Richard M. Barry

 4.2 Sterne bei 13 Bewertungen

Alle Bücher von Richard M. Barry

Neue Rezensionen zu Richard M. Barry

Neu
Traeumerin109s avatar

Rezension zu "Das Gebet der Hirten: Eine Weihnachtserzählung." von Richard M. Barry

Eine Geschichte um Herkunft und die Bedeutung von Weihnachten
Traeumerin109vor 2 Jahren


Anam ist als Findelkind bei einem Kaufmann aufgewachsen, der ihm stets ein liebevoller Vater war. Dennoch brennt in ihm der Wunsch, endlich herauszufinden, was es mit seiner mysteriösen Herkunft auf sich hat. Er begibt sich also nach Bethlehem, der Stadt seiner Geburt, und begegnet dort vor allem einem: Misstrauen und Ablehnung. Alles scheint sich um eine Gruppe von Hirten zu ranken, die vor ungefähr 30 Jahren eine denkwürdige Begegnung mit einem Engel hatten, sowie um ein kleines Kind, das in einem Stall zur Welt kam.


Das kleine Büchlein ist wirklich schön aufgemacht. Immer wieder taucht das Bild eines dunklen, von Sternen übersäten Nachthimmels auf. Abgesehen davon hatte ich keine besonders außergewöhnliche Geschichte erwartet und war daher positiv überrascht. Hier wird alles, was zu der altbekannten Geschichte dazugehört, in einem ganz anderen Licht dargestellt. Die Geburt Jesu, die grausame Ermordung der vielen kleinen Kinder durch Herodes, die Botschaft des Engels, die Hirten als Empfänger dieser Botschaft – es verschmilzt alles zu einer bezaubernden kleinen Geschichte. Dabei geht es natürlich um Identität und Herkunft, aber auch um das Wesentliche an Weihnachten: die Freude darüber, dass Jesus geboren worden ist. Damit werden wir sehr sanft, aber dennoch eindrücklich daran erinnert, warum wir dieses Fest eigentlich aus vollem Herzen feiern sollten. Fernab von allem anderen erleben die Hirten einen Jesus, dem auch ich gerne einmal begegnen würde. Gerade diese Begegnung fand ich sehr berührend. Insgesamt waren allerdings einige Stellen etwas langatmig geschrieben. So bin ich nicht komplett überzeugt, auch der Schreibstil ist teilweise eher ein wenig umständlich und leblos. Einen kleinen Abzug gibt es also von mir, aber falls es in der Adventszeit oder auch an Weihnachten mal etwas anderes sein soll, was im Kreise der Familie gelesen wird: Diese Geschichte hier kann ich empfehlen.  

Kommentieren0
2
Teilen
LEXIs avatar

Rezension zu "Das Gebet der Hirten: Eine Weihnachtserzählung." von Richard M. Barry

Die Hirten von Bethlehem
LEXIvor 2 Jahren

„Ein Adler zog am fast wolkenlosen Himmel über ihm seine Kreise. Dieses stolze Lebewesen verherrlichte Gott durch seine Kraft und Anmut. Ja, jedes der Tiere besaß einen einzigartigen Platz in der Schöpfung. Im Gegensatz zu ihm. In stillen Momenten wie diesem fühlte sich Anam noch mehr allein und fehl am Platz.“

Bereits der Name des jungen Mannes Anam ist aussagekräftig – er bedeutet „namenlos“. Anam wurde von einem liebevollen Mann namens Micha und seiner Ehefrau Miriam adoptiert, fühlt sich jedoch im Kreise seiner Adoptivgeschwister stets fehl am Platz. Im Alter von dreißig Jahren macht er sich auf die Suche nach seiner Herkunft, als einziger Hinweis dient ihm eine Lammfelldecke, in die er als Baby gewickelt war. In Bethlehem erfährt der junge Mann von der abweisenden Bevölkerung über eine Verkündigung der Geburt des Messias durch zwölf Hirten vor dreißig Jahren, die einen brutalen Massenmord an allen männlichen Babys in Bethlehem zur Folge hatte. Anam findet tatsächlich das Lager der Hirten, und diese erzählen von dieser ganz besonderen Nacht, als ein heller Lichtstrahl vom Himmel zu fallen schien und ein Engel zu ihnen gesprochen hatte. Anam löst durch seine Begegnung mit diesen Hirten nicht nur das Rätsel um seine Herkunft, sie verändert vielmehr sein gesamtes Leben…

Richard M. Barry hat in seiner Weihnachtserzählung die Geschichte der Geburt Jesu auf interessante Art und Weise wieder gegeben. Er bedient sich seines Protagonisten Anam, der durch seine Begegnung mit den Hirten von der lange verheißenen Ankunft des Messias erfahren darf.

Der Autor schildert die Ereignisse in lebendiger Sprache. Die Gedanken des Protagonisten sowie die Dialoge zwischen den handelnden Personen werden in kursiver Schrift wiedergegeben. Das kleinformatige dünne Büchlein findet in jeder Handtasche Platz, neben einem ansprechenden Buchcover wurde auch das Innenleben aufwändig gestaltet. Jedes der insgesamt acht Buchkapitel wird von einem einseitigen Schwarz-Weiß-Foto eingeleitet, das stets das gleiche Motiv zeigt: einen kleinen, unscheinbaren gemauerten Stall mit einem großen Baum davor, der schwarze Nachthimmel übersät mit funkelnden Sternen. Unter jeder in römischen Ziffern geschriebenen Seitenanzahl dieses Buches befindet sich ein kleines Ornament, das jeweilige Kapitel wird in Fettdruck und Schreibschrift angeführt.

Anam ist als Protagonist auf der Suche nach seinen Wurzeln. Im Verlauf von Anams Nachforschungen erfährt der Leser dann auch den richtigen Namen dieses jungen Mannes, der eine bedeutende Rolle unter den ersten Christen einnahm. Alle weiteren handelnden Figuren - die Adoptivfamilie des Anam, die Bewohner von Bethlehem sowie die Hirten - werden nur spärlich charakterisiert und spielen eine untergeordnete Rolle.

Fazit: Bei diesem Büchlein handelt es sich um eine interessante und einnehmende Art, die Weihnachtsgeschichte aus einem anderen Blickwinkel zu betrachten. Die Lektüre hat mir sehr gut gefallen, ich hätte mir zudem noch viele weitere Seiten und Erzählungen von dem Wirken Jesu gewünscht.

Kommentare: 1
28
Teilen
eskimo81s avatar

Rezension zu "Das Gebet der Hirten: Eine Weihnachtserzählung." von Richard M. Barry

In dieser Welt...
eskimo81vor 2 Jahren


... wird es immer Hass und Gewalt und Leiden geben. Aber seid nicht traurig. Mein Friede möge euch beschützen und trösten. (Zitat von Seite 138)

Anam ist als Findelkind aufgewachsen. Auch wenn er glücklich ist und sich geborgen fühlt möchte er wissen, woher er kommt. 30 Jahre nach der Geburt Jesu kehrt er nach Bethlehem zurück.

Ein Lammfell dient als Hinweis. Nichtsahnend geht er auf seine Forschungsreise - nichtsahnend, was ihn erwarten wird...

Eine Weihnachtsgeschichte der ganz besonderen Art (vom Rückentext)

Vermutlich sollte / müsste man noch ein bisschen mehr Bibelwissen haben, um alle Nuancen zu verstehen. Aber der Autor versteht es, mit einem fesselnden und sehr offenen Schreibstil die Geburt Jesu von einer anderen Sichtweise zu "be"-schreiben und näher zu bringen.

Mir gefiel vor allem der Schreibstil weil dieser nicht so schwerfällig, lahm und predigend ist sondern weil dieser eben offen und sehr ansprechend ist. Es macht Freude, das Buch zu lesen und es macht Lust, auch in der Bibel das ganze nachzulesen und noch mehr über die biblische Person "Anam" (wer es ist, verrate ich natürlich nicht) zu erfahren.

Fazit: Die Weihnachtsgeschichte aus einer anderen Perspektive. Und vor allem nicht predigend, nicht lahm sondern sehr, sehr interessant und fesselnd geschrieben

Kommentare: 2
58
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Arwen10s avatar
Und es dauert gar nicht mehr lange, dann ist es Weihnachten. Hier nun ein erstes Weihnachtsbuch , gerade erschienen im Verlag Gerth Medien.

Ich danke dem Verlag Gerth Medien für die Unterstützung der Leserunde.

Das Gebet der Hirten von Richard M.Barry





Zum Inhalt:


Anam ist als Findelkind aufgewachsen. Als junger Mann macht er sich - 30 Jahre nach Jesu Geburt - auf den Weg nach Bethlehem. Dort versucht er, die Wahrheit über die Umstände seiner Herkunft herauszufinden. Wer ist sein Vater? Und welches Schicksal erlebten seine Eltern?

Für Anam ist es nicht leicht, die Fährte aufzunehmen. Einzig ein Lammfell dient ihm als Hinweis. In dessen gegerbte Haut ist ein rätselhafter Satz über ein in Bethlehem geborenes Baby geschrieben. Aber wer ist dieses Kind? Und was soll es mit ihm zu tun haben? Die Antworten darauf werden sein Leben für immer verändern ...



Infos zum Autor:



Richard M. Barry ist Autor, Verleger, Erfinder und Unternehmer. Er schrieb "Das Gebet der Hirten", weil er sich auf die Spur der unerzählten Geschichte der Hirten zu Bethlehem machen wollte. Neun Jahre hat er gebraucht, um das kleine Meisterwerk zu vollenden. www.shepherdsprayer.com



Hier findet ihr eine Leseprobe:

http://www.gerth.de/index.php?id=details&sku=817136



Falls ihr eines der 6 Exemplare gewinnen wollt, bewerbt euch bis zum 12. Oktober 2016, 24 Uhr hier im Thread mit einer Antwort auf die Frage: Was bedeutet euch Weihnachten  ?







Wichtige Hinweise zu eurer Bewerbung:



Ein Gewinn verpflichtet innerhalb von ca 4 Wochen nach Erhalt des Buches zum Austausch in der LR mit den anderen Teilnehmern über alle Leseabschnitte sowie zur Veröffentlichung einer Rezension, die möglichst breit gestreut werden soll.
Bewerber mit privatem Profil , erwiesene Nichtleser , sowie jene ohne Rezensionen werden nicht berücksichtigt.





Bitte beachtet, dass es sich hierbei um eine CHRISTLICHE LESERUNDE handelt, das Buch ist in einem christlichen Verlag erschienen und so spielen christliche Werte eine wichtige Rolle.

Ich freue mich auf eure Bewerbungen.

Wer mit einem eigenen Exemplar bei dieser Leserunde mitlesen möchte, ist natürlich herzlich willkommen.


ACHTUNG : ES GIBT EIN NEUES BEWERBUNGSVERFAHREN VON LOVELYBOOKS. NUR WER SICH UNTER BEWERBUNG EINTRÄGT KANN NACHHER AUSGEWÄHLT WERDEN !!! BEI MIR FUNKTIONIERT DAS MIT DEN ADRESSEN NICHT: ICH BRAUCHE VON DAHER DIE ADRESSEN NACH DER AUSLOSUNG !!



Bitte beachtet, dass wir Gewinne  nur einmal pro Haushalt vergeben und dass ich innerhalb von 3 Tagen eure Rückmeldung brauche, wenn ihr mitlesen möchtet.


LEXIs avatar
Letzter Beitrag von  LEXIvor 2 Jahren
Zur Leserunde
Arwen10s avatar
Und es dauert gar nicht mehr lange, dann ist es Weihnachten. Hier nun ein erstes Weihnachtsbuch , gerade erschienen im Verlag Gerth Medien.

Ich danke dem Verlag Gerth Medien für die Unterstützung der Leserunde.

Das Gebet der Hirten von Richard M.Barry





Zum Inhalt:


Anam ist als Findelkind aufgewachsen. Als junger Mann macht er sich - 30 Jahre nach Jesu Geburt - auf den Weg nach Bethlehem. Dort versucht er, die Wahrheit über die Umstände seiner Herkunft herauszufinden. Wer ist sein Vater? Und welches Schicksal erlebten seine Eltern?

Für Anam ist es nicht leicht, die Fährte aufzunehmen. Einzig ein Lammfell dient ihm als Hinweis. In dessen gegerbte Haut ist ein rätselhafter Satz über ein in Bethlehem geborenes Baby geschrieben. Aber wer ist dieses Kind? Und was soll es mit ihm zu tun haben? Die Antworten darauf werden sein Leben für immer verändern ...



Infos zum Autor:



Richard M. Barry ist Autor, Verleger, Erfinder und Unternehmer. Er schrieb "Das Gebet der Hirten", weil er sich auf die Spur der unerzählten Geschichte der Hirten zu Bethlehem machen wollte. Neun Jahre hat er gebraucht, um das kleine Meisterwerk zu vollenden. www.shepherdsprayer.com



Hier findet ihr eine Leseprobe:

http://www.gerth.de/index.php?id=details&sku=817136



Falls ihr eines der 5 Exemplare gewinnen wollt, bewerbt euch bis zum 12. Oktober 2016, 24 Uhr hier im Thread mit einer Antwort auf die Frage: Was bedeutet euch Weihnachten  ?







Wichtige Hinweise zu eurer Bewerbung:



Ein Gewinn verpflichtet innerhalb von ca 4 Wochen nach Erhalt des Buches zum Austausch in der LR mit den anderen Teilnehmern über alle Leseabschnitte sowie zur Veröffentlichung einer Rezension, die möglichst breit gestreut werden soll.
Bewerber mit privatem Profil , erwiesene Nichtleser , sowie jene ohne Rezensionen werden nicht berücksichtigt.





Bitte beachtet, dass es sich hierbei um eine CHRISTLICHE LESERUNDE handelt, das Buch ist in einem christlichen Verlag erschienen und so spielen christliche Werte eine wichtige Rolle.

Ich freue mich auf eure Bewerbungen.

Wer mit einem eigenen Exemplar bei dieser Leserunde mitlesen möchte, ist natürlich herzlich willkommen.


ACHTUNG : ES GIBT EIN NEUES BEWERBUNGSVERFAHREN VON LOVELYBOOKS. NUR WER SICH UNTER BEWERBUNG EINTRÄGT KANN NACHHER AUSGEWÄHLT WERDEN !!! BEI MIR FUNKTIONIERT DAS MIT DEN ADRESSEN NICHT: ICH BRAUCHE VON DAHER DIE ADRESSEN NACH DER AUSLOSUNG !!



Bitte beachtet, dass wir Gewinne  nur einmal pro Haushalt vergeben und dass ich innerhalb von 3 Tagen eure Rückmeldung brauche, wenn ihr mitlesen möchtet.





Zur Leserunde

Community-Statistik

in 15 Bibliotheken

auf 2 Wunschlisten

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks