Richard Ford Rock Springs

(14)

Lovelybooks Bewertung

  • 14 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(9)
(4)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Rock Springs“ von Richard Ford

Short Storys, die unter die Haut gehen. Am Fuße der Rocky Mountains in den 1980er Jahren scheint das Leben noch Konturen zu besitzen. Doch die Idylle trügt, unbarmherzig bricht die Moderne in die abgelegene Region ein und bringt das Leben der Menschen durcheinander. Richard Fords Short Storys erzählen von Männern, die gerade aus dem Gefängnis entlassen wurden, Frauen, die ihre Familien verlassen, Kindern und Heranwachsenden, die das Zer-brechen der Ehen ihrer Eltern erleben.

Stöbern in Romane

Und es schmilzt

Schockierend, traurig und dramatisch - ein Jugendsommer, nachdem man alle Illusionen begraben kann.

jenvo82

Als der Teufel aus dem Badezimmer kam

Außergewöhnlich, jedoch chaotisch!

SophLovesBooks

In einem anderen Licht

Eine tolle Story die die Vergangenheit mit der heutigen Zeit großartig miteinander verwebt

Annabeth_Book

Sonntags fehlst du am meisten

Nachdenkliche Familiengeschichte

Schnuck59

Kleine Fluchten

Wunderschön für zwischendurch

HarleyQuinnQueenofGotham

Kleiner Streuner - große Liebe

Die perfekte Mischung aus Weihnachtszauber, Liebe, Humor und Spannung - selbst für Weihnachtsmuffel und Grinsch!

TanjaJahnke

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Der große Erzähler auch in der Kurzform

    Rock Springs

    Duffy

    27. June 2017 um 14:03

    Richard Ford muss niemandem mehr etwas beweisen. Er hat sich seine Denkmäler gebaut, seine Frank-Romane reichen aus für Weltruhm über Dekaden. So sind dann auch diese Short Storys einmal mehr die Bestätigung, dass sich der Autor in jedem Genre mühelos bewegen kann. Dabei macht er es sich nicht leicht, denn seine Protagonisten sind nicht die Erfolgreichen oder Normalos, es sind immer die, die sich am Rande einer Lebensphase befinden, die entscheidende Veränderungen nach sich zieht. Aber immer lässt er seine Menschen weiterlaufen, suchen und vor allem - er lässt sie nicht aufgeben, und an ihrem Schicksal wachsen. Wobei es nicht wichtig ist, ob sie am Ende erfolgreich aus ihren Zwickmühlen herauskommen, sondern dass sie nicht aufhören, an sich und ihre Suche zu glauben.Auch in diesen Storys spielt natürlich die amerikanische Mentalität eine Hauptrolle. Ford ist einer der wenigen, der seine Figuren in den Kontext der amerikanischen Gesellschaft stellen kann, ohne Abstriche von der Realtität zu machen, um die Fiktion nicht scheitern zu lassen. Er ist wohl einer der intimsten Kenner der amerikanischen Seele, der diese auch adäquat zu Papier bringen kann.Natürlich wäre es an der Zeit, auch diesen Autor zumindest in die Auswahl zum Nobelpreis zu bringen. Pulitzer-Preis hat er schon und das hochverdient. Solange können wir uns einfach nur an einem der besten zeitgenössischen Autoren erfreuen und hoffen, dass er noch einiges veröffentlichen wird.

    Mehr
  • Ein Meisterwerk!

    Rock Springs

    Boris

    08. February 2015 um 16:46

    Als Ende 2013 Chris Eckman seine LP Harney County herausbrachte faszinierte mich besonders ein Song...die anderen sind auch großartig...Rock Springs. Ich verstand nicht alles was Eckman mir in den gut 10 Minuten erzählte, aber schon damals dachte ich an Richard Ford, dessen Sammlung Rock Springs ich vor Jahren gelesen hatte. Nach einem Konzert kaufte ich mir dann die LP und tatsächlich schreibt Eckman, das er sich von Ford inspirieren ließ. Es hat etwas gedauert, bis ich mir die 10 Geschichten noch einmal vorgenommen habe...und siehe da, sie sind auch 20 Jahre nach meiner ersten Lektüre Meisterwerke. Die Geschichten spielen alle in Montana, die Städte liegen alle an einsamen Eisenbahnstrecken. Sie sind bevölkert von Verlorenen und Gestrandeten, die Frauen arbeiten meist in den Diners im Ort, die Männer hatten mal einen Job als die Gegend boomte wegen Kohle die dort abgebaut wurde, früher, oder arbeiten noch bei der Eisenbahn als Bremser. Ich werde hier nicht versuchen die Geschichten nachzuerzählen. Nur soviel: Ford erzählt in einer Geschichte von 40 Seiten mehr, als alle Creative Writing Absolventen, die aus solchen Stoffen einen 400-Seiter machen. Das Beispiel wäre hier die Geschichte Das Reich. Für mich ist diese Sammlung auf der Höhe von Raymond Carver, durch die Geschlossenheit der 10 Geschichten vielleicht sogar noch besser. Ein Zitat aus Das Reich: "Das Leben ist irgendwie so dünn geworden" flüsterte sie und schaltete die kleine Lampe aus. "Es gibt einfach so wenig, das es gut macht." Deprimierend...schon, aber auch beglückend. Eckman hören und Ford lesen!!! https://www.youtube.com/watch?v=Pa57NCdBfpY

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks