Ricarda Oertel

 4.8 Sterne bei 17 Bewertungen
Autorin von Nordfinsternis.
Ricarda Oertel

Lebenslauf von Ricarda Oertel

Ricarda Oertel wurde in Kappeln an der Schlei geboren und zog von hier an viele Orte der Welt bis nach Monterey in Kalifornien. Sie ist examinierte Germanistin, Theologin sowie Erziehungswissenschaftlerin. Mehrere Jahre arbeitete sie heilpädagogisch mit Jugendlichen. Ihre Kurzgeschichten wurden für verschiedene Literaturpreise nominiert und ausgezeichnet. Heute lebt die Autorin mit ihrer Familie und Katze nahe der Stör in Schleswig-Holstein, wo sie neben dem Schreiben auch als freie Lektorin tätig ist.

Alle Bücher von Ricarda Oertel

Nordfinsternis

Nordfinsternis

 (17)
Erschienen am 18.04.2019

Neue Rezensionen zu Ricarda Oertel

Neu

Rezension zu "Nordfinsternis" von Ricarda Oertel

Nebelschwaden lüften sich...
Zwillingsmama2015vor 25 Tagen

Ricarda Oertels erster Krimi "Nordfinsternis" erzählt die Geschichte von Miriam, die mit ihrem Mann Arne und ihrer kleinen Tochter Pia in einem kleinen Dorf leben. Ihr Leben könnte so schön sein, wäre sie nicht überängstlich, was ihre Tochter angeht und wären da nicht diese Panikattacken....


In der Tiefe liegt ein Geheimnis verborgen, dass sich nun den Weg an die Oberfläche sucht...

Der Schreibstil von Ricarda Oertel ist sehr flüssig und kurzweilig, spannend und atmosphärisch - und obwohl es ein Krimi ist, gibt es viele liebevolle kleine Szenen, wie zum Beispiel die Besuche bei ihrem Vater im Pflegeheim und der Geschichte "Sonnenau" von Astrid Lindgren. Sie kommt hier ohne großes Blut vergießen aus, die unheilschwangere Stimmung reicht schon aus, und das was Miriam Stück für Stück über ihre Vergangenheit rausfindet...

Das Gespenst der Vergangenheit nimmt immer weiter Gestalt an, je tiefer Miriam in ihre Familiengeschichte eintaucht und je mehr sie herausfindet....

"Nordfinsternis" ist ein wirklich grandioses Buch, dass ich allen Krimifreunden ans Herz legen möchte!


Kommentieren0
11
Teilen

Rezension zu "Nordfinsternis" von Ricarda Oertel

Die Wahrheit liegt im Nebel der Vergangenheit
Streiflichtvor einem Monat

Auf dieses Buch war ich sehr gespannt, weil ich die Gegend, in der es spielt, kenne. Außerdem hat mich die Kurzzusammenfassung sehr neugierig gemacht. Und das Buch hat alle diese „Versprechen“ eingelöst. Es ist spannend und düster, finstere Gestalten und liebe Menschen tauchen auf, eine gelungene Mischung, die mir gefallen hat. Man lernt die raue, aber liebenswerte Landschaft des hohen Nordens Deutschlands kennen, die zugleich natürlich auch die Menschen prägt. Die Hauptfigur leidet unter unerklärlichen Angstzuständen und Panikattacken und kann sich einfach nicht erklären, woher das kommt. Erst nach und nach schält sich die Wahrheit aus dem Nebel der Vergangenheit heraus und nimmt den Leser mit auf eine gruselige Reise in Miriams Kindheit.

Besonders gut gefallen hat mir die Tatsache, dass die Autorin die Situationen und Befindlichkeiten der Figuren so unglaublich gut beschreibt, dass die bedrückende Stimmung der Hauptfigur und auch die Probleme in ihrer Familie deutlich rüberkommen. Als Leser spürt man richtig die Kälte und die Angst, die Wut und Beklemmung. So etwas mag ich sehr, wenn ich wie gefangen bin und immer nur weiterlesen möchte. Man wird immer wieder auf neue Fährten gelockt und spürt seinen eigenen Gedanken nach. Man hat einen Verdacht, den man dann wieder revidieren muss und hofft, dass am Ende alles gut wird. Richtig gut gemacht, mir hat das Lesen großes Vergnügen bereitet und ich hoffe, dass ich ganz bald wieder etwas von dieser Autorin lesen kann.

Kommentieren0
2
Teilen

Rezension zu "Nordfinsternis" von Ricarda Oertel

*+* Ricarda Oertel: "Nordfinsternis" *+*
Irvevor einem Monat

Der Krimi beginnt mit einem nebulösen, zeitlich vorgelagerten Prolog, dessen Bezug zum Geschehen in der Gegenwart erst recht spät klar wird. Diese Szene, in der wir ein kleines Mädchen in Not kennenlernen, war der Auslöser für viele Geheimnisse und Entwicklungen. Das alles wäre niemals ans Licht gekommen, würde Miriam nicht nach der Geburt ihres Kindes an unerklärlichen Panikattacken leiden und immer wieder mit seltsamen Situationen konfrontiert werden. Sie ahnt, dass es in ihrer Vergangenheit Dinge gab, die ihr bisher vorenthalten wurden, und versucht, der Wahrheit auf die Spur zu kommen.

Der Krimi wird zwar erzählt wie ein Roman, da er kaum Elemente aus dem Spannungsbereich, dafür eine einnehmende Sprache und einen fesselnden Schreibstil aufzuweisen hat. Aber es gibt einen kleinen Nebenstrang, der immer wieder mit der Haupthandlung verwoben wird und der Geschichte eine meiner Meinung unglaublich große subtile Spannung einhaucht. Die gemächliche Erzählweise stand meiner Ungeduld beim Lesen etwas entgegen. Ich wusste genau, dass etwas Gravierendes in Miriams Kindheit passiert sein musste, aber was? Und warum? Vor allem durch wen? Und wie passte die Nebenhandlung in all dieses Tohuwabohu?

Die Autorin versteht es, an den richtigen Stellen die Handlung derart voranzutreiben – manchmal mit einer klaren, manchmal mit einer nebulösen, diffusen Wirkung -, sodass ich lange Zeit wirklich nicht einordnen konnte, wie das relevante Beziehungsgeflecht gestrickt war und woher die Panikattacken der jungen Mutter kamen. Fast schon gemütliche Schilderungen wechseln sich ab mit äußerst packenden, weil intensiv beschriebenen Situationen, diese Mischung mochte ich sehr.

Den Krimi, der stilmäßig eher wie ein Roman anmutet, in mir selbst aber nach und nach eher die Wirkung eines Thrillers entwickelte, konnte ich nur äußerst schlecht aus der Hand legen, Ich mochte Miriam sehr, und war dementsprechend interessiert an den Entwicklungen und den nach und nach gewonnenen Erkenntnissen. Außerdem ist es natürlich immer wieder äußerst interessant, mitzfiebern und zu rätseln, wer welchen Dreck am Stecken hat oder hatte.

„Nordfinsternis“ ist feine, spannende, sehr gelungene Unterhaltung! Der Krimi hält mit seinem Geheimnis und dessen Rattenschwanz an Folgen nicht nur fesselnde Momente sondern auch sehr viel Menschlichkeit und Empathie für den Leser bereit. Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung!

Inhalt
Ein dunkles Verbrechen an der Küste. Eine Familie, die schweigt. Und ein Mädchen, das vergisst. Bis Panikattacken Miriams Leben Jahrzehnte später außer Kontrolle bringen. Sie muss sich erinnern, um dem Geheimnis ihrer Vergangenheit auf die Spur zu kommen. Bald schon konfrontiert ein undurchdringliches Geflecht aus Lügen, Scham und Schuld sie mit ihrer größten Angst …

Autorin
Ricarda Oertel wurde in Kappeln an der Schlei geboren und zog von hier an viele Orte der Welt bis nach Monterey in Kalifornien. Sie ist examinierte Germanistin, Theologin sowie Erziehungswissenschaftlerin. Mehrere Jahre arbeitete sie heilpädagogisch mit Jugendlichen. Ihre Kurzgeschichten wurden für verschiedene Literaturpreise nominiert und ausgezeichnet. Heute lebt die Autorin mit ihrer Familie und Katze nahe der Stör in Schleswig-Holstein, wo sie neben dem Schreiben auch als freie Lektorin tätig ist.
Quelle: Emons Verlag https://www.emons-verlag.com/autoren/ricarda-oertel


Kommentieren0
3
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Gemeinsam deutschsprachige Debütautorinnen und -autoren und ihre Bücher entdecken!
Gemeinsam möchten wir wieder Debütautoren entdecken, zusammen ihre Bücher lesen, rezensieren und - wenn sie uns gefallen - weiterempfehlen. Bei den vielen Neuerscheinungen in jedem Jahr haben es deutschsprachige Debütautoren schwer sich zwischen Bestsellerautoren und Übersetzungen durchzusetzen. Wir können uns ganz bewusst gemeinsam daran versuchen das zu ändern und entdecken sicher wieder besondere Buchperlen!

Ablauf der Debütautorenaktion:

Es geht darum, möglichst viele Bücher deutschsprachiger Debütautoren zu lesen, also Bücher von Autoren, die erstmalig zwischen 1. Januar 2019 und 31. Dezember 2019 ein Buch/einen Roman (in einem Verlag) veröffentlichen.
Von Seiten des lovelybooks-Teams werden wieder Leserunden und Buchverlosungen gestartet, die die Kriterien erfüllen, und auch Verlage und Autoren werden sicher wieder aktiv sein. Außerdem dürft Ihr selbst gerne Vorschläge machen.

Begriffsdefinition: 'Debütautor*in' ist, wer bisher noch kein deutschsprachiges Buch veröffentlicht hat und im Jahr 2019 nun das erste Buch erscheint, dabei zählen sowohl Verlags- als auch Eigenveröffentlichungen.
Ausnahmen bilden Romandebüts, das erste Buch in einem Verlag sowie das erste Buch unter dem eigenen Namen oder einem neuen Pseudonym, diese zählen ebenfalls. Keine Ausnahme wird gemachen, wenn der Erscheinungstermin vor 2019 lag.
Wichtig:
Alle Bücher, die im Debütjahr der Autorin/des Autors erscheinen, sind dabei. Das heißt, es können auch mehrere Bücher einer Autorin/eines Autors zählen, nicht nur das erste Buch. Es zählt also das gesamte Debütjahr der Autorin/des Autors.


Ziel ist es 15 Bücher von Debütautoren bis spätestens 24. Januar 2020 zu lesen und zu rezensieren.


Wie kann man mitmachen?

Schreibt hier im Thread "Sammelbeiträge" einen Beitrag, dass Ihr mitmachen möchtet. Ich verlinke dann Euren Sammelbeitrag unter Eurem Mitgliedsnamen in der Teilnehmerliste. Bitte nutzt dann diesen von mir verlinkten Sammelbeitrag, um Euren Lesefortschritt mit allen Rezensionen von gelesenen Debüts festzuhalten, haltet diesen aktuell, denn nur anhand dessen aktualisiere ich wiederum die Liste. Die Teilnehmer- und die Punkteübersicht werde ich in unregelmäßigen Abständen aktualisiert. Wenn ich eine Aktualisierung durchgeführt habe, weise ich mit einem neuen Beitrag darauf hin.

Informationen/Regelungen:

  • Ihr könnt Euch ab sofort hier für die Aktion anmelden, aber auch ein späterer Einstieg ist jederzeit möglich.
  • Es wird über das Jahr verteilt Leserunden und Buchverlosungen geben, bei denen Ihr Bücher gewinnen könnt, die hier zur Debütautorenaktion zählen. Somit kann sich ein Einstieg jederzeit noch lohnen. Natürlich könnt Ihr Euch die Bücher aber auch selbst kaufen oder anderweitig beschaffen, die Teilnahme an Leserunden/Buchverlosungen o. ä. ist nicht verpflichtend.
  • Eine Leserunde/ Buchverlosung o. ä. mit Beteiligung der Autorin/des Autors ist keine Bedingung, das heißt alle deutschsprachigen Debütbücher bzw. alle Bücher im Debütjahr der Autorin/des Autors, die in einem Verlag erschienen sind, zählen
  • Auch Debüts von 'Selfpublishern' zählen dazu. Das heißt, dass auch Debütautoren mit ihren Büchern zählen, die nicht in einem Verlag veröffentlichen. Für mich heißt das in der Organisation mehr Aufwand, da mehr Autoren und Bücher zu berücksichtigen sind, aber ausschließen ist doofer! ;-)
  • Hörbücherversionen der Bücher zählen ebenfalls.
  • Es ist nicht schlimm, solltet Ihr Euch für die Aktion anmelden und am Ende keine 15 Bücher schaffen. Ziel ist es doch vor allem tolle neue Autoren und Bücher kennen zu lernen.
  • Unter allen, die es schaffen 15 Bücher deutschsprachiger Debütautoren im Jahr zu lesen/zu hören und zu rezensieren, wird am Ende eine kleine Überraschung verlost, gesponsert von lovelybooks.
  • Bitte listet wirklich nur Rezensionen zu den an diesen Beitrag angehängten Büchern auf. Wenn Ihr eine/n Debütautor/in entdeckt, der/die hier noch nicht gelistet ist, aber zu den Bedingungen passt, schreibt mir bitte eine Nachricht und ich überprüfe das. Die Rezensionslinks aber bitte erst auflisten, wenn meine Zusage gemacht ist bzw. der/die Autor/in und die entsprechenden Bücher im Startbeitrag angehängt sind.
  • Habt bitte Verständnis dafür, wenn meine Antwort auf eine Anfrage mal etwas länger dauert. Ich betreue diese Aktion in meiner Freizeit und habe dementsprechend nicht jeden Tag ausreichend Zeit, um sofort zu reagieren. Aber ich gebe mir Mühe, versprochen!
  • Und noch einmal: Sollte ich Debütautoren, ihre Bücher, Leserunden oder Buchverlosungen übersehen, die hier eigentlich zählen müssten, dann habt bitte Nachsicht und weist mich einfach im passenden Bereich darauf hin. Wenn es passt, werde ich sie an den Starbeitrag anhängen bzw. die Aktion verlinken. Jede Unterstützung dahingehend ist mir sehr willkomen!
Ich wünsche ganz viel Spaß & Freude beim Entdecken neuer Autoren und ihren Büchern, sowie beim gemeinsamen Plaudern & Weiterempfehlen! :-)
__________________________________________________________________  

Sammelbeiträge:

  

Aktuelle Leserunden & Buchverlosungen:

- Leserunde zu "Der Schattenmann" von Lilly Frost (Bewerbung bis 2. Juni)
- Leserunde zu "Ghom: Die Suche nach der magischen Stadt" von Peter Mellert (Bewerbung bis 5. Juni)
- Leserunde zu "Alle Wasser Stein" von René Müller-Ferchland (Bewerbung bis 6. Juni)
- Leserunde zu "Wir sind die Verlierer: Der Krieg in Europa" von Janica Becker (Bewerbung bis 9. Juni) 
Leserunde zu "Walking North" von Nicole Schwarz (Bewerbung bis 10. Juni) 
- Leserunde zu "Existo" von Ludwig Demar (ebook, Bewerbung bis 16. Juni)
- Leserunde zu "Zwei Welten" von Kristina Tiedemann (ebook, Bewerbung bis 19. Juni)

( HINWEIS: Zur besseren Übersicht lösche ich ältere Links nach und nach, alle Bücher bleiben aber an diesem Startbeitrag angehängt, so dass man mit einem Klick auf ein Buch auch leicht die dazugehörige Lese-/Fragerunde/Verlosung finden kann. Die Angaben zur Bewerbungsfrist sind ohne Gewähr.)
__________________________________________________________________

Es zählen ausschließlich Bücher, die an diesen Beitrag angehängt sind bzw. im Laufe des Jahres angehängt werden, sowie die jeweiligen Hörbuchversionen davon, soweit vorhanden
.
 
__________________________________________________________________   

Für Autorinnen & Autoren:

Du bist Autorin/Autor und veröffentlichst in diesem Jahr dein erstes Buch? Du möchtest dich an der Debütautorenaktion beteiligen?
Dann schreib bitte eine Mail an Daniela.Moehrke@aboutbooks.de für weitere Informationen!
__________________________________________________________________ 

PS: Natürlich darf hier im Thread munter geplaudert werden, dazu sind alle Leserinnen, Leser und (Debüt-)Autoren herzlich eingeladen.   
Letzter Beitrag von  elane_eodainvor 2 Tagen
Zur Leserunde

Für alle Fans psychologischer Spannungsromane verlost der Emons Verlag 15 Leseexemplare!


Autoren oder Titel-Cover

 


 

 "Eine dramatische Familientragödie – düster, packend, nervenaufreibend."








Ein dunkles Verbrechen an der Küste. Eine Familie, die schweigt. Und ein Mädchen, das vergisst. Bis Panikattacken Miriams Leben Jahrzehnte später außer Kontrolle bringen. Sie muss sich erinnern, um dem Geheimnis ihrer Vergangenheit auf die Spur zu kommen. Bald schon konfrontiert ein undurchdringliches Geflecht aus Lügen, Scham und Schuld sie mit ihrer größten Angst …


Liebe Lovelybooks-Community,

 

am 18. April 2019 erscheint der Küsten Krimi „Nordfinsternis“ von Ricarda Oertel im Emons Verlag. Wer ein Faible für die eher leisen Töne der Psychospannung hat, gerne dunklen Geheimnissen auf die Spur kommt und zudem noch einer nordisch-rauen Atmosphäre etwas abgewinnen kann, der ist hier genau richtig und kann sich bis zum 11. April 2019 für eines von insgesamt 15 Rezensionsexemplaren bewerben, die der Verlag zur Verfügung stellen wird.


Ist euer Interesse geweckt? Dann beantwortet einfach die Bewerbungsfrage in der Rubrik „Bewerbungen“.

Wenn sich mehr als 15 Interessierte melden, wandert ihr in den Lostopf. Die Bewerbungsfrist endet am 11. April 2019 um 16 Uhr. Sowie die Versandadressen der Gewinner dem Verlag bekannt sind, werden die Rezensionsexemplare verschickt. Das kann einige Tage dauern, spätestens ab dem 18. April sollte es aber soweit sein. Nehmt euch gern bis zu drei Wochen Zeit fürs Lesen - das Buch hat knapp 260 Seiten. Wie ihr bestimmt wisst, ist euer Teil des Deals, spätestens zum Ende dieser Frist eine Rezension bei Lovelybooks sowie bei Amazon und/ oder anderen Plattformen zu schreiben.

Wer nicht das Glück hat, ausgelost zu werden, kann natürlich trotzdem mit einem eigenen Exemplar mitmachen. Die Autorin freut sich auf alle Teilnehmer, wird  die Leserunde begleiten und für Fragen gerne zur Verfügung stehen.

Unter der Rubrik „Gedanken zum Buch“ könnt ihr euch frei zu den Punkten äußern kann, die euch persönlich wichtig erscheinen. Wer mag, kann unter der Sparte „Einzelne Szenen/ Kapitel“ auf eine bestimmte oder mehrere Textstellen eingehen, die besonders unter die Haut gingen oder auch solche, die vielleicht weniger gut gefallen haben. Jedes Feedback ist willkommen!

Alles klar soweit? Dann sind wir gespannt auf eure Bewerbungen und freuen uns auf einen regen Austausch mit euch!

Zur Leserunde

Zusätzliche Informationen

Community-Statistik

in 24 Bibliotheken

auf 6 Wunschlisten

von 3 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks