Neuer Beitrag

Riccardo-H-Wood

vor 3 Wochen

Alle Bewerbungen

Hallo liebe Bücherliebhaber. Ich freue mich darauf euch „Lenas Hölle“ vorzustellen, ein Buch das in kein Genre genau

einzuordnen ist.

Über zwei Jahre hat es sich in der Bestsellerliste (Liste meist verkauft) meines Verlags epubli gehalten. Viele Verkäufe, aber niemand hat es gelesen, so könnte man es von der geringen Anzahl der Rezensionen ableiten.

Es ist kein Erotikbuch, kein reiner Thriller und kein ausgeprägtes Psychodrama, aber es enthält alle Bestandteile.

Das immer mehr zur Sucht werdende sexuelle Verlangen von Timo wird ungefiltert beschrieben, auch seine Erlebnisse im Hofgut Petra, einem SM-Studio.

Die Protagonistin ist Lena, die nicht ganz unschuldig in die Hölle hineingerät und einen harten Kampf ums Überleben führen muss. Auch Gundolf ist eine zentrale Figur mit schrägem Charakter, der sich nicht nur als heimlicher Beobachter und Mitwisser schuldig macht.

Trotz des pikanten Inhalts ist es ein Buch das sehr berührt, ein Buch für Herzmenschen. Es wurde bisher überwiegend von Frauen gelesen, eine Tatsache die ich allerdings nicht nachvollziehen kann.

 

Hier ist der Prolog von „Lenas Hölle“:

 

Die Zeit war gekommen, um ihre Arbeit zu beenden. Sie hatte ihren Plan Punkt für Punkt durchgezogen und sich vorgenommen, den Gewölbekeller ein letztes Mal zu betreten. Sie schloss auf und die schwere Holztür mit den massiven Eisenbeschlägen knarrte beim Öffnen gespenstisch. Ohne Eile, aber fest entschlossen, trat sie ein und hielt nur wenige Schritte vor ihrem Opfer inne. Seine Arme waren nach oben links und rechts ausgestreckt und an den Gelenken fixiert. Breitbeinig, die Fußgelenke im Abstand von circa einem Meter mit kurzen Kettenstücken am Boden befestigt und völlig wehrlos. Er war kaum noch in der Lage, eine Reaktion zu zeigen.

Zufrieden blickte sie auf seinen schwer gezeichneten nackten Körper. Deutlich waren die Verletzungen zu sehen, die sie ihm zugefügt hatte. Mühsam hob er den Kopf und schaute seiner Peinigerin ins Angesicht. Sie erwiderte seinen Blick ohne jegliche Regung. Ihre glänzenden Augen strahlten eine unheimliche Kälte aus und ihr Opfer erstarrte bei diesem Anblick. Das Messer in ihrer rechten Hand hielt sie fest umschlossen und er konnte die große Klinge im Schein des Lichtes aufblitzen sehen. Ihre Augen zeigten Entschlossenheit, aber er hatte keine große Angst mehr vor ihr. Vielleicht würde das Martyrium jetzt endlich sein Ende finden. Es war gespenstig ruhig und für ihn dauerte es eine halbe Ewigkeit, bis sie ihren Blick senkte und ihm zwischen die Beine starrte.

 

Wichtiger Hinweis:

Bitte nicht teilnehmen, ohne euch vorab über den Inhalt zu informieren, damit ihr wisst was euch erwartet! Den Covertext und eine ausführliche Leseprobe findet ihr auf meiner Homepage:

 

www.riccardo-h-wood.de

 

Zur Verlosung:

 

Ich verlose 20 E-Books im Format ePUB oder für Kindle E-Reader (Erstattung gegen Vorlage der Amazon-Rechnung).

 

Nachdem auf 2.000 E-Book-Verkäufe nur 1 Taschenbuchverkauf folgt biete ich ausschließlich E-Books an. Ich bitte um Verständnis. Natürlich freue ich mich auch über „Papierleser“ die das Taschenbuch kaufen um an der Leserunde teilzunehmen. Es ist allerdings nur über Amazon zu beziehen.

 

Highlight:

 

Unter allen Teilnehmern der Leserunde welche die einzelnen Leseabschnitte mit ihren Kommentaren versehen und eine Rezension geschrieben haben verlose ich ein unzensiertes (ohne Balken, bisher unveröffentlicht) Coverfoto in der Größe von ca. 30 x 45 cm, mit Signatur auf der Rückseite.

Ein Eintrag im Unterthema „Verlosung Coverfoto“ ist hierzu ebenfalls nötig.

 

Ich würde mich sehr freuen wenn mir alle Teilnehmer eine Rezension schreiben würden. Schon im Voraus vielen Dank dafür!

Buch: Lenas Hölle: Erotischer Psychothriller

Riccardo-H-Wood

vor 3 Wochen

Verlosung Coverfoto

Unter den hier eingetragenen Teilnehmern der Leserunde welche die einzelnen Leseabschnitte mit ihren Kommentaren versehen und eine Rezension geschrieben haben verlose ich ein unzensiertes (ohne Balken, bisher unveröffentlicht) Coverfoto in der Größe von ca. 30 x 45 cm, mit Signatur auf der Rückseite.

_jamii_

vor 3 Wochen

Alle Bewerbungen

klingt interessant, gerne wäre ich dabei!

Beiträge danach
42 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

Stups

vor 1 Stunde

Kapitel 13

Das Ende ist mir zu seicht und zu einfach. Ok Dirk kann nicht mit seiner neuen Situation umgehen, was nicht verwunderlich ist. Das er Timo als den eigentlichen Täter und Verursacher ansieht auch klar. Sich und seinen Bruder umzubringen kann man auch noch verstehen. Das Verzeihen – ich weis nicht. Und alle anderen leben nun friedlich und mehr oder weniger zufrieden weiter…

Doch ein kleines Happy End. Alles in allen hat mir das Buch gut gefallen. Ich würde noch einiges herauskürzen - die vielen Gedanken von Anne in der Klinik sind doch sehr philosophisch und auch bei den gefangen Frauen war dies oft zu lange.

In den letzten Kapiteln nahmen genau diese Gedankengänge und Wiederholungen doch den Spannungseffekt etwas zurück. Ich muss gestehen, dort habe ich quergelesen, weil ich wissen wollte wie es endet. So gingen wohl auch einige lesbische Szenen bei mir unter, da sie mich an dieser Stelle nicht interessierten.

Stups

vor 1 Stunde

Kapitel 8
@MalliMou1706

Schade das du sie nicht mitteils, wäre interessant zu erfahren welche Vermutungen du anstellst.

Stups

vor 1 Stunde

Wie denkt ihr über Anne?

Anne ist eine sehr tiefgründige Figur. Erst ihr normales Leben. Dort konnte ich mich total in sie hineinversetzten. Eine Ehe mit sehr wenigen Tiefen. Ihr "geheimes" Leben musste ja sein, sonst wären die anfangs doch sehr erotische Szene nicht möglich gewesen. Hier schockt eben der Bruch von freiwillig zu gezwungen.

Auch bei ihren Aufenthalt in der Klinik konnte man mir ihr fühlen. Man lernte mit ihr, dass man sich bewusst entspannen muss. Runterkommen, langsam, nicht zuviel Denken, einfach sein.

Das es mit Jan nicht mehr klappt ist nach unzähligen Vergewaltigungen keine Überraschung und die neue Beziehung mit Nina hat den Vorteil, dass jede mit der anderen fühlen kann.

Bis auf die Kastration konnten ich Annes Gefühle und ihre Entwicklung gut nachvollziehen und habe mit ihr gelitten.

Stups

vor 1 Stunde

Wie hat euch Gundolf gefallen?

Gundolf.

Ja wie sieht man ihn. Einerseits bemitleidenswert, andereseits fühlt er sich ja in seiner Rolle als Hartz IV Empfänger wohl. Er will ja nichts tun und kommt gut mit diesem Geld aus.

Das er soviel Energie zum Spionieren aufbrachte fand ich verwunderlich, aber somit hatte er kostenloses neues Material zu Selbstbefriedigung.

Eigentlich hatte ich ja erwartet, dass er doch irgendwann zur Polizei geht oder wenigstens einen Hinweis fallen lässt. Dass er nach den "Mord" nichts sagte und auch nicht bei den beiden neuen Sklavinnen hätte ich nicht gedacht. Er war nur noch auf seine Befriedigung fixiert. Verging sich sogar noch an einer der armen Frauen, als ich das las, dachte ich schon fast er würde auch noch in den Keller eindringen.

Stups

vor 1 Stunde

Anmerkungen zur Figur Timo

Timo war mir anfang sogar sympathisch. Ich finde es nicht schlimm, wenn man beim Sex Neues ausprobieren will. Hier wäre es evtl. anderes gekommen, wenn Melissa es wenigstens versucht hätte. Aber sie lehnte ja alles kategorisch ab.

Auch das Hofgut Petra zu Besuchen ist in Ordnung. Hier geschieht alles in Absprache und keiner wird zu etwas gezwungen. Mit den Codewörten kein Risiko zuviel abverlangt zu bekommen.

Der kaltblütige Mord, legte dann wohl einen Schalter um und er hatte sich nicht mehr unter Kontrolle.

Am verwunderlichsten empfand ich, dass Timo sowohl Schmerzen wollte und auch austeilte. Ich dachte er würde ersters lassen und nach seiner Macht über die Frauen seine Lust daran verlieren und eben nur noch der Herr sein wollen.

Stups

vor 1 Stunde

Könnt ihr Ninas Lebensweg nachvollziehen?

Ninas Weg ist bis zu Klinik und auch bis zu ihrer Beziehung mit Anne für mich verständlich.

Dann wird sie auf einmal richtig sexbessen und auch extremer, das passte für mich nicht ganz. Sie wollte auch "Gewalt" und "dirty Talk" ?!?!?
Aber in Büchern ist ja alles möglich und wer weis, vielleicht gibt es das ja wirklich.

Stups

vor 49 Minuten

Fazit und Rezensionen

Danke nochmals für die vielen Lesestunden.

Hier meine Rezi:

https://www.lovelybooks.de/autor/Riccardo-H.-Wood/Lenas-H%C3%B6lle-Erotischer-Psychothriller-1956602934-w/rezension/1998134049/

außerdem noch bei Amazon, Hugendubel, wasliestdu, Thalia, buecher.de und Weltbild

Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.