Richard Matheson

 3.9 Sterne bei 179 Bewertungen
Autor von Ich bin Legende, I am Legend und weiteren Büchern.

Alle Bücher von Richard Matheson

Sortieren:
Buchformat:
Ich bin Legende

Ich bin Legende

 (108)
Erschienen am 03.12.2007
Der letzte Tag - SF-Roman - bk1378

Der letzte Tag - SF-Roman - bk1378

 (1)
Erschienen am 01.01.1957
Das Höllenhaus - Horror-Roman.

Das Höllenhaus - Horror-Roman.

 (1)
Erschienen am 01.01.1974
I am Legend

I am Legend

 (25)
Erschienen am 29.03.2010

Neue Rezensionen zu Richard Matheson

Neu

Rezension zu "Ich bin Legende" von Richard Matheson

Stimmungsvolle Dystopie
ariadnevor 3 Monaten

Heute, dem 31. Oktober, hatte ich plötzlich Lust auf etwas Gruseliges, obwohl ich ja sonst kein Halloween Fan bin oder viel mit Krimis und Thriller Geschichten anfangen kann. Ich musste dann auch schon eine Weile in meinem SuB suchen, bis ich auf dieses Buch gestoßen bin. Ich kann mich erinnern, dass ich mal gehört habe das Buch hat mit der Will Smith Verfilmung nicht viel zu tun und habs mir aus einer Laune heraus zugelegt. 


Ich war auch sofort positiv überrascht, die Endzeit Stimmung und psychologische Beschreibung des "einzigen" Menschen hat mich gleich gefangen. Allerdings merkt man an der Kürze des Buches, dass es diesem etwas an Tiefgang fehlte. Das Worldbuilding und manche Sachen werden nicht wirklich zufriedenstellend erklärt und ging mir auch zu wenig weit. Aber dafür war das Buch in ein paar Stunden durch. 

Kommentieren0
4
Teilen

Rezension zu "I Am Legend" von Richard Matheson

Survival unter Vampiren
dominonavor 2 Jahren

Ich hatte Schwierigkeiten ins englische Original rein zu kommen, aber die Kompaktheit der Schilderung hat mich angenehm überrascht, da der Text schon etwas älter ist. Man fühlt schnell selbst,wie es sein könnte und mal wieder ist der größte Feind die Monotonie und Einsamkeit. Trotz seiner Kürze zog es sich manchmal merkwürdig in die Länge, aber es mag berechtigte Inspiration für so manchen Horrorfilm gewesen sein.

Kommentieren0
5
Teilen

Rezension zu "Ich bin Legende" von Richard Matheson

Düsterer Endzeit-Horror
benfivor 2 Jahren

VORNEWEG:
Ich habe den Roman in einer alten Version aus dem Heyne-Verlag (ISBN 3-453-30803-4) gelesen, welcher mittlerweile vergriffen ist. Dieser enthält nicht die Kurzgeschichten des hier angezeigten Buches...

KURZBESCHREIBUNG:
Für Robert Neville gibt es nur noch ein Ziel in seinem Tagesablauf: Überleben! Seit fünf Monaten lebt er nun abgeschottet in seinem Haus, aus dem er sich nur noch am helllichten Tage heraus traut. Denn in der Nacht wird er von unzähligen Vampiren belauert und aus seinem Versteck gelockt. Mit dem ziemlich niederschmetternden Gefühl alleine auf dieser Welt zu sein, rafft er sich jeden Tag aufs Neue auf, um eine Lösung aus seinem Dilemma zu finden. Allerdings werden seine gezielten Überlegungen immer wieder durch die Suche nach Lebensmitteln, Abwehrmaßnahmen und alles, was er sonst noch für sein letztes Ziel benötigt, abgelenkt. Eine scheinbar ausweglose Situation, an der Robert allmählich zu zerbrechen droht...

KOMMENTAR:
Der amerikanische Autor Richard Matheson legte mit seinem Roman 'Ich bin Legende' ein sehr knappes, kompaktes und doch fesselndes Werk hin. Durch eine faszinierenden Mischung aus Science Fiction und Horror gelang es ihm, eine bedrückende Dystopie auf Papier zu bringen; ich glaube aber, Endzeit-Horror trifft es als Bezeichnung am Besten. Die Geschichte um den einsamen Robert Neville, welcher Tag für Tag um sein Leben kämpft und kaum einen Ausweg findet, bot vielen Autoren - unter anderem Stephen King oder jüngst Justin Cronin - eine Inspiration für ähnlich gelagerte Romane. Auf den nicht gerade vielen Seiten führt uns der Autor in die verzweifelte Gedankenwelt von Neville mit der zentralen Frage, ob er tatsächlich der letzte Mensch auf Erden sei und rundet das Bild mit informativen Rückblicken sowie einigen überraschenden Geschehnissen ab. Dies gelingt Matheson ziemlich gut, denn das Gelesene hing mir doch immer noch im Kopf,sobald ich das Buch mal beiseite gelegt hatte. Ich grübelte darüber nach, was der tragische Held am Besten als nächstes machen sollte. Selbst die Forschungen nach den Ursachen dieser Vampir-Plage fand ich spannend und ziemlich logisch nachvollziehbar aufgebaut. Die dramatische Wandlung gegen Ende des Romans, welche stark an den Tugenden von Vertrauen und Misstrauen herumzerrt sowie verschiedene Perspektiven aufdeckt, sind mehr als beeindruckend. 'Ich bin Legende' ist gerade wegen seiner wenigen Seiten ein großer Roman, in dessen fiktiven Endzeit ich gerne verweilte!
8,2 Punkte

Kommentieren0
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 330 Bibliotheken

auf 45 Wunschlisten

von 4 Lesern aktuell gelesen

von 1 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks