessantes Buch, welches zwar nicht besonders dick ist, dafür jede Menge Inhalt zu bieten hat.

— LieLu
LieLu

Stöbern in Jugendbücher

Das Auge von Licentia

Ich bin von der ersten Seite an total in die Geschichte abgetaucht und habe das Buch fast in einem Stück verschlungen, nur um dann zu realis

Die_Zeilenfluesterin

Shadow Dragon. Die falsche Prinzessin

Das fernöstliches Setting wird großartig transportiert. Starke Protagonistin mit interessanter Entwicklung. Spannend erzählt. Toll!

Ro_Ke

Erwachen des Lichts

Wirklich mal wieder ein guter start in eine neue Reihe meines Erachtens aber absolut kein Kinder/Jugendbuch!

DasAffenBande

Im leuchtenden Sturm

Für mich leider schwächer als der Vorgänger...

MosquitoDiao

Die Perfekten

Gute Idee, aber keine gelungen Umsetzung. Leider hatte ich keine richtige Bindung zu den Charakteren & die Handlung hat mir nicht gefallen.

CallieWonderwood

AMANI - Verräterin des Throns

Tolle Fortsetzung!

nickypaula

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Gretchen und das Leben

    Das Gegenteil von cool
    Sonjalein1985

    Sonjalein1985

    26. December 2016 um 09:51

    Inhalt: Gretchen ist das typische Mädchen von nebenan. Sie hat eine Familie die sie liebt und eine wunderbare beste Freundin. Dann jedoch entfremdet sie sich von genau dieser Freundin und steht plötzlich im Cliquengewirr der Schule alleine da. Als sie sich mit ihrem Mitschüler James anfreundet, der ihr Nachhilfe in Chemie geben soll, und sich dann noch in seinen älteren Cousin verkuckt, scheint die Welt wieder in Ordnung. Und das nur um von einem tragischen Unfall wieder aus der Bahn geworfen zu werden.Meinung: „Das Gegenteil von cool“ ist mehr als nur ein leichter Jugendroman, es geht auch um Freundschaft, Selbstfindung und Trauerbewältigung. Und vor allem darum, aufzuzeigen, dass es auch noch ein Leben außerhalb der Schule gibt.Im Mittelpunkt steht die Gedichte schreibende Gretchen, die zwar nur eine einzige Freundin hat, damit aber ganz glücklich zu sein scheint. Zumindest bis sie sich von dieser verraten fühlt. Denn plötzlich ist das schüchternde Mädchen ganz alleine.Erst als sie James und dessen Cousin Dean kennen lernt merkt sie, dass das Leben nicht nur aus Schule besteht und findet immer mehr zu sich selbst. Bis etwas Tragisches geschieht.Im Laufe des Buches macht Gretchen eine große Änderung durch und wird nach und nach immer erwachsener und selbstbewusster. Man merkt, dass sie beginnt, vieles anders zu sehen und zu hinterfragen, und diese Seite an ihr hat mir sehr gut gefallen.Der Schreibstil ist flüssig und man kann das Buch, trotz des ernsten Grundthemas, gut zwischendurch lesen.Ich mochte die Geschichte und auch Gretchen. Allerdings war ich vom Ende etwas enttäuscht. Es wirkt irgendwie, als hätte die Autorin ein paar Seiten vergessen, da ich gerne noch erfahren hätte, wie es weitergeht.Alles in allem konnte mich das Buch aber doch überzeugen und das Rezept auf der letzten Seite werde ich ebenfalls mal ausprobieren.Fazit: Ernster Jugendroman, mit einer sympathischen Heldin. Leider allerdings mit einem etwas schwachen Ende.

    Mehr
  • Das Gegenteil von cool (Ria Voros)

    Das Gegenteil von cool
    LieLu

    LieLu

    14. December 2015 um 15:29

    Erschienen: Juni 2015 Seitenzahl: 240 Verlag: bloomoon Taschenbuch:  12,99 € ISBN: 978-3845807744 Die Autorin Ria Voros wuchs in der Stadt North Vancouver in Kanada auf. Seit Ihrer Kindheit liebt sie es, in den Wäldern und Bergen unterwegs zu sein. Der Gedanke, dass sie Autorin werden könnte, kam ihr zum ersten Mal, als ihre Gedichte begeisterte Rezensionen bekamen - da war sie in der zweiten Klasse. Inzwischen hat sie einen Abschluss in Kreativem Schreiben von der Universität British Columbia und Ihr erstes Buch Nobody's Dog wurde 2008 in Kanada veröffentlicht. Ria lebt mit ihrem Mann und ihren zwei Kindern in einem alten Haus in der Stadt Nanaimo in Kanada. Das Gegenteil von cool Gretchen Louisa Meyers ist im 11. Schuljahr und liebt das Schreiben. Sie schreibt Gedichte und vor allem kurze Dreizeiler liebt sie. Doch gerade in Chemie läuft es leider nicht so gut und auch ihre beste Freundin scheint sich plötzlich lieber für andere Dinge als sie zu interessieren. Doch James will ihr helfen, er kann ihr in Chemie Nachhilfe geben. Mit dem nerdischen Jungen aus ihrer Schule steigt nicht unbedingt Gretchens ansehen dort, doch Dean tritt in ihr Leben. Er ist James Cousin und völlig unerwartet entdeckt Gretchen, dass es im Leben nicht nur um das Coolness-Ranking in der Highschool, sondern auch um Gefühle geht. Auch mit Nerds kann man jede Menge Spaß haben. Denn ist sie nicht auch selbst ein Poesie-Nerd? Doch nachdem ein tragischer Unfall sie völlig aus der Bahn wirft, muss Gretchen sich darüber klar werden, wer sie wirklich ist und was es bedeutet, loyal zu sein. Fazit Ein wirklich berührendes Buch über Pubertät, Schule, beste Freundinnen und erste Gefühle für Jungs. Gretchen ist ein typisches Mädchen, welches in der 11. Klasse plötzlich mit all diesen Problemen konfrontiert wird. Im Buch versucht sie sich in einer Art Tagebucheinträgen, die auch ihre innere Zerrissenheit widerspiegeln Luft zu machen. Besonders ihre Liebe zum Schreiben rettet sie immer wieder vor der Bewältigung ihrer Herausforderungen. Als dann James in ihr Leben tritt, ändert sich dieses noch einmal. Der Chemie-Nerd hat vor allem in der Schule einen schweren Stand, das bekommt auch Gretchen mit. Doch mit James tritt auch Dean in ihr Leben. Der Schreib- und Erzählstil des Romans ist verrückt wie angenehm. In kurzen Abschnitten, welche alle eine eigene Überschrift haben, erfahren wir mehr über Gretchen und ihren Alltag. Diese Art Tagebucheinträge legen dem Leser vor allem Gretchens Gefühle und Ängste vor. Auch ihre Gedichte finden in diesen Einträgen Zuspruch. Ich war überrascht, dass das Buch bereits mitten im Geschehen, mitten im Chaos einsetzt. Doch gerade dies macht es auch so kurzlebig. Besonders gut gefiel mir die Art und Weise nach dem tragischen Unfall, der im Buch passiert. Er wirft nicht nur Gretchen, sondern auch den Leser völlig aus der Bahn. Ein interessantes Buch, welches zwar nicht besonders dick ist, dafür jede Menge Inhalt zu bieten hat. An einigen Stellen fand ich es ein wenig vorhersehbar, trotzdem fand ich es sehr lesenswert. http://immer-mit-buch.blogspot.de/2015/12/das-gegenteil-von-cool-ein-wirklich.html

    Mehr