Richard Brautigan Am Ende einer Kindheit

(11)

Lovelybooks Bewertung

  • 7 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(5)
(3)
(3)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Am Ende einer Kindheit“ von Richard Brautigan

Stöbern in Romane

Kukolka

Langweilig

Naddiwise

Die Universität

Diese 144 Seiten, extrem groß gedruckt für 20 Euro? Suhrkamp spinnt! Inhalt über jeden Zweifel erhaben...

Boris

Wie die Stille unter Wasser

Wie zu erwarten ein tolles Buch, wobei ich finde das es das schwächste aus der Reihe ist.

Natascha_Bonnie

Wiesenstein

Sprachlich anspruchsvoll, aber ich wurde nicht warm mit Charakteren und Handlung. Historisch und literarisch überfrachtet

ulrikerabe

Abifeier

Eine zusammengewürfelte Familie und das Chaos, das eine Abifeier so hervorruft. Gut beobachtet und ziemlich gut auf den Punkt gebracht.

wunderliteratur

Patria

Mein Jahreshighlight 2018?

buchstabensammlerin

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Am Ende einer Kindheit" von Richard Brautigan

    Am Ende einer Kindheit

    Phoebe

    22. December 2010 um 17:19

    "Damit der Wind nicht alles wegweht. Staub.....amerikanischer.....Staub." Erzählt aus der (Retro-)Perspekitve eines Jungen, der an einem Teich seinen üblichen Tätigkeiten nachgeht. Richard Brautigan erzählt rückblickend über die Geschehnisse im Jugendalter. Von den Wohlfahrtswohnungen, dem angehenden Bierflaschenimperium, dem merkwürdigen Angler-Pärchen am Teich, und so einiges mehr, bis hin zu dem schicksalhaften Tag auf der Apfelplantage. Diesem Tag auf der Apfelplantage fiebert der Leser entgegen, denn eine lang Zeit gibt es nur vereinzelt Hinweise auf diesen Tag, und was denn nicht so "schicksalhaft" daran ist. Der Autor macht sehr interessante Zeitsprünge, die gut nachvollziehbar, aber manchmal etwas überraschend, oder eher: unerwartet, sind. Wirklich anrührend wird das Thema "Tod" und "Sterben" durchgängig behandelt, welches schon eine (überraschend) große Rolle im Leben des jungen Hauptprotagonisten spielt. Zu empfehlen vor allem jenen, die eine Auseinandersetzung mit der Sterblichkeit nicht scheuen.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks