Richard Burton

 3.9 Sterne bei 7 Bewertungen

Lebenslauf von Richard Burton

Richard Burton, ein Freund von Dylan Thomas, spricht in dem Hörspiel "Under Milk Wood" die Rolle, die der Autor für sich selbst vorgesehen hatte. Wie Dylan Thomas ist Richard Burton in Wales geboren (1925), war dann Theaterschauspieler bevor er sich dem Film zuwandte. Die Verfilmung von "Cleopatra" machte ihn weltberühmt. Seine legendären Auseinandersetzungen mit Liz Taylor, mit der er zweimal verheiratet war, wurden meisterlich in "Wer hat Angst vor Virigina Woolf?" dargestellt. Seine letzte große Rolle war in George Orwell's "1984", kurz bevor er im selben Jahr starb. Er wurde mit einem Gedichtband von Dylan Thomas begraben.

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Richard Burton

Sortieren:
Buchformat:
Cover des Buches Die Tagebücher (ISBN:9783442713370)

Die Tagebücher

 (5)
Erschienen am 12.10.2015
Cover des Buches Tales from the Arabian Nights (ISBN:9781904633969)

Tales from the Arabian Nights

 (1)
Erschienen am 01.09.2011
Cover des Buches Biomedical Calculations (ISBN:9780470519103)

Biomedical Calculations

 (0)
Erschienen am 29.08.2008
Cover des Buches The Arabian Nights (ISBN:9781907360435)

The Arabian Nights

 (0)
Erschienen am 12.10.2011
Cover des Buches FORCES IN FICTION AND OTHER ESSAYS (ISBN:9781151455611)

FORCES IN FICTION AND OTHER ESSAYS

 (0)
Erschienen am 23.03.2010

Neue Rezensionen zu Richard Burton

Neu

Rezension zu "Arabian Nights. Arabische Nächte, englische Ausgabe" von Richard Burton

Märchen aus 1001 Nacht?
Oannikivor 4 Jahren

"Arabian Nights" ist eine Sammlung von Erzählungen aus dem mittleren Osten und Südasien, zusammengetragen vom britischen Forscher Sir Richard F. Burton (1821-1890). Den Rahmen bildet die bekannte Geschichte von Scheherazade, die jede Nacht eine Geschichte anfängt und an einer spannenden Stelle abricht, um den König davon zu überzeugen, sie noch einen weiteren Tag am Leben zu lassen. Dadurch wird das Buch auch für den Leser nie langweilig. Manchmal aber erzählen Personen in den Geschichten weitere Geschichten, was teils etwas verwirrend sein kann.
Einige der Geschichten sind sehr bekannt, wie "Aladdin" und "Ali Baba und die 40 Räuber". Allerdings haben mich die Originalfassungen sehr überrascht, da die Charaktere ganz anders sind, als in den Darstellungen in Kindergeschichten.
Die Moralvorstellungen der damaligen Zeit waren gänzlich verschieden von den heutigen und so werden Themen wie Sklaverei und häusliche Gewalt als normal und sogar erstrebenswert angesehen. Das hat für mich das Lesevergnügen stark eingeschränkt, da ich viele Handlungen der Charaktere nicht nachvollziehen konnte. Ebenfalls gestört hat mich das Bild der Frau in den Geschichten. Mit wenigen Ausnahmen werden die Frauen als hinterlistig und untreu dargestellt. Einen guten Eindruck macht die Frau immer nur dann, wenn sie unterwürfig und gehorsam ist. Aus geschichtlicher Sicht ist dies zwar sehr interessant, weil es einen Eindruck von der früheren Lebensweise und den Gebräuchen vermittelt, aber ich hatte beim Lesen ständig den Eindruck, das Richard Burton nur einen Teil der Wahrheit darstellt.
Es gibt viele Wiederholungen von Formulierungen in dem Buch, sodass sich durch alle Geschichten die gleichen Stereotypen von Charakteren durchziehen. Das macht sie berechenbar und nimmt dem Geschehen manchmal die Spannung.
Zusammenfassend bekommt das Buch nur 2 Sterne von mir. Der grobe Schreibstil und die fehlende Charaktertiefe überschatten die teils sehr unterhaltsamen Geschichten. Außerdem sind Handlungsstränge selten nachvollziehbar aus heutiger Sicht und das zwischenmenschliche Verhallten ist durch viel sinnlose Gewalt geprägt. Wenn jemand jedoch den Ursprung der Geschichten aus 1001 Nacht kennen lernen möchte, dann kann man das Buch schon mal lesen.

Kommentieren0
2
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 17 Bibliotheken

auf 2 Wunschlisten

von 1 Lesern aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks