Richard D Wyckoff

 1 Sterne bei 1 Bewertungen

Alle Bücher von Richard D Wyckoff

Interview mit einer Legende

Interview mit einer Legende

 (1)
Erschienen am 01.01.1999

Neue Rezensionen zu Richard D Wyckoff

Neu
R_Mantheys avatar

Rezension zu "Interview mit einer Legende" von Richard D Wyckoff

Märchenstunde
R_Mantheyvor 3 Jahren

Wenn man das "Spiel der Spiele" gelesen hat, dann weiß man wie Mr. Livermore über die Masse gedacht hat. Er wusste sehr genau, dass es nur wenigen vergönnt ist, an der Börse wirklich dauerhaft erfolgreich zu sein. Und diese Wenigen haben ihr Handwerk wohl selten aus Büchern gelernt. Vielmehr hat es sie viel Geld und viel Seelenschmerz gekostet, denn anders als im gewöhnlichen Leben wird an der Börse jeden Tag abgerechnet.

Dieses schmale Büchlein ist so eine Art zweiter Aufguss des oben genannten Werkes. Es bedient die Illusion, dass man aus den Äußerungen oder den Lebensumständen eines Börsenhändlers, der zu Lebzeiten den amerikanischen Markt beherrschte, irgendetwas entnehmen könnte, dass einen selbst in die Nähe des Erfolges dieser Person zu bringen in der Lage ist.

Unter den Hinweisen findet man zum Beispiel: Gehen Sie um zehn ins Bett und stehen Sie früh auf, um sich gut auf den Tag vorzubereiten, lesen Sie in der Zeitung nicht nur die Überschriften, denn manchmal sind es die drei letzten Sätze eines Artikels, die wichtig sind. Kaufen Sie nur volatile Aktien. Wählen Sie keine schwachen Sektoren und erst recht keine schwachen Aktien. Und so weiter und so fort. Alles nicht falsch, alles toll. Aber hat dies Livermore den temporären Erfolg gebracht?

Seine Methode wird natürlich nicht offen gelegt. Aber selbst wenn er oder andere es jemals versucht hätten, es würde wohl dennoch keinen geben, der sie so gehandelt hätte wie er. Warum? Ganz einfach: entweder er hatte ein mechanisches System (was ich bezweifle), dann würde man genug Kapital und eine fast unmenschliche Disziplin brauchen, um es zu handeln. Das kann kaum jemand. Oder aber er war (wie ich vermute) ein methodischer Händler. Dann aber wird es ihm (selbst bei gutem Willen) nicht gelingen, seine Methode schriftlich niederzulegen. Denn vieles davon ist durch lange Erfahrung begründete Intuition und kann nicht als Handelsanleitung in allen Einzelheiten niedergeschrieben werden.

Fazit: Das Interview mit einer Legende ist kein Interview, sondern eine Zusammenfassung des "Spiels der Spiele". Genau wie dort, findet der Leser hier jede Menge allgemeiner und deshalb nicht falscher Regeln. Sie sind gewissermaßen die Voraussetzung für einen erfolgreichen Börsenhandel. Mehr aber auch nicht. Diese Regeln findet man aber auch in jedem besseren Börsenbuch unserer Zeit. Deshalb kann man sich den Kauf dieses Werkes getrost sparen. Es sei denn man legt Wert auf historische Börsenbücher.

Kommentieren0
3
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 1 Bibliotheken

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks