Richard Laymon Der Regen

(123)

Lovelybooks Bewertung

  • 170 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 3 Leser
  • 20 Rezensionen
(37)
(47)
(31)
(7)
(1)

Inhaltsangabe zu „Der Regen“ von Richard Laymon

Verstörend, aufregend und provozierend Ein seltsamer, schwarzer Regen fällt auf die Kleinstadt Bixby. Er kommt in Schauern und ist warm und irgendwie unnatürlich und er verändert die Stadt. Die Bewohner werden erfüllt von Hass und Wut – und dem Wunsch zu töten. Und als der Regen weiter fällt, mischt sich das Wasser mit dem Blut der Opfer.

Durchweg spannend, setzt aber recht einseitig auf die Faszination der Gewalt.

— JoergB
JoergB

spannend, durchgeknallte Charaktere und alle haben irgendwie nen Schatten

— CorneliaP
CorneliaP

Toller Schriftsteller, der wusste wie er Alpträume wahr macht :)

— esprite_surveille
esprite_surveille

Typisch Laymon, Horror, Sex und Gewalt!

— YvetteH
YvetteH

Einer der besten Laymons die ich gelesen habe. So viel Spannung und unvorhersehbare Ereignisse hauen mich um! Ich hatte Mühe es wegzulegen!

— Sabbelchen
Sabbelchen

Ich hatte mehr Horror und Spannung erwartet. Aber trotzdem ein sehr lesenswertes Buch in diesem Genre. Splatter, rasant und kurzweilig.

— Sommerleser
Sommerleser

Gute Idee das Buch. Hat spannend und vielversprechend begonnen, aber der Mitte bis zum Schluss zähflüssig wie der beschriebene Regen!

— Rory_2102
Rory_2102

Typischer Laymon sehr unterhaltsam!

— Evil Island
Evil Island

TOP THRILLER

— Wein4tler
Wein4tler

Stöbern in Krimi & Thriller

Eine von uns

Die Idee und das Ende des Buches sind sehr gut, bei der Umsetzung finde ich gibt es doch kleine Mankos.

Gelinde

Das Porzellanmädchen

Eine gelungene Mischung aus Psychothriller und Horror.

frauhollestoechter

AchtNacht

Leider bisher das schwächste Buch von Fitzek.

Agi1007

Der Totensucher

Ein ungemein packender Thriller, den man unbedingt lesen sollte.

twentytwo

Das Mädchen, das schwieg

Super spannend! Echt ein Pageturner für mich dank kurzer Kapitel und flüssigem Schreibstil!

Mrs. Dalloway

Die Bestimmung des Bösen

Spannender Thriller

Amber144

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Wie naiv kann man sein?

    Rain – Das tödliche Element
    QueenDebby

    QueenDebby

    Dieses Buch hat mir echt viel Geduld abverlangt. Sehr viel Geduld mit der Protagonistin.   Die Autorin nimmt uns mit in eine Endzeit-Szenerie, in der diesmal der REGEN des Menschen größter Feind ist. In ihm schlummern tödliche Alien-Bakterien, die jeden Menschen (warum eigentlich nicht die Tiere?), bei Berührung, töten.   In diesem Chaos treffen wir auf die naive, arrogante, versnobte Highschool-Tussi Ruby. Ruby denkt nie weiter als bis zum nächsten Auftragen des Lippenstifts. Permanent beschäftigt sie sich, in all dem todbringenden Szenarium nur mit ihrem Make-up, ihren Klamotten usw. Ernsthaft, sie läuft auf Highheels in einem Kleidchen (hat sie sich in einer Nobelboutique geholt) mit zu viel Make-up durch die Toten und „ausgestorbenen“ Dörfer.   Ich wollte während des Lesens mehr als einmal, das Mädchen nehmen und ordentlich schütteln, ihr ins Gesicht schreien „Hallo, das ist das Ende! Scheiß auf dein Aussehen und such dir wirklich wichtige Dinge, wie Proviant und VERNÜNFTIGE Kleidung. Vergiss dein Handy, das wird nie wieder laufen!!“   Die Geschichte an sich ist ziemlich unspektatkulär. Es gibt nur wenige richtig spannende Momente. Ich weiß gar nicht, wem ich das Buch empfehlen könnte, da es überhaupt nicht herausragt, aus den Endzeit-Büchern.   ABER: Ich habe auch in das Hörbuch reingehört und das war, dank der tollen Sprecherin, unterhaltsamer als das Buch selbst.    

    Mehr
    • 5
  • Wenn alles schwarz wird!

    Der Regen
    YvetteH

    YvetteH

    14. November 2016 um 19:01

    Klappentext:Verstörend, aufregend und provozierend Ein seltsamer, schwarzer Regen fällt auf die Kleinstadt Bixby. Er kommt in Schauern und ist warm und irgendwie unnatürlich und er verändert die Stadt. Die Bewohner werden erfüllt von Hass und Wut – und dem Wunsch zu töten. Und als der Regen weiter fällt, mischt sich das Wasser mit dem Blut der Opfer. Meine Meinung:Wieder ein typischer Laymon, viel Splatter, Gewalt, Sex und Horrorfantasien.Auch der Schreibstil bleibt gleich, flüssig und kurze Sätze.Die Protagonisten bleiben auch in diesem Buch eher farblos (bzw. schwarz), außer Kara ein neunjähriges mutiges Mädchen, die sehr unterhaltsam war.Die Handlung ist leider sehr schnell vorhersehbar und einfach gehalten. Auch das Ende kommt sehr abrupt und man hat das Gefühl, der Autor wollte nur schnell fertig werden.Mein Fazit:Ein typischer Laymon, aber einer der Besseren. Hat mich nicht vom Hocker gerissen, deshalb2,5 Sterne.

    Mehr
  • One Rainy Night

    Der Regen
    CoffeeToGo

    CoffeeToGo

    16. December 2015 um 15:14

    Ich bin jubelnd durchs Haus gerannt, als ich den neuen Laymon in den Händen gehalten habe! Als erstes: Wenn Sie Richard Laymon nicht mögen, fangen Sie garnicht erst an, dieses Buch zu lesen. Denn es ist genauso wie jedes Buch von ihm geschrieben. Blut, Horror, und Sex. Und wie mein Vorrezensent schon sagte, ein Thriller ist dieses Buch nicht. Laymon schreibt keine Thriller, er schreibt kranke Horrorfantasien. In einer Kleinstadt namens Bixby wird ein Junge ermordet und kurz danach fällt ein schwarzer Regen auf die Stadt nieder. Jeder, der mit dem Regen in Berührung kommt, wird Wahnsinnig und fällt jeden an, der ihm in den Weg kommt. Nun müssen die Trockenen überleben und versuchen einen Ausweg aus diesem Alptraum zu finden. Zombie-Szenario nach Laymon Wie immer wird die Geschichte aus verschiedenen Perspektiven erzählt, manchmal sogar aus der eines "Zombies" und las sich wie von selbst. Nur leider konnte man bei diesem Buch schon viel zu schnell auf das Ende schließen und wirklich viel ist auch nicht passiert. Die wenigen Höhepunkte liessen sich super vorraussehen und waren so auch keine Überraschung mehr. Ich gebe trotzdem 3 Sterne, da es einfach ein super Buch, sehr gut zu lesen und immer wieder spannend ist, was sich Laymon diesmal wieder für eine Geschichte hat einfallen lassen. Jetzt heißt es nur leider warten, bis nächstes Jahr, da kommt endlich wieder ein Laymon raus :) Ein Muss für Laymon-Fans!

    Mehr
  • Wenn schwarzer Regen fällt...

    Der Regen
    Nenatie

    Nenatie

    Inhalt In der Kleinstadt Bixby ist ein schrecklicher Mord passiert. Ein schwarzer Junge wurde ermordet und verbrannt. Die Polizei sucht noch nach dem Mörder. Kurz nach dem Tod des Jungen fällt plötzlich ein seltsamer schwarzer Regen vom Himmel, der alle die mit ihm in Berührung kommen durchdrehen lässt. Die Menschen werden zu blutgierigen Killern und haben es vor allem auf die Menschen abgesehen, die noch nicht im Regen waren. In den Start bricht das Chaos aus und keiner weiß genau was zu tun ist. Meinung Laymon ist der Autor im Horrorgenre. Keiner der sich mit dem Genre befasst kann an seinen Büchern vorbeigehen. Umso erstaunlicher das ich nun erst mein erstes Buch von Laymon gelesen habe, aber da er als einer der besten Horrorautoren gilt waren meine Erwartungen an das Buch auch sehr hoch. Die Geschichte beginnt ganz harmlos, ein Polizist geht an den Tatort um vielleicht doch noch Spuren zu finden. Und dann kommt der Regen und der Horror geht los. Man darf hier keine sehr tiefgründige Story erwarten, es gibt eben diesen Regen und der macht die Leute verrückt. Eine Erklärung wo der Regen herkommt gibt es dann auch und sie war sogar schlüssig. Die Geschichte wird immer spannender und das Buch entwickelt einen gewissen Sog, es war wirklich schneller durchgelesen als gedacht. Man erlebt die Nacht zusammen mit mehreren Charakteren, Trevor der pflichtbewusste Polizist der eine Freundin sucht und dabei noch andere Überlebende findet. Dann gibt es noch Denise die als Babysitterin einspringt und auf die kleine Kara aufpasst. Kara war wirklich ein klasse Charakter und für eine Neunjährige echt tapfer! Es gibt noch eine Pizzabotin, die auch gleichzeitig die Person ist die Travor sucht und eine Clique aus drei Jungs und zwei Mädchen. Die Jungs sind jugendliche Idioten die einen echt miesen Anführer haben! Zuerst lernt man alle Charaktere kennen und Laymon schafft es das sich ihre Wege auf echt interessante weiße kreuzen. Man erlebt die Schocknacht aus verschiedenen Ansichten und findet nach und nach raus was denn los ist. Ich mag Perspektivwechsel aber leider so gar nicht und hier fand ich es echt anstrengend erstmal einen Überblick zu bekommen. Das wurde mit der Zeit aber besser. Alle Charaktere blieben aber doch recht blass und, bis auf Kara, waren sie mir leider relativ egal. Der Schreibstil ist wirklich gut zu lesen und man kann ganz in der Geschichte versinken, fast spürt man den Regen auf der Haut. Eine ordentliche Portion Mord und Totschlag darf in der Geschichte natürlich nicht fehlen es gibt sehr eklige Splatterszenen und Sex, teilweise in den unmöglichsten Situationen sodass ich nur den Kopf schütteln konnte. 4,1 Sterne. Laymon erfindet das Genre nicht neu und die Geschichte ist gespickt mit Klischees, trotzdem muss man das Buch als Horrorfan einfach lesen!

    Mehr
    • 6
    lord-byron

    lord-byron

    23. June 2015 um 14:19
  • Die LovelyBooks Themenchallenge 2015

    Das Schloss der Träumenden Bücher
    Daniliesing

    Daniliesing

    Ihr lest gern Bücher aus den verschiedensten Genres? Ihr sucht nach einer Leseherausforderung für 2015? Dann seid ihr hier genau richtig! Der Ablauf ist ganz einfach: Bei der Themen-Challenge geht es darum, passend zu 40 vorgegebenen Themen mindestens 20, 30 oder 40 Bücher aus 20, 30 oder 40 unterschiedlichen Themen zu lesen. Ihr könnt euch selbst als Ziel stecken, ob es 20, 30 oder 40 Bücher werden sollen. Bitte gebt dieses Ziel bei der Anmeldung mit an. Bitte sammelt alle eure gelesenen Bücher mit den passenden Themen in einem einzelnen Beitrag, den ich oben in einer Teilnehmerliste bei eurem Namen verlinken werde. Schickt mir dazu eine Nachricht mit dem Link zu eurem Sammelbeitrag! Wenn ihr ein Thema erfüllt habt, schreibt in diesem Sammelbeitrag, mit welchem Buch ihr das geschafft habt und postet einen Link zu eurer Rezension oder aber verfasst eine Kurzmeinung auf der Buchseite und teilt dann den Link zur Lesestatus-Seite, auf der auch die Kurzmeinung zu finden ist, mit uns. Diese Challenge läuft vom 1.1.2015 bis 31.12.2015. Alle Bücher, die in diesem Zeitraum und passend zu den Themen gelesen wurden, zählen. Es zählen Bücher aus allen Genres und mit allen Erscheinungsjahren, sofern sie die Themen erfüllen. Sie dürfen gern vom SuB (= Stapel ungelesener Bücher) oder neu gekauft, geschenkt bekommen oder geliehen sein. Man kann jederzeit noch in die Challenge einsteigen und auch passende Bücher zählen, die man zuvor im Jahr 2015 gelesen hat. Zu diesen Themen wollen wir passende Bücher lesen: Für jedes Thema gibt es ein extra Unterthema, in dem ihr euch über eure gelesenen oder eventuell dazu geplanten Bücher austauschen könnt. Ein Buch, in dem es um Bücher, Literatur und / oder das Lesen geht. Ein Buch, dessen Cover hauptsächlich (am besten ausschließlich) Schwarz und Weiß ist. Ein Buch, dessen Titel aus genau 2 Wörtern besteht. Ein Buch mit einer durchschnittlichen Bewertung von 3 oder weniger Sternen auf LovelyBooks. (Das Buch muss mindestens 3 Bewertungen haben, es gilt der Zeitpunkt, zu dem du zu lesen beginnst.) Ein Buch von einem Bestsellerautor, von dem du selbst noch nie etwas gelesen hast. Ein Buch, das gedruckt bisher ausschließlich als Hardcover erschienen ist. Ein Buch, das in Asien, Südamerika oder Afrika spielt. Ein Buch mit mehr als 650 Seiten. Ein Buch mit einer jungen und einer älteren Hauptfigur, mindestens 40 Jahre Altersunterschied. Ein Buch, zu dem es auf LovelyBooks noch keine Rezension sowie keine Kurzmeinung gibt. (Es zählt der Zeitpunkt des Lesebeginns.) Ein Buch mit einen elektrischen Gegenstand auf dem Cover. Ein Buch, in dessen Buchtitel gegenteilige Wörter / Dinge genannt werden. Ein Buch von einem Autor, der bisher ausschließlich dieses eine Buch veröffentlicht hat. Ein Buch, das durch seinen Titel & sein Cover auf eine ganz bestimmte Jahreszeit hindeutet. Ein Buch, in dem mindestens 3 unterschiedliche fantastische Wesen vorkommen. Ein Buch das, egal ob im Original oder in der Übersetzung, einen Literaturpreis gewonnen hat. (Bitte den Namen des Preises mit angeben.) Ein kunterbuntes Buch. Ein Buch, dessen Buchtitel eine Aufforderung ist. Ein Buch, bei dem die Initialen des Autors 2 aufeinanderfolgenden Buchstaben im Alphabet entsprechen. Ein Buch, das erstmalig 2015 in dieser Sprache erschienen ist. Ein Buch, das du geschenkt bekommen hast. (Bitte verrate auch von wem und zu welchem Anlass.) Ein Buch, in dem ein Tier von großer Bedeutung ist. Ein Buch mit Streifen auf dem Cover. Ein Buch, das eine Buchreihe abschließt. Ein Buch, das kein Roman ist. Ein Buch, das in einem Verlag erschienen ist, dessen Verlagsname mit dem selben Buchstaben beginnt oder endet wie dein Vor- oder Nickname. Bitte den Vornamen ggf. mit angeben ;) Ein Buch, in dessen Titel das Wort "Liebe" vorkommt. Eines der 5 Bücher, die schon am längsten ungelesen in deinem Regal stehen. (Falls du es weißt, verrate doch, wie lange du es schon besitzt.) Ein Buch, das für dich ein außergewöhnlich schönes Buchcover hat. Ein Buch, das verfilmt wurde oder sicher verfilmt wird. Ein illustriertes Buch. Es sollten richtige Zeichnungen und nicht nur Verzierungen am Seitenrand sein. Ein Buch, das zuerst auf Deutsch erschienen ist und ins Englische übersetzt wurde. Ein Buch, dessen Autor bereits verstorben ist. Ein Buch, das einen Monat im Buchtitel hat. Bitte lies das Buch auch in dem Monat, der im Titel vorkommt. Ein Buch, in dem es um Musik geht. Ein Buch, von dem du dachtest, du würdest es niemals lesen, weil es z.B. nicht deinen Lieblingsgenres entspricht. Ein Buch mit Blumen / Blüten auf dem Cover. Ein Buch, das eine Krankheit oder Behinderung thematisiert. (Bitte gab auch an welche!) Ein blutiges Buch. Ein Buch, in dessen Titel mindestens ein Wort aus einer anderen Sprache vorkommt. (Es darf nicht im deutschen Duden stehen.) Ich wünsche uns allen ganz viel Spaß & ich bin gespannt, welche Themen sich am leichtesten und welche als am schwierigsten heraustellen! Wer ist dabei? Ein paar zusätzliche Informationen: * Bezieht euch bei der Zuordnung des Buches zu einem der Themen immer auf die Ausgabe des Buches, die ihr selbst besitzt! * Sprache, Format etc. sind egal - auch Hörbücher gelten, außer es ist für das Thema von Bedeutung * Man kann diese Challenge mit anderen kombinieren, also auch Bücher hierfür und gleichzeitig für andere Challenges zählen. * Die Zuordnung der Bücher zu bestimmten Themen kann auch nachträglich noch geändert werden. * Wichtig ist, dass man das Buch 2015 beendet. Wann man es angefangen hat, ist egal. * Falls Bücher, die eine ISBN haben, noch bei LovelyBooks fehlen, geht in eure Bibliothek und sucht es oben unter "Bücher hinzufügen". Dort wählt ihr für deutschsprachige Bücher die Suche bei Amazon.de aus, für fremdsprachige alternativ Amazon.co.uk oder .com Die Challenge wird im Januar 2016 ausgewertet! Wer vorher sein Jahresziel erreicht hat, kann mir eine kurze Nachricht schreiben. Teilnehmer: 0VELVETVOICE0 19angelika63 (1/40) 78sunny (40 / 40) AberRush (30 / 30) Aduja 1(2/20) Aglaya (40 / 40) Agnes13 (40/40) Ajana (14/20) Alchemilla (1/40) Aleida (30 / 30) allegra (20 / 20) Alondria (22 / 20) Amaryllion (13/20) Amelien (19/20) ANATAL (31/30) andymichihelli (40/40) angi_stumpf (40 / 40) Aniday (36 / 30) Annilane (0/30) Anniu (16/30) anra1993 (33/40) Anruba (33/40) anybody (13/40) apfel94 (0/40) Arachn0phobiA (40 / 40) Aria_Buecher (15/40) Arizona (22/20) Ascheflocken (12/40) AuroraBorealis (14/20) Ayda (3/20) baans (8/30) Backfish (7/20) Bambi-Nini (25/20) ban-aislingeach Belicha (2/20) Bella233 (40 / 40) Bellis-Perennis (40 / 40) BethDolores (0/40) BiancaWoe (8/20) Bibliomania (32 / 30) Birgit1985 (20 / 20) black_horse (40 / 40) blauerklaus (24/20) Bluebell2004 (35/20) BlueSunset (36/30) bookgirl (30/40) Bookling (0/20) bookscout (33/30) Bookwormy (3/20) Bosni (21/20) buchfeemelanie (18/30) Buchgeborene (1/40) Buchgespenst (30 / 30) Buchhandlung_am_Schaefersee (36/30) Buchrättin (31 / 30)  Buecherschmaus (0/40) Buecherwurm1973 (16/40) Cadiya (20/20) Caillean79 (30 / 30) Calypso49 (17/20) Caroas (16/30) Ceciliasophie (7/20) Chiara-Suki (7/20) ChrischiD (29 / 20) Coconelle (6/20) Code-between-lines (36/30) creativeartless (11/20) crimarestri (3/20) Cuchilla_Pitimini  Cuileuni (1/20) CupcakeCat (18/30) Curin (4/30) czytelniczka73 (34 / 30) daneegold (27/40) DaniB83 (14/40) Daniliesing (21/40) Danni89 (24/20) danzlmoidl (2/20) darigla (5/20) DarkChocolateCookie (12/20) Darkshine (3/20) DaschaKakascha  Deengla (25/40) Deli (21/40) dieFlo (4/40) digra (30 / 30) disadeli (20 / 20) divergent (36 / 30)  Donata (24/20) Donauland (5/20) DonnaVivi (23 / 20) Dorina0409 (12/20) Dreamworx (40 / 40) Dunkelblau (15/40) eifels  eldora151 (10/40) Elektronikerin (14/20) Elke (21/20) el_lorene (32/40) EmilyThorne (0/40) EmmaBlake (4/30) Eternity (30/30) Evan (20 / 20) fairybooks (20/20) Finesty22 (4/20) Fornika (40/30) Fraenzi (0/20) franzzi (21/20) fredhel (33 / 30) FritzTheCat (1/20) Gela_HK (1/30) Ginevra (40 / 40) glanzente (34 / 30) Glanzleistung (31 / 30) Gloeckchen_15 (29/20) gra (10/20) GrOtEsQuE (31/30) Gruenente (31 / 30) gst (40 / 40) Gulan (23/30) gusaca (30 / 30) Gwendolina (34/40) hannelore259 (25/40) hexe2408 (20/20) hexepanki (30 / 30) Hikari (27/40) histeriker (24 / 20) Honeygirl96 (0/20) Icelegs (40 / 40) Igela (32/30) Igelmanu66 (39/40) ImYours (15/20) Insider2199 (32 / 30) IraWira (31 / 30) jacky2801 (5/20) Jadra (20 / 20) jala68 (20 / 20) Jamii (7/40) janaka (31 / 30) Jarima (34 / 30) jasbr (40 / 40) Jeami (15/20) Jecke (39/20) joel1 (0/20) JulesWhethether (9/20) JuliB (40 / 40) Kaiaiai (7/20) Karin_Kehrer (27 / 20) katha_strophe (38 / 30) kathiduck (20/30) kattii (34/40) Kerstin-Scheuer  Ketty (20 / 20) Kidakatash (21/30) Kiki2707 (6/20) kingofmusic (20 / 20) KirschLilli (5/20) KitKat88 (5/40) Kiwi_93 (10/20) Kleine1984 (31/30) kleinechaotin (3/40) Klene123 (36/40) Knorke (21/20) Koromie (0/20) Krinkelkroken (23/20) krissiii (0/20) Kuhni77 (24 / 20) Kurousagi (6/20) kvel (3/30) LaDragonia (2/20) LadySamira091062 (33/20) LaLeLu26 (1/20) Lara9 (0/40) Laralarry (20 / 20) laraundluca (24/20)  LaTraviata (30/30) Lena205 (38/40) LenaausDD (33/30) Leni02 (3/30) LeonoraVonToffiefee (39/40) lesebiene27 (35/40) LeseJette (16/40) Lese-Krissi (20 / 20) LeseMaus (3/20) Leseratz_8 (20/20) Lesewutz (14/20) Lesezirkel (20 / 20) leucoryx (30 / 30) LibriHolly (21/40) Lienne (6/30) lilaRose1309 (18/30) Lilawandel (30 / 30) Lilith79 (12/20) lille12 (1/40) Lilli33  (38/30) LillianMcCarthy (37/40) LimitLess (30 / 30) Lisbeth0412 (15/40) Lissy (40 / 40) Literatur (18/30) Littlebitcrazy (40 / 40) Loony_Lovegood (21/40) Looony (6/20) Los_Angeles (0/20) love_reading (10/20) LubaBo (22/20) Lucretia (17/30) lunaclamor (4/30) mabuerele (34/30) Maggi90 (3/20) MaggieGreene (18/20) maggiterrine (30 / 30) Maikime (8/20) mareike91 (30 / 30) martina400 (30 / 30) -Marley- (4/20) M-ary (15/20) MeinhildS  MelE (38/30) merlin78 (2/20) Mexistes (0/40) mieken (23/30) Mika2003 (2/20) Milena94 (4/20) MiniBonsai (0/30) minori (7/20) MissErfolg (15/20) miss_mesmerized (38/40) MissTalchen (34/30) mistellor (30 / 30) Mizuiro (18/30) mona0386 (0/20) mona_lisas_laecheln (30/30) Mondregenbogen (0/20) Mone80 (13/40) monerl (0/30) MrsFoxx (4/20) Mrs_Nanny_Ogg (40 / 40) N9erz (30/30) Naala (0/40) naddelpup (0/20) naninka (34/30) Narr (20/40) nemo91 (20 / 20) Nessi984 (0/20) Niob (28/30) Nisnis (35/20) nonamed_girl (20 / 20) Nuddl (7/30) Oncato (6/20) paevalill (16/20) pamN (1/20) Pelippa (21/20) Phini  (20/20) PMelittaM (33/30) PollyMaundrell (26/30) Pony3 (1/30) Queenelyza (40 / 40) Queen_of_darkness (0/40) QueenSize (5/20) rainbowly (29/20) readandmore (0/20) Ritja (30 / 30) Rockyrockt (2/30) rumble-bee (22/40) SagMal (2/20) SarahRomy (6/40) Salzstaengel (0/40) samea (24/20) sarlan (15/20) Saskia512 (0/30) scarlett59 (13/20) schabe (0/20) schafswolke (40 / 40) Schlehenfee (40 / 40) Schnien87 (27/20) Schnuffelchen (0/20) Schnutsche (28 / 20) SchwarzeRose (7/40) Seelensplitter (37 / 30) Sick (39/30) Sikal (40 / 40) Si-Ne (37/20) Smberge (7/30) Snordbruch (20/20) solveig (40 / 40) Somaya (28/30) SomeBody (8/30)  sommerlese (40 / 40) Sommerleser (35/20) Sophiiie (40 / 40) spandaukarin (0/20) spozal89 (31/30) Starlet (4/40) stebec (40/40) stefanie_sky (40 / 40) steffi290 (23/30) SteffiR30 (11/20) Steffis-Buecherkiste (2/20) SteffiWausL (40/40) sternblut (11/30) sternchennagel (40 / 40) Stjama (12/20) stoffelchen (7/20) Sulevia (21 / 20) sunlight (30 / 30) sursulapitschi (39/30) Suse*MUC (2/20) SweetCandy (4/20) sweetcupcake14 (7/20) sweetyente (3/20) Synapse11 (8/20) Taku (0/20) Talathiel (32/30) Talie (20 / 20) Taluzi (37/20) Tatsu (40 / 40) Thaliomee (20 / 20) TheBookWorm (20/20) The iron butterfly (31 / 30) Tiana_Loreen (24/20) tigger (0/20) Tinkers (6/20) Traeumeline (4/20) uli123 (30 / 30) unfabulous (40 / 40) vb90 (8/30) Verena-Julia (9/30) vielleser18 (30/40) VroniMars (33 / 30) WarmwasserSophie (2/20) Watseka (26/40) weinlachgummi (33/40) Weltverbesserer (16/20) werderaner (3/20) widder1987 (10/20) Willia (20 / 20) Winterzauber (35/30) Wolfhound (14/30) Wolly (38 / 30) Wortwelten (0/30) xbutterblume (15/20) Xirxe (32/40) xxYoloSwagMoneyxx (11/20) YasminBuecherwurm (1/30) Yrttitee (1/20) YvesShakur (2/20) YvetteH (40 / 40) Yvonnes-Lesewelt (22/30) zazzles (40 / 40) Zwerghuhn (26/30)

    Mehr
    • 8480
  • Leserunde zu "Der Geist" von Richard Laymon

    Der Geist
    Leseratz_8

    Leseratz_8

    Hallo An Alle die schon immer mal einen Laymon lesen wollten! Hier gibt es keine Bücher zu gewinnen und ob es am Ende "Der Geist" wird, ist auch noch offen. Viele von uns schleichen um diesen Autor herum und wollten schon immer mal ein Buch von ihm lesen. Wir sollten uns zusammen tun. Macht Vorschläge und ich schreibe mal ein paar Einladungen und Pinnwandeinträge Gewonnen hat "DAS SPIEL" und wir starten am 01.09.14  

    Mehr
    • 136
  • Guter Laymon

    Der Regen
    PascalTheChameleon

    PascalTheChameleon

    Das ist wieder ein Laymon, den ich gerne mag.
    Von Anfang bis Ende spannend,  das Ende irgendwie überraschend, trotzdem typisch Laymon.  Natürlich ist Laymon kein großer Poet, aber das wäre für diese Gattung von Belletristik auch absolut nicht fördernd für die Spannung. 
    Fand ich gut gemacht! 

    • 2
    Arun

    Arun

    09. April 2014 um 21:40
  • Rezension zu "Der Regen" von Richard Laymon

    Der Regen
    PMthinks

    PMthinks

    17. May 2012 um 19:15

    Inhalt: Nach dem Mord an einem schwarzen Schüler scheint die Rache Gottes über die kalifornische Stadt Bixby niederzugehen: ein schwarzer, warmer Regen ergiesst sich über ihr und verwandelt die Menschen in eine mordende Meute. Nur die Menschen im Trockenen bleiben unberührt, aber nicht in Sicherheit, denn die Nassen wollen Opfer sehen – und viel Blut... Meine Meinung: Mein erster „übernatürlicher“ Laymon-Roman, geht es doch um einen seltsamen Regen, der auf eine Stadt niederfällt. Nach einer kleinen Einführung der nachher Hauptagierenden, eine kleine, überschaubare Gruppe, fällt auch schon der Regen und der Leser bekommt gezeigt, wie er die Menschen verändert. Auch wenn der Wahnsinn die ganze Stadt befällt, bekommen wir es nur genauer mit einer kleinen Gruppe von Menschen zu tun. Einer davon ist ein Cop, der seine Flamme sucht. Diese wiederum fällt den Mördern des Schülers in die Hände. Der Cop ist in Begleitung zweier Frauen, von der eine die Freundin des Toten ist, nachher „gabelt“ er noch eine auf und löst das Rätsel des Regens. Dann gibt es noch eine kleine Familie, von der sich die Eltern mit anderen Gästen in einem Restaurant verbarrikadieren und die kleine Tochter alleine mit ihrer Babysitterin zuhause ist und vom Freund von Denise angegriffen werden. Letztendlich hat jeder was mit jedem zu tun und es bestehen Zusammenhänge. Klingt nach vielen Menschen, ist aber überschaubar und so gibt es immer einen kleinen Ortswechsel und man liest, wie eine andere Gruppe um’s Überleben kämpft. An Abwechslung mangelt es also nicht, auch, wenn natürlich jeder so in etwa das Gleiche durchmacht. Auch sind die Charaktere abermals sehr sympathisch dargestellt, sodass man mitfiebert, wie es ihnen ergeht und hofft, dass alles glimpflich ausgeht. Letztendlich haben wir es mit einer anderen Art von Zombies zu tun, daher ist das ganze natürlich sehr blutig, denn die Menschen denken nur an Mord, Sex und Blut und werden dabei auch zu Kannibalen. Auch Laymontypisch ist das unlogische Verhalten mancher Protagonisten, so wird im Restaurant nach dem Töten der Eindringlinge und dem Verbarrikadieren erstmal schön gespeist und getrunken. Könnte ich nicht, wenn ich nicht weiß, wie es meinem Kind geht. Auch stört es mich etwas, dass das Rätsel um den Regen zu bald gelöst wird. Schon ziemlich am Anfang und dann wollen sie sich zum Urheber des Ganzen durchkämpfen. Dennoch ist genug Spannung vorhanden, denn natürlich läuft alles nicht unkompliziert vonstatten geht und wir ja auch noch andere agierende Personen ist, so hat man durchgehend Spannung und möchte immer wissen, wie es weitergeht. Auch zeigt der Autor mit seiner Art, dass nicht jeder Mensch von äußeren Umständen zum Monster gemacht wird – einige tragen es mit sich rum... Fazit: Richard Laymon’s Variante der Zombies

    Mehr
  • Rezension zu "Der Regen" von Richard Laymon

    Der Regen
    Leseratte87

    Leseratte87

    14. May 2012 um 18:56

    Bixby ist eine kleine Stadt in Kalifornien. Bisher war es auch friedlich an diesem Ort, doch dann brachten drei Jugendliche einen farbigen Schüler der Highschool auf grausame Weise um. Und seitdem herrscht der Horror über die Stadt. Denn schon einen Tag nach dem Mord, bricht ein seltsamer schwarzer Regen aus. Jeder, der dadurch nass wird, verspürt plötzlich das unbändige Verlangen, zu töten. Schon bald besteht die Stadt fast nur noch aus Irren, die auf der Suche nach Opfern durch die Straßen ziehen. Richard Laymons Horrorgeschichten gehören definitiv zu den besten dieses Genres. Er versteht es, die Spannung bis zur letzten Seite aufrecht zu halten, so das man das Buch wirklich erst nach der letzten Seite weg legen kann. Laymon macht in seinen Büchern das Unmögliche möglich und verschafft seinen Lesern damit einen unglaublichen Nervenkitzel. Ich liebe seine Geschichten einfach!

    Mehr
  • Rezension zu "Der Regen" von Richard Laymon

    Der Regen
    Disturbia

    Disturbia

    13. February 2011 um 13:52

    Einer tot. Danach kommt schwarzer Regen, keiner weiß warum und woher. Hektisches Gewusel seitens der Polizei, Lovestory natüüürlich nebenbei kurz mal so, muss ja, irgendwann wird auf einer halben Seite aufgeklärt, was es nun mit dem Titelgeber auf sich hat, dazwischen (nicht, dass ich´s vergesse, viel Blut und Splatterkram), und dann ist Ende. Ein zum Lesen freigegebener B-Splatter-Movie. Na danke.

    Mehr
  • Rezension zu "Der Regen" von Richard Laymon

    Der Regen
    romanasylvia

    romanasylvia

    19. January 2011 um 08:41

    Das Buch hat mir recht gut gefallen, nur fand ich schade das es keine genaue Beschreibung gab wie der Regen der schwarz war zu Stande kam. Also man kann nur Vermutungen anstellen finde ich. Aber ansonsten war das Buch sehr gut und es lies sich leicht lesen.

  • Rezension zu "Der Regen" von Richard Laymon

    Der Regen
    matthias_dubach

    matthias_dubach

    17. January 2011 um 19:02

    klassischer laymon.
    wer sich auf ihn einlässt, weiss, was zu erwarten ist. trash - horror vom feinsten. manchmal erinnerts einen an die alten roger corman filme, mit einfach mehr blut und gore.
    nur für fans von makabren.

  • Rezension zu "Der Regen" von Richard Laymon

    Der Regen
    Desire

    Desire

    08. June 2010 um 21:32

    Also wieder mal einen typischen Laymon, da war ja wieder richtig was los, blutig wie immer und natürlich spannend auch.

  • Rezension zu "Der Regen" von Richard Laymon

    Der Regen
    Wrathchild

    Wrathchild

    09. May 2010 um 15:17

    Die Handlung von ** ist augenscheinlich schnell erzählt. In der Kleinstadt geschah ein Mord, welcher die Gemüter der Einwohner in Aufruhr versetzt, doch dies ist nicht genug. Dieser schaurigen Tat folgt ein Regen, welcher auf die Stadt niederprasselt und den Ort mit seinen Bewohnern für immer verändern soll. Der Regen ist schwarz und warm. Doch das seltsame Aussehen und die wohlige Wärme ist es nicht, was ihn ohnehin schon besonders macht. Nein. Der Regen verändert die Leute in Bixby. Sie sehen aus wie in ein Tintenfass getunkt und auch ihr Charakter bleibt nicht verschont. Sie werden zu einer mordenden Masse. Der Leser begleitet das Buch über die kämpferische Front, welche vom Regen verschont blieb und sich nun gegen die triefenden Mordmaschinen zu Wehr setzt. Beispielsweise lesen wir von Trev, dem Polizisten, welcher einfach nur das Mädchen seiner Träume finden und aus diesem Elend rausbringen möchte. Dann lesen wir von Denise, welche an diesem Abend als Babysitter eingesprungen ist und nun versucht Mädchen und Haus zu schützen. Alles in allem ein Laymon wie man ihn (fast) kennt, doch hält er sich diesmal arg zurück was die sexuelle Komponente angeht und auch sonst wirkt die Geschichte etwas flach, obwohl ich die Idee wirklich klasse fand. Doch leider geht zum Schluss hin alles etwas unter und der Grund des anhaltenden Regens wird zwar geklärt, aber eher husch husch. Von anderen Werken erhoffe ich mir doch mehr.

    Mehr
  • Rezension zu "Der Regen" von Richard Laymon

    Der Regen
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    26. February 2010 um 19:22

    Richard Laymon – Der Regen Klappentext: Ein seltsamer, schwarzer Regen fällt auf die Kleinstadt Bixby. Er kommt in Schauern und ist warm und irgendwie unnatürlich und er verändert die Stadt. Die Bewohner werden erfüllt von Hass und Wut – und dem Wunsch zu töten. Und als der Regen weiter fällt, mischt sich das Wasser mit dem Blut der Opfer. Meine Meinung: Dieses Buch hat mir sehr gut gefallen. Der Schreibstil von R. Laymon erinnert mich an eine Mischung zwischen Stephen King und Dean Koontz. Gruselige und grausame sowie ordinäre Details wie Blutrunst und Begierde sind hier erwähnt und die Spannung wird schön lange und aufbauend gehalten. Das Ende allerdings gefiel mir nicht so gut, ich fand es zu abrupt und war daher etwas enttäuscht. Hier wäre es toll gewesen wenn R. Laymon am Ende den Sachverhalt etwas eingehender erklärt hätte. Die 446 Seiten lassen sich recht schnell lesen, ich hab es zügig durch da ich es eh kaum aus der Hand legen konnte. Zum Autor: R. Laymon verstarb leider 2001. Unter anderem schreib er „Der Keller“ und „das Spiel“ . Hauptsächlich wurde er durch seine Horrorromane bekannt, schrieb aber auch unter den Pseudonymen Carl Laymon und Richard Kelly. Fazit: Wer ein Buch mit viel Blut und Grusel lesen möchte liegt mit diesem Buch nicht falsch. Hier werden Menschen die sich wie Zombies benehmen erwähnt ,der Blutrausch gestillt und trotz allem findet man irgendwie eine Handlung. Ich freue mich schon auf „der Keller“ und werde bestimmt noch mehr von R. Laymon lesen.

    Mehr
  • weitere