Paperboyos Welt

von Rich McCor 
5,0 Sterne bei3 Bewertungen
Paperboyos Welt
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

DocAndrews avatar

... macht Lust auf mehr!!

MissStrawberrys avatar

Eine geniale Idee und eine ganz besondere Weltreise!

Alle 3 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Paperboyos Welt"

Wie wird das Riesenrad von London zum Fahrrad, das Guggenheim-Museum in New York zum Blumentopf und Michelangelos David zum Unterwäschemodel für Calvin Klein?

Dazu braucht es nur Karton und Schere und die unbändige Fantasie von Rich McCor – und schon verraten berühmte Motive ihre eigentlichen Geschichten und machen uns neugierig, die Welt mit den Augen von Paperboyo zu entdecken.

Außerdem im Buch:

- „Making of “: Wie entstehen die Bilder von Paperboyo?
- Kapitel mit lustigen „Fehlschlägen“
- Zum Nachmachen: ein vorgezeichneter Bogen zum selbst Ausschneiden

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783770184712
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:0 Seiten
Verlag:DuMont Reiseverlag
Erscheinungsdatum:05.03.2018

Rezensionen und Bewertungen

Neu
5 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne3
  • 4 Sterne0
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    S
    sapadivor 2 Monaten
    Lustige Idee die Spaß macht

    Der Instagram Star Rich McCor war mit bis zu diesem Buch unbekannt, also konnte ich ganz unvoreingenommen an das Buch herangehen. Wie kann man mit Karton und Schere bekannte Bauwerke in ein neues Licht rücken, das wird hier auf eine faszinierende Art und Weise vermittelt.

    Es werden verschiedene Bauwerke mit einem Stück schwarze Pappe „umgestaltet“. So wird das London Eye zu einem Fahrrad, der Skulptur „Der Denker“ die Gedanken gegeben und Val D'Isère zu einer Eistüte. Immer wieder überrascht der Fotograf mit innovativen Bildern.

    Hierbei ist immer die Hand zu sehen, welche den Karton hält. Am Anfang dachte ich noch, dass es mich stören würde, aber es passt zur Verfremdung und gibt so einen kleinen Blick hinter die Kulissen. Dieser Blick wird im letzten Kapital nochmals intensiviert, denn hier ist der Künstler selbst zu sehen, was das Ganze dann nochmals sympathischer macht.

    Fazit: Außergewöhnliche Bilder von bekannten Bauwerken und dadurch etwas ganz Besonderes. Hierfür gibt es fünf Sterne, denn es bleibt kein Wunsch offen.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    DocAndrews avatar
    DocAndrewvor 5 Monaten
    Kurzmeinung: ... macht Lust auf mehr!!
    ... macht Lust auf mehr!!

    Da ich selber gerne fotografiere, kam ich um dieses Buch nicht herum. Einfach mal die Perspektive wechseln und Objekte in einem ganz anderen Kontext stehen lassen. Dies hat sich Rich McCor auf die Fahne geschrieben und dies bei einschlägigen Online-Anbietern zur Schau gestellt. Nun ist auch ein Buch dazu auf dem Markt erschienen, in dem uns Rich McCor auf eine andere Art von Weltreise einlädt.

    Auf gut 208 Seiten werden die einleitenden Worte „Für alle, die mehr sehen wollen als das, was alle sehen“ im wahrsten Sinne umgesetzt. Der 1987 geborene Rich McCor berichtet im „Intro“ des Bildbandes, wie er zu diesem außergewöhnlichen Hobby gekommen ist. Mit seinen Fotos der Heimatstadt London konnte er sich nicht von anderen Fotografen absetzen und unterscheiden. Irgendwann hat er dann seine alte Leidenschaft des Scherenschnitts mit der Fotografie kombiniert und dadurch seinen Namen und seine Bilder über Instagram weltweit bekannt gemacht.

    In seinem Buch nimmt er uns in fünf Kapitel mit um die Welt und lässt mit seinen Scherenschnitten „Wahrzeichen“, „Ikonen der Popkultur“, „Skurrile Architektur“ neu zur Geltung kommen. Dabei findet sich auf den Doppelseiten immer das Foto des Objekts und ein kurzer Text zum Objekt selber und wie z.B. die Idee dazu entstand. Unter „Da & Dort“ finden sich sonstige Orte, die einfach in das Konzept passten. Und auch bei Mahlzeiten machte er nicht Halt und kreierte mit seinen Scherenschnitten den ein oder anderen Hingucker.

    Zum guten Schluss liefert er noch einen Blick „Hinter die Kulissen“. Hier erahnt man, das hier einiges an Arbeit hinter den Fotos steckt. Den richtigen Moment, das richtige Motiv und den ungeheuerlichen Aufwand der hinter jedem einzelnen Scherenschnitt liegt. Das nicht immer alles Rund erfährt man in Wort und Bild vorletzten Abschnitt „Pleiten, Pech & Pannen“.

    Was im letzten Kapitel angesprochen wird, kann man sich vielleicht selber denken. Richtig, „Jetzt bist Du dran“. Hier finden sich ein paar Vorlagen für Scherenschritte. Ich habe es dann auch sofort einmal versucht. Dies können Sie in meinen Bildern selber sehen.

    Ich gebe dem Buch fünf Sterne! Es macht Lust auf mehr und so habe ich mir dann auch mal das Instagram Profil von Rich McCor angesehen. Kann ich nur empfehlen!

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    MissStrawberrys avatar
    MissStrawberryvor 6 Monaten
    Kurzmeinung: Eine geniale Idee und eine ganz besondere Weltreise!
    Eine großartige Idee, die riesig Spaß macht!

    Nicht jeder ist bei Facebook, Instagram oder sonstigen sozialen Netzwerken aktiv unterwegs. Mir persönlich ist das alles zu nervig und zeitraubend. Zu viele User sind der Ansicht, sie müssten alles posten, was sie tun. Da gehen die echten Stars fast schon unter – oder man sucht sich schwindelig. Umso genialer finde ich, dass DUMONT dieses Buch herausgebracht hat: so komme auch ich in den Genuss der tollen Idee und der so perfekten Umsetzung von Rich McCor.

     

    Hier treffen wunderbare Scherenschnitte, stimmiger Humor und tolle Fotos zusammen. Das kann ja eigentlich nur klasse werden! Und: es ist auch klasse geworden! Einfach unglaublich, wie akkurat die Scherenschnitte sind und wie toll die Kombination mit den Fotos ist! Ja, das ginge alles sicher auch mit Photshop oder anderen Bildbearbeitungsprogrammen, aber wozu? Diese Scherenschnitte, die eine sichtbare Hand ins Bild hält – ich mag das! Genau so sind diese Bilder perfekt. Ohne die Hände wäre es einfach nur ein bearbeitetes Foto und das ist für mich dann sehr viel weniger Kunst. Auf die Art, wie Rich McCor seine Bilder macht, muss er sich schon im Vorfeld sehr genau überlegen, was er wie umsetzen möchte. Dann muss der Scherenschnitt hergestellt werden und schlussendlich passend ins Bild gehalten werden – dazu braucht es den optimalen Winkel und vor allem den richtigen Blickwinkel! Ich bin total fasziniert und ganz verliebt in das Buch!

     

    Zu allen Fotos gibt es kleine erklärende Texte, die so formuliert sind, dass man rasch vergisst, dass sie für tausende Leser und Betrachter gemacht wurden. Man hat einfach das Gefühl, Rich McCor richtet sich direkt an einen persönlich. Ein Kapitelchen mit Outtakes (Pleiten, Pech und Pannen) findet sich auch – das macht ihn noch sympathischer, als er ohnehin schon ist. Und als großartiges Geschenk bekommt man noch Vorlagen für Scherenschnitte für eigene Versuche! Da ist der Einstieg in ein neues Hobby ganz einfach und quasi schon vorprogrammiert. Ich liebe dieses Buch, die Idee dahinter und die Einfälle für die einzelnen Zusammensetzungen. Wunderbar! Eine Weltreise per Fotoband, dazu witzige „Verbesserungen“: Wie könnte ich anders, als die vollen fünf Sterne zu vergeben?

    Kommentieren0
    3
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks