Richard Bachman , Stephen King Menschenjagd

(137)

Lovelybooks Bewertung

  • 164 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 7 Rezensionen
(37)
(70)
(22)
(5)
(3)

Inhaltsangabe zu „Menschenjagd“ von Richard Bachman

Amerika im Jahre 2025. Auf der einen Seite Arbeitende, die der oberen Klasse angehören, auf der anderen Seite Arbeitslose und Asoziale, von der Gesellschaft ausgestoßen und verachtet. Ben Richards, seit längerer Zeit arbeitslos, bewirbt sich um eine Stelle bei der "Games Federation" als "Running Man". Die Spielregeln sind denkbar einfach: Der Mitspieler bekommt täglich Geldprämien dafür, daß er von professionellen Menschenjägern unter der Mithilfe des Fernsehpublikums gejagt wird. Das ganze Land ist von der Spielleitung aufgerufen, den "reißenden Wolf" zu hetzen, und wenn möglich, auch zu töten. Gewinn: viel Geld und der Titel "Mann des Monats". Immer wieder gelingt es Ben, den Fängern der blutgierigen Meute zu entkommen. Doch endlich, als alle Fluchtwege blockiert sind, dreht Ben durch: Der Gejagte wird zum Jäger... (Quelle:'Flexibler Einband')

Tolle Idee, super umgesetzt!

— rememberkiki
rememberkiki

Stöbern in Fantasy

Grünes Gold

Spannender, überraschender und sehr gelungener Abschluss der Dark Fantasy-Reihe!

NicoleGozdek

In Between. Das Geheimnis der Königreiche

3,5 Sterne für einen wirklich super Sprachstil und eine Geschichte, bei der es noch Luft nach oben gibt.

Lila-Buecherwelten

Karma Girl

Grandioser Reihenauftakt mit 100%tigem Superhelden-Feeling

Lielan

Black Dagger Legacy - Tanz des Blutes

Ich liebe die Spinoffreihe und der 2. Teil ist genausogut wie der erste. Wilkommen zurück in der Familie <3

Michi_93

Die 11 Gezeichneten: Das dritte Buch der Sterne (Die Bücher der Sterne 3)

Eine magische Geschichte, die einen nur mitreißen kann.

BooksofFantasy

Schwert & Flamme

Toller Abschluss

LisaliebtBuecherde

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Vom ganzen Land gejagt....

    Menschenjagd
    VoiPerkele

    VoiPerkele

    02. June 2017 um 18:10

    Ben Richards hat finanzielle Schwierigkeiten und um seine Tochter, welche dringend medizinische Hilfe braucht zu retten, nimmt er an der Show "Menschenjagd" teil.Das Ziel dieser Sendung ist es, dass Ben 30 Tage überlebt. Aber er wird als vogelfrei betrachtet und wird von der ganzen Nation gejagt.Spannung pur! Richard Bachmann alias Stephen King ist mit diesem Buch ein weiterer hervorragender Thriller gelungen.Für mich war "Menschenjagd" ein richtiger Page-Turner. Ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen und hatte es innerhalb weniger Tage regelrecht verschlungen. Man kann gar nicht aufhören mit Ben mitzufiebern und zu hoffen, dass er durchkommt und überlebt.Ich kann das Buch nur weiterempfehlen.

    Mehr
  • Spannend bis zur letzten Sekunde.

    Menschenjagd
    pinucchia

    pinucchia

    13. February 2016 um 07:46

    Klappentext von Amazon:Die ultimative Gameshow: Wer verliert, ist tot Reality-TV im Jahr 2025: In der Gameshow Running Man werden die Kandidaten zu Freiwild – gejagt von einem Killerkommando und der ganzen Nation. Wer überlebt, gewinnt eine Milliarde Dollar – und wird er dabei selbst zum Mörder, gibt es einen Bonus obendrauf. Benjamin braucht das Geld, um seine todkranke Tochter zu retten. ER weiß, dass es noch nie einen Überlebenden gab …Mein Fazit:Richards ist ein sehr direkter Mensche und äußert sich dementsprechend auch so. Man gewinnt Ihn im laufe des lesens lieb und fiebert mit Ihm mit. Ich muß sagen das dieses Buch auf Platz drei meiner Lieblinge von Kings geschriebene Werke aufgestiege ist. Ich bin restlos begeistert. Es wird gemunkelt das King sich die Idee für dieses Buch aus dem Deutschen Film "Das Millionenspiel" geholt haben soll. Nach "Menschenjagd" wurde wieder ein Film veröffentlich mit dem Namen "Running Man" indem auch Arnold Schwarzenegger mitspielt. Alle die dieses Buch noch nicht gelesen haben würde ich empfehlen dieses nachzuholen. Folgene Punkte vergebe ich:Für das Schreibstil ganze 5 Sterne, es war flüssig geschrieben und so wie ich King auch kenne, auf seine ganz spezifischen individuellen Art niedergeschrieben. Ich liebe sein Schreibstil. Die Charaktere vergebe ich auch ganze 5 Sterne, sie hatten alles was man sich wünscht, charm, karakter und humor. ;-)Die Atmophäre würde ich am liebsten mit 10 Sterne geben, aber da dies nicht geht, vergebe ich hier auch ganze 5 Sterne. Sie hat permantent in der Luft geknistert, so soll es auch sein, eine reine Achterbahnfahrt.Für die Idee vergebe ich leider nur 3 Sterne, da ich nicht wirklich einschätzen kann ob diese Idee wirklich aus eigenem Kopf entstanden ist. Für das Cover leider nur 2 Sterne, ich habe das Richard Bachman Buch und finde nur einen Schuhabdruck zu wenig. Komme dadurch auf 4 ganze Sterne ;-) Also was will man den mehr. ;-)

    Mehr
  • Rezension zu "Menschenjagd" von Richard Bachman

    Menschenjagd
    Sternschwester

    Sternschwester

    06. March 2010 um 18:12

    Alleine deswegen schon "gruselig", weil es tatsächlich aufzeigt, wo uns dieser ganze Big Brother-Wahn noch hinführen wird.
    Den Film hab ich nie gesehen, hab aber auch irgendwie nicht das Bedürfnis. Das Buch war gut und spannend genug :)

  • Rezension zu "Menschenjagd" von Richard Bachman

    Menschenjagd
    Armillee

    Armillee

    24. July 2009 um 20:40

    Phu, am Anfang hat mich die Trostlosigkeit dieser Zeit total runter gezogen. Da ich den Film (ich fand den gut) mit Arnold Schwarzenegger noch im Kopf hatte, waren die ersten 20 Seiten etwas gewöhnungsbedürftig. Aber dann kam Bewegung in die Geschichte und ich konnte nicht aufhören zu lesen. Ben Richards ist ein aussergewöhnlich intelligenter Mensch, der viel Pech hatte. Er gibt sich kaum Illussionen hin. Knallhart versucht er die ausweglose Situation zu meistern. Ein spannendes Buch !

    Mehr
  • Rezension zu "Menschenjagd" von Richard Bachman

    Menschenjagd
    Kuni

    Kuni

    04. March 2008 um 19:33

    Der Film hat Gott sei Dank, das Buch nie erreicht

  • Rezension zu "Menschenjagd" von Richard Bachman

    Menschenjagd
    Laupi

    Laupi

    29. January 2008 um 15:34

    Stephen King mit einem Meisterwerk. Unheimlich, wenn man bedenkt, dass dies nur eine überspitzte Facette und die dramatische Weiterführung unserer Mediengesellschaft mit „Big Brother“ oder „Das Dschungelcamp“ ist.

  • Rezension zu "Menschenjagd" von Richard Bachman

    Menschenjagd
    hazli

    hazli

    30. December 2007 um 18:03

    ich habe das Buch zu der Zeit gelesen, als die ganzen Reality-Shows a la Big Brother gerade auf den Markt gekommen sind. Da kann man nur hoffen, dass das bei uns nicht so endet und ein Funke Vernunft in jedem Menschenherz überlebt...