Richard A. Knaak

 4 Sterne bei 133 Bewertungen

Lebenslauf

New-York-Times-Bestsellerautor Richard A. Knaak hat über 50 Romane und zahlreiche Kurzgeschichten verfasst. Darunter u. a. World of Warcraft: Sturmgrimm und die Krieg der Ahnen-Trilogie. Aus seiner Feder stammen außerdem Arbeiten für Diablo, Dragonlance, Age of Conan und Dragonrealm. Seine Werke wurden weltweit in viele Sprachen übersetzt. Richard freut sich immer über Besuch auf seiner Website www.richardallenknaak.com. Auch wenn es ihm unmöglich ist, jede E-Mail persönlich zu beantworten, liest er sie doch alle.

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Richard A. Knaak

Cover des Buches World of Warcraft: Krieg der Ahnen 1 (ISBN: 9783833235344)

World of Warcraft: Krieg der Ahnen 1

 (52)
Erschienen am 18.09.2017
Cover des Buches World of Warcraft: Krieg der Ahnen 2 (ISBN: 9783833235351)

World of Warcraft: Krieg der Ahnen 2

 (51)
Erschienen am 18.09.2017
Cover des Buches World of Warcraft: Krieg der Ahnen 3 (ISBN: 9783833235368)

World of Warcraft: Krieg der Ahnen 3

 (43)
Erschienen am 02.10.2017
Cover des Buches Diablo: Das Vermächtnis des Blutes (ISBN: 9783833238963)

Diablo: Das Vermächtnis des Blutes

 (27)
Erschienen am 05.05.2020
Cover des Buches Warcraft - The Sunwell Trilogy 01 (ISBN: 9783865802378)

Warcraft - The Sunwell Trilogy 01

 (11)
Erschienen am 25.04.2005
Cover des Buches Warcraft - The Sunwell Trilogy 02 (ISBN: 9783865802385)

Warcraft - The Sunwell Trilogy 02

 (11)
Erschienen am 03.04.2006
Cover des Buches World of Warcraft: Wolfsherz (ISBN: 9783833239557)

World of Warcraft: Wolfsherz

 (9)
Erschienen am 17.11.2020
Cover des Buches Warcraft - The Sunwell Trilogy 03 (ISBN: 9783865802392)

Warcraft - The Sunwell Trilogy 03

 (10)
Erschienen am 20.03.2007

Neue Rezensionen zu Richard A. Knaak

Cover des Buches World of Warcraft: Krieg der Ahnen 2 (ISBN: 9783833235351)
Yannick_Gabriels avatar

Rezension zu "World of Warcraft: Krieg der Ahnen 2" von Richard A. Knaak

In jeder Hinsicht besser als der sowieso schon gute Vorgänger
Yannick_Gabrielvor 7 Monaten

INHALT :

Die Verteidiger der Nachtelfen, angeführt von dem jungen Druiden Malfurion Stormrage und dem Zauberer Krasus, kämpfen eine hoffnungslose Schlacht gegen den wütenden Ansturm der Brennenden Legion. Kurz vor der totalen Vernichtung erhebt sich plötzlich eine uralte Macht, um der Welt in ihrer dunkelsten Stunde beizustehen die Drachen! Angeführt von dem mächtigen Neltharion haben sie die ultimative Waffe erschaffen die Drachenseele. Ein mächtiges Artefakt, das die Macht besitzt, die Brennende Legion für immer zu vernichten. Allerdings zu einem furchtbaren Preis.

      WAS MIR GEFALLEN HAT :

  • Wie bei der Bewertung zum ersten Teil der Trilogie ''oute'' ich mich hier als World of Warcraft-Fan. Die Welt und die Charaktere sind sehr schön dargestellt, haben für Kenner aber natürlichen einen zusätzlichen Reiz.
  • Dieser Teil hat die ersten großen Schlachten (mit hoher Gewaltdarstellung) und nimmt dadurch eine Menge Fahrt auf, was Spannung und allgemeinen Aufbau der Geschichte angeht. Die Charaktere wechseln oft die Plätze, es gibt viele Plots und alles wird ausführlich beschrieben um den Grundbaustein für das Finale zu legen. Diese Rechnung geht auf! Es ist für mich der beste Teil der Reihe, weil hier ein ''Weiterlesen-Fieber'' geweckt wird.
  • Das erstmalige wirkliche Auftreten der Drachen und deren innerer Konflikt sind sehr spannend und entwickeln diese Kapitel zu wahren ''Page-Turnern'' 
  • Da es sich um brutale aber doch ''leichte'' High-Fantasy Kost handelt, entsteht ein angenehmer Lesefluss. 

      WAS MIR NICHT GEFALLEN HAT :

  • Das Buch ist gespickt mit einigen Rechtschreibfehlern. Nicht so schlimm, dass es den Lesespaß beeinflusst, aber Negativ-Punkte in der Wertung gibts trotzdem.
  • Es ist zwar auf seine Weise einzigartig - wenn man allerdings viele Fantasy Bücher liest, wird man doch viele bekannte Tropes, also Themen wiedererkennen.
  • Man merkt ab dem zweiten Teil doch stark, dass Richard A. Knaak zwar kein schlechter Autor ist, jedoch seine Wortwahl und der Umgang mit manchen Plots doch eher mittelmäßig ist. Beachten muss man hier natürlich, dass dies für eine literarische Umsetzung einer Videospiel Geschichte vermutlich auch niemals der Anspruch war. Es handelt sich um ein ''Kopf aus und Genießen'' Buch.

    FAZIT und PUNKTEZAHL:

    Der zweite Teil der ''Krieg der Ahnen'' Trilogie ist für mich der beste Teil der Reihe! Er schafft es die spannende Geschichte aus dem ersten Teil weiter auszuführen und hat darin schon die ersten großen Schlachten und Wendungen, welche die Geschichte nachhaltig beeinflussen. Das Buch ist vor allem geeignet für WOW-Fans, Personen die vielleicht erst ins Fantasy-Genre reinschnuppern oder Menschen, welche einfach ohne viel Nachdenken eine spannende High-Fantasy Geschichte erleben wollen. Auch Nicht-Kennern des Warcraft Universums würde ich diese Trilogie ans Herz legen.

    90 / 100 Punkten

Cover des Buches World of Warcraft: Krieg der Ahnen 3 (ISBN: 9783833235368)
Yannick_Gabriels avatar

Rezension zu "World of Warcraft: Krieg der Ahnen 3" von Richard A. Knaak

Impulsantes und spannendes Ende der Trilogie
Yannick_Gabrielvor 7 Monaten

INHALT :

Nichts ist mehr wie es war im Land der Nachtelfen. Die brennende Legion hat ihre Welt überrannt, Krieger aus einer fernen Zukunft sind aufgetaucht, die Drachen haben sich erhoben und das Verderben lauert in den eigenen Reihen... Die letzte, alles entscheidende Schlacht steht bevor und sie wird die Welt von Azeroth in ihren Grundfesten erschüttern.

      WAS MIR GEFALLEN HAT :

  • Wie in meiner Rezension zu den ersten beiden Teilen, oute ich mich hier als Warcraft-Fan. Die Charaktere und Welt sind wundervoll gestaltet, bieten für Kenner natürlich aber nochmal einen zusätzlichen Reiz. 
  • Das Ende der Trilogie endet fulminant und vor allem die Endschlacht macht äußerst viel Spaß.
  • Die innere Zerrissenheit des Druiden Malfurions wird die ersten beiden Teilen sehr gut aufgebaut und sorgt dadurch im dritten Teil für einen sehr interessanten Charakter, welchen man gerne beim Ende seiner Reise verfolgt.
  • Das ''Machtvakuum'' zwischen der Elfenarmee samt Helden, Dämonenarmee und den Drachen sorgt für einen spannenden Konflikt, der mehrere Seiten beobachtet.

      WAS MIR NICHT GEFALLEN HAT :

  • Romantische Elemente werden zwar sehr emotional dargestellt, vermissen aber bei der Länge der Bücher doch ein wenig an Tiefgang. Dazu muss aber gesagt sein, dass dies in der Vorlage auch nicht wirklich den Reiz ausmacht. Ist ja die Welt der Kriegskunst und nicht die der Liebe.  
  • Es ist zwar auf seine Weise einzigartig - wenn man allerdings viele Fantasy Bücher liest, wird man doch viele bekannte Tropes, also Themen wiedererkennen.

    FAZIT und PUNKTEZAHL:

    Das Finale der ''Krieg der Ahnen''-Trilogie ist ein super Abschluss der Reihe geworden. Logischerweise sollte man die beiden vorherigen Teile gelesen haben, da hier die Geschichte unmittelbar aufeinander aufbaut. Und dann lässt sich sagen: Wer die ersten beiden Teile mochte, den wird der Dritte auch sehr gut gefallen. Wem schon der erste und zweite Teil zu ''seicht'' waren, da es sich hier um doch einfache ''Unterhaltungs-Fantasy'' handelt, der wird auch mit dem letzten Teil keinen Spaß haben. Ich fand den Teil für dass was er sein will sehr gelungen und sogar ein Stück besser als den Anfang.
    "Unsere Welt wird nie mehr so sein wie früher. Was wir einmal waren, sind wir nicht mehr."

    87 / 100 Punkten

Cover des Buches World of Warcraft: Krieg der Ahnen 1 (ISBN: 9783833235344)
Yannick_Gabriels avatar

Rezension zu "World of Warcraft: Krieg der Ahnen 1" von Richard A. Knaak

Kurzweilige und Brutale Fantasy-Kost für WoW Fans. Für Nichtkenner eine schöne Trilogie.
Yannick_Gabrielvor 8 Monaten

INHALT :


Viele Monate sind vergangen, seit die Brennende Legion durch die verheerende Schlacht am Mount Hyjal endgültig von Azeroth verbannt wurde. Doch das Böse lauert im Verborgenen. In den Bergen von Kalimdor werden drei ehemalige Krieger durch einen mysteriösen Energiespalt in eine Zeit befördert, in der weder Orcs noch Menschen oder Elfen die Lande durchstreiften. Sie landen in einer Zeit, in der der dunkle Titan Sargeras und seine Dämonen Königin Azshara und ihre Hochgeborenen überredeten, Azeroth von den niederen Rassen zu säubern. Es war die Zeit, in der die Drachen auf dem Zenit ihrer Macht waren. Und sie ahnten nicht, dass einer der Ihren ein Zeitalter der Dunkelheit einleiten würde, das in World of Warcraft münden würde.


      WAS MIR GEFALLEN HAT :



  • Ich ''oute'' mich direkt als absoluter World of Warcraft-Fan und folglich sauge ich mit Begeisterung alle ''Extra-Geschichten'' aus der wundervollen Welt von Azeroth mit Liebe auf. Dazu gesagt, ist Azeroth aber auch ohne Vorkenntnisse eine wundervolle Welt und ermöglicht ein schönes Abtauchen in eine ''klassische'' Fantasywelt mit Elfen, Orks und Dämonen.

  • Es ist brutale und dennoch ''leichte'' Fantasy-Kost. Es gibt ein klares Gut gegen Böse und innerhalb dieses Kampfes spannende Twists. Definitiv kein Kinderbuch, was ich sehr genieße, da ich starke Gewaltdarstellung in Fantasy-Schlachten bevorzuge.

  • Der Druide Malfurion und sein Bruder Illidian sind hervorragende Charaktere und Ihre Liebe und gleichzeitige Eifersucht aufeinander sind ein spannendes Konstrukt.


      WAS MIR NICHT GEFALLEN HAT :



  • Das Buch ist gespickt mit einigen Rechtschreibfehlern. Nicht so schlimm, dass es den Lesespaß beeinflusst, aber Negativ-Punkte in der Wertung gibts trotzdem.

  • Es ist zwar auf seine Weise einzigartig - wenn man allerdings viele Fantasy Bücher liest, wird man doch viele bekannte Tropes, also Themen wiedererkennen.

    FAZIT und PUNKTEZAHL:

    Der Einstieg in den ''Krieg der Ahnen'' ist durchaus gelungen. Empfehlen würde ich das Buch allen WoW-Fans und den Personen, die die Faszination von Azeroth verstehen wollen. Der Einstieg dieser Trilogie ist zeitgleich auf der beste Anfang für die Warcraft-Bücher als Gesamtes. Wer dagegen komplizierte oder tiefgründige Fantasy-Kost erwartet, wird hier wohl eher enttäuscht sein.
    Für dass was es sein will, gefällt es mir allerdings sehr gut.

    83 / 100 Punkten


Gespräche aus der Community

Bisher gibt es noch keine Gespräche aus der Community zum Buch. Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 138 Bibliotheken

auf 10 Merkzettel

von 3 Leser*innen aktuell gelesen

von 3 Leser*innen gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks