Richard Auer Walburgisöl

(8)

Lovelybooks Bewertung

  • 10 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(5)
(3)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Walburgisöl“ von Richard Auer

Es ist Volksfestzeit in Eichstätt – und ausgerechnet jetzt muss sich Oberkommissar Mike Morgenstern mit einem Mordfall herumplagen. In der Nähe von Eichstätt wurde ein Jäger erschossen, und leider war der starrsinnige alte Herr zeitlebens kein Sympathieträger. Ist Wilderei im Spiel? Oder hatte die liebe Verwandtschaft wegen eines maroden Ingolstädter Möbelhauses den Finger am Abzug? Und warum flüchtet ein Metzger mit einem gestohlenen Damenrad in die Jurawälder? Eine Spur führt zur Gruft der Heiligen Walburga in Eichstätt, und Morgenstern muss lernen: Not lehrt beten.

Ein spannender Regionalkrimi mit geschichtlichem Hintergrund, der im schönen Eichstätt spielt. Ich freue mich auf die nächsten Teile!

— unfabulous
unfabulous

kurzweilig, flüssig zu lesen, gut geschriebener Krimi.

— Archimedes
Archimedes

Sehr stimmungsvoller Eichstätt-Krimi. Sympathisches Lokalkolorit und ein wirklich überraschendes Ende.

— Kreisrundes_Quadrat
Kreisrundes_Quadrat

Stöbern in Krimi & Thriller

Oxen. Das erste Opfer

Sehr spannend und aufregend; macht neugierig auf die folgenden zwei Bände

Leserin3

Kreuzschnitt

Bogart Bull ist ein Kommissar, den ich gerne weiter begleiten möchte und auf dessen nächstes Abenteuer irgendwo in Europa ich gespannt bin.

misery3103

Durst

NEsbo knüpft mit diesem Thriller wieder an alte Stärke an. Mehr oder weniger die Fortsetzung von "Koma"

hundertwasser

In ewiger Schuld

Ich bin mega begeistert. Habe das Buch innerhalb von einer Nacht durchgelesen, weil es so spannend war.

elohweih

The Girl Before

Spannend, jedoch ziemlich sprunghaft und teilweise schleppend geschrieben.

Lina-Mit-Ell

Böse Seelen

Anders als die bisherigen Bücher der Reihe - aber sehr gut und spannend

Thommy28

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Spannender Regional-Krimi

    Walburgisöl
    Kreisrundes_Quadrat

    Kreisrundes_Quadrat

    04. November 2013 um 00:15

    Auf Komissar Mike Morgenstern wartet ein spannender Fall im beschaulichen Eichstätt: Ein alter Jäger wurde erschossen. Passenderweise direkt auf seinem Hochsitz. Seine Ermittlungen führen Morgenstern zu Sportlerkneipen, Hausschlachtungen, der Gruft einer Heiligen und natürlich immer wieder zum gerade stattfindenden Volksfest. Als Eichstätter freut man sich, dass alle Orte echten Wiedererkennungswert haben. Ein Buch kann einfach unglaublich Plus-Punkte sammeln, wenn man sich der Handlung auf diese  besondere Weise nahe fühlt. Allerdings hat mich auch die schlau komponierte Handlung positiv überrascht. Der Leser hat es hier nicht mit einem lieblos zusammengestöpselten Krimi zu tun, der sich lediglich auf den Wiedererkennungswert seiner Schauplätze verlässt. Das Buch weist einen sehr schön konstruierten Spannungsbogen auf und ich habe diesen Krimi wirklich in einem Rutsch "weggelesen". Sehr empfehlenswerte Lektüre für einen verregneten Sonntag.

    Mehr