Neuer Beitrag

RicardaMartin

vor 3 Wochen

Alle Bewerbungen

Auch für den meinen neuen Roman „Das Liliencottage“ suchen der Droemer-Knaur-Verlag und ich mindestens 15 Leser, die mit mir gemeinsam das eBook im Rahmen einer Leserunde lesen und sich untereinander austauschen möchten. Ich werde die Runde begleiten und beantworte gern Eure Fragen.

 

Der Verlag stellt freundlicherweise 15 digitale Exemplare für alle gängigen Reader kostenlos zur Verfügung. Bitte schreibt in Eurer Bewerbung welches Format Ihr benötigt, wenn Ihr ausgelost werden solltet.

Wenn Ihr noch angebt, was Euch reizt, diesen Roman zu lesen, würde uns das sehr freuen, ebenso freue ich mich auch über Leser, die das Buch auch ohne Gewinn lesen und sich hier beteiligen möchten!

 

Die Runde soll ab dem 18.4.2018 starten und ich freue mich, wenn Ihr alle gemeinsam die Kapitel lest, Eure Meinung jeweils zu den einzelnen Abschnitten kundtut und mir auch gern Fragen stellt. Daher bewerbt Euch bitte nur, wenn Ihr die Zeit auf diesen direkten Austausch habt.

 

Begleitet mich mit "Das Liliencottage" auf die zauberhafte Kanalinseln Guernsey und in einen Part der Vergangenheit, die bis heute Auswirkungen hat. Die Geschichte bewegt sich auf zwei Zeitebenen: Gegenwart und ab 1940.

 

Inhaltsangabe:

 

Ein packender Roman über Sinnsuche und Selbstfindung vor der Kulisse der britischen Kanalinsel Guernsey zur Zeit des Zweiten Weltkriegs.

Sharon steht für den Trümmern ihres einst so traumhaften Lebens: Ihre Beziehung ist in die Brüche gegangen und auch ihre Model-Karriere steht kurz vor dem Ende. Verzweifelt flieht sie auf die Kanalinsel Guernsey zu ihrer Ersatzgroßmutter Theodora, die ihr immer die Liebe geben konnte, zu der Sharons Eltern nicht in der Lage waren. Und wirklich, dort in der Abgeschiedenheit des Insellebens kommt Sharon langsam zur Ruhe. Selbst die Begegnung mit ihrem Jugendfreund Alec wirft sie nicht aus der Bahn. Als ein attraktiver Banker sich für sie zu interessieren beginnt, öffnet Sharon langsam wieder ihr Herz.

Doch Sharons Leben droht erneut aus den Fugen zu geraten, als sie mit Theodoras Vergangenheit konfrontiert wird. Diese verbrachte ihre Kindheit und Jugend während der Besatzung der Kanalinseln im Haus eines deutschen Offiziers und musste mitansehen, wie er einen Menschen tötete ...

Sharon merkt nach und nach, dass ihre eigenen Probleme klein und unbedeutend sind, und schafft es zusehends, sich auf das Wesentliche zu konzentrieren. Aber kann sie Theodora den letzten großen Wunsch erfüllen?


Auf meiner Facebook-Seite könnt Ihr auch einen Blick auf die wichtigsten Handlungsorte dieses Romans werfen:

https://www.facebook.com/pg/Ricarda-Martin-1243157252373022/photos/?tab=album&album_id=1856259397729468


Autor: Ricarda Martin
Buch: Das Liliencottage
1 Foto

RicardaMartin

vor 3 Wochen

Exemplar erhalten /Cover

Wenn Ihr ausgelost seid, schreibt hier bitte, wenn Ihr Euer Exemplar erhalten habt. Wir freuen uns auch über Euren Eindruck zum Cover.

RicardaMartin

vor 3 Wochen

Fragen an die Autorin

Ricarda Martin freut sich über Eure Fragen rund um diesem Roman und wird diese gern beantworten.

Beiträge danach
78 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

mabuerele

vor 2 Tagen

Kapitel 3
Beitrag einblenden

Trennung von Ben und Zusammenbruch auf dem Catwalk - sharon sucht die einzige Person auf, die ihr bleibt: Theodora

Die alte Dame gefällt mir. Sie zwingt Sharon zu nichts, sieht aber ihre Probleme und vesucht, sie behutsam zu leiten. Das ist vor allen Dingen bei Thema Essen wichjtig, denn Sharon steckt tief in der Magersucht drin, ohne das für sich zu registrieren.

mabuerele

vor 2 Tagen

Kapitel 3
Beitrag einblenden

Eins habe ich vorhin noch vergessen. Der Besuch im Seniorenheim war für Sharon ein Schock. In ihrem Alter hat sie sich mit der Frage, was irgendwann einem werden soll, noch nicht auseinandergesetzt.

Gosulino

vor 1 Tag

Kapitel 3
Beitrag einblenden

mabuerele schreibt:
Eins habe ich vorhin noch vergessen. Der Besuch im Seniorenheim war für Sharon ein Schock. In ihrem Alter hat sie sich mit der Frage, was irgendwann einem werden soll, noch nicht auseinandergesetzt.

Ja, das stimmt. Alt werden kommt in Sharons Welt irgendwie nicht vor. Dieser Besuch hat sie erschüttert aber sie hat auch Bewunderung für Theodora empfunden, weil sie die Freundin nicht im Stich lässt.

wattwurm18

vor 21 Stunden

Exemplar erhalten /Cover

Verflixt und zugenäht, habe derzeit echt Probleme mit der Technik. Mein Reader streikt und entlädt sich immer wieder. Daher bin ich über ein paar Seiten nicht hinausgekommen. Aber ich gebe nicht auf und lese fleißig mit, was ihr so schreibt.

Gosulino

vor 19 Stunden

Anfang - Kapitel 2
Beitrag einblenden

RicardaMartin schreibt:
Diesbezüglich spreche ich aus Erfahrung, denn seit rund zehn Jahren bin ich als Model für das größte Bekleidungsgeschäft in meiner Stadt aktiv.

Das ist ja klasse, ich denke auch, die meisten 50+ können sich mehr mit Models ab Kleidergröße 38/40 identifizieren. Ich muss auch sagen, Größe 34 wollte ich auch nicht mehr haben. Irgendwie passt das zu jungen Mädels, aber im Alter verändert sich doch der Körper und da würde man wie magersüchtig wirken.

Gosulino

vor 19 Stunden

Kapitel 4 - 5
Beitrag einblenden

Wow! Hier erfahren wir Theodoras Geschichte, oh wie tragisch! Ich habe richtig mit gelitten. Aber was für eine starke Person sie schon als Kind war, wie sie das alles ertragen hat ist wirklich beachtlich. Rachel ist auch eine ganz tolle Person. Sie hat Theodora, wie wir heute wissen, vor dem sicheren Tod bewahrt. Die Inselbewohner müssen sich wohl oder übel mit der deutschen Besatzung arrangieren. Ich denke, die "einfachen" Soldaten waren sicher umgänglich und die meisten bestimmt auch nicht so mit ihrer Obrigkeit einverstanden. Könnte ich mir zumindest vorstellen. Aber Rachels Vater ist ein sehr verbitterter Mensch. Rachel schaut, wie sie überleben können und er hat null Vertrauen in seine Tochter. Das ist wirklich schlimm.

Sharon geht es immer besser in Theodoras Obhut. Die Insel tut ihr gut, die frische Luft, das Meer, sie bekommt Appetit und erholt sich sichtlich. Auch ihrer Seele tut es gut, wie man beim Besuch ihrer Agentin merkt. Ich bin froh, das Sharon standhaft geblieben ist und sich nicht auf dieses Niveau herunter lässt. Die Begegnung mit Alec war schwierig, ich glaube, er empfindet immer noch etwas für sie, will es aber nicht wahrhaben. Könnte ich mir zumindest vorstellen. Ihre Wege werden sich bestimmt noch öfter kreuzen, was seiner Mitarbeiterin aber nicht gefallen wird.

Wann wir noch einmal etwas von Thomas hören werden? Dem Jungen aus dem Waisenhaus?

teilzeitbaeuerin

vor 9 Stunden

Kapitel 3
Beitrag einblenden

Gosulino schreibt:
Ja, das stimmt. Alt werden kommt in Sharons Welt irgendwie nicht vor. Dieser Besuch hat sie erschüttert aber sie hat auch Bewunderung für Theodora empfunden, weil sie die Freundin nicht im Stich lässt.

Gib meinen "Vorschreiberinnen" recht. Wenn man nicht damit konfrontiert ist (habe die letzten 15 Jahre die Schwiemu gepflegt), macht man sich, solange es einem gut gesund und man halbwegs jung ist, keine Gedanken übers Altwerden und wie das so sein könnte.

Jugendliebe und Banker - na, da bin ich ja mal gespannt, wie die Entscheidung fällt und was die Entscheidung begünstigt.

Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks