Richard Adams

 4,3 Sterne bei 417 Bewertungen
Autor von Unten am Fluss – »Watership Down«, Watership Down und weiteren Büchern.

Lebenslauf

Richard Adams, 1920 geboren, studierte in Oxford Literatur und Geschichte. Auf den häufigen Fahrten zwischen seiner Londoner Wohnung, seinem kleinen Landhaus in den Downs und Stratford-on-Avon unterhielt er seine Töchter Juliet und Rosamond mit Geschichten über Kaninchen und begann schließlich, sie aufzuschreiben. Nach dem Welterfolg von »Watership Down« gab er seine Tätigkeit beim englischen Amt für Umweltschutz auf, um sich ganz dem Schreiben zu widmen. Im Dezember 2016 ist Richard Adams in Oxford gestorben.

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Richard Adams

Cover des Buches Unten am Fluss – »Watership Down« (ISBN: 9783550202360)

Unten am Fluss – »Watership Down«

 (308)
Erschienen am 26.07.2023
Cover des Buches Traveller (ISBN: 9783937897110)

Traveller

 (4)
Erschienen am 01.01.2006
Cover des Buches Unten am Fluss: Die Graphic Novel (ISBN: 9783550202513)

Unten am Fluss: Die Graphic Novel

 (1)
Erschienen am 18.10.2023
Cover des Buches Das Mädchen auf der Schaukel (ISBN: 9783442095728)

Das Mädchen auf der Schaukel

 (0)
Erschienen am 01.09.1992
Cover des Buches Unten am Fluss (ISBN: 9783742419408)

Unten am Fluss

 (3)
Erschienen am 19.02.2021
Cover des Buches Unten am Fluss (ISBN: 9783844917871)

Unten am Fluss

 (2)
Erschienen am 20.04.2018
Cover des Buches Unten am Fluss: Watership down (ISBN: B07C8HNJDC)

Unten am Fluss: Watership down

 (0)
Erschienen am 20.04.2018
Cover des Buches Watership Down (ISBN: 9781780746623)

Watership Down

 (42)
Erschienen am 06.11.2014

Neue Rezensionen zu Richard Adams

Cover des Buches Unten am Fluss - 'Watership Down' (ISBN: 9783548290157)
Emilis avatar

Rezension zu "Unten am Fluss - 'Watership Down'" von Richard Adams

Für die Fabel-Liebhaber ein Muss
Emilivor 3 Monaten

Mit der häufig geführten Diskussion, ob dies ein Kinderbuch ist, möchte ich einsteigen. Nein, es ist keineswegs ein Kinderbuch, eine wunderbare Fabel auf jeden Fall. Die Hauptprotagonisten der Geschichte sind zwar Kaninchen, doch ihnen wird ein vermenschlichtes Auftreten verliehen. Die Grundidee zu der Geschichte ist simpel. Eine Gruppe der unzufriedenen und bedrohten Kaninchen beschließen sich von dem Gehege zu trennen und sich eine neue Bleibe zu suchen. Der Roman begleitet die auf der Suche nach einem geeigneten Platz, dabei durchleben sie Kontakt zu anderen Arten von Gehege. Die Anspielung an die Machtstrukturen verschiedener gesellschaftlichen Formen des Zusammenlebens von Menschen werden hier nun zu deutlich. Die Beschreibungen von Kaninchen lassen vermuten, dass der Autor über große Kenntnisse über diese Tierart verfügt. Außerdem sind die Beschreibungen der Natur hervorzuheben. Wer sich mit einer Fabel, die seit langem zu Klassikern der Literatur gehört, anfreunden kann, wäre hier richtig. Ich fand das Buch stellenweise zu langatmig.

Cover des Buches Unten am Fluss – »Watership Down« (ISBN: 9783550202360)
dunkelbuchs avatar

Rezension zu "Unten am Fluss – »Watership Down«" von Richard Adams

Unten am Fluss......
dunkelbuchvor 8 Monaten

Der britische Klassiker und Welterfolg neu übersetzt von Henning Ahrens.

Die Neuübersetzung ist ein wenig gewöhnungsbedürftig.

Die weltbekannte Saga vom Exodus der Kaninchen. Das Thema könnte nicht zeitgemäßer sein, denn genau dort, wo sie leben, entsteht ein Neubaugebiet: Der junge Fiver spürt, dass seinem Volk das Verderben droht. Nur seine engsten Freunde kann er überreden, mit ihm den Kaninchenbau zu verlassen und sich auf die Suche nach einer neuen Heimat zu machen. Doch auch ein unerwarteter Gefährte schließt sich ihnen an. Was sie unterwegs durchleben, ist so beispielhaft wie fesselnd: zahllose Abenteuer, falsche Freunde, Meuterei, Verrat und Heldentum, Schlachten mit hohem Blutzoll – und schließlich der glückliche Einzug ins Land der Freiheit und des Friedens. 

Vor Jahren erstmals gelesen und wieder auf`s Neue fasziniert.


Cover des Buches Unten am Fluss – »Watership Down« (ISBN: 9783550202360)
Kristall86s avatar

Rezension zu "Unten am Fluss – »Watership Down«" von Richard Adams

Ein Klassiker in frisches Neuübersetzung
Kristall86vor 8 Monaten

!ein Lesehighlight 2023!


Klappentext:

„Die weltbekannte Saga vom Exodus der Kaninchen. Das Thema könnte nicht zeitgemäßer sein, denn genau dort, wo sie leben, entsteht ein Neubaugebiet: Der junge Fiver spürt, dass seinem Volk das Verderben droht. Nur seine engsten Freunde kann er überreden, mit ihm den Kaninchenbau zu verlassen und sich auf die Suche nach einer neuen Heimat zu machen. Doch auch ein unerwarteter Gefährte schließt sich ihnen an. Was sie unterwegs durchleben, ist so beispielhaft wie fesselnd: zahllose Abenteuer, falsche Freunde, Meuterei, Verrat und Heldentum, Schlachten mit hohem Blutzoll – und schließlich der glückliche Einzug ins Land der Freiheit und des Friedens.“


Man muss hier klar sagen, das Buch ist eine Neuübersetzung des Buches aus den 1970er Jahren und dem heutigen Ton sowie Wortwahl angepasst, aber es ist weder Inhalt noch Tenor verfälscht worden. Wer die alte Ausgabe kennt, wird hier mit Sicherheit einige Schwierigkeiten haben in so manche „Neuübersetzungen“ zu steigen bzw. sich an sie zu gewöhnen aber fest steht, das Buch ist ein grandioses Werk, welches jedem Leser die Augen öffnet und zeigt, wie zerbrechlich unsere Natur mit ihrer Fauna ist, wenn wir Menschen immer weiter meinen dort eingreifen zu müssen bzw. uns die Natur erobern müssen weil unser Platzangebot vermeintlich nicht mehr ausreicht. Erzählt wird hier, wie das Cover zeigt, die Welt eines Kaninchenbaus. Der junge Fiver merkt, das etwas seine und die Welt seiner Kaninchensippe verändern wird. Die Menschen wollen sich hier breit machen! Ist das gerecht? Wohin mit den Kaninchen? Fiver schließen sich einige Freunde an, die an ihn glauben und hoffen auf eine bessere Welt. Sie erleben bei ihrem Weggang viele Abenteuer die auch emotional an die Grenze der tierfreundlichen Leserschaft gehen. Ja, hier gibt es auch Mord und Totschlag, Verrat und Pein und eben nicht so schöne Momente, aber das gehört zum Leben auch in der Tierwelt dazu und zeigt im Endeffekt nur einAbbild unserer menschlichen Welt! Warum sollen die Tiere anders handeln, leben und denken wir wir? Genau so ist auch der Tenor des Buches: Wenn wir uns in die Lage der Tierwelt versetzen würde, und das tun nur die Wenigsten von uns, würden auch wir es mit der Angst zu tun bekommen und die Flucht aus unserem Heim antreten wenn es in Gefahr ist! Autor Richard Adams hatte vor knapp 50 Jahren bereits erkannt wie gefährlich wir Menschen mit der Natur umgehen und was die Konsequenzen dafür sein könnten. Das Buch ist ein Mahnmal endlich einmal alle fünf Sinne beinander zu nehmen und die Schönheit und die Notwendigkeit der Natur zu sehen, zu achten und zu ehren und natürlich sie zu schützen! Ob Fiver und seine Freunde einen neuen Wohnplatz gefunden haben? Ja, das haben sie aber der Weg war steinig und lang. Die Hoffnung, die das Ende hier bringt, wäre das größte Glück für die Menschheit im Ganzen und die Tierwelt sowieso! Unbedingt lesen und genießen! Ein Buch welches auch nach all der Zeit wohl niemals an Aussagekraft sowie Magie verliert! 5 Sterne hierfür!

Gespräche aus der Community

Bisher gibt es noch keine Gespräche aus der Community zum Buch. Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Zusätzliche Informationen

Richard Adams wurde am 09. Mai 1920 in Newbury (Vereinigtes Königreich) geboren.

Community-Statistik

in 771 Bibliotheken

auf 83 Merkzettel

von 15 Leser*innen aktuell gelesen

von 4 Leser*innen gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks