Richard A Knaak WarCraft

(38)

Lovelybooks Bewertung

  • 39 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 3 Rezensionen
(10)
(20)
(7)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „WarCraft“ von Richard A Knaak

Hinter den nebulösen Schleiern der Vergangenheit verbirgt sich die Welt Azeroth mit all ihren wundersamen Wesen. Mysteriöse Elfen und kräftige Zwerge lebten mit den Stämmen der Menschheit in relativem Frieden und Harmonie – bis eine dämonische Armee, die sich Brennende Legion nannte, die Ruhe dieser Welt auf ewig vernichtete. Jetzt kämpfen Orks, Drachen, Goblins und Trolle um die Macht über die zersplitterten, kriegführenden Königreiche, doch dies ist nur Teil eines großen, bösartigen Plans, der über das Schicksal der WARCRAFT-Welt entscheiden wird. Furchteinflößende Ereignisse in den höchsten Zaubererkreisen der Welt zwingen den jungen Magier Rhonin zu einer gefährlichen Reise in das von Orks kontrollierte Land Khaz Modan. Dort entdeckt Rhonin eine gewaltige, weitreichende Verschwörung, die dunkler ist als alles, was er sich je vorstellen konnte. Diese Bedrohung zwingt ihn zu einer gewagten Allianz mit uralten Kreaturen der Luft und des Feuers. Mit ihrer Hilfe wird es für die Welt Azeroth vielleicht ein Morgen geben.

Für Spieler schöne Erinnerung an die Anfänge bzw. an die Tage vor dem MMORPG. Schreibstil okay. Geschichte besser, Hordedarstellung sch...

— Raik_Thorstad
Raik_Thorstad

Stöbern in Fantasy

Das Relikt der Fladrea

Ein richtig gutes, spannendes Buch mit einem Mega-Cliffhanger.

AmyJBrown

Götterlicht

Eine wundervolle Story, die mich umgehauen hat. Die Autorin hat mich in eine emotionale Achterbahn entführt.

Kimi234

Vier Farben der Magie

WOW - Eine fantastische Reise

stellette_reads

Das wilde Herz des Meeres

Piratenfeeling pur gepaart mit Fantasy und Liebe. Ein toller Mix!

buechersindfreunde

Die Gabe der Könige

Wunderbar

fin_fish

Das Frostmädchen

Hat mich leider nicht überzeugen können.

fin_fish

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ein toller Fantasy-Roman...

    WarCraft
    francine_schmoekert

    francine_schmoekert

    20. March 2013 um 13:59

    Inhalt/ Handlung: “Furchteinflößende Ereignisse in den höchsten Zaubererkreisen der Welt zwingen den jungen Magier Rhonin zu einer gefährlichen Reise in das von Orks kontrollierte Land Khaz Modan. Dort entdeckt Rhonin eine gewaltige, weitreichende Verschwörung, die dunkler ist als alles, was er sich je vorstellen konnte. Diese Bedrohung zwingt ihn zu einer gewagten Allianz mit uralten Kreaturen der Luft und des Feuers. Mit ihrer Hilfe wird es für die Welt Azeroth vielleicht ein Morgen geben.” [Quelle: Amazon] Charaktere: Die Hauptcharaktere in diesem Buch sind Rhonin (Mensch, Magier), Vereesa Windläufer (Elfe, Waldläuferin) und Falstad Wildhammer (Zwerg, Krieger, Greifenreiter). Rhonin hat in einer früheren Mission bereits durch seine Zauber einige Mitstreiter verloren und so will er am liebsten alles alleine machen, um nicht noch mehr Leben auf dem Gewissen zu haben. Er ist unberechenbar und handelt bevor er denkt. Vereesa ist eine Beobachterin und excellente Kämpferin, außerdem verdreht sie jedem den Kopf mit ihrer Elfenschönheit. Falstad ist wenig begeistert als er Teil von Rhonins Mission wird, aber er ist ein ehrenhafter Zwerg und will Vereesa nicht allein nach Rhonin suchen lassen müssen. Spannung/ Abwechslung: Auf seiner Mission lernt Rhonin viele neue Kameraden kennen und auch die Gefahren, die sich in den Ländern immernoch verstecken. Er wird irgendwann von seiner Gruppe getrennt und Vereesa begibt sich mit Falstad auf die Suche nach ihm. Um diese Kerngeschichte geschehen auch viele andere Ereignisse, deren Ausgang nicht vorhersehbar ist. Viel Abwechslung wird einem also geboten und auch die Spannung hält sich nicht zurück. ^^ Schreibstil: Der Schreibstil ist einfach. Nur sind bei der Übersetzung einige Fehler passiert: Rechtschreibfehler, falsche Interpunktion doppelte Worte, Sätze auf die eine Weise angefangen und auf die andere Weise beendet,… Das hemmt ein wenig den Lesefluss, aber nichtsdestotrotz liest sich die Geschichte gut weg. Fazit/ Bewertung: Eine schöne und spannende Fantasy-Geschichte vor einer wundervollen Kulisse. Mir hat das Buch sehr gut gefallen und ich kann es empfehlen. ^^ Außerdem ist die Geschichte in sich geschlossen und kann auch einzeln (ohne die Reihen-Nachfolger und den Vorgänger) gelesen werden.

    Mehr
  • Rezension zu "Der Tag des Drachen" von Richard A. Knaak

    WarCraft
    erdbeerliebe.

    erdbeerliebe.

    09. December 2010 um 14:44

    Wie, davon gibt es auch Bücher? Dachte ich mir. Anscheinend schon, inzwischen sogar (zumindestens was diese Reihe angeht) an die sechs Stück. Was hat es mit diesem Buch auf sich? Nunja. Es ist ein Buch dessen Handlung in Azeroth, der Welt des erfolgreichen Videogames „WarCraft“ spielen. Da ich bisher noch keine leidenschaftliche WoW Zockerin bin (und es aufgrund der enormen Kosten auch nie sein werde) interessierte mich dieses Buch (es handelt sich im übringen um einen Einzelband, die beiden nachfolgenden Bände sind ebenfalls abgeschlossene Geschichten. NEIN stimmt nicht. NATÜRLICH wird die Geschichte Rhonins, dem heldenhaften Zauberer & Hauptcharakter dieses Buches keine Ruhe gewährt - seine Geschichte wird in Band 4 weitervergewaltigt, in dem die Welt erneut bedroht wird und er sich natürlich.. egal. Andere Geschichte. Schließlich geht es hier ja um d i e s e s Buch). Wie gesagt, es geht um den Zauberer Rhonin, der vor die krasse Aufgabe gestellt wird die rote Drachenkönigin (ihr Name ist so lang und unausprechlich, verzeiht mir.. ich hab ihn vergessen) aus der Gefangenschaft der Orks zu befreien. Einen Mit- bzw. Gegenspieler hat er natürlich auch, und zwar den dunklen Drachen Deathwing, der ihm -oho! urplötzlich helfen will. Begleitet wird er (nicht der dunkle Drache, sondern Rhonin) dabei von der Waldläuferin Vereesa. Die Geschichte klingt einfach, wird jedoch recht komplex im Buch behandelt. Verschiedene Handlungsstränge verleihen dem Buch Spannung und Abwechslung (ich komme nicht umhin Vergleiche mit Wolfgang Hohlbeins "die Chronik der Unsterblichen" zu ziehen in der es durchgehend und ich spreche hier von knapp 12 Bänden?! nur einen einzigen Handlungsstrang gibt. Das ist ja nicht weiter schlimm.. aber.. es fällt doch auf.). Punkt. Die Charaktere im Buch sind durchwegs sypathisch (auch Deathwing, der böse böse Drache ist sexy! Ich wäre nie auf die Idee gekommen mir Drachen in Menschengestalt vorzustellen, aber hey..tolle Idee!) und durchdacht. Der Humor wird nicht vergessen, die Atmosphäre ist atmosphärisch und und und. Kommen wir mal zu den negativen Dingen des Buches: Es gibt sie nicht. Selbst das finale Ende ist EPISCH. - Ich meine, es KANN gar nicht unepisch sein, wenn Drachen drin vorkommen, oder? Und diese Drachen sind alles andere als dumm oder lediglich brutal dargestellt! Einzig und allein die blöde Fortsetzung, nervt mich.. aber ich muss sie ja nicht lesen. Basta!

    Mehr
  • Rezension zu "Der Tag des Drachen" von Richard A. Knaak

    WarCraft
    KSDettmers

    KSDettmers

    26. November 2007 um 20:05

    Spannend Geschriebener Roman.
    Mit einer Flüssig lesbaren und sehr einfühlenden geschichte,