Riccarda Blake Blutlust

(29)

Lovelybooks Bewertung

  • 25 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 8 Rezensionen
(3)
(7)
(6)
(3)
(10)

Inhaltsangabe zu „Blutlust“ von Riccarda Blake

Die schöne Studentin Sinna verliebt sich in den geheimnisvoll düsteren Max. Er entführt sie in eine Welt wilder Lust und dunkler Erotik. Dabei gerät sie ins Zentrum mysteriöser Ereignisse, für die Vampire verantwortlich sein sollen. Vampire in New York? Die Wissenschaftlerin in ihr hält das für absurd! Aber die Indizien verdichten sich, und ihr kommen Zweifel. Ist Max vielleicht doch ein Vampir, der mehr will als nur ihren Körper?

Wirre Geschichte, nicht mein Ding!

— Jeami
Jeami

Ein Erotikroman von ganz anderer Härte. Schonungslos, unverblümt, aber dennoch sehr ansprechend und aufregend! Man sollte dafür offen sein!

— Floh
Floh

Stöbern in Romane

Kraft

Auf der Longlist... Mir erschließt sich nicht wirklich weshalb...

Bibliomania

Das Glück meines Bruders

Vergangenheitsbewältigung auf verschiedene Arten

locke61

Sieh mich an

Ich weiß, dass dieses Buch viele begeisterte Leser hat, doch mich konnte es leider nicht überzeugen.

loverosie1111

Der Sandmaler

Atmosphärische Schildungen, aber leider ziemlich eindimensionale Charaktere

leolas

Töte mich

Ein schlankes Büchlein, mit einer großartigen Geschichte voller Esprit. Ich fühlte mich gut unterhalten

brenda_wolf

Der Sommer der Inselschwestern

Ein wunderschönes Buch über die Kraft von Frauenfreundschaften und das Leben.

nati51

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Leserunde zu "Demut und Hingabe" von Victoria Dohle

    Demut und Hingabe
    VictoriaDohle

    VictoriaDohle

    Leserunde zu meinem Kurzgeschichtenband "Demut und Hingabe - Geheime Fantasien einer Sub". Lasst euch entführen in fünf sinnliche BDSM-Geschichten.WOHNUNGSNOT - Eine Studentin liefert sich ihrem sadistischen Vermieter aus, um günstig an eine Wohnung in Uninähe zu kommen. DIE LEKTION - Eine aufsässige Sub wird in einem schmutzigen Bunker auf außergewöhnliche Weise bestraft. ALTERNATIVE HEILMETHODE - Ein devoter Hypochonder erhofft sich in einer Spezialklinik Heilung, trifft dort jedoch auf eine sadistische Ärztin.DAS KLEINE MISTSTÜCK - Eine eigenwillige Sub erlebt eine Session ihres Herrn, die ihr alles abverlangt.DER TOD DAS LEBEN ENDET - Der Herr einer gefesselten Sub kollabiert und niemand kann sie befreien.Leseproben am besten über "Blick ins Buch" bei Amazon. Victoria Dohle entdeckte ihre devote Neigung in ihrer Jugend, traute sich aber erst mit 31 Jahren, diese auszuleben. Ihren Herrn lernte sie 2003 kennen und lebt seither in einer glücklichen 24/7-D/s-Beziehung. Ihre tiefgehenden Gefühle in der Beziehung inspirieren sie zu ihren BDSM-Geschichten, die sie seit 2012 schreibt und in denen sie ihre Erfahrungen als Sub weitergibt.Jennifer A. Patton ist ein Pseudonym von Victoria Dohle, mit dem sie die Reihe "Quick & Dirty" ins Leben gerufen hat.Ich suche Leser, die gerne in einer Leserunde mit mir über dieses Buch diskutieren möchten. Unter den Bewerbern verlose ich 7 gebundene Ausgaben des Buchs. Aber ihr könnt auch gerne ohne Gratisexemplar teilnehmen. Bewerbt euch und beantwortet bitte folgende Frage:Wie müssen Dom und Sub in einer Geschichte gestrickt sein, damit sie euch faszinieren?Ich freue mich sehr auf den Austausch mit euch und bin gespannt, wie euch die Geschichten gefallen.

    Mehr
    • 197
    Floh

    Floh

    04. June 2016 um 08:29
    Beitrag einblenden
    VictoriaDohle schreibt Teils teils. Ich bin online viel in der Szene unterwegs und lebe selbst seit mehr als 10 Jahren BDSM aus. Da schnappt man einige Ideen für Geschichten auf. "Der Tod das Leben endet" z.B. entstand ...

    Dein anderes Buch werde ich mir mal ansehen. Fiel es dir direkt leicht, so hemmungslos und direkt zu schreiben? Oder musdtest du dich da eher überwinden? Folgendes Buch hat mir durch den offenen ...

  • Wirre Geschichte

    Blutlust
    Jeami

    Jeami

    29. April 2014 um 18:02

    Mein erstes „erotisches Buch“, ein Geschenk, ich war sehr gespannt. Im Prinzip geht es um eine junge Frau/Sinna, die aus der Provinz nach New York kommt um Medizin zu studieren. Hier lernt sie den mysteriösen, gutaussehenden, charmanten, reichen etc. pp. -  Max kennen. Vampir oder nicht? Das ist hier die Grätchenfrage. Ansonsten driftet die ganze Story eher in einen Hardcoreporno ab. Das Ende – nicht schlüssig. Event. der Beginn einer Reihe? Keine Ahnung! Nee, das war gar nicht mein Ding – ich bleib dann doch lieber beim Genre Thriller/Horror ;-)

    Mehr
  • Ein Vampirroman, der vor Leidenschaft und Lust nur trotzt!

    Blutlust
    Floh

    Floh

    12. March 2014 um 04:40

    Autorin Riccarda Blake folgt dem Trend erotischer Literatur und veröffentlicht mit "Blutlust" eine vielversprechende Mischung aus der heißen Verlockung dunkler Vampire und die Gier die beide treibt. Gier nach Blut und nach Sex. Wird die Autorin sich von den anderen Romanen des Genre abheben? Hat sie ein besonderes Werk verfasst? Inhalt: "Die schöne Studentin Sinna verliebt sich in den geheimnisvoll düsteren Max. Er entführt sie in eine Welt wilder Lust und dunkler Erotik. Dabei gerät sie ins Zentrum mysteriöser Ereignisse, für die Vampire verantwortlich sein sollen. Vampire in New York? Die Wissenschaftlerin in ihr hält das für absurd! Aber die Indizien verdichten sich, und ihr kommen Zweifel. Ist Max vielleicht doch ein Vampir, der mehr will als nur ihren Körper?" Zum Schreibstil: Autorin Blake nutzt ihre Erfahrungen im Thema Vampire und deren Mythos. Sie besitzt einen geschickten Umgang mit dem geschriebenen Wort. Gerade im Bereich Erotik ist es sehr schwierig, den Geschmack der Leser zu treffen und die Gratwanderung aus ästhetisch und abgedroschen zu meistern. Sie nimmt wirklich kein Blatt vor dem Mund und beginnt ihr eigendliches Genre "Erotik" schon recht früh, ohne laaaaange Ausschweifungen. Sie bietet dem Leser schon nach wenigen Seiten und kurzen Handlungen eine sehr gewagte Nummer. Sie schreibt zwar hart und heftig, nutzt aber auch gekonnt Verschnaufpausen um Fakten oder Begebenheiten zu erläutern so dass eine richtige Handlung mit Sinn und Verstand entsteht. Trotz der "Hardcore"-Manier ist ihr Stil nicht abstoßend sondern sehr angregend. Das Schriftbild ist angenehm, die Kapitel nicht allzu lang und die Wortwahl ist mit Bedacht gewählt und von "Wagnis" und Geschick geprägt. Die Schwierigkeit eines herausragenden Erotikromanes bei dieser Marktüberflutung meistert sie gekonnt, da sie die Aura der dunklen und gefährlichen Vampire mit der verursachenden Lust und Anziehungskraft vereint. Durch ihre minimale Handlung, jedoch mit reichlich erotischen Passagen erzeugt sie lebendige Bilder, die das Lesen zum wahren Sinnesrausch werden lassen. Schauplätze: Der Autorin gelingt es durch reale Darstellung der Schauplätze eine Welt aus Alltag und Normalität zu schaffen. Sehr genau hat sie die Eindrücke eingefangen und gibt diese im Buch an die Leser weiter. Diese Nebenhandlung reduziert sie jedoch löblicherweise auf ein Minimum, sodass sie dem Genre treu bleibt und nicht in einen Liebesroman abdriftet. Lebendig und vielseitig werden wir durch die Geschichte geführt und erleben detaillierte Orte und Begebenheiten. Der Leser wird in einen Sinnesrausch gehüllt und begibt sich an die Schauplätze der Protagonisten. Die typische kleine Wohnung einer Studentin, das Reich eines anbetungswürdigen Vampirs, die ausgesuchten Orte von Max, die verruchten Clubs der Orgien, die Unterwelt der Blutsauger, das College....Eine feine Mischung, welche die Autorin Blake dem Leser hier bietet. Charaktere: Auch bei der Wahl der Charaktere punktet die Autorin. Sie hat Protagonisten erschaffen, die alltäglicher und realer nicht wirken können. Sinna, die normale etwas unerfahrene aber neugierige Studentin, Max der mit seine Aura fasziniert, Carla, der weibliche Gegenpart zur Aura von Max, dann die Freaks, die Sinna bekehren wollen...Sinna verkörpert die naive und unwissende kleine graue Maus. Max hingegen ist Männlichkeit, Dominanz, Gefahr und Sexappeal pur. Wir erhalten einen Einblick in ihre Gefühlswelten und ihren Verlangen. Max, der so lustvoll und doch so gefährlich erscheint! Toll geformte Charaktere, winzige Details, die die Protagonisten so vollkommen werden lassen. Eine hervorragende Auswahl der Protagonisten. Tolle verkörperung der Vampire! Meinung: Manches wirkte auf mich zunächst sehr heftig und absolut gewagt. Ich war überrascht, denn hier gibt es keine Blümchen und Schonfrist. Ich habe einen so gewagten Erotikroman bisher nicht erlebt, kein Mainstream aber sehr reizvoll und gut umgesetzt. Die Autorin Riccarda Blake versucht auch immer seriös zu wirken, indem sie kleine Informationen zu den Begebenheiten und Wissen preisgibt. Die Macht und Ausstrahlung der Vampire hat sie hier wirklich toll geformt und in eine gekonnte Handlung verwoben. Gerade das Maß welches sie hier wählt sollte gelobt werden. Die Geschichte hat man im Genre ähnlich schon zu Hauf gelesen, dennoch nie in dieser Härte und Leidenschaft, es gelingt dem offenen Leser gut sich immer wieder neu in die Beziehung einzulassen und auf der Welle von Faszination, Sinnlichkeit und dunkler Erotik mitzuschwimmen. Dieser erotische Roman ist absolut anders und nimmt den Leser mit in eine prickelnde, sinnliche Welt aus Normalität und wilden Szenen. Das Lesen wird zum Erlebnis. Ein toller und gelungener Roman, der Lust auf mehr macht! Die Autorin: "Riccarda Blake, Jahrgang 1984, lebt in New York. Sie hat Journalismus und Anthropologie studiert und arbeitet zurzeit an einer Dissertation über das Thema „Vampire - mehr als ein Mythos?“. Blutlust ist ihr Debüt und das erste Buch einer Serie, mit deren Entwicklung sie schon in ihrer Highschool-Zeit angefangen hat." Zum Cover: Dieses Cover ist mir persönlich too much. Ich mag Cover eher verspielt und nicht so direkt. Das direkte deckt sich zwar mit dem Inhalt, das Cover würde ich mir dennoch eher dezenter wünschen. Fazit: Das Buch ist eine klare Empfehlung für Leser, die sich gerne in die Welt aus Erotik, viel Sex und verführerische Vampire entführen lassen.Aber ACHTUNG: Dieser Roman ist schon eine Hausnummer!

    Mehr
  • Rezension zu "Blutlust" von Riccarda Blake

    Blutlust
    MJ_Sky

    MJ_Sky

    09. January 2013 um 11:47

    Zur Geschichte: Sinna ist ein junges Mädchen vom Land, dass es zum studieren in die Großstadt New York zieht. Gleich an ihrem ersten Tag an der Uni lernt sie den gut aussehenden Max kennen zu dem sie sich sofort stark hingezogen fühlt. Viele warnen sie vor Max, aber die ganzen Warnungen, dass sie in Gefahr sei und Max ein Vampir, schlägt sie in den Wind. Mein Eindruck: Leider kann man viel mehr zur Geschichte nicht sagen. Zunächst sollte erwähnt sein, dass es meiner Meinung nach kein Buch ist für Jugendliche unter 18 Jahre, wobei das Cover es wohl mit "Erotikroman" schon verrät. Allerdings hatte ich mir hier mehr erhofft als von eine erotischen Szene in die andere zu stolpern. Erst beginnt das Buch mysteriös und macht neugierig, allerdings kommt die Autorin darauf am Ende nicht zurück. Ich war mit dem Ende des Buches sehr unzufrieden, da man keine Antwort auf diese mysteriösen Fragen erhält. Hinzu kommt, dass die Hauptfigur sehr unglaubwürdig scheint oder einfach nur schwer von Begriff. Das ganze Buch über bis zur letzten Seite ist sie davon überzeugt, dass es keine Vampire gibt, trotz der unzähligen erlebten Geschehnisse. Es gab schon Helden da brauchte man seeeehr viel weniger Argumente um diese zu überzeugen, dass sein Gegenüber ein Vampir ist. Fazit: Das Buch ist flüssig geschrieben und ich hatte es an einem Abend durch. Wer Erotik sucht, bekommt sie, aber man sollte nicht zu viel von der Story erwarten.

    Mehr
  • Rezension zu "Blutlust" von Riccarda Blake

    Blutlust
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    20. June 2012 um 22:06

    Die junge Sina zieht vom Land nach New York um zu studieren. schon bald lernt sie den attraktiven Max kennen der sie in eine erotische Welt der modernen Vampire führt. Sina glaubt es sei alles ein Gag und spiel doch schon bald merkt sie, dass etwas hier nicht mit rechten Dingen vor sich geht. Es sterben Menschen um sie herum, sie wird gewarnt und stößt plötzlich auf max. sein Geheimnis. aber kann das sein? es gibt doch überhaupt keine Vampire. und warum ist er ausgerechnet hinter ihr her. von einem sexuellen Abenteuer stürzt sich die Protagonistin ins nächste. die Ereignisse der grundgeschichte überschlagen sich und es nimmt ein überraschendes wenn nicht sogar verstörendes ende.

    Mehr
  • Rezension zu "Blutlust" von Riccarda Blake

    Blutlust
    Die_Tanke

    Die_Tanke

    15. April 2012 um 01:23

    Eine Studentin kommt nach New York und lernt Max kennen, einen unglaublich attraktiven Typen, der etwas mystisches an sich hat und sie erlebt Sex, den sie noch nie erlebt hat. Wie man sieht, ist der Inhalt knapp und ich habe schon nach ein paar Tagen den Namen der Hauptperson vergessen. Ich habe das Lied zwar schnell durchgelesen, aber das lag eher daran, dass ich so schnell wie möglich damit durch sein wollte, da ich es nur gelesen habe, weil eine Freundin es mir geliehen hatte. Am Anfang ist es noch gut und erweckt Interesse an Max' Geheimnis, doch schon bald geht es mit dem Sex los. Erst harmlos und dann immer wilder. Es ist auf jedenfall nichts für schwache Nerven. Sex zu zweit. Sex zu mehren. Oralsex, Analsex, Vampirsex mit Bissen. Inder Öffentlichkeit, Privat. Gezwungen und ungezwungen. Sado Mado. Und das fast auf jeder Seite. Doch Max' Geheimnis bleibt weiterhin spannend, zumal man einiges schon selber weiß und anderes erst durch die Erkundungen der Protagonist erfährt. Erstaunlich dabei ist, das sie bis zum Ende, und zwar genau bis zum Ende, daran festhält, dass es keine Vampire gibt. Alles in allem muss ich leider sagen, dass dieses Buch nicht zum Entdecken gibt. Es lebt stattdessen eine Sexfabtasie des harten ungezügelten Sexs mit Vampiren aus. Es ist also nur für jene gedacht, die so etwas vertragen können, es sogar mögen. Die, die sich denken, dass sie einfach die Sexszenen überlesen, um nur die Vampir-Interessanten Stellen zu lesen, können dies vergessen, denn wie gesagt, fast jede Seite ist davon voll!

    Mehr
  • Rezension zu "Blutlust" von Riccarda Blake

    Blutlust
    diana_scott

    diana_scott

    19. September 2011 um 21:48

    Zur Geschichte muss ich nichts mehr sagen, die dürfte man inzwischen kennen. Aber ich muss zugeben,die schlechten Rezensionen für dieses Buch erstaunen mich sehr. Ich habe diesbezüglich wohl einen vollkommen anderen Geschmack als der "normale" Leser von Vampirbüchern. Hier glitzert nichts, eventuell liegt es daran? Wie auch immer, dieses Buch ist ganz hevorragend für all die Leser geeignet, die eine "düster-erotischen-Vampirroman" suchen. Mich hat er gefesselt,ich hatte das Buch in (fast) einem Rutsch durch. Zugegeben, es ist nichts für zarte Gemüter. Aber Erotik ist ja bekanntlich Ansichts- und Geschmackssache. ICH zumindest hoffe auf eine baldige Fortsetzung...

    Mehr
  • Rezension zu "Blutlust" von Riccarda Blake

    Blutlust
    DarkReader

    DarkReader

    Sinna zieht nach New York, um an der dortigen Uni Medizin zu studieren. Gleich am ersten Tag geschehen merkwürdige Dinge. Sie wird von einigen Studenten angesprochen und gewarnt, es sind drei Frauen und 2 Männer. Sie sagen ihr, dass sie das Ziel von Vampiren wäre, die hier ihr Unwesen treiben. Sinna glaubt, es mit Verrückten zu tun zu haben und lässt sie stehen. Auch eine andere Frau warnt sie, vor allem aber vor einem: Max! Sie lernt ihn ebenfalls am ersten Tag kennen, schön wie die Sünde, verführerisch und charmant. Er lädt sie zu einer Party ein und dort bekommt Sinna zum ersten Mal eine Ahnung, dass Max nicht nur ein Mensch ist... ** Wenn ich ehrlich sein soll, habe ich mir von diesem Buch mehr versprochen. Die erotischen Szenen sind sehr gut, die Story ist es auch, was also stört mich?? Zum einen die handelnden Personen. Ich bin in keiner Minute mit ihnen warm geworden, sie blieben für mich kalt und unnahbar. Die Leute um Max und Sinna waren ebenfalls für mich nicht zu "greifen", sie waren unsympathisch und das lag nicht nur daran, dass sie nicht zu den "Guten" gehörten Zum zweiten die Story. Sie ist diffus und konfus, es gibt keinen klaren Faden, dem ich als Leserin folgen konnte. Zum dritten das Ende, das keines war. Als ich den letzten Satz gelesen hatte, stand vor meinem geistigen Auge ein riesiges Fragezeichen, blinkend, in Neonschrift und davor stand ein großes "HÄAAH" ??? Was mich zu der Frage treibt: War das der Beginn einer Reihe? Wird es noch mehr davon geben? Wenn ja, werde ich sicher keine Leserin sein.....

    Mehr
    • 2
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    27. May 2011 um 20:00
  • Rezension zu "Blutlust" von Riccarda Blake

    Blutlust
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    23. May 2011 um 03:45

    Zur Geschichte: Sinna ist ein junges Mädchen vom Land, dass es zum studieren in die Großstadt New York zieht. Gleich an ihrem ersten Tag an der Uni lernt sie den gut aussehenden Max kennen zu dem sie sich sofort stark hingezogen fühlt. Viele warnen sie vor Max, aber die ganzen Warnungen, dass sie in Gefahr sei und Max ein Vampir, schlägt sie in den Wind. Mein Eindruck: Leider kann man viel mehr zur Geschichte nicht sagen. Zunächst sollte erwähnt sein, dass es meiner Meinung nach kein Buch ist für Jugendliche unter 18 Jahre, wobei das Cover es wohl mit "Erotikroman" schon verrät. Allerdings hatte ich mir hier mehr erhofft als von eine erotischen Szene in die andere zu stolpern. Zunächst beginnt das Buch mysteriös und macht neugierig, allerdings kommt die Autorin darauf am Ende nicht zurück. Ich war mit dem Ende des Buches sehr unzufrieden, da man keine Antwort auf diese mysteriösen Fragen erhält. Hinzu kommt, dass die Hauptfigur sehr unglaubwürdig scheint oder einfach nur schwer von Begriff, dass ganze Buch über bis zur letzten Seite ist sie davon überzeugt, dass es keine Vampire gibt, trotz der unzähligen erlebten Geschehnisse. Es gab schon Helden da brauchte man seeeehr viel weniger Argumente um diese zu überzeugen, dass sein Gegenüber ein Vampir ist. Fazit: Das Buch ist flüssig geschrieben und ich hatte es an einem Abend durch. Wer Erotik sucht, bekommt sie, aber man sollte nicht zu viel von der Story erwarten.

    Mehr