Richard K. Breuer Die Liebesnacht des Dichters Tiret

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(1)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die Liebesnacht des Dichters Tiret“ von Richard K. Breuer

Sommer 1788. Als der Gelehrte Aleksander Mickiewicz sich in die schöne Madeleine, Tochter eines polnischen Aristokraten, verliebt, ahnt er noch nichts von den mysteriösen Umständen seiner Herkunft und von den Ereignissen, die ihn bald unversehens in die politischen Umbrüche hineinziehen werden. In Begleitung des geheimnisvollen, zuweilen verschrobenen Marquis d'Angélique begibt er sich auf eine gefährliche Reise nach Frankreich und begegnet dem genialen Vordenker der Revolution Graf Mirabeau und weiteren historischen Personen wie Frédéric Baron von Dietrich, Antoine Barnave, Grondel, Gräfin La Guyomarais, Manduit, Gräfin de la Fonchais und Prinzessin Lubomirska. Seine Welt beginnt, am Vorabend der Revolution aus den Fugen zu geraten. weitere Information: http://www.tiret.1668.cc

Stöbern in Historische Romane

Das Fundament der Ewigkeit

Interessant, präzise Informationen zu den historischen Begebenheiten. Aber weniger wäre vielleicht mehr gewesen ...

sunlight

Matthew Corbett und die Hexe von Fount Royal - Band 2

Selbiges Spiel wie in Band I: Hier sitzt jeder einzelne Satz am richtigen Platz, die Charaktere sind hervorragend ausgearbeitet,...

Zwischen.den.Zeilen

Die Zeit der Rose

Kurzweilige, nette Unterhaltung,,,,

Angie*

Herrscher des Nordens - Thors Hammer

Fesselnder Auftakt der Trilogie rund um Harald Hardrage

Bellis-Perennis

Zwei Leben

Ergreifend, berührend, stimmt nachdenklich - mit einem Hauich Satire

katikatharinenhof

Das Geheimnis von Wishtide Manor

Überzeugende Auftakt einer neuen Krimireihe. Für Fans von toll erzählten, spannenden, historischen Krimis mit viel britischem Flair.

hasirasi2

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Die Liebesnacht des Dichters Tiret" von Richard K. Breuer

    Die Liebesnacht des Dichters Tiret

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    05. August 2008 um 21:48

    Da dieser Titel ein doch sehr spezielles Thema umfasst, ist es in jedem Fall für den an der Materie interessierten Leser zu empfehlen. Es braucht durchaus einen geübteren, oder gewohnten, Leseblick, um sich mit dem Thema des Buches auseinander setzen zu wollen. Wenn auch der Autor in meinen Augen eine große Masse ansprechen möchte, die sich im Befassen mit dem Stoff des Romans vielleicht an die eigenen Nase fassen oder zumindest erkennen, wie die heutigen Lebensumstände sich in Zurückhaltung und Ertragen üben ohne die meinungsvertretende Faust auf den Tisch zu hauen, so erscheint mir dies schwierig in der Form des entstandenen Buches. Der Titel ist klar und deutlich ein in Prosaform gefasster Roman, der zu großen Teilen vom Dialog lebt, was wiederum der Lesbarkeit für den Rezipienten eher zuträglich ist, aber natürlich keineswegs Voraussetzung für ein gutes Werk. Das Thema des Romans als solches hat in mir als Leser durchaus Interesse geweckt und die Einleitung des Romans verspricht viel für die kommenden Teile. Die Geschichte des Buches auch empfinde ich als eine spannend gestrickte und interessant aufgebaute, leider mangelt es meinem Ermessen nach ein wenig an der Lebhaftigkeit der einzelnen Figuren, die in ihrer Größenanzahl im Buch nicht alle dazu kommen, sich in ihrer Einzigartigkeit im Gedächtnis einzubrennen. Doch vermag dies in den weiteren Bänden durchaus noch ausgebaut zu werden. Das Fazit als: ein durchaus positiver erster Band, der für den am Thema und der Umsetzung interessierten Rezipienten interessant sein dürfte.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks