Richard Adams Traveller

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(2)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Traveller“ von Richard Adams

April 1865. Rauch verdunkelt den Himmel, die Erde erbebt unter den gnadenlosen Schüssen von Kanonen und Mörsern, Tod und Verwüstung sind allgegenwärtig. Gegen alle Chancen reitet der Südstaatengeneral Lee mit seinem treuen Pferd Traveller in die Schlacht, um eine Welt zu retten, deren Untergang längst besiegelt ist. Und obwohl das Pferd weder die Beweggründe für den blutigsten Konflikt auf amerikanischem Boden versteht, noch seine Angst im Angesicht des donnernden Infernos vergessen kann, hält es treu zu seinem Herrn und folgt ihm unerschütterlich.

Stöbern in Fantasy

Iceland Tales 1: Wächterin der geheimen Quelle

Ein interessanter und spannender Auftakt :)

Chronikskind

Das Erwachen des Feuers

Ein High Fantasy Roman der Superlative - mehr bitte!

Haliax

Das Erbe der Macht - Band 10: Ascheatem (Urban Fantasy)

Eine genialer Fortsetzung, viel Spannung, tolle Charaktere und ich freue mich schon auf den nächsten Band...

Leseratte2007

MeeresWeltenSaga: Unter dem ewigen Eis der Arktis

Eine tolle Geschichte, die in der Unterwasserwelt spielt.

RAMOBA79

Die Königin der Schatten - Verbannt

Ich liebe diese unglaublich kluge und spannende Buchreihe so sehr, dass ich ihr sogar dass verstörende Ende verzeihe... Ein tolles Finale!

chasingunicorns

Coldworth City

Angenehmer Lesestil, wie gewohnt von der Autorin, dennoch war es für mich nicht so "beeindruckend" wie ihre anderen Romane.

Daniidiamond

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Traveller" von Richard Adams

    Traveller
    Miss_Lizzie

    Miss_Lizzie

    07. November 2009 um 21:01

    Wunderbares Buch, der Amerikanische Bürgerkrieg aus der Sicht von Traveller, dem treuen, wenn auch nicht überaus klugen Pferd des berühmten Südstaaten-Generals Robert E. Lee. Der Roman informiert über die Schrecken des Krieges und gibt historische Einblicke, ist aber auch amüsant dank Travellers naiver Gedanken. Ein Buch, das noch lange nachwirkt.