Riccardo Rilli Nur ein Roman

(7)

Lovelybooks Bewertung

  • 4 Bibliotheken
  • 2 Follower
  • 1 Leser
  • 7 Rezensionen
(1)
(4)
(2)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Nur ein Roman“ von Riccardo Rilli

Wie reagiert jemand, der erfährt, dass das eigene Leben frei erfunden ist? Der Wiener Privatdetektiv Johann Postpischil muss sich diese Frage nach einer Hypnosetherapie stellen. Das Ergebnis der Sitzung, in der er Ängste aufarbeiten hätte sollen, stellt die Existenz des Detektivs infrage. Während er um sein Leben bangt, übernimmt er den Auftrag, die Ehefrau eines reichen Textilunternehmers zu beschatten. Die Verfolgung führt ihn in den italienischen Ferienort Bibione. Dort verschwinden Frau und Auftraggeber spurlos. Handelt es sich um einen Kriminalfall, den Postpischil aufklären soll? Oder ist er der Spielball eines Schriftstellers, der Johanns Denken und Handlungen bestimmt? Es gibt nur eine Möglichkeit, dies herauszufinden: Er muss den Fall lösen.

„In NUR EIN ROMAN gelingt es Riccardo Rilli die Grenzen zwischen Wirklichkeit und Fiktionalität in perfekter Weise zu verwischen."

Ein leichtfüssiges, flüssiges und gut geschriebenes Science-Fiction Abenteuer rund um den etwas tollpatschigen Detektivs Johann Postpischil.

— dia78

gute Idee!

— Booky-72

Spannender Krimi mit einem Protagonisten, der über seine Rolle als Romanheld Bescheid weiß. Leichte, lockere aber spannende Unterhaltung!

— Magena

Nur ein Roman? Ein Roman mit interessanten Gedanken und spannenden Wendungen.

— Xoryvia

Stöbern in Science-Fiction

Der lange Weg zu einem kleinen zornigen Planeten

Perfekte Science Fiktion mit grandiosen Charakteren und einem faszinierenden Setting. Ich liebe es!

Meritamun

Alien Covenant: Origins

Alan Dean Foster schafft es mit Alien Covernant: Origins leider nicht alle Fans mit abzuholen.

einz1975

Die drei Sonnen

Eines der seltsamsten Bücher, die ich je in der Hand hatte. Man sollte Wissenschaftler sein, um es zu verstehen. Mir zu abgehoben ... sorry

alexanderptok

Bios

Eine Odyssee durch eine perverse Zukunft; und eine Suche nach den Grenzen des Erlaubten. Saumäßig spannend, hoch brisant und aktuell. KAUFEN

alexanderptok

SoulSystems 1: Finde, was du liebst

toller Einstig in eine neue Reihe

Sanny

Das Buch des Phönix

Wieder ein sehr tolles und besonderes Buch von Okorafor!

Kugeni

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ein Abenteuer der etwas anderen Art

    Nur ein Roman

    dia78

    21. June 2016 um 23:49

    Der Science-Fiktion Roman "Nur ein Roman" wurde von Riccardo Rilli verfasst und erschien 2015 im Verlag tredition.Bereits im Prolog stolpert unser Hauptprotagonist Johann Postpischil über einen 3-fach Mord. Doch im Buch beginnt man schließlich chronologisch die Handlung zu erfahren. Er erzählt seiner bezaubernden Assistentin, dass er bei einer Rückführung war und er praktisch nicht existiert und er ab jetzt praktisch auch schwierige Fälle übernehmen kann, da er ja alles überleben wird, solange es der Autor so für ihn vorausbestimmt. Wider erwarten kommt am nächsten Tag gleich ein riesiger Auftrag. Der bekannte jüdische Textilunternehmer Joachim Rosenstein erteilt ihm den Auftrag, seine Frau Malinde in ihrem Urlaub in Bibione zu beschatten und des Betruges zu überführen. Johann mietet sich ein Auto und verfolgt nun die Unternehmergattin und ihre zwei mitreisenden Freundinnen. Doch es scheint wirklich nur ein ganz normaler Urlaub zu werden.Zahlreiche bizarre Situationen entstehen auch, weil es sich Herr Rosenstein nicht nehmen lässt, direkt vor Ort zu sein. Doch nach einigem hin und her, scheint als ob Johann der einzige wäre, der noch in Bibione weilt. Ein wildes hin und her und auch eine neue Erkenntnis führt zu einem Ende, welcher keiner für möglich erachtet.Die Verbindung, dass der Autor mit den Hauptprotagonisten in Interaktion steht, geht meines Erachtens voll auf. Denn die einsame Insel, wo man immer wieder liest, dass Riccardo Rilli mit seinen Hauptdarstellern spricht, kommt stimmig und total anders als in anderen Büchern rüber. Auch die inneren Konflikte, mit denen sich Johann auseinander zu setzen hat, da er ja nach der Rückführung davon überzeugt ist, dass er nicht existiert und nur eine Ausgeburt des Autors ist, welcher nicht fähig ist selbst zu denken oder seine Handlungen vorherzubestimmen, ist für mich sehr gut nachvollziehbar.Diese Grenze zwischen der Wirklichkeit und der Fiktion gelang Rilli wirklich ausgezeichnet und ist für mich eine Freude gewesen zu lesen in diese Welt ein zu tauchen.Mit Freuden kann ich dieses Buch einem jeden zum Lesen empfehlen, wenn man sich an den italienischen Strand in Bibione entführen lassen möchte. Urlaubsfeeling gemischt mit einem guten Kriminalfall, was möchte man mehr.100%ige Kaufempfehlung und 5 Sterne.

    Mehr
  • Regenbogen-Bücher-Challenge 2016

    Regenbogentänzer

    BlueSunset

    Regenbogen-Bücher-Challenge 2016 Hallo liebe Lesebegeisterte! Euch ist die Buchwelt zu trist? Kein Problem, wir helfen euch! Lest zusammen mit uns einen Regenbogen, damit das Jahr 2016 bunt und fröhlich wird! Ihr wollt dem Regenbogen noch einen Topf voll Gold verpassen? Das ist eine Herausforderung, aber auch die kann gemeistert werden!Wie auch in den vergangenen Jahren findet die Regenbogen-Challenge hier auf Lovelybooks statt. Das Besondere an dieser Challenge ist, dass wir hier nicht nur Bücher mit bestimmten Farben lesen, sondern auch die Herausforderung suchen und zusätzliche Aufgaben bearbeiten. Neugierig? Es gibt keine Anmeldefrist und ihr könnt jederzeit einsteigen! Allerdings wird nur die aktuelle Monatsaufgabe bearbeitet. Ihr braucht euch nicht über das Bewerbungsformular hier anzumelden. Erstellt einfach einen Sammelbeitrag in dem zugehörigen Unterthema.  Die Regeln Jeden Monat steht eine andere Farbe im Zentrum. Lest ein Buch dessen Cover zu mehr als 2/3 aus dieser Farbe besteht. Es gibt zudem noch Jahresaufgaben: Für diese Aufgaben habt ihr das ganze Jahr Zeit. Diese Aufgaben können nur mit Büchern der Monatsfarbe gelöst werden. Pro Buch kann eine Jahresaufgabe bearbeitet werden. Jeder der 6 Aufgaben sollte EINMAL gelöst werden (mehrfach gibt keine Punkte).Dann gibt es auch noch die Herausforderung!Jeden Monat gibt es eine Herausforderung, die gelöst werden sollte. Die Aufgabe wird einen Monat vorher angekündigt, sodass ihr Zeit habt ein passendes Buch zu finden. Die Herausforderung kann nur im jeweiligen Monat erfüllt werden! Eine Besonderheit ist, dass ihr diese Aufgabe auch mit einem zusätzlichen Buch, das nicht der Monatsfarbe entspricht, lösen könnt. Bitte verlinkt in eurem Sammelbeitrag auch eure Rezension oder den Lesestatus (mit Kurzmeinung). Es besteht keine Rezensionspflicht, aber ich möchte gerne einen "Nachweis" sehen, dass ihr das Buch gelesen habt. Eine Kurzmeinung reicht da. Es dürfen alle Bücher gelesen werden: vom SuB, neu gekauft, ausgeliehen, eBook und auch Hörbücher. Allerdings sollten die Bücher eine Mindestlänge von 80 Seiten haben! Manga, Comic und Graphic Novels zählen nicht! Die Aufgaben Monatsfarben:Januar: SchwarzFebruar: BraunMärz: Gelb April: OrangeMai: RotJuni: Lila / Rosa / PinkJuli: BlauAugust: Metallic / Gold / Silbern / GlitzerSeptember: WeißOktober: TürkisNovember: GrünDezember: BuntJahresaufgaben (nur mit dem Buch der richtigen Farbe zu erfüllen! Und jeweils nur 1x)Lese ein Buch, ……des Genres Fantasy oder Historisch oder Krimi....des Genres Liebesroman oder Thriller oder Dystopie…von einem Debütautor…das verfilmt wurde…das weniger als 300 Seiten hat…das mehr als 500 Seiten hat.► Hinweis zu "Debütautor": Hierbei beziehen wir uns auf den Autor und nicht auf das Buch. Das heißt der Autor hat zu dem Zeitpunkt, wenn ihr das Buch lest, nur dieses eine Buch veröffentlicht. Es darf sich auch nicht um ein Pseudonym eines Autors handeln, der bereits Bücher veröffentlicht hat. Sollte ein weiteres Buch des Autor bereits angekündigt sein, so kann dieser trotzdem gezählt werden, solange ihr das Buch tatsächlich vor dem Erscheinungstermin seines zweiten Buches erscheint. ► Hinweis zu Verfilmungen: Es zählen alle Bücher, die bereits als Serie oder Film verfilmt wurden oder 2016 ausgestrahlt werden (also so wie z.B. "ein ganzes halbes Jahr", "Girl on the Train", "Die Bestimmung 3", ...) . Bitte das Erscheinungsdatum angeben!Hier werden nach und nach die Monatsaufgaben/Herausforderungen gepostet:Januar: Lese ein Buch mit einer Stadt oder einem Haus auf dem CoverFebruar: Lese ein Buch mit 4 oder mehr Wörtern im Titel. Untertitel zählen auch. März: Lese ein Buch mit Blumen oder Blüten auf dem Cover.April: Lese ein Buch, dessen Titel kursiv oder in GROßSCHRIFT ist. Mai: Lese ein Buch, dessen Handlung außerhalb Deutschlands, den USA und Großbritannien stattfindet.  Punkte Hast du ein Buch mit der Monatsfarbe gelesen? Ja =1 PunktHast du die Herausforderung erfüllt? Ja, mit dem gleichen Buch, wie die Farbe = 2 Punkte. Ja, aber ich habe ein anderes Buch dafür genommen = 1 PunktHast du eine Jahresaufgabe erfüllt? Ja = 1 Punkt(In manchen Monaten wird es möglich sein zusätzliche Punkte zu sammeln)Am Ende des Jahres wird ein/e Gewinner/in ermittelt.  Teilnehmer:  Neue Regel: Falls ihr in einem Monat die Aufgaben nicht geschafft habt, schreibt das bitte dazu. Sollte ich 2 Monate in Folge keine Änderung eures Beitrages sehen wird in dieser Liste >inaktiv< neben eurem Namen stehen und ich gucke nicht mehr in eure Listen. Solltet ihr trotzdem noch dabei sein, dann schreibt mir bitte eine PN und aktualisiert euren Beitrag. WICHTIG Ihr habt jeweils bis zum 3. des Folgemonats Zeit eure Bücher und Links einzutragen. Anschließend mache ich die Monatsauswertung und trage die Punkte in meine Tabelle ein. Alles was noch später eingetragen wird kann erst bei der nächsten Wertung berücksichtigt werden.  Wichtig bei der Rezension/Lesestatus (inkl. Kurzmeinung) ist mir, dass ich sehe, dass ihr das Buch wirklich gelesen habt, zusätzlich kann ich da sehen, wann das Buch gelesen wurde. Solltet ihr also einen Monat versäumt haben, eure Links einzutragen ist das nicht so wild, solange ich sehen kann, dass das Buch trotzdem im richtigen Monat gelesen wurde.  STAND: JuniAnendien ........................ 14 Annlu  .............................. 24 ban-aislingeach  ............. 18BlueSunset ....................  11BookW0nderland .......... 23Buchgespenst  ............... 21 _Buchliebhaberin_ ......... 12 {INAKTIV} christarira ......12 ChubbChubb  ................. 16Code-between-lines ...... 21 ConnyKathsBooks ......... 19 czytelniczka73 ................ 23 {INAKTIV}DasBuchmonster .....1dia78 ............................... 11 fairybooks ...................... 11 Igela ................................ 16 {INAKTIV}janaka ..............7jenvo82 ........................... 17JuliB ................................. 21LadySamira091062 ....... 16Lesebiene27 ................... 15 Lisa11 .............................. 21{INAKTIV} littlebanshee ... 4Luzi92 .............................. 22louella2209 ..................... 21mabuerele ...................... 15{INAKTIV} MalinaIda ........8mareike91 ....................... 18marpije ............................ 23MissSnorkfraeulein ....... 17Mrs_Nanny_Ogg ............. 17PMelittaM ........................ 20QueenSize ........................ 21rainbowly ......................... 16Sansol ............................... 22schafswolke ..................... 17{INAKTIV} sternblut ..........11SomeBody ....................... 17suggar .............................. 16sursulapitschi ................. 18Tatsu ................................ 11Thalathiel ......................... 13Vucha ................................ 22Wolly ................................. 12

    Mehr
    • 1392
  • Nur ein Roman

    Nur ein Roman

    Booky-72

    16. June 2016 um 21:58

    Ein Roman mit der Hauptfigur Johann Postpischil, seines Zeichens Privatdetektiv, der gleich zu Beginn der Geschichte merkt, dass er nur eine erdachte Person für die Handlung ist. Er bekommt einen Auftrag zur Beschattung, doch schon nach kurzer Zeit verschwinden sowohl die zu beschattende Frau sowie auch der Auftraggeber selbst. Schon bald fragt er sich, was ist hier echt und was doch nur Fiktion bei diesem Fall? Ganz allgemein fand ich die Idee zur Geschichte richtig gut und die Detektivarbeit von Johann richtig gut angelegt. 4 Sterne dafür.

    Mehr
  • Leserunde zu "Nur ein Roman" von Riccardo Rilli

    Nur ein Roman

    RiccardoRilli

    Liebe Leserinnen und Leser! Ich lade alle herzlich ein, sich im Rahmen dieser Leserunde für eine von 10 gebundenen Ausgaben meines neuen Buches "NUR EIN ROMAN" zu bewerben. Die Bewerbungsfrist endet am Karfreitag, die Bücher werden nach Ostern verschickt. Jede/n GewinnerIn ersuche ich um eine Rezension nach der Lektüre. Nun zum Buch: Pressetext: „Nur ein Roman“ – packender Krimi um einen Privatdetektiv in Wien Existenzängste par excellance bietet „Nur ein Roman“ von Riccardo Rilli, denn der Protagonist zweifelt tatsächlich daran, ob es ihn und sein Leben überhaupt gibt. Der Wiener Privatdetektiv Johann Postpischil ist wie vor den Kopf gestoßen. Er wollte eigentlich nur seine Ängste aufarbeiten, als er sich zu einer Hypnosetherapie entschließt. Stattdessen erfährt er plötzlich, dass sein ganzes Leben nur erfunden ist. Ist er denn überhaupt existent? Um sich Klarheit zu verschaffen, gibt es schließlich nur eine Möglichkeit: Er muss seinen Auftrag erfüllen und den Fall aufklären, den er gerade angenommen hat. Plötzlich findet er sich mitten in einer Verfolgung bis nach Italien wieder. Wird es Johann Postpischil gelingen, seine Existenz zu bestätigen und den Fall zu lösen? Autor Riccardo Rilli vermischt in seinem Krimi „Nur ein Roman“ gekonnt Realität und Fiktion. Wer existiert wirklich und wer bestimmt das Leben des Protagonisten im Buch? Eine ungewöhnliche Verflechtung aus Fantasy und Krimi hält den Leser über den Verlauf des Buches in Atem und findet in einem spannenden Finale ihre Auflösung. „Nur ein Roman“ – weit mehr als das, was der Titel einem vorgaukeln möchte … Trailer:   Klappentext: Wie reagiert jemand, der erfährt, dass das eigene Leben frei erfunden ist? Der Wiener Privatdetektiv Johann Postpischil muss sich diese Frage nach einer Hypnosetherapie stellen. Das Ergebnis der Sitzung, in der er Ängste aufarbeiten hätte sollen, stellt die Existenz des Detektivs infrage. Während er um sein Leben bangt, übernimmt er den Auftrag, die Ehefrau eines reichen Textilunternehmers zu beschatten. Die Verfolgung führt ihn in den italienischen Ferienort Bibione. Dort verschwinden Frau und Auftraggeber spurlos. Handelt es sich um einen Kriminalfall, den Postpischil aufklären soll? Oder ist er der Spielball eines Schriftstellers, der Johanns Denken und Handlungen bestimmt? Es gibt nur eine Möglichkeit dies herauszufinden: Er muss den Fall lösen. Mehr dazu auf www.facebook.com/NUR.EIN.ROMAN Natürlich kann jede/r LeserIn an der Leserunde teilnehmen. Ich würde mich freuen. Den BewerberInnen wünsche ich viel Glück! LG, Riccardo Rilli NUR EIN ROMAN Hardcover ISBN 978-3-7323-6956-0 Taschenbuch ISBN 978-3-7323-6955-3 E-Book (ePUB oder Kindle) ISBN 978-3-7323-6957-7  

    Mehr
    • 69
  • Leichte aber auch spannende Geschichte

    Nur ein Roman

    chrikri

    17. May 2016 um 09:27

    Der flüssige schreibstil läßt einen schnell in die Geschichte, rund um den Ermittler, reingekommen .Die Charaktere sind real beschrieben und ich konnte mich schnell in die Person rein versetzen. Die Handlungen seiner Ermittlungen sind von etwas schusselig und amateurhaft über manchmal etwas unüberlegt gut beschrieben und lassen den Leser auch mal schmunzeln.Die Frage, ob Johann existiert oder nur eine Romanfigur des Autors ist, zieht sich durch das ganze Buch und hätte ein wenig mehr beschrieben werden können. Ich persönlich fand es sehr interessant. Über eine Fortsetzung würde ich mich freuen, denn es war mal "etwas anderes "!!!

    Mehr
  • Nur ein Roman, Riccardo Rilli

    Nur ein Roman

    Xoryvia

    20. April 2016 um 15:44

    Nur ein Roman handelt von dem Privatdetiktiv Postpischil, der durch eine Rückführung bei seinem Therapeuten herausfindet, nur in einem Buch zu existieren. Keine Vergangenheit, keine Erinnerungen. Dafür ein neuer Fall, in dem Postpischil von einem Textilunternehmer beauftragt wird seine Frau zu beschatten. Ein Fall, der Postpischil nach Italien lockt und ihm seine Ängste und Wünsche aufzeigt und ihn am Ende mutiger macht, als es Ihm wohl je in den Sinn gekommen wäre.Insgesamt ließ sich das Buch sehr gut lesen, die Idee mit der Person, die nur in einem Roman existiert ist interessant und hätte gerne noch weiter ausgearbeitet werden können. Der Kriminalfall stand im Vordergrund und war teils sehr amüsant zu lesen, vor allem durch das diletantische Vorgehen von Postpischil. Die Personen der Geschichte wurden gut beschrieben, ich konte mir von allen ein gutes Bild machen. Sollte es eine Fortsetzung geben werde ich sie gerne lesen und würde mir wünschen, dass auf die Idee mit der "erfundenen Romanfigur" näher eingegangen wird. Ein gutes Buch, mal etwas anderes und neues für mich, vielleicht nicht jedermanns Sache, aber für mich auf jeden Fall lesenswert.

    Mehr
  • Nur ein Krimi

    Nur ein Roman

    Magena

    16. April 2016 um 18:39

    "Nur ein Roman" ist ein Krimi mit einem Protagonisten, der ahnt, dass er nur eine Romanfigur in einem Roman ist. Dass der Protagonist neben der Auflösung des Krimifalls herausfinden muss, ob er nur eine Romanfigur ist, ist ein netter Nebenstrang, der nur sehr schwach ausgebaut wurde. Eingangs hatte ich in der Hinsicht mehr erwartet, aber letztendlich ist es eben doch nur ein Krimi. Der Krimi für sich war sehr spannend und zugleich leicht und locker. Der Roman war in wenigen Tagen durchgelesen und eine ideale leichte Unterhaltung für zwischendurch. Wenn sich der Protagonist weiterentwickelt wäre ich durchraus interessiert das fiktive Leben des Protagonisten weiterzuverfolgen!

    Mehr
  • Eine etwas andere Geschichte

    Nur ein Roman

    schacla

    16. April 2016 um 15:01

    Nach einem Auftrag des Privatdetektiv Johann Postpischil, wird seine ganze Existenz in Frage gestellt. Kurz daraufhin übernimmt er einen Auftrag, er soll die Frau eines reichen Textilunternehmer beschatten. Der Verfolgung führt in nach Bibione, ein italienischer Ferienort. Doch auf einmal verschwindet die Frau und der Auftraggeber. Was genau ist passiert und wo hin sind die zwei verschwunden? Diese Frage und noch viele weiteren muss sich Johann Postpischil stellen. Ich muss sagen das die Idee der Geschichte sehr interessant ist. Der Schreibstil von Riccardo Rilli gefällt mir im Grunde sehr. Ab und zu kamen Inhalte, die mich in diesem Buch jetzt nicht sehr interessiert hat. So kam es das die Geschichte ab und zu stockte. Die Charakteren wurden aus toll beschrieben, ich konnte mir Johann und die andern richtig vorstellen, wie sie ihn ihren Bermudas da standen. Der Gedankengang, was ist wenn ich nur eine Romanfigur bin, hat mir sehr gefallen. Ich muss jedoch sagen das ich der Anfang der Geschichte sehr langezogen fand und der Schluss dann in meinen Augen auf einmal rasant kam. Ich hätte es besser gefunden wenn man weniger auf die Beschattung sondern mehr auf das Verschwinden eingegangen wäre. Mein Fazit: Ein Buch das jeder lesen sollte, der mal eine etwas andere Geschichte lesen möchte.

    Mehr
  • Fiktion und Wirklichkeit

    Nur ein Roman

    Alex1309

    15. April 2016 um 13:43

    Die Geschichte rund um den Privatdetektiv Johann Postpischil fand ich interessant. Der Schreibstil von Riccardo Rilli ist gut und das Buch lässt sich flüssig lesen.Die Ermittlungen des Privatdetektivs sind toll erzählt und auch nachvollziehbar. Die gesamte Handlung der Ermittlung ist stimmig und die Idee dahinter hat mir gut gefallen. Auch die Beschreibung der Hauptakteure fand ich gut und ich konnte mir von jedem ein gutes Bild machen. Aber die Teile der Handlung, die sich auf die Fiktion von Johann beziehen, ob er überhaupt existiert oder nur eine Figur des Autors ist, haben mich nicht angesprochen. Die Ermittlungsgeschichte fand ich gut, trotzdem vergebe ich „nur“ drei Sterne, weil mich die Fiktion der Existenz von Johann Postpischil nicht angesprochen hat.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks