Richard Dawkins Der entzauberte Regenbogen

(11)

Lovelybooks Bewertung

  • 12 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 2 Rezensionen
(5)
(3)
(3)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Der entzauberte Regenbogen“ von Richard Dawkins

Der entzauberte Regenbogen Als Isaac Newton Sonnenlicht in seine Spektralfarben zerlegte, warf man ihm vor, er habe den Zauber des Regenbogens zerstört. Doch das Wunderbare ist nicht weniger wunderbar, wenn wir es erklären können, sagt Richard Dawkins und entwirft ein leidenschaftliches Plädoyer für die Poesie in der Wissenschaft. «Richard Dawkins kann etwas, das Charles Darwin nicht konnte: phantastisch erzählen.» New York Times

Stöbern in Sachbuch

Alles, was mein kleiner Sohn über die Welt wissen muss

Kurzweilige, aber amüsante Lektüre über das Leben mit einem Kleinkind - auf jeden Fall lesenswert.

miah

Das große k. u. k. Mehlspeisenbuch

Das Zauner ist eine Institution in Bad Ischl, hier gibt es die Rezepte der Leckereien, die man dort findet.

Sikal

Wut ist ein Geschenk

Tolles Buch

Pat82

Gehen, um zu bleiben

Eines dieser Bücher, die etwas bedeuten; so viel, dass man bereits während des Lesens weiß, dass sie alles verändern. Dich selbst.Das Leben.

IvyBooknerd

Kleine Hände – großer Profit

Hinter vielen Grabsteinen verbergen sich traurige Geschichten - nein, ich meine nicht die der Begrabenen, sondern der Kinderarbeiter.

Ann-KathrinSpeckmann

Heimatlos ist nicht gleich hoffnungslos: Sehnsucht einer jungen Frau 1944/2014

Lesestoff für die junge Generation.

annegretwinterberg

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Wissenschaft

    Der entzauberte Regenbogen
    dominona

    dominona

    25. October 2014 um 10:19

    Dawkins kritisiert die fehlende Poesie bezüglich der Wissenschaft auf der einen Seite und die Verklärung der Wissenschaft durch irreführende, überzogene Formulierungen. Ich finde die einzelnen Kapitel sehr spannend, besonders das zur DNA oder dem Zufall bzw. der Wahrscheinlichkeit und Dawkins versteht es, Zusammenhänge anschaulich darzustellen. Da bekomme ich glatt Lust, mich mit einigen Themen tiefgreifender zu befassen. Am Ende des Regenbogens wartet nunmal kein Topf voll Gold, sondern nichts als gebrochenes Licht.

    Mehr
  • Rezension zu "Der entzauberte Regenbogen" von Richard Dawkins

    Der entzauberte Regenbogen
    sabatayn76

    sabatayn76

    18. September 2011 um 17:43

    Vom Wunderbaren in der Wissenschaft Inhalt: In 'Der entzauberte Regenbogen' berichtet der Evolutionsbiologe Richard Dawkins von Spektralanalyse und Regenbögen, von Licht und Farbwahrnehmung, von Radio- und Schallwellen, von Wundern und Märchen, von Astrologie und Scharlatanerie, von Wahrscheinlichkeitsrechnung und Statistik, von Ritualen und Magie, von egoistischen und kooperativen Genen, von Sehen und Hirnforschung, von Linguistik und Sprachentwicklung, von Genen und Memen. Dabei geht er unter anderem auf Phänomene und Erkenntnisse der Physik, der Genetik, der Neurowissenschaften, der Evolutionsbiologie, der Astronomie und der Linguistik ein. Mein Eindruck: 'Der entzauberte Regenbogen' liest sich (wie von Dawkins gewohnt) einfach, ist unterhaltsam, bisweilen bitterböse, oft amüsant und immer spannend. Dawkins erklärt Sachverhalte dabei so anschaulich und lebendig, dass auch Laien seinen Gedankengängen folgen können. Besonders gut gefallen hat mir die Fülle an Fachgebieten, die der Autor behandelt, und die Vielzahl an Phänomenen, von denen Dawkins berichtet. So kann man als Leser viel Neues lernen und wird nebenbei auch noch perfekt unterhalten. Mein Resümee: Spannend, lehrreich und oft amüsant.

    Mehr