Richard Burton Arabian Nights. Arabische Nächte, englische Ausgabe

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Arabian Nights. Arabische Nächte, englische Ausgabe“ von Richard Burton

Hatte etwas anderes erwartet und war enttäuscht.

— Oanniki
Oanniki
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Challenge: Literarische Weltreise 2016

    Euphoria
    Ginevra

    Ginevra

        Liebe Lovelybookerinnen und –booker, habt Ihr Lust, im Jahr 2016 auf Weltreise zu gehen – literarisch gesehen? Dann begleitet mich durch 20 verschiedene Lese- Regionen! Die Aufgabe besteht darin... -  12 Bücher in einem Jahr zu lesen;-   Mindestens 10 verschiedene Regionen auszuwählen (zwei Regionen dürfen also doppelt vorkommen);-   Autor und/oder Schauplatz und/oder eine bzw. mehrere der Hauptfiguren müssen zu dieser Region passen.-   Bitte postet Eure Rezensionen und Beiträge bei den passenden Regionen;-   Auch Buchtipps ohne Rezension sind jederzeit willkommen;-   Am Ende des Jahres zählen Eure 12 Rezensionen - bis zu zwei Kurzmeinungen sind erlaubt!-   Eure Beiträge werde ich verlinken;-   Einstieg und Ausstieg sind natürlich jederzeit möglich;-   Genre und Erscheinungsjahr sind egal:-   Hörbücher, Graphic Novels, Biographien, Krimis, Literatur – bei dieser Challenge ist alles erlaubt!Gut geeignet sind z.B. die Bücher verschiedener Literaturpreise oder Empfehlungslisten (Booker- Preis, Preis des Nordischen Rats, ZEIT- Liste zur Neuen Weltliteratur, usw.).Diese Challenge eignet sich also auch hervorragend dazu, den SuB abzubauen, oder um andere Challenges damit zu kombinieren.Unter den TeilnehmerInnen, die die Challenge erfolgreich beenden, verlose ich am Ende des Jahres drei Bücher aus meinen Beständen - natürlich passend zum Thema!Ich freue mich sehr auf Eure Beiträge und werde zu jeder Region ein Unterthema erstellen, so dass es etwas übersichtlicher wird. Einige Tipps und Empfehlungen werde ich schon mal vorab anhängen - Ihr müsst davon natürlich nichts lesen. Dann wünsche ich uns allen...Bon voyage – Buon viaggio - Have a nice trip - Tenha uma boa viagem - Приятной поездкиСчастливого пути - ¡Qué tengas un buen viaje! -旅途愉快!- すばらしい旅行をなさって下さい。-Gute Reise! TeilnehmerInnen:abaAberRushAmayaRoseAriettaArizonaarunban-aislingeachBellastellaBellisPerennisBibliomaniablack_horseBonniereadsbooksBuchraettinBücherwurmBuchinaCaroasCode-between-linesConnyMc CorsicanaCosmoKramerDaniB83DieBertaDunkelblauElkeelmidiGelindeGinevraGingkoGruenentegstGwendolinahannelore259hexepankiInsider2199IraWirajasbrjeanne1302kopikrimielseKruemelGizmoleiraseleneleseratteneuleseleaLeonoraVonToffiefeelesebiene27leucoryxLexi216189lieberlesen21LibriHollylittleowllouella2209MaritaGrimkeMinnaMminorimiss_mesmerizedmozireadnaninkaNightflowerOannikiOrishapardenPetrisPMelittaMPostboteRyffysameaSchlehenfeeschokolokoserendipity3012Sikalsnowi81StefanieFreigerichtstefanie_skysursulapitschiSvanvitheTalathielTanyBeeTatjana89Thaliomeevielleser18wandablueWanderdueneWedmawerderanerWollywunderfitz

    Mehr
    • 1702
  • Märchen aus 1001 Nacht?

    Arabian Nights. Arabische Nächte, englische Ausgabe
    Oanniki

    Oanniki

    08. February 2016 um 21:11

    "Arabian Nights" ist eine Sammlung von Erzählungen aus dem mittleren Osten und Südasien, zusammengetragen vom britischen Forscher Sir Richard F. Burton (1821-1890). Den Rahmen bildet die bekannte Geschichte von Scheherazade, die jede Nacht eine Geschichte anfängt und an einer spannenden Stelle abricht, um den König davon zu überzeugen, sie noch einen weiteren Tag am Leben zu lassen. Dadurch wird das Buch auch für den Leser nie langweilig. Manchmal aber erzählen Personen in den Geschichten weitere Geschichten, was teils etwas verwirrend sein kann. Einige der Geschichten sind sehr bekannt, wie "Aladdin" und "Ali Baba und die 40 Räuber". Allerdings haben mich die Originalfassungen sehr überrascht, da die Charaktere ganz anders sind, als in den Darstellungen in Kindergeschichten. Die Moralvorstellungen der damaligen Zeit waren gänzlich verschieden von den heutigen und so werden Themen wie Sklaverei und häusliche Gewalt als normal und sogar erstrebenswert angesehen. Das hat für mich das Lesevergnügen stark eingeschränkt, da ich viele Handlungen der Charaktere nicht nachvollziehen konnte. Ebenfalls gestört hat mich das Bild der Frau in den Geschichten. Mit wenigen Ausnahmen werden die Frauen als hinterlistig und untreu dargestellt. Einen guten Eindruck macht die Frau immer nur dann, wenn sie unterwürfig und gehorsam ist. Aus geschichtlicher Sicht ist dies zwar sehr interessant, weil es einen Eindruck von der früheren Lebensweise und den Gebräuchen vermittelt, aber ich hatte beim Lesen ständig den Eindruck, das Richard Burton nur einen Teil der Wahrheit darstellt. Es gibt viele Wiederholungen von Formulierungen in dem Buch, sodass sich durch alle Geschichten die gleichen Stereotypen von Charakteren durchziehen. Das macht sie berechenbar und nimmt dem Geschehen manchmal die Spannung. Zusammenfassend bekommt das Buch nur 2 Sterne von mir. Der grobe Schreibstil und die fehlende Charaktertiefe überschatten die teils sehr unterhaltsamen Geschichten. Außerdem sind Handlungsstränge selten nachvollziehbar aus heutiger Sicht und das zwischenmenschliche Verhallten ist durch viel sinnlose Gewalt geprägt. Wenn jemand jedoch den Ursprung der Geschichten aus 1001 Nacht kennen lernen möchte, dann kann man das Buch schon mal lesen.

    Mehr