Heat Wave - Hitzewelle

von Richard Castle 
3,9 Sterne bei183 Bewertungen
Heat Wave - Hitzewelle
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Positiv (134):
Sali118s avatar

Hätte ein bisschen mehr Spannung haben können, sonst aber ein sehr guteds Buch.

Kritisch (11):
Ennis avatar

Habe es nun doch abgebrochen. Glaube nicht, dass es mir nur nicht gefallen hat, weil mein Exemplar auf englisch ist... Kam nicht rein.

Alle 183 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Heat Wave - Hitzewelle"

Mystery-Sensation Richard Castle, Autor der "Derrick Storm"-Bestseller, präsentiert seine neueste Figur, die New Yorker Mordkommissarin Nikki Heat. Tough, sexy, professionell: Nikki Heat, Leiterin einer der besten Mordkommissionen New Yorks, ist eine Verfechterin der Gerechtigkeit. Eine unerwartete Herausforderung begegnet ihr, als der Star-Journalist Jameson Rook sie bei ihren Ermittlungen begleiten soll, der einen Artikel über New Yorks Beste schreibt. Der Pulitzer-Preisträger Rook ist genauso anstrengend wie gutaussehend. Seine schlechten Witze und seine ständigen Einmischungen sind nicht ihr einziges Problem. Während sie daran arbeitet, den Mord an einem Immobilienmakler mit Mafia-Verstrickungen aufzuklären, muss sie sich auch dem Funken stellen, der zwischen ihnen überspringt, genannt Leidenschaft.

"Rick Castle muss seine Hausaufgaben gemacht haben, denn Nikki Heat klingt absolut authentisch. Dieses Buch ist Gold wert! Ich konnte es nicht aus der Hand legen. Da werd ich ganz neidisch." - Stephen J. Cannell, New-York-Times-Bestseller-Autor

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783864250071
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:220 Seiten
Verlag:Cross Cult
Erscheinungsdatum:01.03.2012

Rezensionen und Bewertungen

Neu
3,9 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne53
  • 4 Sterne81
  • 3 Sterne38
  • 2 Sterne8
  • 1 Stern3
  • Sortieren:
    Sali118s avatar
    Sali118vor 2 Monaten
    Kurzmeinung: Hätte ein bisschen mehr Spannung haben können, sonst aber ein sehr guteds Buch.
    Heat Wave

    Mordkommissarin Nikki Heat. Tough, sexy, professionell: Nikki Heat, Leiterin einer der besten Mordkommissionen New Yorks, ist eine Verfechterin der Gerechtigkeit. Eine unerwartete Herausforderung begegnet ihr, als der Star-Journalist Jameson Rook sie bei ihren Ermittlungen begleiten soll, der einen Artikel über New Yorks Beste schreibt. Der Pulitzer-Preisträger Rook ist genauso anstrengend wie gutaussehend. Seine schlechten Witze und seine ständigen Einmischungen sind nicht ihr einziges Problem. Während sie daran arbeitet, den Mord an einem Immobilienmakler mit Mafia-Verstrickungen aufzuklären, muss sie sich auch dem Funken stellen, der zwischen ihnen überspringt, genannt Leidenschaft.


    Der Schreibstil hat mir gut gefallen, es ist flüssig und lässt sich gut lesen.
    Da ich die Serie Castle im Fernsehen gesehen habe und ein großer Fan bin, musste ich das Buch einfach lesen. Die Protagonisten Heat und Rook erinnern tatsächlich sehr an Beckett und Castle, aber die Charaktere werden in dem Buch nicht so ausführlich beschrieben, sodass ich sie mir nicht ganz so gut vorstellen konnte. 
    Meiner Meinung nach hätte es auch ein bisschen spannender sein können, da es zum Teil etwas vorhersehbar war.

    Alles in allem fand ich das Buch aber sehr gut und die nächsten Bände der Reihe werde ich auch lesen.

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    L
    Lara_Kuehnvor 5 Monaten
    Castle <3

    Wie ich glaube viele bin ich ein großer Fan der Serie, ich wollte schon immer die Bücher aus der Serie lesen. Ich habe lange gesucht und sie dann letztes Jahr gefunden und direkt den ersten teil bestellt.


     Das Buch ist gut geschrieben und auch die Geschichte ist interessant jedoch fehlt mir noch mehr Action. Die Bücher werden in der Serie so hoch angepriesen, dass ich ein bisschen mehr erwartet habe. Ich hoffe der zweite Teil mehr Action enthält. Aber alles in allem ist es ein gutes Buch.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Keksisbabys avatar
    Keksisbabyvor einem Jahr
    the heat is on

    Eine Hitzewelle überzieht die Stadt, da muss Detective Nikki Heat den Mordfall an einem Immobilienmagnaten klären. Das ist nunmal ihr täglich Brot bei der Mordkommission, doch sehr zu ihrem Leitwesen, verfolgt sie der Reporter Jameson Rook auf Schritt und Tritt. Er nennt das Recherche, Nikki Heat unwillkommene Einmischung. Er ist vorlaut, kennt das Who is Who hoch und runter und kann sich seine dummen Witze nicht verkneifen. Dennoch fühlt Nikki sich magisch zu ihm hingezogen, was die Ermittlungen nicht gerade erleichtern. Der Immobilienmagnat, war längst nicht so unbescholten wie gedacht. Er hatte Verbindungen zur Mafia und war praktisch pleite. Außerdem gibt es den einen oder anderen Mitbewerber in der Branche der ihn gern tot gesehen hätte. Nikki gerät ins Visier der Mafia und überlebt nur knapp einen Überfall, steckt sie hinter allem oder doch jemand, den die Mordkommission als Verdächtigen noch gar nicht auf dem Schirm hat?

    Nachdem ich mich nach einer Folge „Castle“ unsterblich in die Serie und die Figuren verliebt habe, MUSSTE ich „Heatwave“ lesen. Und ja es war toll. Es ist jetzt keine Bildungsliteratur, aber ein recht ordentlicher Kriminalroman. Ich finde die Idee, richtige Bücher unter dem Pseudonym Richard Castle herauszubringen einfach toll. Auch wenn sie nicht wirklich solche Bestseller werden, wie es in der Serie behauptet wird. Was es einfach zu etwas besonderem macht, ist das man die Figuren durch die Serie bildhaft vor sich sieht. Beckett als Nikki Heat und Castle als Rook. Auch wenn ich für meinen Geschmack Jameson als unglückliche Namenswahl empfinde. Es war als würde ich eine Folge von Castle lesen. Alles ist sehr anschaulich und man findet alle Protagonisten und anderem Namen wieder. Eine kleine Zugabe ist die Liebesszene zwischen Rook und Heat, die ausgiebig in der Serie disskutiert wird und auf die man da schon mal mehrere Staffeln warten muss. Bei Jameson Rook hatte ich immer Nathan Fillion vor Augen, der für mich eine perfekte Verkörperung des nervigen, kreativen und so völlig uneitlen Richard Castle ist. Ich bin nur so durch die Seiten geflogen und dabei war der Fall zwar spannend, trat aber eher in den Hintergrund bei diesen schillernden Figuren.

    Ich habe bisher alle Nikki Heat Bücher auf meinem Kindle und mache mich gleich daran „Naked Heat“ zu lesen. So habe ich die Serie immer dabei auch wenn ich keinen Fernseher bei der Hand habe.

    Kommentieren0
    34
    Teilen
    Johanna_Jays avatar
    Johanna_Jayvor einem Jahr
    Kurzmeinung: Der gewohnte Castle Humor, sehr gut. Krimi: ausbaufähig
    Lustig, aber etwas mehr Spannung, bitte

    Inhalt: Nikki Heat, Polizistin beim NYPD, ermittelt in einem Mordfall. Ein nicht ganz unbekannter Immobilienmakler wurde aus dem sechsten Stock seiner Wohnung gestoßen. 
    Während der Ermittlung werden dann natürlich noch die eine oder andere Unstimmigkeit aufgedeckt. Immer an ihrer Seite ist, weil er ihr von Bürgermeister aufgedrückt wurde, der Journalist Jameson Rock. 
    Jameson hat immer einen lockeren Spruch parat und hält sich nie an das, was ihm von Nikki aufgetragen wird. 
    Wem das alles bekannt vorkommt behält Recht, denn natürlich beruhen die Charaktere und die Story auf der Serie "Castle". In der Serie schreibt Richard Castle ein Buch über seine Ermittlungsarbeiten zusammen mit Kate Beckett, welches wir nun hier vorliegen haben.

    Die Charaktere: Alle wichtigen Hauptpersonen der Serie finden auch einen Platz im Buch, wobei die charakteristischen Züge der Person erhalten bleiben. So ist Rook nach gewohnter Manier immer für einen coolen Spruch zu haben, während er von Nikki eigentlich nur die kalte Schulter gezeigt bekommt. Auch Raley (Ryan) und Ochoa (Esposito) behalten ihren Witz, bleiben aber eher im Hintergrund. 

    Meinung: 
    Das Buch hat den gleichen Humor wie die Fernseh-Serie und wer diesen mag wird sich auch hier daran erfreuen können. Dagegen blieb der Kriminalfall irgendwie blass und unspektakulär. Obwohl er an sich nicht um spannend ist wird er nie so richtig in den Fokus gerückt. 


    Die Liebelei zwischen Rook und Nikki schreitet schon hier im ersten Band rasant voran und nimmt für meinen Geschmack auch etwas zu viel Raum ein. 


    Insgesamt würde ich die Serie vorziehen, aber man bekommt im Buch auch den ein oder anderen Schmunzel-Moment geboten. (Übrigens: Nachwort Lesen lohnt sich hier….)

    Kommentieren0
    10
    Teilen
    diebuchrezensions avatar
    diebuchrezensionvor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Sehr gutes Buch, aber es hangelt sich sehr deutlich an der Serie entlang.
    Sehr gutes Buch, aber es hangelt sich sehr deutlich an der Serie entlang.

    Da ich die Serie rund um Castle und Becket liebe, habe ich einfach mal geschaut, ob es dazu irgendwelche Bücher gibt. Und siehe da... Castle bzw. ein anderer Autor hat in seinem Namen doch tatsächlich ein Buch veröffentlicht. ;) Das fand ich super. Nicki Heat kann man tatsächlich gleichsetzen mit Kate Becket. Und Jameson Rook verkörperte Richard Castle. Unterschied ist allerdings, dass Jameson Rook ein Journalist ist und Nicki Heat begleitet. Der Unterschied zur Serie ist auch, dass es hier schneller zur Sache geht als in der Serie. Besoners gut gefallen hat mir, dass der Castlecharakter aus der Serie hervorragend übertragen wurde auf das Buch. Auch Becket ist tough und leidenschaftlich. Sehr witzig fand ich, dass tatsächlich ein Bild von Nathan Fillion alias Richard Castle hinten auf dem Cover ist. 

    Da dieses Buch sich allerdings sehr stark an der Serie orientiert, ist es sehr vorhersehbar und an manchen Stellen sogar langweilig. In der Serie werden ja einige Anspielungen auf das Buch gemacht und ich finde, dass diese auch gut umgesetzt wurden. Alles in allem ist dieses Buch wirklich sehr gelungen und es hat mir Spaß gemacht es zu lesen, auch wenn es kleinere Ecken und Kanten gab. 


    https://diebuchrezension.de/#/books/book/54


    Kommentieren0
    10
    Teilen
    Ivy_Pauls avatar
    Ivy_Paulvor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Tolles Buch für alle Castle-Fans. Da es immer hieß, "Thriller" (in der Serie), dachte ich es wäre blutiger, aber dann stellte sich heraus,
    Deja vu ;)

    Da es immer hieß, "Thriller" (in der Serie), dachte ich es wäre blutiger, aber dann stellte sich heraus, dass es ein Krimi, kein Thriller ist. Vermutlich der Übersetzung geschuldet.
    Die Personen, der Stil, es ist so sehr "Castle", dass man sich als Castle-Fan sofort heimisch fühlt in der Story.
    Fazit: Beste Unterhaltung für alle, die Krimis lieben, die es unblutig zu unterhalten verstehen :)

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    NessaMiras avatar
    NessaMiravor 2 Jahren
    Heat Wave

    Klappentext:

    Ein Immobilienmagnat stürzt aus großer Höhe auf einen Bürgersteig in Manhattan und eine vorbildliche Ehefrau mit zwielichtiger Vergangenheit überlebt knapp einen Überfall. Gangster und Mogule, die jede Menge Gründe zum Töten haben, präsentieren wasserdichte Alibis. Und dann kommt es während einer rekordverdächtigen Hitzewelle zu einem weiteren schockierenden Mord und damit zu einer Kehrtwende im aktuellen Fall. All die schmutzigen kleinen Geheimnisse der Reichen kommen ans Licht…

    Detective Nikki Heat vom NYPD-Morddezernat ist nicht nur smart, sexy und professionell, sondern besitzt auch einen starken Sinn für Gerechtigkeit. Doch als ihr der Starjournalist Jameson Rook zugeteilt wird, damit dieser für einen Artikel über die New Yorker Polizei recherchieren kann, sieht sie sich plötzlich einer unerwarteten Herausforderung gegenüber. Denn Pulitzerpreisträger Rook ist ebenso anstrengend, wie gutaussehend…

     

    Inhalt:

    Matthew Starr,  der berühmte Immobilienmakler wird tot vor einem Gebäude aufgefunden. Tatort war sein  Balkon im 6. Stock, doch ist doch ist er gestürzt oder hinuntergestoßen worden? Gemeinsam mit ihren Collegen ermittelt  Nicki Heat, Detective bei der Mordkommission des NYPD in diesem Fall. Allerdings wird sie nun von Starjournalist Jameson Rook begleitet, was meist mehr Hindernis, als Hilfe darstellt. Doch obwohl er Heat mit seinen zweideutigen Bemerkungen und abstrusen Ideen in den Wahnsinn treibt, liegt er mit seinen kreativen Vermutungen auch manchmal richtig und führt das Team so zu neuen Hinweisen. Schnell finden Sie  heraus, dass es sich nicht um einen Selbstmord handelt, doch die Ermittlungen gehen nur langsam voran, bis es plötzlich zu einem zweiten Mord kommt..

     

    Meine Meinung:

    Als Fan der TV-Serie „Castle“, war ich hin und weg, als ich feststellte, dass man die, in der Serie von Richard Castle geschriebenen, Bücher tatsächlich kaufen kann, da sie von einem Ghostwriter geschrieben wurden. Die Anspielungen auf die Seriencharaktere sind wirklich gelungen.  Nikki Heat, als taffe Ermittlerin, die auch gerne mal Sprüche austeilt, sowie Jameson Rook, mit seinem zweideutigen Humor und seinem Charme, haben mich sogar etwas mehr in den Bann gezogen, als deren „Vorlagen“, Kate Beckett und Richard Castle.

    Da dies das erste Buch der Nikki Heat Reihe ist, kann man aber auch gut einsteigen, ohne die Serie zu kennen, da es ja sowieso nicht um die Seriencharaktere selbst geht, sondern der „Autor“ sich nur  von diesen inspirieren lassen hat.

    Alles in allem, hat dieses Buch meine Erwartungen voll und ganz erfüllt, da die Handlung spannend und die Charaktere wirklich gut ausgearbeitet waren.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Ruby2000s avatar
    Ruby2000vor 2 Jahren
    Castle ♥.♥

    Wie viele andere bin ich ein riesen Fan der Serie ''Castle''. Als ich erfuhr dass man die Bücher die Castle in der Serie schreibt wirklich kaufen kann, habe ich mir den ersten Teil sofort bestellt.
    Es ist gut geschrieben, jedoch hätte ich einbisschen mehr erwartet, weil es ja in der Serie als so toll gilt. Trotzdem ist es ein gutes Buch für zwischen durch. :)

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    SeattleRaketes avatar
    SeattleRaketevor 2 Jahren
    Kurzmeinung: ★ ★ ★ ★ ★ toller Castle
    ★ ★ ★ ★ ★ toller Castle


    Richard Castle - HeatWave - 28.8.-4.9.
    Ich bin ein riesen Fan der Serie Castle.. Daher ist es klar, dass ich auch die Bücher dazu lesen muss... 
    Wirklich spannend geschrieben, detailgetreu und die ähnlichkeiten der Figuren im Buch und in der Serie waren klasse....
    Das wird nicht mein letztes Buch von Richard Castle gewesen sein


    ★ ★ ★ ★ ★ toller Castle

    Kommentieren0
    5
    Teilen
    Annejas avatar
    Annejavor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Leider eine Enttäuschung......
    Hatte ich mir irgendwie anders vorgestellt

    Mmmmhhhh.....ein schwerer Seufzer meinerseits ist zuhören. Warum? Weil das Buch für mich leider ein herbe Enttäuschung war. Ich hatte mich so darauf gefreut und dann das. Traurig traurig. Wie viele andere auch liebe ich die Serie "Castle" und um so überraschter war ich als ich erfuhr das man die Bände aus der Serie tatsächlich kaufen kann. Ich setzte mich in meinen Lese-Wippstuhl mit einen kalten Tee und einer meiner verschmusten Mitzen und fing an. Die ersten paar Seiten waren für mich wie ein Kampf da ich irgendwie nicht richtig in die Story rein kam. Erst nach ein paar Seiten kam ich langsam voran ohne Zeilen doppelt zu lesen. Das fand ich schon mal sehr schade , doch die größere Enttäuschung waren am Ende die Charaktere. In dem Buch wird zwar immer gesagt, Nikki hier und Rook da und Ochoa tut aber keiner dieser Personen wird auch nur ansatzweise beschrieben, so das man sich ein Bild zu ihnen machen könnte. Selbst am Ende hatte ich das Gefühl keinen der Akteure zu kennen. Die Story erwies sich leider auch als sehr simpel. Mir war klar wer der Täter ist, hatte irgendwie so ein Gefühl :-D und lag tatsächlich damit richtig. Dies ist mir noch nie passiert. Ich werde trotz alle dem die Reihe weiter lesen, zwar nicht sofort aber sie bleibt in meiner SuB. Mit 240 Seiten ist es auch nicht das dickste Buch und lässt sich schon mal dazwischen schieben. Wer es allerdings mag bis am Ende im Trüben zu fischen wird bei diesem Buch dieses Effekt nicht haben, dafür ist wie schon gesagt die Story zu simpel.Leider.

    Kommentieren0
    14
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    Cross-Cult_Verlags avatar
    Die Uhr tickt - bei uns liegt der Roman schon auf dem Schreibtisch, frisch aus der Druckerei. Und in wenigen Tagen schon dürfte er auch in den Regalen und auf den Tischen jeder Buchhandlung, die was auf sich hält, zu finden sein - und wenn nicht, kann man sich Richard Castles ersten Roman beim freundlichen Buchhändler bzw. bei der netten Buchhändlerin problemlos bestellen lassen! Also, Fahrkarten ausdrucken, Platz nehmen und auf große Spurensuche gehen: Gemeinsam Richard Castles ersten Krimi lesen und kommentieren! Und es gilt natürlich: Wer das Ende verrät, kriegt eins übergebraten ...
    Zur Leserunde

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks