Ricarda Huch Der letzte Sommer

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 6 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(2)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Der letzte Sommer“ von Ricarda Huch

120 S. (Quelle:'Sonstige Formate/01.08.1993')

Stöbern in Klassiker

Unterm Rad

Eine zeitlose Geschichte. die sich auch auf heutige Verhältnisse fabelhaft übertragen lässt.

DieseAnja

Krieg und Frieden

Ein Klassiker, den man gelesen haben sollte (wenn man viel zeit und ein gutes Gedächtnis hat!)

Kinanira

Meine Cousine Rachel

Ein Roman ganz nach meinem Geschmack: Tolle Erzählweise, spannende Figuren und Handlung, schöne alte Sprache.

Jana_Stolberg

Die Blechtrommel

Ein dezent verstörendes Meisterwerk!

RolandKa

Stolz und Vorurteil

einer meiner liebsten Romane!

sirlancelot

Der Steppenwolf

Der Spiegel, der die 'Fratze' der Wahrheit zeigt, wird von den Dummen gehasst.

Hofmann-J

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Der letzte Sommer" von Ricarda Huch

    Der letzte Sommer
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    18. July 2008 um 19:10

    Als Schullektüre habe ich dieses Buch gelesen und irgendwie war es in Vergessenheit geraten, bis ich mir für den Geschichtsunterricht Gedanken über das Thema Russland gemacht habe. Dabei ist es ein spannendes und psychologisch raffiniertes Buch. Im Jahre 1910 verbringt ein junger Revolutionär und Attentäter mit der Familie seines Opfers einen 'letzten Sommer'. Alle Familienmitglieder und auch der Attentäter schreiben Briefe, in denen die Menschen und Ereignisse ganz unterschiedlich bewertet werden. Ganz besonderer Reiz: die tragische Ironie, derer sich Ricarda Huch immer wieder bedient.

    Mehr