Crucifix

von Richard Montanari 
4,2 Sterne bei202 Bewertungen
Crucifix
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Positiv (164):
engineerwifes avatar

Spannung pur, Albträume vorprogrammiert ... einfach klasse!

Kritisch (7):
buchkillers avatar

naja, mein fall ist es nicht,zu krimihaft.nicht rasant genug seitenweise passiert ja nix

Alle 202 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Crucifix"

Die Bevölkerung von Philadelphia wird mit Verbrechen konfrontiert, die alles bisher Dagewesene in den Schatten stellen: Ein eiskalter Mörder hat es auf katholische Mädchen abgesehen ═ und lehnt sich bei seinen Tötungsritualen an die Passion Christi an. Für die Kriminalbeamten Kevin Byrne und Jessica Balzano beginnt ein Wettlauf gegen die Zeit, denn das Osterfest steht kurz bevor, und für diesen Termin hat sich der Killer die Krönung seiner mörderischen Aktivitäten vorbehalten ...

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783404270446
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:523 Seiten
Verlag:Bastei Lübbe
Erscheinungsdatum:27.11.2010
Das aktuelle Hörbuch ist am 07.08.2006 bei Lübbe erschienen.

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,2 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne83
  • 4 Sterne81
  • 3 Sterne31
  • 2 Sterne3
  • 1 Stern4
  • Sortieren:
    Books-have-a-souls avatar
    Books-have-a-soulvor 2 Jahren
    Fesselnder Schreibstil!


    Jessica ist mit Leib und Seele Polizistin. Doch ihren ersten Tag bei der Kripo hat sie sich wohl anders vorgestellt. Kaum hat sie ihren neuen Partner kennengelernt, werden sie auch schon zu einem bestialischen Mord beordert. Ein Psychopath hat es auf jugendliche katholische Mädchen abgesehen, die er aufs grausamste quält, bevor er sie tötet. Können Jessica und Byrne dem Mörder das Handwerk legen?

    Der Schreibstil hat mir ab der ersten Seite hervorragend gefallen. Ich war sofort gefesselt und die Spannung ist stetig angestiegen. Balzano und Byrne waren mir auf Anhieb sympathisch und geben meiner Meinung nach ein tolles Team ab. Der Autor hat alles super beschrieben, bei vielen Szenen musste ich daher auch mal schlucken. Im Großen und Ganzen halten sich blutige Absätze aber in Grenzen. Es gab viele tolle und unvorhersehbare Wendungen, auch alle Fragen wurden meines Erachtens zufriedenstellend beantwortet.

    Das Buch ist ein klassischer Thriller mit einem tollen Kripo-Team, wovon ich auf jeden Fall noch mehr lesen möchte und werde. Von mir gibt es eine ganz klare Empfehlung!

    Kommentieren0
    9
    Teilen
    Engelsgesicht77s avatar
    Engelsgesicht77vor 5 Jahren
    Der Rosenkranzkiller

    Jessica Balzano ist neu im Morddezernat und bekommt Kevin Byrne als Partner. Ihr erster Fall führt zu einer grausam zugerichteten Leiche eines jungen Mädchens. Das Mädchen starb durch einen Genickbruch, doch ihr Mörder hatte ihr außerdem die Hände mit einer Stahlschraube wie zu einem Gebet zusammengeschraubt. In ihrer Hand hält sie einen Rosenkranz. Wo ein Gebetabschnitt fehlt. Die Detektive finden heraus, dass bei der Leiche um eine angesehene Schülerin der katholische Mädchenschulen handelt. Kurz darauf finden sie noch ein Mädchen, gleiche Totesart aber von einer anderen katholischen Schule. Was will der Mörder damit sagen und warum mussten die Mädchen so grausam sterben.

    Da ich das Buch Lunatic von dem Autor kannte und das Buch sehr gut gefallen hat. War ich so froh, dass ich durch Zufall entdeckte, dass einige Buchgesichter eine Leserunde zum ersten Teil machen wollten. Hab mir das Buch auch gleich besorgt und dann ging es los. Es macht total Spaß mit den anderen BG zu diskutieren und zu ermitteln, wer der Mörder ist. Das Gute an dem Autor ist, dass er den Leser lange im Dunkeln lässt oder immer wieder Wendungen einbaut, dass man manchmal überlegt, ob man wirklich richtig mit dem Verdacht lag. Auch versteht der Autor die Spannung durchzuhalten, so dass dem Leser es schwer fiel das Buch beiseite zu legen. War jedesmal enttäuscht, als ich aufhören musste. Was ich auch gut fand, dass man eine Menge aus dem Privatleben der beiden Detektive erfährt und nicht nur die Morde selber im Mittelpunkt standen.

    Freue mich schon auf die zweite Leserunde mit dem zweiten Teil

    Hier die Reihenfolge der Bücher:
    - Cruzifix
    - Mefisto
    - Lunatic
    - Septagon

    Kommentare: 2
    13
    Teilen
    Nurijas avatar
    Nurijavor 5 Jahren
    Der Rosenkranzmörder

    Jessica Balzano hat kaum ihren ersten Arbeitstag beim Morddezernat in Philadelphia begonnen, da werden sie und ihr Partner Kevin Byrne bereits zu einem neuen Tatort gerufen. In einem herunter gekommenen Haus mitten in Philadelphias Crackviertel, wurde die Leiche eines jungen Mädchens gefunden. Das Mädchen starb durch einen Genickbruch, doch ihr Mörder hatte ihr außerdem die Hände mit einer Stahlschraube wie zu einem Gebet zusammengeschraubt. In ihrer Hand hält sie einen Rosenkranz.Schon bald wir das nächste Opfer gefunden und es wird klar der Mörder lehnt sich bei seinen Tötungsritualen an die Passion Christi an. Für die Kriminalbeamten Kevin Byrne und Jessica Balzano beginnt ein Wettlauf gegen die Zeit, denn das Osterfest steht kurz bevor, und für diesen Termin hat sich der Killer die Krönung seiner mörderischen Aktivitäten vorbehalten

    Wir haben dieses Buch in unserer Leserunde mit parden, simsa, macrele, lord-yron, jeanne-darc, engelsgesicht77 und babyfeuerwehrfrau gelesen.
    Die Figuren der Protagonisten werden sehr ausführlich vorgestellt, wobei der zur Selbstjustiz neigende Kevin Byrne trotz seiner zweifelhaften Methoden durchgängig sympathisch erscheint. Man erhält auch immer wieder Einblicke ins Privatleben von Jessica und Kevin und lernt sie so als verletzliche und realistische Charaktere kennen.
    Montanari versteht es den Leser immer wieder in die Irre zu führen, wobei ich schon früh einen Verdacht auf den Mörder hatte. Dies hat der Spanung aber keinerlei Abbruch getan. Am Ende warete ein spannendes finale in dem sich die Ereignisse zu Teil jedoch ein wenig überschlagen.
    Alles in allem ein grundsolider packender Thriller.

    Ich freu mich schon auf die Fortsetzung, bei der wir wieder gemeinsam ermitteln werden

    Kommentare: 1
    2
    Teilen
    lesefreude_books avatar
    lesefreude_bookvor 6 Jahren
    Crucifix

    An ihrem ersten Tag bei der Mordkommission wird Jessica Balzano gleich mit einem der schrecklichsten Verbrechen Philadelphias konfrontiert. Katholische Schülerinnen werden entführt und ein paar Tage später auf schreckliche Art und Weise an teilweise öffentlichen Plätzen abgelegt. Für Jessica und ihren erfahrenen Partner Kevin Byrne beginnt ein Wettlauf gegen die Zeit um zu verhindern, dass noch mehr Mädchen zu Schaden kommen.

    Die Geschichte wird langsam aufgebaut. Schon bald hat man erste Verdächtigungen, die sich aber schon bald wieder zerschlagen. Montanari schaffte es den Leser ständig auf eine falsche Fährte zu locken, bis am Schluss dann doch alles anders kommt. Selbst zum Schluss wird nicht alles ruck zuck aufgeklärt, wie es leider viel zu oft in diesem Genre passiert. Der Autor lässt sich selbst auf den letzten Seiten noch genug Zeit um nicht den sorgfältig aufgebauten Spannungsbogen abrupt zu beenden.

    Richard Montanari schaffte es zwei fabelhafte Charaktere aufzubauen. Schon noch kurzem Lesen sind die beiden Kriminalbeamten sympathische und man fiebert mit ihnen mit. Auch die jeweiligen Vorgeschichten werden super in das aktuelle Geschehen eingeflochten. Zwei vielschichtige Hauptfiguren, die Lust auf jede Menge mehr Thriller in Philadelphia machen.

    Fazit: Ein Meisterwerk eines Thrillers, den ich jedem Thriller Fan nur ans Herz legen kann. Nicht zu Letzt weil der Mörder noch einem meiner Lieblingsmotive handelt. Mehr werde ich an dieser Stelle aber nicht verraten ;)

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    Ein LovelyBooks-Nutzervor 6 Jahren
    Rezension zu "Crucifix" von Richard Montanari

    Zur Abwechslung mal wieder ein richtig guter, gelungener Thriller. Ich bin echt begeistert von diesem Buch und werde mir nun auch alle anderen Werke von Montanari besorgen. Das Buch ist hervorragend geschrieben, der Sprachstil ist flüssig und ansprechend, und trotz der vielen Polizeiarbeit bleibt das Buch spannend und liest sich schnell von der Hand. Auch das Ende ist wirklich mal was Neues, und generell die ganze Story ist anders und einfach gut gemacht. Toll!!!

    Kommentieren0
    4
    Teilen
    Valkyrie Kanes avatar
    Valkyrie Kanevor 7 Jahren
    Rezension zu "Crucifix" von Richard Montanari

    Ja. Nee.

    Sowas von NICHT mein Buch. Die Charaktere sind – wenn überhaupt – höchstens ansatzweise sympathisch, es ist entschieden zuviel Blabla und auch wenn der Fall an sich gar nicht so uninteressant war, war mir persönlich die Auflösung viel zu Banane.

    **SPOILER SPOILER SPOILER SPOILER SPOILER SPOILER SPOILER SPOILER**

    Und wie praktisch den Liebhaber der weiblichen Hauptperson zu töten, damit sie am Ende doch wieder mit ihrem nichtsnutzigen Undercover-Cop-noch-Ehemann zusammenkommen kann. Ja, na klar.

    Kommentieren0
    9
    Teilen
    DesireeSeiferts avatar
    DesireeSeifertvor 7 Jahren
    Rezension zu "Crucifix" von Richard Montanari

    Spannender als die letzten fünfzig Seiten sind nur die ersten vierhundert ( NewYork Tines)
    Die Bevölkerung von Philadelphia wird mt Verbrechen konfrontiert, die alles bisher Dagewesene in den Schatten stellen: Ein eiskalter Mörder hat es auf katholische Mädchen abgesehen und lehnt sich bei seinen Tötungsritualen an die Passion Chisti an. Für die Kriminalbeamten Kevin Byrne und Jessica Balzano beginnt ein Wettlauf gegen die Zeit, denn das Osterfest steht kurz bevor, und für diesen Termin hat sich der Killer die Krönung seiner mörderischen Aktivitäten vorbehalten...

    Kommentieren0
    14
    Teilen
    vormis avatar
    vormivor 8 Jahren
    Rezension zu "Crucifix" von Richard Montanari

    Ein sehr spannender Thriller, absolut empfehlenswert.
    Ich kannte den Autoren nicht, als ich mir das Buch gekauft habe und es war ein Mängelexemplar. Konnte also nicht viel schief gehen.
    Umso überraschter war ich, daß ich mir mit diesem Kauf ein richtiges kleines Schmuckstück nach Hause gebracht habe. Wirklich ein Geheimtipp, man kan es nicht mehr aus der Hand legen.

    Kommentieren0
    34
    Teilen
    smutcops avatar
    smutcopvor 8 Jahren
    Rezension zu "Crucifix" von Richard Montanari

    Ich schließe mich dem Kommentar der New York Times an: "Spannender als die letzten 50 Seiten, sind nur die ersten vierhundert" Ein toller Gänshautthriller, mit einem super Ermittlerteam. Nette Rundherumgeschichte und eine furiose, akribische Jagd auf ein Monster auf zwei Beinen.

    Kommentieren0
    14
    Teilen
    Winterzaubers avatar
    Winterzaubervor 8 Jahren
    Rezension zu "Crucifix" von Richard Montanari

    Tolles Buch. Ich kann nun die Hauptakteure schon, da ich leider den zweiten Teil vor dem ersten gelesen habe. Ich bin nicht enttäuscht worden. Der Autor versteht es die Spannungskurve bis zum Schluss zu halten und auch der Schluss ist durchaus nachvollziehbar. Brutal und blutig, allerdings in einem durchaus akzeptablen Rahmen und das typische Thema Serienmörder, wie es in den amerikanischen Krimis inzwischen häufig vorkommt, liest sich der Krimi flüssig und ich kann das Buch absolut jedem Krimi-Fan oder auch allen, die mit Krimis anfangen möchten empfehlen.

    Kommentieren0
    13
    Teilen

    Ähnliche Bücher für noch mehr Lesestunden

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks