Rich Hough Rette die Erde

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 0 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Rette die Erde“ von Rich Hough

Dieses Buch nimmt dich mit auf eine Reise durch die versteckten Umweltsünden eines gewöhnlichen Tages - vom Einkaufen und Essen bis hin zur Müllentsorgung und Handynutzung. Vollgepackt mit den neuesten Forschungsergebnissen zur Klimaveränderung und zahlreichen Ideen, zeigt dieses Buch, was du dir bewusst machen musst, wie dein eigenes tägliches Verhalten gegenüber den Ressourcen veränderbar ist und womit du die Rettung der Erde ein kleines bisschen beschleunigen kannst. Sogar die kleinsten Veränderungen können einen großen Unterschied für die Zukunft unseres Planeten bedeuten! Du kannst die Erde retten - fang noch heute damit an! Alle Fakten über den ökologischen Fußabdruck bis hin zu fairem Handel von Lebensmitteln und Kleidung. Praktische Hinweise für einen umweltverträglicheren Alltag. Tagebuch für dein persönliches Umweltverhalten.

Bunt und inspirend stellt dieses Buch viele Wege vor, um das eigene Leben nachhaltiger und umweltbewusster zu gestalten.

— Ein LovelyBooks-Nutzer
Ein LovelyBooks-Nutzer

Stöbern in Kinderbücher

Antonia rettet die Welt - Schildkrötenküsse

Ein spannendes Buch mit einer witzig-charmanten Protagonistin und ihrem Drang die Welt ein bisschen besser zu machen

Angelika123

Henry Smart. Im Auftrag des Götterchefs

Absolut gelungene Geschichte mit diesem ersten Band, der einfach nur Klasse ist und super umgesetzt wurde!!! 💖💖💖

Solara300

Die Pfefferkörner und der Fluch des Schwarzen Königs

Ein spannendes neues Abenteuer um einen unheimlichen Fluch und einen schwarzen König

Kinderbuchkiste

Penny Pepper auf Klassenfahrt

Diesmal wird es für Penny gruselig - hat mir sehr gefallen. Tolle Geschichte wieder einmal

lesebiene27

Evil Hero

Lustige Geschichte über das Verhältnis von Schurken und Helden, die in vielerlei Hinsicht überrascht. Begeistert jung und alt!

SabrinaSch

Das Sams feiert Weihnachten Jubi

Ein tolles Sams 😃

anke3006

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Rette die Erde" von Rich Hough

    Rette die Erde
    thursdaynext

    thursdaynext

    26. August 2011 um 09:47

    "Viele kleine Leute, an vielen kleinen Orten, die viele kleine Dinge tun, können das Gesicht der Welt verändern." Afrikanisches Sprichwort Zur Zeit grassiert bei unseren kids der Ohrwurm "ich muss nur noch kurz die Welt retten..." Diese Einstellung ist mal mehr mal weniger ausgeprägt bei ihnen anzutreffen. Nach fasziniertem Lauschen der Ozeaneum MultiVision Show über die grossen Meeressäuger und ihre menschengemachten Probleme ( gestrandete Wale die ja am Ende der Nahrungskette stehen müssen nach ihrem Ableben häufig als Sondermüll entsorgt werden, da ihr Körper derart mit Schadstoffen angereichert ist ) ist der Wille stark. Wenn es keine Ü-Eier gibt mit Hinweis auf ökologischen Schwachsinn eher weniger.... Da kam dieses von der Bund Jugend bei Kosmos herausgebrachte schön bunt und spassig aufgemachte Buch von Rich Hough sehr gelegen. Nach kurzer Einleitung geht es auch gleich los. Am Beispiel eines Tages der mit dem aufstehen um 6.30 Uhr beginnnt und mit Licht aus um 21.30 Uhr endet wird auf Umweltschutzmassnahmen hingewiesen. Themen sind: Warme Wohnung /Einsparmöglichkeiten/Treibeffekt/Erderwärmung/Wasserverbrauch etc., also Ökologie im Privathaushalt über Konsumverhalten, Wegwerfmentalität, Auswirkungen der Luftverschmutzung undundund...... Auch am Wochenende soll dann die Welt gerettet werden. Beim Wäschewaschen, Sport treiben und heimwerken z.B. . Fazit : Das Buch ist so aufgebaut, das wirklich alle drängenden Themen angesprochen werden. Wer möchte kann sogar ein 6 monatiges positiv/negativ Strichtagebuch führen. Alles löblich, gutdurchdacht und Tatsachenorientiert, funny Aufmachung, nötig und wichtig und dennoch bleibt mir beim Lesen ein fahler Nachgeschmack. Ich stehe hinter fast allen dieser Forderungen und versuche auch sie umzusetzen aber , mir fehlt das lustvolle , der Spassfaktor bei dieser Umwelterziehung. Speziell das Tagebuch mit Strichliste zieht doch kleinkarierte Ökokorinthenkacker heran. Ein Buch welches sich speziell an ältere Kinder und Jugendliche richtet sollte weniger moralisieren und hoffnungsvoller rüberkommen. Zur differenzierten Arbeit mit Kindern ist es auszugsweise sehr gut zu benutzen, da wirklich alles aufgelistet ist. *Der Gewinn den der "Verzicht" (und ohne geht es nicht) bringt ist nicht ausreichend herausgearbeitet.* Kaufempfehlung für Eltern dennoch sehr hoch .

    Mehr