Richard North Patterson Geschlossene Türen

(11)

Lovelybooks Bewertung

  • 18 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(2)
(7)
(2)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Geschlossene Türen“ von Richard North Patterson

Der Star-Anwalt Christopher Paget bittet seine alte Kollegin Caroline Masters um Hilfe. Ricardo, der Exmann seiner neuen Lebensgefährtin Terri wurde umgebracht und Christophers Alibi ist alles andere als lückenlos. Aber bei ihrem Versuch, Christopher vom Mordverdacht reinzuwaschen, stößt Caroline auf Widerstände. Ausgerechnet Terri verweigert in einem entscheidenden Punkt die Mitarbeit. (Quelle:'Flexibler Einband')

Stöbern in Krimi & Thriller

Der letzte Befehl

Guter Thriller über den Beginn von Jack Reacher, teilweise etwas in die Länge gezogen, aber durchaus empfehlenswert!

meisterlampe

SOG

Unbedingt lesen

Love2Play

Murder Park

Zodiac Killer meets Agatha Christies "And then there were none"

juLyxx17

Finster ist die Nacht

Die Entführung und Ermordung des bekannten Radiomoderators Philip Long wirft hohe Wellen. Macy Greeley wird auch im dritten Buch gefordert.

lucyca

Death Call - Er bringt den Tod

Das Team Hunter & Garcia jagt erneut einen grausamen Killer. Spannende u. blutige Thrillerkost in Pageturner-Manier. Sehr gute Unterhaltung.

chuma

Durst

Harry Hole is back

sabine3010

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Geschlossene Türen" von Richard North Patterson

    Geschlossene Türen
    November

    November

    23. May 2010 um 14:36

    "Geschlossene Türen" von Richard North Patterson ist ein lesenswerter Krimi. Zwar hatte ich gleich zu Beginn eine Vermutung für den Täter, die sich letztendlich auch als zutreffend erwies, aber trotzdem war die Themenzusammenstellung äußerst interessant. Der (Ex-)Mann der Anwältin Teresa, die sich in einem harten Sorgerechtsstreit um ihre kleine Tochter Elena befindet, wird tot aufgefunden. Ausgerechnet ihr Boss und neuer Lebensgefährte, der Star-Anwalt Christopher Paget, wird dafür des Mordes angeklagt. Noch zu Lebzeiten hatte Ricardo versucht ihn mit allen Mitteln fertig zu machen und er schreckte nicht mal davor zurück Christopher Pagets Sohn den Missbrauch der völlig verstörten Elena zu unterstellen. Schafft Ricardo es nun mit seinem Tod Terries Geliebten endgültig das Genick zu brechen? Der Autor widmet sich sehr brisanten Themen wie dem bereits genannten Sorgerechtsstreit und dem Kindesmissbrauch, weswegen sein Roman informativ und fesselnd ist. Es gelingt ihm außerdem gut den Leser gefühlsmäßig für oder gegen seine Figuren zu beeinflussen. Ich zumindest hatte eine tiefe Abneigung gegen Ricardo. Der Gedanke an so einen manipulativen Menschen ist mir noch immer zuwider. Abschließend sei gesagt: Auch, wenn sich der Täter leicht vermuten lässt, verliert der Roman trotzdem nicht an Spannung.

    Mehr