Richard Byrne

 4.9 Sterne bei 12 Bewertungen

Alle Bücher von Richard Byrne

Sortieren:
Buchformat:
Richard ByrneHilfe, dieses Buch hat meinen Hund gefressen!
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Hilfe, dieses Buch hat meinen Hund gefressen!
Richard ByrneWer hat den Mond gestohlen?
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Wer hat den Mond gestohlen?
Wer hat den Mond gestohlen?
 (3)
Erschienen am 01.01.2015
Richard ByrneDer ganz, ganz große Dino - Bilderbuch
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Der ganz, ganz große Dino - Bilderbuch
Der ganz, ganz große Dino - Bilderbuch
 (3)
Erschienen am 04.02.2013
Richard ByrneThe Really, Really, Really Big Dinosaur
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
The Really, Really, Really Big Dinosaur
The Really, Really, Really Big Dinosaur
 (0)
Erschienen am 02.08.2012
Richard ByrneThe Great Moon Confusion
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
The Great Moon Confusion
The Great Moon Confusion
 (0)
Erschienen am 01.03.2014
Richard ByrnePenguins Can't Fly!
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Penguins Can't Fly!
Penguins Can't Fly!
 (0)
Erschienen am 05.09.2013
Richard ByrneThis Book Just Ate My Dog
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
This Book Just Ate My Dog
This Book Just Ate My Dog
 (0)
Erschienen am 01.01.2015
Richard ByrneEhi, questo libro ha appena mangiato il mio cane!
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Ehi, questo libro ha appena mangiato il mio cane!

Neue Rezensionen zu Richard Byrne

Neu
GuteZeits avatar

Rezension zu "Hilfe, dieses Buch hat meinen Hund gefressen!" von Richard Byrne

Ein Buch voller guter Werte und Spaß!!
GuteZeitvor 4 Jahren

Ich bin vor geraumer Zeit beim Stöbern in einem Buchgeschäft an diesem Buch hängen geblieben. Ich habe es im Laden gelesen, mitgenommen, nochmals gelesen, verschenkt, noch ein Exemplar gekauft und wieder gelesen. Ich schätze die Geschichte von diesem Buch und mir wird es weiter so ergehen!

Der Grund ist nicht nur die Fülle der wunderbar kreativen und doch übersichtlichen Zeichnungen, die dem Betrachter jeden Alters genügend Freiraum bieten, alles zu erkennen und doch eine eigene Welt vor dem inneren Auge entstehen zu lassen.
Es zählt auch die Interaktion mit dem Leser dazu, die mir viel Freude bereitet. Man kommt in Kontakt mit der Geschichte.
Dann darf/soll/muss man auch noch helfen, das Buch zu schütteln.
Für diese Aktion allerdings empfinde ich die Seiten als geradeso dick genug, wenn man nicht mit starker Grobmotorik aufwartet.
Da es ein interaktives Buch ist, empfehle ich sowieso, dass Kinder es mit einem Erwachsenen gemeinsam lesen.
Den Spaß, den man dabei entwickeln kann, sollte man nicht missen.

Außerdem - und das ist nun meine Sicht eines Hundehalters, der einen Hund ÜBER Handtaschenformat hinaus hat - hilft es sicherlich auch, wenn Kinder, wie auch so mancher Erwachsene, sehen, dass es durchaus (sehr) große Hunde gibt, die nicht direkt jedes Kind anfallen. Und dass auch mal ein Hund hilflos sein kann - sei es, weil er von einem so frechen Buch wie diesem gefressen wird.
Es ist schön zu sehen, dass hier eine Freundschaft auf (bildlicher) Augenhöhe mitzuerleben ist.

Fazit: Dieses Buch ist eine gelungene Mischung aus Erlebniserzählung, Träumerei, Kunst und Interaktion. Es erzählt von dem wichtigsten Thema der Menschheit - der Freundschaft - und "lebt" Zivilcourage, Hilfe und Gemeinsamkeiten vor.
Ich werde es immer wieder empfehlen, kaufen und verschenken, sobald sich auch nur der Hauch einer Möglichkeit bietet.

Kommentieren0
1
Teilen
Flohs avatar

Rezension zu "Wer hat den Mond gestohlen?" von Richard Byrne

Abenteuerlich, sympathisch, erklärend, animierend und einladend. Ein Waschbär erklärt...
Flohvor 4 Jahren

Mit dem überaus niedlichen pfiffigen Waschbären Juri dürfen sich kleine Leser und Zuhörer, sowie größere Vorleser und Selbstleser auf ein wunderbares Abenteuer begeben, um die Antworten zum mystischen Mond zu finden. Auf der Suche nach passenden Antworten für seine fragenden Freunde entdeckt Juri nicht nur den Mond neu, sondern auch allerhand sensible Eigenschaften im Umgang mit Besserwisserei und Vorurteil bei sich selbst... Dieses wirklich gelungene und bezaubernde (Vor-) Lesebuch hat es sich in unserem Hause gemütlich gemacht. In "Wer hat den Mond gestohlen" von dem englischen Kinderbuchautor Richard Byrne dürfen wir die liebevoll illustrierten und sehr sympathischen Tiere und Figuren aus dem Buche miterleben. In kindgerechter Erzähl- und Erklärweise dürfen wir eine erklärende, fundierte, lustige und vermittelnde Geschichte über die Tiere, den Umgang mit Wissen, Vorurteil und Besserwisserei erleben und erfahren. Ein wichtiger Aspekt im sozialen Miteinander, auch bei uns Menschen. Eine ideenreiche und bezaubernde Geschichte, die motiviert, animiert und stark macht. Gemeinsam in einem gemütlichen Lesemoment kann man sich die Geschichte vornehmen und die wohl proportionierten und aussagekräftigen Texte und Kenntnisse passend zu den stimmigen Illustrationen vortragen und das Buch erleben und bestaunen. Ein Buch zum Miterleben, Erfahren, Erkunden und zum Händereichen und Eingestehen.
Erschienen im Christophorus / Velber Verlag (http://www.christophorus-verlag.de/de/unsere-buecher/velber.html)

Zum Inhalt:
"Juri der Waschbär findet, dass er eigentlich alles weiß. Und wenn er die Antwort auf eine Frage mal nicht kennt - kein Problem, dann denkt er sich einfach etwas aus. Doch dann beginnt plötzlich der Mond zu verschwinden ... Haben die Bären vielleicht etwas damit zu tun? Eine lustige Geschichte mit spannenden Infos rund um den Mond!"

Das Cover (Quelle Verlag)


Schreibstil:
Der Kinderbuchautor Richard Byrne hat einen rundum gelungenen Stil geschaffen, um ein Kinderbuch munter und lebhaft und mit wichtigen Botschaften für ein soziales Miteinander und der Vermittlung von Wissen und Erfahrung in kindgerechter Sprache, abgestimmt auf die liebevollen Illustrationen, an die Vorleser und begeisterten Zuhörer zu bringen. Mir hat es richtig große Freude bereitet, diese wunderbaren und teils sehr witzigen Texte vorzutragen und voller Überzeugung zum Leben zu erwecken. Hier möchte ich mein großes Lob aussprechen. Große Vorlese-Freude konnten wir neben der wunderbaren Geschichte mit den süßen Bildern und gestalterischen Ideen erleben. Was braucht es mehr für ein perfektes Kinderbuch, was Vorlesern und Zuhörern gleichermaßen Vergnügen bringt. Der Autor R. Byrne hat einen ganz besonderen Schachzug in der Umsetzung seiner Kinderbuchidee gatan, denn er beginnt seine Geschichte um den scheinbar allwissenden Waschbären Juri ganz profan, erzählt von seinem Status unter den tiereischen Freunden, prahlt mit seinem Wissenspektrum und genießt das Vertrauen der anderen immer eine Antwort auf alle Fragen zu bekommen. Doch auch Juri kann nicht alles wissen, und so muss er selbst im Verlauf der Geschichte lernen, dass nicht immer alles erklärbar ist und er auch mal selbst besser hinschauen sollte! Ein animierender Streifzug durch den sonst so weit entfernten Mond, neben Abenteuer bietet der Autor zusätzlich fundiertes Wissen um all die vielen Fragen, die beim Blick in den weiten Nachthimmel auftreten. Mit Happy-End! Durch die zuvor schon hoch gelobte kindgerechte Schreibform und die blockwiese Absetzung der einzelnen Dialoge und Verse und der schönen großen Schrift lässt sich dieses Buch sehr flüssig und angenehm vorlesen, gar vortragen.

Buch / Cover:
Das Buch befindet sich in einem handlichen, großformatigen und leichten Zustand. Das facettenreich gestaltete Hardcover sorgt für Stabilität und Haltbarkeit. Das Vorlesen in gemütlicher Haltung und Atmosphäre ist kein Problem. Die angenehme Haptik des Buchcovers wirkt richtig einladend und hochwertig. Das Cover ist ein wunderbarer Blickfang ist zeigt unseren Hauptprotagonisten Juri, wie er den großen sichelförmigen silbernen Mond betrachtet und Antworten sucht. Das Schriftbild ist sehr locker, die Schrift sehr schön groß und die Texte und Dialoge lassen sich wunderbar flüssig vortragen. Die Illustrationen spiegeln Situationen aus dem Buch wider. Sehr abgestimmt und schön.

Meinung:
Dieses Kinderbuch ist mit Bedacht, Herzblut, Engagement mit einer wichtigen Botschaft auf das soziale Zusammenleben bezogen. Es behandelt den Umgang mit Wissen und das eingestehen von Nichtwissen, die voreiligen Vorurteile gegenüber anderen und das genießerische Vertrauen unter Freunden. Ich habe das Buch mit meiner kleinen 18 Monate alten Tochter gelesen, bzw. vorgelesen. Die Kleine durfte der Geschichte, bzw. meiner Stimme lauschen und hing beim Vortragen regelrecht an meinen Lippen und studierte jede Mimik und Gestik bei mir. Allein dafür lohnt sich der Kauf dieses Buches. Einfach nur zufriedenstellend und schön. Als Vorleserin bin ich wunderbar in die Geschichte versunken und habe große Freude an dem Geschehen und den Erkundungen zum Mond, der Sterne und dem Himmel gehabt. Eine tolle Idee zu einem Kinderbuch mit wirklich aussergewöhnlich herzlichen Illustrationen, liebenswürdigen Charakteren und den vielen tierischen Freunden und einer sehr nachvollziehbaren Geschichte aus dem Blickfeld des sozialen Miteinander zum Leben und Umsetzen erweckt. Die Farbgestaltung ist mir gleich aufgefallen, sie wirkt satt, fröhlich, nächtlich blau und die Illustrationen bekommen so eine ganz besonders feine Note. Liebe, Freundschaft, Stärke, Zuversicht, Wissen, Vorurteil und Vertrauen. Zudem eine tolle und wertvolle Botschaften und viel Gefühl einen dieses Buch! Auch für Erwachsene ein toller (Vor-) Lesespaß. Wurde der Mond nun gestohlen, oder nicht? Erlebt es selbst!

Die Illustrationen:
Wunder wunderschön. Sehr liebevoll, niedlich und bezaubernd. Ein wahrer Genuss, dieses Buch zu lesen und anzuschauen. Wir sind ganz entzückt vom tierischen Trubel und Treiben rund um unserem herzlichen und naseweisen Waschbären Juri mit seinen Freunden. Bilder mit Herz und Persönlichkeit.

Fazit:
Ein traumhaftes Leseelebnis, was ich unbedingt empfehlen möchte, es ist mit Bedacht und Herz erschaffen und vermittelt eine wichtige Botschaft für Kleine und große Leser!

Kommentare: 3
117
Teilen
Kiritanis avatar

Rezension zu "Der ganz, ganz große Dino - Bilderbuch" von Richard Byrne

Der ganz, ganz große Dino
Kiritanivor 4 Jahren


Ein unglaublich niedliches Buch. Es hat mich nicht nur durch die niedliche Geschichte über das Angeben und Teilen für sich eingenommen - sondern eher durch die niedlichen Zeichnungen. Der kleine Dino Lenny ist einfach unglaublich niedlich und gewieft.
Obwohl er größentechnisch im Nachteil ist, weiß er genau, wie er den ganz, ganz großen Dino die Stirn bieten kann.


Das Buch lebt vor allem durch die Schrift. Groß, klein,FETT und normal. All die Aufgaben machen durch die Schrift gleich viel mehr Spaß. Außerdem hilft es ungemein beim Betonen - für Vorleser, die es nicht so können ;) Toll finde ich auch, dass nicht allzu viel Text die Seiten schmückt. Eine angenehme Länge.

Das große Format finde ich klasse, so ist das Vorlesen und Reinschauen ein Klacks. Die Seiten lassen auch mal einen Schokofingerabdruck durchgehe und wegwischen - finde ich ideal. Durch meine Nichte habe ich gemerkte, das normales Papier so oft leiden muss.


Fazit:
Das Buch macht nicht nur Kleinen Spaß, sondern auch Großen. Das Format ist optimal für Kinder ab 3 Jahren. Die Seiten überfordern nicht durch zu viele Bilder und die Illustrationen sind witzig und süß.
Mir hat das Vorlesen großen Spaß gemacht und ich hoffe, dass es noch vielen Familien so geht.

Kommentieren0
4
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 12 Bibliotheken

auf 1 Wunschlisten

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks