Ricarda Martin Insel der verlorenen Liebe

(32)

Lovelybooks Bewertung

  • 31 Bibliotheken
  • 3 Follower
  • 0 Leser
  • 17 Rezensionen
(15)
(14)
(3)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Insel der verlorenen Liebe“ von Ricarda Martin

Die Insel St.Kilda vor der schottischen Küste im Jahre 1860. Die kleine Màiri genießt trotz aller Entbehrungen ihr Leben. Nichts scheint sich auf der abgeschiedenen Insel zu verändern - bis zu jenem Tag, an dem vor der Küste ein Schiff in Seenot gerät. Nur ein Mann kann gerettet werden: Adrian. Doch er hütet ein Geheimnis, das das Leben des Mädchens zu zerstören droht

Mitreißender Schmöker über ein armes Mädchen, dass sich den gesellschaftlichen Aufstieg erkämpft.

— sursulapitschi
sursulapitschi

Stöbern in Romane

Die Zeit der Ruhelosen

Spannende Erlebnisse, menschliche Tragödien: Die Protagonistinnen und Protagonisten scheitern alle.

Tatzentier

Damals

Romantische Sommergeschichte um eine Familie und ein altes Pfarrhaus,,,

Angie*

Die Hauptstadt

Ein Roman über Brüssel und die EU - so bunt und vielfältig wie die Institution selbst.

hundertwasser

Heimkehren

Ein grandioses Debüt! Sehr empfehlenswert!

Blubb0butterfly

Denunziation

Sehen eindringliche Kurzgeschichten über das Leben in Nordkorea. Für mich als Europäerin kaum vorstellbar, so zu leben. Sehr empfehlenswert!

Anne42

Die Tänzerin von Paris

Ein steter Bilder- und Gefühlsrausch!

Monika58097

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Leserunde zu "Das Flüstern der Wände" von Rebecca Michéle

    Das Flüstern der Wände
    Dryas_Verlag

    Dryas_Verlag

    Suche 10 Testleser/innen, die einem düsteren Familiengeheimnis in Cornwall auf die Spur kommen möchten. Zum Buchinhalt: Cornwall 1940: Um den Bombenangriffen auf London zu entgehen, bringt Robert Carlyon seine Familie nach Cornwall, wo sie auf dem Landsitz Higher Barton eine Bleibe finden. Während Roberts Frau und sein Sohn sich zunächst schwer in das Landleben einfügen, ist die siebzehnjährige Eve von dem Herrenhaus sofort begeistert. Doch nachts meint sie, jemanden ihren Namen rufen zu hören. Eve erfährt, dass Mitte des 19. Jahrhunderts die junge Evelyn Tremaine spurlos verschwunden ist. Seitdem soll ihr Geist in den Mauern umgehen.  Welches Geheimnis birgt Higher Barton und welche Rolle spielt der alte Lord Tremaine? Eve beginnt nachzuforschen und stößt auf eine unglaubliche Geschichte, die auch ihr eigenes Leben nachhaltig verändern wird.  Die Bewerbungsfrist läuft bis zum 30.04. (Mitternacht:). Nach der Auslosung bitte ich die Gewinner um Ihre Postadressen (nach 2 Tagen ohne Antwort wird nachgelost).  Die Autorin Rebecca Michéle und ich als Verlegerin freuen uns auf die Leserunde mit euch!  Eine Leseprobe aus dem Buch findet sich unter „Blick ins Buch“ auf der Verlagswebseite:  http://www.dryas.de/romantik/das-flüstern-der-wände

    Mehr
    • 338
  • Insel der verlorenen Liebe

    Insel der verlorenen Liebe
    Ikopiko

    Ikopiko

    24. April 2015 um 13:26

    Ricarda Martin bringt in diesem Roman ihre Liebe zu Schottland zum Ausdruck. St. Kilda ist eine abgelegene schottische Insel. Die Menschen dort leben im 18. Jahrhundert äußerst primitiv. Kontakt zur Außenwelt gibt es nur sehr selten im Jahr. Die St. Kildaner leben weitgehend autark. Es zeichnet sie jedoch ein besonderer Zusammenhalt aus. In dieser Geborgenheit wächst das Mädchen Mairi auf. Die Eintönigkeit auf St. Kilda wird gestört, als ein Fremder auf der Insel strandet. Es kommt zu einem Vorfall, der die kleine Mairi zwingt, die Insel zu verlassen. In Edingburgh stößt Mairi auf Ablehnung; aber sie findet auch Freunde. Freunde fürs Leben. Ricarda Martin nimmt den Leser mit ihrer Geschichte um Mairi gefangen. Das Leben auf der rauen Antlantikinsel St. Kilda mit seiner Kargheit, aber auch der Zusammenhalt der Kildaner sind so beschrieben, als hätte die Autorin selbst einige Zeit dort gelebt. Auch die Angst und die Einsamkeit, die Mairi während der ersten Zeit in Edingburgh verspürt, hat die Autorin deutlich in Worte verfasst. Der Leser beobachtet, wie aus dem wilden Mädchen eine berühmte Künstlerin wird. Immer wieder kommen Verbindungen zu St. Kilda zu Stande, sodass Mairis Heimat nie aus den Augen verloren wird. Der Titel des Romans könnte auf einen schnulzigen Liebesroman hinweisen, aber der Schein trügt. Wie ein Faden zieht sich Mairis unerwiderte Liebe durch die ganze Geschichte. Aber das ist nicht das, was den Roman ausmacht. „Die Mischung machts“: Die Beschreibung des Insellebens, die Liebesgeschichte, ein Mord und Mairis aufregendes Künstlerleben.

    Mehr
  • Die LovelyBooks Themenchallenge 2015

    Das Schloss der Träumenden Bücher
    Daniliesing

    Daniliesing

    Ihr lest gern Bücher aus den verschiedensten Genres? Ihr sucht nach einer Leseherausforderung für 2015? Dann seid ihr hier genau richtig! Der Ablauf ist ganz einfach: Bei der Themen-Challenge geht es darum, passend zu 40 vorgegebenen Themen mindestens 20, 30 oder 40 Bücher aus 20, 30 oder 40 unterschiedlichen Themen zu lesen. Ihr könnt euch selbst als Ziel stecken, ob es 20, 30 oder 40 Bücher werden sollen. Bitte gebt dieses Ziel bei der Anmeldung mit an. Bitte sammelt alle eure gelesenen Bücher mit den passenden Themen in einem einzelnen Beitrag, den ich oben in einer Teilnehmerliste bei eurem Namen verlinken werde. Schickt mir dazu eine Nachricht mit dem Link zu eurem Sammelbeitrag! Wenn ihr ein Thema erfüllt habt, schreibt in diesem Sammelbeitrag, mit welchem Buch ihr das geschafft habt und postet einen Link zu eurer Rezension oder aber verfasst eine Kurzmeinung auf der Buchseite und teilt dann den Link zur Lesestatus-Seite, auf der auch die Kurzmeinung zu finden ist, mit uns. Diese Challenge läuft vom 1.1.2015 bis 31.12.2015. Alle Bücher, die in diesem Zeitraum und passend zu den Themen gelesen wurden, zählen. Es zählen Bücher aus allen Genres und mit allen Erscheinungsjahren, sofern sie die Themen erfüllen. Sie dürfen gern vom SuB (= Stapel ungelesener Bücher) oder neu gekauft, geschenkt bekommen oder geliehen sein. Man kann jederzeit noch in die Challenge einsteigen und auch passende Bücher zählen, die man zuvor im Jahr 2015 gelesen hat. Zu diesen Themen wollen wir passende Bücher lesen: Für jedes Thema gibt es ein extra Unterthema, in dem ihr euch über eure gelesenen oder eventuell dazu geplanten Bücher austauschen könnt. Ein Buch, in dem es um Bücher, Literatur und / oder das Lesen geht. Ein Buch, dessen Cover hauptsächlich (am besten ausschließlich) Schwarz und Weiß ist. Ein Buch, dessen Titel aus genau 2 Wörtern besteht. Ein Buch mit einer durchschnittlichen Bewertung von 3 oder weniger Sternen auf LovelyBooks. (Das Buch muss mindestens 3 Bewertungen haben, es gilt der Zeitpunkt, zu dem du zu lesen beginnst.) Ein Buch von einem Bestsellerautor, von dem du selbst noch nie etwas gelesen hast. Ein Buch, das gedruckt bisher ausschließlich als Hardcover erschienen ist. Ein Buch, das in Asien, Südamerika oder Afrika spielt. Ein Buch mit mehr als 650 Seiten. Ein Buch mit einer jungen und einer älteren Hauptfigur, mindestens 40 Jahre Altersunterschied. Ein Buch, zu dem es auf LovelyBooks noch keine Rezension sowie keine Kurzmeinung gibt. (Es zählt der Zeitpunkt des Lesebeginns.) Ein Buch mit einen elektrischen Gegenstand auf dem Cover. Ein Buch, in dessen Buchtitel gegenteilige Wörter / Dinge genannt werden. Ein Buch von einem Autor, der bisher ausschließlich dieses eine Buch veröffentlicht hat. Ein Buch, das durch seinen Titel & sein Cover auf eine ganz bestimmte Jahreszeit hindeutet. Ein Buch, in dem mindestens 3 unterschiedliche fantastische Wesen vorkommen. Ein Buch das, egal ob im Original oder in der Übersetzung, einen Literaturpreis gewonnen hat. (Bitte den Namen des Preises mit angeben.) Ein kunterbuntes Buch. Ein Buch, dessen Buchtitel eine Aufforderung ist. Ein Buch, bei dem die Initialen des Autors 2 aufeinanderfolgenden Buchstaben im Alphabet entsprechen. Ein Buch, das erstmalig 2015 in dieser Sprache erschienen ist. Ein Buch, das du geschenkt bekommen hast. (Bitte verrate auch von wem und zu welchem Anlass.) Ein Buch, in dem ein Tier von großer Bedeutung ist. Ein Buch mit Streifen auf dem Cover. Ein Buch, das eine Buchreihe abschließt. Ein Buch, das kein Roman ist. Ein Buch, das in einem Verlag erschienen ist, dessen Verlagsname mit dem selben Buchstaben beginnt oder endet wie dein Vor- oder Nickname. Bitte den Vornamen ggf. mit angeben ;) Ein Buch, in dessen Titel das Wort "Liebe" vorkommt. Eines der 5 Bücher, die schon am längsten ungelesen in deinem Regal stehen. (Falls du es weißt, verrate doch, wie lange du es schon besitzt.) Ein Buch, das für dich ein außergewöhnlich schönes Buchcover hat. Ein Buch, das verfilmt wurde oder sicher verfilmt wird. Ein illustriertes Buch. Es sollten richtige Zeichnungen und nicht nur Verzierungen am Seitenrand sein. Ein Buch, das zuerst auf Deutsch erschienen ist und ins Englische übersetzt wurde. Ein Buch, dessen Autor bereits verstorben ist. Ein Buch, das einen Monat im Buchtitel hat. Bitte lies das Buch auch in dem Monat, der im Titel vorkommt. Ein Buch, in dem es um Musik geht. Ein Buch, von dem du dachtest, du würdest es niemals lesen, weil es z.B. nicht deinen Lieblingsgenres entspricht. Ein Buch mit Blumen / Blüten auf dem Cover. Ein Buch, das eine Krankheit oder Behinderung thematisiert. (Bitte gab auch an welche!) Ein blutiges Buch. Ein Buch, in dessen Titel mindestens ein Wort aus einer anderen Sprache vorkommt. (Es darf nicht im deutschen Duden stehen.) Ich wünsche uns allen ganz viel Spaß & ich bin gespannt, welche Themen sich am leichtesten und welche als am schwierigsten heraustellen! Wer ist dabei? Ein paar zusätzliche Informationen: * Bezieht euch bei der Zuordnung des Buches zu einem der Themen immer auf die Ausgabe des Buches, die ihr selbst besitzt! * Sprache, Format etc. sind egal - auch Hörbücher gelten, außer es ist für das Thema von Bedeutung * Man kann diese Challenge mit anderen kombinieren, also auch Bücher hierfür und gleichzeitig für andere Challenges zählen. * Die Zuordnung der Bücher zu bestimmten Themen kann auch nachträglich noch geändert werden. * Wichtig ist, dass man das Buch 2015 beendet. Wann man es angefangen hat, ist egal. * Falls Bücher, die eine ISBN haben, noch bei LovelyBooks fehlen, geht in eure Bibliothek und sucht es oben unter "Bücher hinzufügen". Dort wählt ihr für deutschsprachige Bücher die Suche bei Amazon.de aus, für fremdsprachige alternativ Amazon.co.uk oder .com Die Challenge wird im Januar 2016 ausgewertet! Wer vorher sein Jahresziel erreicht hat, kann mir eine kurze Nachricht schreiben. Teilnehmer: 0VELVETVOICE0 19angelika63 (1/40) 78sunny (40 / 40) AberRush (30 / 30) Aduja 1(2/20) Aglaya (40 / 40) Agnes13 (40/40) Ajana (14/20) Alchemilla (1/40) Aleida (30 / 30) allegra (20 / 20) Alondria (22 / 20) Amaryllion (13/20) Amelien (19/20) ANATAL (31/30) andymichihelli (40/40) angi_stumpf (40 / 40) Aniday (36 / 30) Annilane (0/30) Anniu (16/30) anra1993 (33/40) Anruba (33/40) anybody (13/40) apfel94 (0/40) Arachn0phobiA (40 / 40) Aria_Buecher (15/40) Arizona (22/20) Ascheflocken (12/40) AuroraBorealis (14/20) Ayda (3/20) baans (8/30) Backfish (7/20) Bambi-Nini (25/20) ban-aislingeach Belicha (2/20) Bella233 (40 / 40) Bellis-Perennis (40 / 40) BethDolores (0/40) BiancaWoe (8/20) Bibliomania (32 / 30) Birgit1985 (20 / 20) black_horse (40 / 40) blauerklaus (24/20) Bluebell2004 (35/20) BlueSunset (36/30) bookgirl (30/40) Bookling (0/20) bookscout (33/30) Bookwormy (3/20) Bosni (21/20) buchfeemelanie (18/30) Buchgeborene (1/40) Buchgespenst (30 / 30) Buchhandlung_am_Schaefersee (36/30) Buchrättin (31 / 30)  Buecherschmaus (0/40) Buecherwurm1973 (16/40) Cadiya (20/20) Caillean79 (30 / 30) Calypso49 (17/20) Caroas (16/30) Ceciliasophie (7/20) Chiara-Suki (7/20) ChrischiD (29 / 20) Coconelle (6/20) Code-between-lines (36/30) creativeartless (11/20) crimarestri (3/20) Cuchilla_Pitimini  Cuileuni (1/20) CupcakeCat (18/30) Curin (4/30) czytelniczka73 (34 / 30) daneegold (27/40) DaniB83 (14/40) Daniliesing (21/40) Danni89 (24/20) danzlmoidl (2/20) darigla (5/20) DarkChocolateCookie (12/20) Darkshine (3/20) DaschaKakascha  Deengla (25/40) Deli (21/40) dieFlo (4/40) digra (30 / 30) disadeli (20 / 20) divergent (36 / 30)  Donata (24/20) Donauland (5/20) DonnaVivi (23 / 20) Dorina0409 (12/20) Dreamworx (40 / 40) Dunkelblau (15/40) eifels  eldora151 (10/40) Elektronikerin (14/20) Elke (21/20) el_lorene (32/40) EmilyThorne (0/40) EmmaBlake (4/30) Eternity (30/30) Evan (20 / 20) fairybooks (20/20) Finesty22 (4/20) Fornika (40/30) Fraenzi (0/20) franzzi (21/20) fredhel (33 / 30) FritzTheCat (1/20) Gela_HK (1/30) Ginevra (40 / 40) glanzente (34 / 30) Glanzleistung (31 / 30) Gloeckchen_15 (29/20) gra (10/20) GrOtEsQuE (31/30) Gruenente (31 / 30) gst (40 / 40) Gulan (23/30) gusaca (30 / 30) Gwendolina (34/40) hannelore259 (25/40) hexe2408 (20/20) hexepanki (30 / 30) Hikari (27/40) histeriker (24 / 20) Honeygirl96 (0/20) Icelegs (40 / 40) Igela (32/30) Igelmanu66 (39/40) ImYours (15/20) Insider2199 (32 / 30) IraWira (31 / 30) jacky2801 (5/20) Jadra (20 / 20) jala68 (20 / 20) Jamii (7/40) janaka (31 / 30) Jarima (34 / 30) jasbr (40 / 40) Jeami (15/20) Jecke (39/20) joel1 (0/20) JulesWhethether (9/20) JuliB (40 / 40) Kaiaiai (7/20) Karin_Kehrer (27 / 20) katha_strophe (38 / 30) kathiduck (20/30) kattii (34/40) Kerstin-Scheuer  Ketty (20 / 20) Kidakatash (21/30) Kiki2707 (6/20) kingofmusic (20 / 20) KirschLilli (5/20) KitKat88 (5/40) Kiwi_93 (10/20) Kleine1984 (31/30) kleinechaotin (3/40) Klene123 (36/40) Knorke (21/20) Koromie (0/20) Krinkelkroken (23/20) krissiii (0/20) Kuhni77 (24 / 20) Kurousagi (6/20) kvel (3/30) LaDragonia (2/20) LadySamira091062 (33/20) LaLeLu26 (1/20) Lara9 (0/40) Laralarry (20 / 20) laraundluca (24/20)  LaTraviata (30/30) Lena205 (38/40) LenaausDD (33/30) Leni02 (3/30) LeonoraVonToffiefee (39/40) lesebiene27 (35/40) LeseJette (16/40) Lese-Krissi (20 / 20) LeseMaus (3/20) Leseratz_8 (20/20) Lesewutz (14/20) Lesezirkel (20 / 20) leucoryx (30 / 30) LibriHolly (21/40) Lienne (6/30) lilaRose1309 (18/30) Lilawandel (30 / 30) Lilith79 (12/20) lille12 (1/40) Lilli33  (38/30) LillianMcCarthy (37/40) LimitLess (30 / 30) Lisbeth0412 (15/40) Lissy (40 / 40) Literatur (18/30) Littlebitcrazy (40 / 40) Loony_Lovegood (21/40) Looony (6/20) Los_Angeles (0/20) love_reading (10/20) LubaBo (22/20) Lucretia (17/30) lunaclamor (4/30) mabuerele (34/30) Maggi90 (3/20) MaggieGreene (18/20) maggiterrine (30 / 30) Maikime (8/20) mareike91 (30 / 30) martina400 (30 / 30) -Marley- (4/20) M-ary (15/20) MeinhildS  MelE (38/30) merlin78 (2/20) Mexistes (0/40) mieken (23/30) Mika2003 (2/20) Milena94 (4/20) MiniBonsai (0/30) minori (7/20) MissErfolg (15/20) miss_mesmerized (38/40) MissTalchen (34/30) mistellor (30 / 30) Mizuiro (18/30) mona0386 (0/20) mona_lisas_laecheln (30/30) Mondregenbogen (0/20) Mone80 (13/40) monerl (0/30) MrsFoxx (4/20) Mrs_Nanny_Ogg (40 / 40) N9erz (30/30) Naala (0/40) naddelpup (0/20) naninka (34/30) Narr (20/40) nemo91 (20 / 20) Nessi984 (0/20) Niob (28/30) Nisnis (35/20) nonamed_girl (20 / 20) Nuddl (7/30) Oncato (6/20) paevalill (16/20) pamN (1/20) Pelippa (21/20) Phini  (20/20) PMelittaM (33/30) PollyMaundrell (26/30) Pony3 (1/30) Queenelyza (40 / 40) Queen_of_darkness (0/40) QueenSize (5/20) rainbowly (29/20) readandmore (0/20) Ritja (30 / 30) Rockyrockt (2/30) rumble-bee (22/40) SagMal (2/20) SarahRomy (6/40) Salzstaengel (0/40) samea (24/20) sarlan (15/20) Saskia512 (0/30) scarlett59 (13/20) schabe (0/20) schafswolke (40 / 40) Schlehenfee (40 / 40) Schnien87 (27/20) Schnuffelchen (0/20) Schnutsche (28 / 20) SchwarzeRose (7/40) Seelensplitter (37 / 30) Sick (39/30) Sikal (40 / 40) Si-Ne (37/20) Smberge (7/30) Snordbruch (20/20) solveig (40 / 40) Somaya (28/30) SomeBody (8/30)  sommerlese (40 / 40) Sommerleser (35/20) Sophiiie (40 / 40) spandaukarin (0/20) spozal89 (31/30) Starlet (4/40) stebec (40/40) stefanie_sky (40 / 40) steffi290 (23/30) SteffiR30 (11/20) Steffis-Buecherkiste (2/20) SteffiWausL (40/40) sternblut (11/30) sternchennagel (40 / 40) Stjama (12/20) stoffelchen (7/20) Sulevia (21 / 20) sunlight (30 / 30) sursulapitschi (39/30) Suse*MUC (2/20) SweetCandy (4/20) sweetcupcake14 (7/20) sweetyente (3/20) Synapse11 (8/20) Taku (0/20) Talathiel (32/30) Talie (20 / 20) Taluzi (37/20) Tatsu (40 / 40) Thaliomee (20 / 20) TheBookWorm (20/20) The iron butterfly (31 / 30) Tiana_Loreen (24/20) tigger (0/20) Tinkers (6/20) Traeumeline (4/20) uli123 (30 / 30) unfabulous (40 / 40) vb90 (8/30) Verena-Julia (9/30) vielleser18 (30/40) VroniMars (33 / 30) WarmwasserSophie (2/20) Watseka (26/40) weinlachgummi (33/40) Weltverbesserer (16/20) werderaner (3/20) widder1987 (10/20) Willia (20 / 20) Winterzauber (35/30) Wolfhound (14/30) Wolly (38 / 30) Wortwelten (0/30) xbutterblume (15/20) Xirxe (32/40) xxYoloSwagMoneyxx (11/20) YasminBuecherwurm (1/30) Yrttitee (1/20) YvesShakur (2/20) YvetteH (40 / 40) Yvonnes-Lesewelt (22/30) zazzles (40 / 40) Zwerghuhn (26/30)

    Mehr
    • 8480
  • Von der Insel in eine andere Welt

    Insel der verlorenen Liebe
    schafswolke

    schafswolke

    16. April 2015 um 14:17

    Màiri wächst auf der abgelegenen Inselgruppe St. Kilda auf. Hier ticken die Uhren noch anders und viele, die diese Inseln besuchen glauben, dass sie hier in einer anderen Welt landen, denn das Leben auf den Inseln im Atlantik ist sehr hart und entbehrungsreich. Als die wohlhabene Eleanor Finnigan bei einem Besuch auf der Insel die kleine Màiri kennen lernt, möchte sie nur das beste für das kleine MMädchen. Sie überredet ihren Mann das Kind mit aufs Festland zu nehmen. Und so wird Màiri aus ihrer gewohnten Umgebung gerissen und muss sich in einer ganz anderen Welt zurechtfinden. Mir hat das Buch sehr gut gefallen und ich mochte es kaum aus der Hand legen. Obwohl das Buch mit über 600 Seiten schon etwas umfangreicher ist, fand ich es nie langatmig. Im Gegenteil, für mich hätte es gerne noch etwas länger sein dürfen. Besonders gut gefallen hat mir die Beschreibung von St. Kilda. Während des lesens musste ich mir dann doch erst einmal ein paar Bilder von dort ansehen. Ich finde die Gegend mir ihrem rauen Charme sehr schön und Ricarda Martin hat das sehr gut eingefangen. Wer eine gute Unterhaltung für schöne Lesestunden sucht, kann hier nicht viel falsch machen. Für Màiris Lebensgeschichte gibt es von mir 5 Lesesterne.

    Mehr
  • Leserunde zu "Insel der verlorenen Liebe: Roman" von Ricarda Martin

    Insel der verlorenen Liebe
    RicardaMartin

    RicardaMartin

    Liebe Leserinnen, liebe Leser, in der Vorweihnachtszeit möchte ich Euch im Rahmen einer Leserunde auf eine einsame Insel im Atlantik vor der schottischen Küste einladen. Für den Roman „Insel der verlorenen Liebe“ habe ich sehr lange recherchiert und freue mich, Euch ein Kapitel der schottischen Geschichte vorstellen zu können, über das im deutschsprachigen Raum kaum etwas bekannt ist. Ihr begleitet meine Protagonistin und werdet entführt in das lebhafte Edinburgh das 19. Jahrhunderts und in die Welt der Künstler.  Ich werde die Leserunde begleiten, beantworte gern Eure Fragen und freue mich auf Eure Anregungen, Meinungen und natürlich auch Kritiken. Inhaltsangabe: 1860: Die kleine Màiri genießt trotz aller Entbehrungen ihr Leben auf der Insel St. Kilda im sturmgepeitschten Atlantik vor der schottischen Küste. Nichts scheint sich auf dem abgeschiedenen Eiland zu verändern bis zu jenem Tag, an dem Màiri schwere Schuld auf sich lädt und sie ihre Eltern deswegen Lady Eleonora McFinnigan anvertrauen. Diese nimmt das Mädchen mit aufs Festland, um ihr eine gute Ausbildung zu ermöglichen. Obwohl Màiri zunächst sehr unglücklich ist, entwickelt sie sich zu einer selbstbewussten jungen Frau. Aber die Schuld hängt wie ein schwarzer Schatten über ihr und sie kann auch St. Kilda nicht vergessen, obwohl sie niemals in ihre Heimat zurückkehren kann … Mehr Infos und eine kostenlose XXL-Leseprobe findet ihr unter: http://www.dotbooks.de/e-book/279694/insel-der-verlorenen-liebe Dotbooks stellt Euch 20 eBooks zur Verfügung. Bewerbt Euch bis zum 13.12.2014 - das Los entscheidet! Ich freue mich auf zahlreiche Mitleser/innen! Eure Ricarda Martin

    Mehr
    • 262
  • Insel der verlorenen Liebe

    Insel der verlorenen Liebe
    Nusseis

    Nusseis

    30. March 2015 um 07:48

    1860: Die kleine Màiri genießt trotz aller Entbehrungen ihr Leben auf der Insel St. Kilda vor der schottischen Küste. Nichts scheint sich auf dem abgeschiedenen Eiland zu verändern – bis zu jenem Tag, an dem sie durch etwas schreckliches die Insel verlassen muss... Ein unglaublich liebevoll geschriebenes Buch. Man merkt wirklich sehr wie wichtig es der Autorin war dem Leser die Insel zu beschreiben. Anfangs empfand ich persönlich die Beschreibungen als zu langatmig. Aber es lohnt sich weiter zu lesen. Es ergeben sich unerwartete Wendungen im Leben von Màiri, man ist jedesmal regelrecht überrascht wenn sich wieder was neues ergibt. Zum Schluss konnte ich das Buch nicht mehr aus der Hand legen. Mir ist Máiri sehr ans Herz gewachsen und irgendwie hat mich die Insel auch fasziniert. Ein sehr schönes Buch fürs Herz!

    Mehr
  • Màiri und die Insel der verlorenen Liebe

    Insel der verlorenen Liebe
    ejtnaj

    ejtnaj

    17. January 2015 um 16:09

    Schottland im Jahre 1860, die kleine Màiri wächst auf dem Archipel St. Kilda auf. Obwohl die Bewohnter ein entbehrungsreiches Leben führen, sind sie glücklich. Auch Màiri fühlt sich auf der Insel wohl und auch mit Neill ihrem Freund, mit dem das Mädchen die Zeit die nicht vom Schulunterricht und den Aufgaben des Alltags bleibt, versteht sie sich gut. Doch dann verändert ein Sturm ihr Leben, denn die Bewohner könne eine Person eines havarierten Schiffes retten und dieser soll das ganze Leben von Màiri und ihrer Familie verändern. Es ist nicht das erste Buch das ich von der Autorin Ricarda Martin gelesen habe. Allerdings habe ich noch nie eine Neuauflage von ihr gelesen. Der Klappentext hat mich angesprochen und so habe ich mich riesig auf das E-book gefreut. Der Einstieg in die Geschichte ist mir nicht leicht gefallen und es hat seine Zeit gedauert bis ich mich in dem Roman zurechtgefunden habe. Gut gefallen hat mir jedoch gleich, das mit St. Kilda ein realer Schauplatz gewählt wurde, das Archipel ist zwar nicht mehr bewohnt, aber es war interessant was Wikipedia alles dazu zu berichten hatte. Der Erzählstil fand ich sehr ansprechend, mit haben nur die vielen verschiedenen Erzählstränge nicht wirklich gut gefallen, denn diese Wechsel haben mich beim Lesen doch gestört. Vom Handlungsaufbau her war wirklich alles klar strukturiert und man konnte allem gut folgen und es war auch alles gut erklärt. Etwas störend fand ich auch die Schreibfehler wie z.B. „Mami“ anstatt mich oder es waren andere Buchstaben oder es gab Leerstellen mitten im Wort. Ich habe mir nur die Frage gestellt ob dies schon 2010 als das Buch als gedruckte Ausgabe erschien so? Ich gehe mal davon aus, denn ich gehe nicht davon aus, dass der E-book Verlag das Buch erneut in den Satz gegen hat, sondern eher nur die Formate für die verschiedenen E-book Formate bearbeitet haben. Alle im Roman vorkommenden Figuren waren so detailliert beschrieben, dass man sich diese während des Lesens sehr gut vorstellen konnte. Màiri kann man getrost als meine Lieblingsfigur sehen. Auch die Handlungsorte waren gut beschrieben und auch wenn man noch nie in Schottland war, konnte man sich etwas unter den Beschreibungen vorstellen. Alles in allem hat mir das Buch gut gefallen, leider hat es das Buch nicht geschafft mich komplett in seinen Bann zu ziehen. Ich habe mir die Entscheidung wieviel Sterne ich vergebe nicht einfach gemacht, aber da es auch die Fehler gab, die doch etwas störend waren, vergebe ich nur drei von fünf Sternen.

    Mehr
  • Eine schöne Lebensgeschichte

    Insel der verlorenen Liebe
    ManuelaBe

    ManuelaBe

    06. January 2015 um 10:21

    Mit ihrem Roman Insel der verlorenen Liebe lädt uns die Autorin Ricarda Martin ein in die Welt der Insel St. Kilda, diese liegt abgelegen vor der schottischen Küste und wurde jahrhundertelang bewohnt, bis sie 1930 von der Bevölkerung verlassen wurde. Erzählt wird die Geschichte von Màiri die als Mädchen von der Insel nach Edinburgh verpflanzt wird. Nachdem sie schwere Schuld auf sich geladen hat, will ihr Vater sie nicht mehr sehen und stimmt daher zu, dass sie von einem reichen Lord und seiner Frau mitgenommen wird, um auf dem Festland eine gute Ausbildung zu bekommen. Die entwurzelte Màiri kann allen Widrigkeiten zum Trotz Fuß fassen und etabliert sich als angesagte Künstlerin. Wie sie letztendlich doch zu ihrem Lebensglück findet schildert die Autorin interessant und mit gekonnten Verflechtungen der Historie. So entsteht ein lebendiges Bild dieser Zeit und gewährt einen kleinen Einblick in diese Welt. Ich selber war gefangen von der schönen und bildhaften Atmosphäre der Geschichte und fand sie nicht langweilig oder langatmig. Màiri's Werdegang und ihr Schicksal nahmen mich gefangen und der Schreibstil der Autorin tat sein übriges. Die einzelnen Akteure werden gut ausgeformt und jeder hat seine Stärken und Schwächen, ich habe mit Màiri mitgelitten und mich mit ihr gefreut. Die Geschichte ist stimmig und glaubwürdig. Nichts finde ich schlimmer, als eine Geschichte die aufgesetzt wirkt oder die nicht nachvollziehbar ist. Wer einige Stunden guter Leseunterhaltung sucht, findet hier sicherlich das Richtige und ich kann den Roman als kurzweilige Unterhaltung empfehlen. Trotz dem Umfanges von über 500 Seiten war es für mich kein endlos langer Wälzer, ich hätte Màiri gerne noch länger begleitet.

    Mehr
  • Von St. Kilda in die weite Welt

    Insel der verlorenen Liebe
    Spatzi79

    Spatzi79

    Im Jahr 1930 wird St. Kilda von ihren letzten Einwohnern verlassen. Zu schwer ist das Leben auf der 65km nordwestlich von Schottland gelegenen Inselgruppe geworden. Eine ältere Lady reist auf dem Schiff mit, das die letzten Einwohner von Hirta, der Hauptinsel St. Kildas, abholen soll. Was treibt diese offensichtlich reiche, alte Dame auf das unwirtliche und karge Eiland? Die Geschichte erfahren wir, beginnend im Jahr 1860. Die kleine Mairi wächst auf Hirta auf. Sie kennt kein anderes Leben und ist glücklich, obwohl das Leben hart und entbehrungsreich ist. Die Kindersterblichkeit ist hoch und sie ist das einzige Kind ihrer Eltern, das überlebt hat. Die Menschen auf Hirta haben nicht viel übrig für Gefühle und Emotionen, zu schwer ist der tägliche Kampf. Aber sie leben auch in einer Gemeinschaft, in der einer für den anderen da ist, in der man sich gegenseitig unterstützt und füreinander sorgt. Eines Tages wird ein Schiffbrüchiger an Land gespült und bringt Unruhe in die festgefügte Gesellschaft. Schließlich führen schreckliche Ereignisse dazu, dass Mairi die Insel verlässt. Sie wächst bei einer wohlhabenden schottischen Familie auf, allerdings nicht als Tochter, sondern mehr als Dienstbotin. Marianne, wie sie nun genannt wird, ist aber fest entschlossen, ihren eigenen Weg zu finden und lässt sich davon nicht abhalten. Sie kämpft für ihre Unabhängigkeit und für ihre Liebe. Mir hat dieses Buch sehr gefallen, auch wenn in so einem Liebesroman natürlich meist schon recht früh klar ist, wer sich am Ende bekommt. Der Weg dorthin ist aber hier ein durchaus schwieriger und es gibt für die Protagonisten viele Probleme, unerwartete Wendungen und Schicksalsschläge zu bestehen, so dass die Lektüre immer spannend bleibt. Besonders faszinierend fand ich den Einblick in das Leben der Einwohner St. Kildas. Von dieser Inselgruppe und ihrer Geschichte hatte ich bisher noch nie gehört. Wer mehr darüber erfahren will, findet Informationen auf kilda.org.uk Mariannes späteres Leben in Edinburgh ist ebenfalls fesselnd, auch wenn es hier viele Zufälle gibt, die ihr Leben immer wieder in die richtige Richtung lenken. Marianne als Figur war mir aber sehr sympathisch und so habe ich immer gespannt mit ihr mitgefiebert. Sehr schön fand ich den Schluss, der den Bogen wunderbar schließt und ein versöhnliches Ende bietet.

    Mehr
    • 3
  • Mehr als eine Liebesgeschichte

    Insel der verlorenen Liebe
    sandy0815

    sandy0815

    03. January 2015 um 14:48

    Mairi lebt auf der Hauptinsel Hirta der Inselgruppe St. Kilda ein hartes, entbehrungsreiches aber für sie ganz normales Leben, da sie, sowie die meisten Bewohner der Insel, kein Leben außerhalb der Insel kennt. Aufgrund eines tragischen Vorfalles, wird Mairi von ihren Eltern aufs Festland zur adligen Familie McFinnigan gegeben, die einem Kind der Insel ein besseres Leben geben möchten. Hier verbringt sie ihre Jungend als Marianne und soll ihr Leben auf St. Kilda verschweigen. Ricarda Martin hat es geschafft, mir das Leben auf St. Kilda bildreich zu vermitteln. Wärend des Lesens fühlte ich mich in die Geschichte reingesogen und konnte mir alles ganz genau vorstellen. Auch das weitere Leben von Marianne konnte ich mir, trotz einiger Zeitsprünge, sehr gut vorstellen und hat mir eine Menge aus der Zeit Ende 18./Anfang 19. Jahrhundert vermittelt. Auch wenn in der Geschichte eine Menge Zufälle geschehen, sind dieses jedoch so gut geschrieben, dass diese Geschehnisse nicht unglaubwürdig erscheinen, sondern für die Zeit glaubwürdig sind. 624 Seiten sind zwar nicht wenig für einen Roman, trotzdem hätte ich mir sogar noch mehr Seiten gewünscht, um mich noch länger im Leben von Mairi/Marianne aufzuhalten.

    Mehr
  • Schottland pur

    Insel der verlorenen Liebe
    thiefladyXmysteriousKatha

    thiefladyXmysteriousKatha

    02. January 2015 um 15:18

    Insel der verlorenen Liebe Ich möchte mich nochmal ganz herzlich dafür bedanken, dass ich dieses Buch im Rahmen einer leserunde lesen durfte. Es hat mir soviel Spaß gemacht und ich danke der Autorin und dem Verlag dafür! Inhalt Die Insel St.Kilda vor der schottischen Küste im Jahre 1860. Die kleine Màiri genießt trotz aller Entbehrungen ihr Leben. Nichts scheint sich auf der abgeschiedenen Insel zu verändern – bis zu jenem Tag, an dem vor der Küste ein Schiff in Seenot gerät. Nur ein Mann kann gerettet werden: Adrian. Doch er hütet ein Geheimnis, das das Leben des Mädchens zu zerstören droht … Cover Ich finde das Cove sehr schön, auch wenn die Frau auf dem Bild nicht zu Mairi/Marianne passt. Die Klippen zeigen Schottlands raue Seite (auch wenn es glaube ich irische Klippen sind). Meinung Dieses Buch hat mir sehr viele schöne Stunden bereitet und ich kann es nur jedem ans Herz legen. Die Autorin hat einen unglaublich tollen Schreibstil und konnte mich von der ersten Seite an fesseln. Ich finde es toll, dass sie über St. Kilda geschrieben hat, denn ich wusste vorher nichts über die schottische Insel und bin nun glücklich etwas über sie erfahren zu haben. Die Geschichte der Insel ist tragisch aber faszinierend. Im Laufe des Romans geht es aber auch an andere tolle Orte. Edinburgh ist meine Lieblingsstadt und ich war schon oft dort, umso toller fand ich es, dass Marianne dort viel Zeit verbringt. Alexander war mein Lieblingscharakter und ich habe ihn sehr ins Herz geschlossen  aber auch alle andere Figuren waren gut durchdacht. Die Zeitsprünge haben manchmal Szenen verhindert, die ich gerne gelesen hätte, was mein einziger Kritikpunkt ist. Trotzdem vergebe ich 5 Sterne und freue mich auf andere Geschichten der Autorin.

    Mehr
  • Liebe und Geheimnisse

    Insel der verlorenen Liebe
    Lexi71

    Lexi71

    31. December 2014 um 12:16

    Die kleine Mairi Daragh lebt mit ihren Eltern auf der kleinen Insel St. Kilda unter sehr ärmlichen Verhältnissen. Dennoch ist Mairi sehr glücklich mit ihrem Leben, hat sie ja auch noch ein anderes kenne gelernt. Sie geht gerne in die kleine Schule die von Reverend Munro geleitet wird und der Mairi das Leben nicht gerade leicht macht. Die Gemeinschaft von St. Kilda hilft sich untereinander und es muss keiner Hunger leiden. Eines Tages retten die Bewohner von St. Kilda einen Schiffbrüchigen und damit nimmt die Veränderung auf der Insel seinen Lauf. Mairi wird von ihren Eltern mit der Familie McFinnighan aufs Festland geschickt. Die Geschichte spielt im 19. Jahrhundert und wurde von der Autorin Ricarda Martin sehr gründlich recherchiert. Der Schreibstil hat mir sehr gut gefallen. Man konnte sich Land und Leute sehr gut vorstellen und man hatte so manches mal das Gefühl die Möwen schreien zu hören. Immer wieder werden Mairi Steine in den Weg gelegt um glücklich zu werden. Am Anfang fand ich die Geschichte ein bisschen langwierig aber ab Seite 80 wird es dann so richtig spannend und das bleibt dann auch bis zum Ende so. Eine Liebesgeschichte in der die Autorin auch nicht vor Mord und Homosexualität zurück schreckt. Fazit: Ein sehr schönes Buch das wenn es erst mal Fahrt aufgenommen hat einen sehr begeistert und einem sehr viel Freude beim Lesen bereitet. Ich gebe 1 Stern Abzug für die Anlaufschwierigkeiten, 4 Sterne gebe ich aber sehr gerne.

    Mehr
  • Ein wundervoller historischer Roman

    Insel der verlorenen Liebe
    Klene123

    Klene123

    29. December 2014 um 19:28

    Schottland, 1850, St Kilda. Eine Insel mit harten Lebensbedingungen. Weit abgeschieden lebt dort eine Gemeinschaft von Menschen ein karges Leben. Sehr gut recherchiert wird gleich zu Beginn und auch immer wieder zwischendrin das Leben auf St.Kilda beschrieben. Man bekommt einen wundervollen Einblick und kann sich alles genau bildlich vorstellen. Die kleine Mairi wächst auf dieser Insel auf, wird aber durch tragische Ereignisse aus ihrem Umfeld herausgerissen. In Edinburgh lebt sie dann ein ganz anderes Leben, geht zur Schule, arbeitet und trifft immer wieder alte Bekanntschaften. Die viele verschiedenen Wendungen herbeiführen. Manche ersehnt man als Leser, manche erscheinen eventuell etwas unglaubwürdig und gestellt. Dennoch führen sie dazu das man immer weiterlesen möchte um den nächsten Schritt in Mairi´s Leben zu erfahren. Bekommt sie was sie sich wünscht? Geht alles gut aus? Nicht nur für sie hofft man durch das Buch hinweg auf ein Happy End. Ich fand das Buch vor allem toll wegen den Beschreibungen, der Stadt, der Insel und der damaligen Gepflogenheiten, denn das Buch schreckt nicht davor zurück auch die damaligen Bedingungen der unterschiedlichen Schichten im Rechtssystem oder auch das Thema Homosexualität zu behandeln. Auch wenn das Ende teilweise voraussehbar war, ist es ein tolles historischer Roman, der einen super Einblick in die damalige Zeit gibt.

    Mehr
  • Toller Roman, spannend bis zum Schluss.

    Insel der verlorenen Liebe
    sabine399

    sabine399

    28. December 2014 um 15:46

    Auf der Insel St. Kilda lebt Mairi mit ihren Eltern unter einfachsten Bedingungen. Eines Tages wird sie von Lady McFinnigan mit aufs Festland genommen, um dort eine Ausbildung zu erhalten. Der Roman versetzt einen immer wieder an die Schauplätze, ich hatte die Landschaft und Umgebung immer vor meinem inneren Auge. Jedes Mal, wenn man dachte, man wüsste wie es weitergeht, kam wieder eine unerwartete Wendung. Man lebt praktisch mit den Protagonisten, freut sich mit ihnen, leidet mit ihnen. Das Buch hat sich für mich zu einem wahren Pageturner entpuppt, ich mochte gar nicht mehr aufhören, mehr über das Leben von Mairi zu erfahren. Ich kann diesen Roman nur wärmstens empfehlen :)

    Mehr
  • Insel der verlorenen Liebe

    Insel der verlorenen Liebe
    Lesestille

    Lesestille

    25. December 2014 um 19:38

    Die Autorin Riccarda Martin hat auf der Grundlage von Recherchen zur Inselgruppe St. Kilda und den Lebensumständen der schottischen Inselbewohner Ende des 18. / Anfang des 19. Jahrkunderts einen historischen Roman verfasst, der nicht nur die Geschichte und Landschaft vor den Augen ledendig werden lässt, sondern auch mit sensiblen Themen umzugehen versteht. Zum Inhalt: Die junge Mairi Daragh lebt mit ihrer Familie auf der Insel St. Kilda unter ärmlichsten Verhältnissen, doch sie ist glücklich so, wie sie lebt, den sie kennt nichts anderes. Nach dem Schulunterricht den Reverend Munro auf der Insel abhält muss Mairi hart arbeiten. Alles, was die Gemeinschaft erwirtschaftet wird, unter allen Bewohnern aufgeteilt, sodass niemand Hunger leiden muss. Als die Gemeinschaft einen Schiffbrüchigen aufnimmt, verändert sich das gewohnte Leben und als Folge wird Mairi in Obhut von Lord Thomas und Lady Eleanor McFinnighan aufs Festland geschickt. Sie lernt eine gänzlich neue Welt kennen und sucht sich ihren Platz. Das Buch hat mich von der ersten Seite an fasziniert, es lief ein wahres Kopfkino ab. Neben Liebe und Missverständnissen, schreckt Ricardia Martin nicht davor zurück, Themen wie Selbstmord sowie Homosexualität; die damals noch mit Todesstrafe geahndet wurde, in die Geschichte mit einfließen lassen. "Insel der verlorenen Liebe" hat mich tief berührt. Dank eines äusserst lebendigen Schreibstils haben St. Kilda und Mari einen bleibenden Eindruck bei mir hinterlassen. Eins der wenigen Bücher, die ich sicher ein zweites Mal lesen werde.

    Mehr
  • weitere