Richard Harvell Taschenbücher / Der Kastrat

(17)

Lovelybooks Bewertung

  • 21 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(8)
(7)
(2)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Taschenbücher / Der Kastrat“ von Richard Harvell

Hoch in den Schweizer Alpen, zu Beginn des 18. Jahrhunderts, nimmt eine unglaubliche Geschichte ihren Anfang: Moses Froben erblickt als uneheliches Kind das Licht der Welt. Der Dorfpfarrer muss fürchten, als Vater entlarvt zu werden, und stößt den Jungen in einen Gebirgsbach. Moses wird gerettet und kommt in die Abtei St. Gallen, wo er zum Meistersänger des Chores heranreift. Dann wird er kastriert, damit seine Engelsstimme erhalten bleibt. Und Moses feiert Erfolge auf Europas Bühnen. Aber ein Geheimnis bleibt: Wie kam der weltbekannte Kastrat zu einem Sohn?
›Der Kastrat‹ ist die hinreißende Lebensbeichte eines unwahrscheinlichen Liebhabers, eines Mannes mit der Stimme eines Engels, dessen Gehör zum tragischen Fluch wie auch zum größten Segen seines Lebens wurde.

Zum Weinen schön! Toll geschriebenes, bewegendes Buch mit einer ungewöhnlichen Liebesgeschichte und einem zu Herzen gehenden Protagonisten

— Noa1702

Ein interessanter, wenn auch beklemmender Ausflug in die Welt der Musik ...

— Bellis-Perennis

Stöbern in Historische Romane

Die Salzpiratin

Schöner kurzweiliger historischer Roman mit einer spannenden Handlung und einer sehr sympathischen starken Protagonistin

Hermione27

Matthew Corbett und die Hexe von Fount Royal - Band 2

Sehr spannend, sehr genial :D

Yolande

Edelfa und der Teufel

Handlung gut Bin schwer in die Geschichte rein gekommen.

Di_Ana1

Die Malerin

Das herzergreifende Leben der Künsterlin Gabriele Münter. Eine tolle Geschichte mit vielen Lehren über das Leben. 📚

Ellaa_

Der Knochenraub von San Marco

Stimmige Fortsetzung!

Valentina75

Tod im Höllental

Wieder volle historische Krimi-Spannung vom Feinsten!

Wildpony

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ein interessanter, wenn auch beklemmender Ausflug in die Welt der Musik ...

    Taschenbücher / Der Kastrat

    Bellis-Perennis

    12. March 2015 um 09:08

    Ich habe das Buch zufällig in die Hände bekommen. Ursprünglich wollte ich es gar nicht lesen, da die Verstümmelung von kleinen Buben – nur wegen der Erhaltung einer „glockenhellen Stimme“ ein abscheuliches Vorgehen ist. Doch nach ein paar Seiten hat mich die Geschichte doch gefesselt. Der Roman ist vielschichtig angelegt. Ich finde die Figuren Moses und Amalia sympathisch, der Abt ist irgendwie völlig weltfremd. Der Chorleiter ein Scheusal, der letztlich seiner gerechten Strafe zugeführt wird. Das Leben der Menschen wird anschaulich beschrieben. Die Enthüllung des Geheimnisses, wie der Kastrat zu (s)einem Sohn kommt, ist spannend. Ich hätte mir einen anderen Titel gewünscht.

    Mehr
  • Leserunde zu "Niceville" von Carsten Stroud

    Taschenbücher / Niceville

    katja78

    Hallo Zusammen! Zum Start in ein schönes Osterwochenende möchte ich zu einer Leserunde vom Dumont Buchverlag einladen. Niceville von Carsten Stroud ist diesen Monat als Taschenbuch erschienen, und der 2. Teil ist bereits im Herbstprogramm 2013 geplant.   Niceville. Eine Kleinstadt im Süden der USA, idyllisch, altmodisch und noch immer fest in den Händen der Gründerfamilien. Hier lässt es sich leben. Aber irgendetwas läuft schief in Niceville. An einem Sommertag verschwindet der kleine Rainey Teague. Zehn Tage später wird er gefunden – in einer alten Gruft. Er liegt im Koma. Nick Kavanaugh, der Ermittler, steht vor einem Rätsel. Niceville findet keine Ruhe mehr. Merle Zane und Charlie Danziger überfallen eine Bank und machen sich mit 2,5 Millionen Dollar aus dem Staub. Nach einer Meinungsverschiedenheit knallen sie sich gegenseitig ab. Beide überleben schwerverletzt. Niceville wird zu einem Ort ohne Gnade. Während eines infernalischen Wochenendes überschlagen sich die Ereignisse. Liegt ein Fluch über Niceville? Geht er aus von einem mit schwarzem Wasser gefüllten Loch indem Felsen oberhalb der Stadt? Man sagt, etwas lebt darin. Doch was? Carsten Stroud war Surfer, Bootsbauer an der Baja California und Berufstaucher in der US Army. Er hielt sich in geheimer Mission in den gefährlichsten Gegenden der Dritten Welt auf. Er ist Journalist und preisgekrönter Sachbuchautor, seine Romane sind Bestseller in den USA. Carsten Stroud hat drei erwachsene Kinder und lebt heute mit seiner Frau in Toronto. ›Niceville‹ ist sein erster ins Deutsche übersetzter Roman.     Klingt interessant für Euch? Dann sagt mir, ob ihr schon ein Buch vom Dumont Buchverlag gelesen habt und wenn ja, welches? Bewerbt euch mit der Antwort bis einschließlich 6.4.2013 für eines von 15 Leseexemplaren für diese Leserunde. Gemeinschaftliches Lesen in der Runde und das schreiben einer Rezension sollten selbstverständlich für euch sein.   Wenn ihr wollt, könnt ihr euch auch auf der Homepage des Dumont Buchverlags umschauen und stöbern :-) http://www.dumont-buchverlag.de In diesem Sinne wünschen wir ein schönes Osterwochenende!

    Mehr
    • 269
  • Rezension zu "Der Kastrat" von Richard Harvell

    Taschenbücher / Der Kastrat

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    I

    • 2

    Salzstaengel

    02. October 2011 um 16:20
  • Rezension zu "Der Kastrat" von Richard Harvell

    Taschenbücher / Der Kastrat

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    29. March 2011 um 09:31

    Der erste Satz: Zuerst waren die Glocken da. Kurzbeschreibung: Hoch in den Alpen erblickt Moses Froben am Anfang des 18. Jahrhunderts als uneheliches Kind das Licht der Welt. Der Dorfpfarrer muss fürchten, als Vater entlarvt zu werden, und stößt den Jungen in einen Sturzbach. Moses wird gerettet und kommt in die Abtei St. Gallen, wo er zum Meistersänger des Chores heranreift. Dann geschieht das Ungeheuerliche: Man kastriert ihn, damit seine Engelsstimme erhalten bleibt. Und Moses feiert Erfolge auf Europas Bühnen. Aber ein Geheimnis bleibt: Wie kam der weltbekannte Kastrat zu einem Sohn? Der Kastrat ist die hinreißende Lebensbeichte eines Entführers und unwahrscheinlichen Liebhabers, eines Mannes mit der Stimme eines Engels, dessen Gehör zum tragischen Fluch wie auch zum größten Segen seines Lebens wurde. Das Cover des Buches ist in schwarz gehalten. Im Vordergrund befindet sich ein melancholisch wirkender junger Mann . Es gefällt mir sehr gut. Der Kastrat ist ein sehr gefühlvolles aber auch trauriges Buch. Moses wächst die ersten Jahre bei seiner taubstummen Mutter auf, in einem Glockenturm wo diese die Glocken schlägt. Nachdem sein Vater ihn in den Sturzbach geworfen hat und er von zwei Mönchen gerettet wird, lebt er fortan in einer Abtei in St. Gallen. Dort wird auch seine Engelsstimme entdeckt und wegen dieser wird er mit 10 Jahren kastriert . Moses Welt ähnelt der Welt von Jean-Baptiste Grenouille (das Parfum), nur was bei Jean-Baptiste die Gerüche waren, sind bei Moses die Klänge, Geräusche und Musik der Welt. Die richtigen Wege findet Moses allein durch sein einzigartiges und grandioses Gehör. Moses lernt aber nicht nur die Liebe zur Musik kennen, nein auch die Liebe zu Amalia. Dieser Abschnitt des Buches hat mich am meisten berührt. Ein wundervolle Liebe,mit sehr viel Gefühl, einfach eine Liebesgeschichte der besonderen Art!! Der Autor hat das Gefühl von Liebe, die manchmal so tief geht, so das es weh tut, sehr gut umschrieben. Mit seinem Buch verschafft Richard Harvell einen kleinen Einblick in das 18.Jahrhundert,das Leben im Kloster und einem Teil der damaligen Musikgeschichte. Ein Musico ist ein Mann, der kein Mann ist. Er ist zum Engel gemacht worden Fazit: Der Kastrat ist ein Buch das ich absolut weiterempfehlen kann, eine wunderbar traurigschöne Geschichte .Ich empfehle es allen, die Musik nicht nur hören sondern auch fühlen können.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks