Richard Laymon

 3.8 Sterne bei 4.680 Bewertungen
Autor von Das Spiel, Die Insel und weiteren Büchern.
Autorenbild von Richard Laymon (© privat)

Lebenslauf von Richard Laymon

Richard Laymon wurde am 14. Januar 1947 in Chicago geboren. Er studierte englische Literatur und arbeitete später unter anderem als Lehrer, Bibliothekar, Zeitschriftenredakteur sowie Berichterstatter bei einer Anwaltskanzlei. 1980 veröffentlichte er seinen ersten Roman "The Cellar" (Der Keller bzw. Haus des Schreckens) und widmete sich danach nur noch dem Schreiben. Am 14. Februar 2001 starb er an einem Herzanfall. Erst nach seinem Tod erlangte er große Berühmtheit, die dazu führte, dass er neben Stephen King und Dean Koontz zu den meistverkauften Horrorautoren zählt.

Neue Bücher

Night in the Lonesome October/Finster

Neu erschienen am 22.04.2020 als Hardcover bei Festa Verlag.

Alle Bücher von Richard Laymon

Sortieren:
Buchformat:
Cover des Buches Das Spiel9783641078645

Das Spiel

 (561)
Erschienen am 22.12.2011
Cover des Buches Die Insel9783453721876

Die Insel

 (517)
Erschienen am 25.09.2008
Cover des Buches Die Jagd9783453675421

Die Jagd

 (252)
Erschienen am 02.02.2009
Cover des Buches Nacht9783453675360

Nacht

 (257)
Erschienen am 06.08.2007
Cover des Buches Der Keller9783453433519

Der Keller

 (214)
Erschienen am 04.08.2008
Cover des Buches Rache9783453675032

Rache

 (212)
Erschienen am 03.04.2006
Cover des Buches Das Treffen9783453675438

Das Treffen

 (168)
Erschienen am 03.12.2007
Cover des Buches Die Familie9783453676251

Die Familie

 (151)
Erschienen am 11.03.2013

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Richard Laymon

Neu

Rezension zu "In den finsteren Wäldern" von Richard Laymon

Nichts für schwache Nerven
binesbuecherweltvor 6 Tagen

Das Buch beginnt direkt mit viel Action und behält dieses Tempo auch bei. Laymon schafft es durch seinen tollen Schreibstil sogar ein Massaker im Wald atmosphärisch rüber zu bringen. Die kurzen Kapitel haben mir sehr gut gefallen, es gibt kaum Hungerstrecken, ständig passiert irgendwas. Das Buch ist ein absolut fesselndes, aber auch sehr blutiges Katz- und Maus-Spiel in dem die Protagonisten Seite für Seite ums Überleben kämpfen, jeder auf seine teilweise sehr makabere Art und Weise. Es gibt viele Kämpfe, viel Gewalt, viel Blut und egal ob Mensch oder Krull, die Lust am Sex vergeht ihnen selbst in den absurdesten Situationen nicht. Dieses Buch ist ein Muss für alle Horror-Fans, aber sicher auch ein No Go für alle anderen. Mir hat es gut gefallen, ich habe es fast in einem Rutsch durchgelesen. 

Kommentieren0
0
Teilen
-

Rezension zu "Der Gast" von Richard Laymon

Abgebrochen
-BuchLiebe-vor 12 Tagen

Ich habe auf Seite 345 abgebrochen, das ist knapp vor der Hälfte.

 

Ich bin untröstlich. Dieses Buch ist von einem meiner Lieblingsautoren. Und ich habe schon viele Bücher von ihm gelesen, bisher fand ich alle sehr spannend und fesselnd von der ersten bis zur letzten Seite. Vielleicht war daher die Erwartung einfach zu hoch…? Aber ich bin leider leider sehr enttäuscht.

 

Der Anfang war eigentlich noch ganz gut und auch spannend. Aber dann viel die Kurve stetig weiter ohne sich zu erholen.

Die im Klappentext erwähnten reisen mit dem Armband in den Körper anderer Menschen passiert gar nicht so oft und kommt mir eher wie eine Randerscheinung und nicht wie das Hauptthema vor. Eigentlich wartet man darauf, dass die Hauptfigur das Armband endlich benutzt und die erwähnten Reisen unternimmt. Für meinen Geschmack passiert es viel zu selten, denn anhand des Klappentextes erwartet man einfach etwas anderes.

Außerdem bin ich zunehmend von der Hauptfigur genervt. Sein Verhalten ist wiederholt unrealistisch, wo ich mir denke so würde kein Mensch handeln. Auch bei Nebenfiguren ist mir das aufgefallen. Das ist doch nicht normal.

Und nachdem Anfang kommt auch überhaupt keine Spannung mehr auf. Im Gegenteil, es wird immer langweiliger und langwieriger. Die Story zieht sich und man wartet darauf, dass mal etwas passiert. So schlimm, dass es mich knapp vor der Hälfte des Buches auch gar nicht mehr interessiert wie es überhaupt weitergeht.

 

Daher habe ich mich schweren Herzens entschieden das Buch abzubrechen und meine kostbare Lesezeit lieber anderweitig zu investieren.
 So schade. ☹

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Das Haus" von Richard Laymon

Gute Geschichte, hätte man anders gestalten können
CarinaElenavor 14 Tagen

Halloween. In der amerikanischen Kleinstadt Ashburg gibt es dieses Jahr eine große Party. Geladen wird ins Sherwood- Haus. Ein ganz besonderes Haus. Vor vielen Jahren ist dort eine Familie bestialisch ermordet worden. Seitdem wird es gemieden. Doch trotz dieser finsteren Vorboten öffnen sich am Abend die Tore. Das blutige Spiel beginnt ...

Das Buch habe ich gekauft weil ich einfach Halloween liebe, bin ein großer Fan und zähle es für mich als 5. Jahreszeit 😍 Ich fand das Buch gar nicht so schlecht,  die letzten beiden Laymons die ich gelesen habe waren wirklich plump und total abgespacet. Der Anfang war schonmal richtig gut,  der mittelteil war mir leider zu langweilig weil erst wieder gegen Ende, als die Party so richtig anfingt, endlich mal was los war. Der Sexanteil hielt such sehr zurück,  ist man gar nicht gewöhnt 😏 und es hätte für meinen Geschmack mehr blutig und gewaltätiger sein können. Man hätte die Geschichte etwas mehr ausbauen können, da der Schluss schon sehr schnell gekommen ist. Das Buch erhält 3/5 ⭐⭐⭐

Kommentieren0
2
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Cover des Buches Der Kellerundefined
Hallo ihr Lieben :D

In dieser Leserunde werden keine Bücher vergeben, sondern ich suche Mitleser für ein Richard Laymon Buch!

Ich möchte demnächt mal wieder ein Richard Laymon Buch lesen und vielleicht habt ihr ja Lust mit zu machen!

"Der Keller" ist nur eine Idee. Ihr könnt ja mal ein paar Titel nennen und wir stimmen ab welches Buch von Richard Laymon wir lesen.

Seid ihr dabei? :)

Ich hänge mal einige Bücher von Richard Laymon an.



3 BeiträgeVerlosung beendet
Cover des Buches Der Geistundefined

Hallo An Alle die schon immer mal einen Laymon lesen wollten!

Hier gibt es keine Bücher zu gewinnen und ob es am Ende "Der Geist" wird, ist auch noch offen.
Viele von uns schleichen um diesen Autor herum und wollten schon immer mal ein Buch von ihm lesen.

Wir sollten uns zusammen tun. Macht Vorschläge und ich schreibe mal ein paar Einladungen und Pinnwandeinträge

Gewonnen hat "DAS SPIEL" und wir starten am 01.09.14


 

143 Beiträge

Zusätzliche Informationen

Richard Laymon wurde am 13. Januar 1947 in Chicago (Vereinigte Staaten von Amerika) geboren.

Richard Laymon im Netz:

Community-Statistik

in 2.332 Bibliotheken

auf 939 Wunschlisten

von 79 Lesern aktuell gelesen

von 137 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks