Richard Flanagan Goulds Buch der Fische

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 6 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(1)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Goulds Buch der Fische“ von Richard Flanagan

Sally Island, eine entlegene Gefängnisinsel vor der Küste Tasmaniens. Dort wartet William Gould in einer Zelle auf seine Hinrichtung. Und während der verurteilte Dieb und Fälscher wartet, schreibt er mit der Tinte eines Tintenfischs und einer Mixtur als Seeigelstacheln und eigenem Blut seine Erinnerungen auf. Der Gefängnisarzt erkennt sein Talent und beauftragt ihn, alle Fische Tasmaniens zu malen. Doch Gould verliebt sich dort in die Mätresse des Gefängniskommandanten und stürzt in Verwicklungen, die für das Ende seiner künstlerischen Tätigkeit sorgen ... Ein gewaltiger Roman von Melville'schem Format.

Amüsant und markaber hat es allerdings etwas Tiefgründiges an sich, das nur von den unergründlichen Tiefen des Ozeans übertroffen wird..

— Tortumee
Tortumee

Stöbern in Romane

Und morgen das Glück

Bewegende Geschichte über neue Anfang, großartig geschrieben !!!

marpije

Das Mädchen aus Brooklyn

Mein vierter und letzter Musso – Enttäuschung pur! (**)

Insider2199

Der Frauenchor von Chilbury

Vielleicht weniger an Männer gerichtet, aber ein tolles Buch für Frauen!

Sigismund

Das Ministerium des äußersten Glücks

Meins war's nicht.

BiancaBerlin

Das Glück meines Bruders

Die Erinnerung an eine vermeintlich glücklichen Kindheit stellt die Verhältnisse in der Beziehung der Brüder auf den Kopf.

4Mephistopheles

Der Sandmaler

Aufrüttelnd und wunderschön!

Edelstella

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen