Richard Paul Evans Der Weihnachtswunsch

(36)

Lovelybooks Bewertung

  • 46 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 2 Leser
  • 10 Rezensionen
(13)
(11)
(11)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Der Weihnachtswunsch“ von Richard Paul Evans

James ist erfolgreicher Immobilienentwickler und will nach ganz oben. Dafür geht er über Leichen. Als er eines Tages fälschlicherweise für tot erklärt wird, liest er allenthalben, ohne ihn sei die Welt besser dran. Das wirft James völlig aus der Bahn. Ist er wirklich so schlecht, wie seine Mitmenschen sagen? James möchte das Gegenteil beweisen. Sein Plan: das Leid der Menschen wiedergutzumachen, denen er am meisten geschadet hat, und zwar bis Weihnachten. Doch dafür bleiben ihm nur wenige Tage -

Ein schöner Weihnachtsroman, bei dem, zumindest bei mir, kein Auge trocken blieb. :)

— RAMOBA79

Rührende Geschichte, dennoch unrealistisch und für mich ein wenig enttäuschend. hatte mir mehr erhofft und Weihnachtsstimmung kam nicht auf

— Evaalice

Leider handelt es sich bei dem neuen Weihnachtsbuch von Richard Paul Evans um eine Mogelpackung. Ich denke man kann mindestens 100 Seiten abziehen wegen sehr großer Schrift und vielen leeren Seiten auf denen nur das neue Kapitel (insges.46) angegeben ist. Ich hatte mich so auf dieses Buch gefreut. Man hat es in wenigen Stunden, wenn überhaupt, ausgelesen. Rezi folgt.

— Birkhenne

Stöbern in Romane

Lied der Weite

Unaufgeregt und doch sehr spannend, zuweilen etwas brutal. Ein leiser, berührender Roman.

naninka

Die Farbe von Milch

Ein Buch, was eine andere Form der Erzähltechnick nimmt und den Leser so einfacher in die Geschichte eintauchen lässt.

MickyParis

Ein mögliches Leben

Tolle Sprache, spannendes und berührendes Thema, allein das letzte Fünkchen Begeisterung fehlt.

once-upon-a-time

Wie Ellie Carr zu leben lernt

Sehr schöne Geschichte

momomaus3

Kleine große Schritte

Ein sehr guter zum nachdenken anregender Roman

momomaus3

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Eine tolle Weihnachtsgeschichte...

    Der Weihnachtswunsch

    RAMOBA79

    18. November 2017 um 13:25

    Inhalt: James ist erfolgreicher Immobilienentwickler und will nach ganz oben. Dafür geht er über Leichen. Als er eines Tages fälschlicherweise für tot erklärt wird, liest er allenthalben, ohne ihn sei die Welt besser dran. Das wirft James völlig aus der Bahn. Ist er wirklich so schlecht, wie seine Mitmenschen sagen? James möchte das Gegenteil beweisen. Sein Plan: das Leid der Menschen wiedergutzumachen, denen er am meisten geschadet hat, und zwar bis Weihnachten. Doch dafür bleiben ihm nur wenige Tage...Das Buch ist gut und flüssig geschrieben, habe diesmal nicht einen Tag gebraucht um es durchzulesen. Ich finde die Wandlung von James, wie auch bei Scrooge, sehr toll beschrieben und nachvollziehbar. Ich kann jedem, der ein schönes Weihnachtsbuch lesen möchte, dieses ganz arg ans Herz legen.

    Mehr
  • Ein moderner Ebenezer Scrooge!

    Der Weihnachtswunsch

    MikkaG

    25. December 2016 um 16:57

    Im Grunde ist "Der Weihnachtswunsch" eine moderne Variante des bekannten Weihnachtsmärchens von Charles Dickens:Der reiche Karrieremensch James muss an Weihnachten erkennen, was für ein selbstsüchtiges, leeres Leben er führt und wie vielen Menschen er damit geschadet hat, und das rüttelt ihn dermaßen auf, dass er Besserung gelobt. Deswegen bittet er seine Sekretärin, ihm eine Liste mit den Menschen zu erstellen, die am meisten unter ihm gelitten haben, und macht sich auf den Weg, sie nacheinander aufzusuchen und den Schaden, den er angerichtet hat, wieder gutzumachen.Die Geschichte ist also nicht unbedingt etwas Neues, aber ich fand sie interessant, unterhaltsam und berührend umgesetzt. Ich war angenehm überrascht, dass der Autor es James nicht zu einfach macht - der reumütige Büßer muss schnell erkennen, dass man sich Vergebung nicht mal so eben erkaufen und Unrecht nicht immer ungeschehen machen kann. Nicht jeden Punkt auf der Liste kann James abhaken. Und mehr und mehr begreift er, dass seine Reue von Herzen kommen muss, aus dem ehrlichen Wunsch heraus, zu helfen - und nicht aus dem Wunsch heraus, das eigene Gewissen zu beruhigen.Religion und Glaube spielen in diesem Buch eine Rolle, stehen aber nicht im Mittelpunkt; man kann auch als nicht religiöser Mensch etwas für sich mitnehmen. Für mich ist es ein Buch, das dazu anregt, auch mal über das eigene Verhalten nachzudenken und sich vorzunehmen, jetzt, in der Gegenwart, alles zu tun, damit man in der Zukunft nichts bereuen muss.Anfangs hatte ich nicht erwartet, mich mit James anfreunden zu können, so egoistisch und skrupellos ist sein Verhalten. Aber natürlich erfährt man im Laufe des Buches noch, wie es überhaupt dazu kommen konnte, dass ein Mann, der in jungen Jahren freundlich, hilfsbereit und warmherzig war, sich dermaßen in einen eiskalten Geschäftsmann verwandelt, und das hat mich halbwegs mit ihm versöhnt. Vergebung ist ein wichtiges Thema in diesem Buch, und James tut wirklich sein Möglichstes, um sie sich auch zu verdienen.Natürlich geht seine Wandlung sehr schnell vonstatten und das ist sicher nicht ganz realistisch, aber das hat mich nur wenig gestört, schließlich verwandelt sich auch in Dickens' Weihnachtsmärchen Ebenezer Scrooge quasi über Nacht! Von einem Weihnachtsbuch erwahrte ich weniger Realitätsnähe als von einem regulären Roman.Auch die anderen Charaktere haben mir an sich gut gefallen, denn auch diejenigen, die nur kurz auftauchen, haben alle ihre ganz persönliche Geschichte und wirkten auf mich glaubhaft und lebendig. Allerdings hätte ich mir bei vielen der Menschen auf James' Liste gewünscht, noch wesentlich mehr über sie zu erfahren! Sie wurden zum Teil eben doch sehr schnell abgehakt, und auf zum nächsten.Der Schreibstil ist eher einfach, aber angenehm und flüssig zu lesen, und so hatte ich das Buch dann auch in nur einer Nacht durch.Das Ende ist eine bittersüße Mischung, bei der nicht alles gut ausgeht, es aber doch in allem auch Hoffnung gibt, und das macht es für mich trotz kleiner Kritikpunkte zu einem schönen Weihnachtsbuch.Fazit:Der reiche Geschäftsmann James liest seinen eigenen Nachruf in der Zeitung - ein Versehen, das ihm die Augen öffnet, denn nun fühlt sich alle Welt frei, sich darüber auszulassen, was für ein skrupelloser Fiesling er doch war. Und jetzt, wo er so darüber nachdenkt, stellt er fest: sie haben recht. Also bittet er seine Sekretärin, ihm eine Liste mit den Menschen zu erstellen, denen er am meisten geschadet hat, und zieht los, das Unrecht wiedergutzumachen."Der Weihnachtswunsch" ist für mich kein Buch, das man unbedingt gelesen haben muss, aber es ist ein nettes Buch für zwischendurch, wenn man im Weihnachtstrubel mal ein wenig die Seele baumeln lassen will, das aber dennoch zum Nachdenken anregt. Natürlich ist nicht alles realistisch, aber der Autor lässt durchaus auch manches bittersüß enden.

    Mehr
  • "Der Weihnachtswunsch" - Richard Paul Evans

    Der Weihnachtswunsch

    Angela2011

    12. December 2015 um 22:25

    Jedes Jahr sind "Winter-/oder Weihnachtsbücher" ein Muss für mich - ich muss sie einfach lesen. Diesmal habe ich mich als erstes  für "Der Weihnachtswunsch" von Richard Paul Evans entschieden, da seine Bücher richtig schön sein sollen. Nun kurz zum Inhalt ... James Kier ist ein eine Art "Grinch" - ein knallharter und raffgieriger Geschäftsmann. Eines Tages kommt es zu einer Verwechslung. Er liest in der Zeitung eine Todesanzeige über sich, und wird aufgrund der Verwechslung für Tod gehalten. Als er erfährt, was andere über ihn geschrieben haben, stimmt es ihn sehr nachdenklich, und er versucht mit Hilfe seiner Assistentin seine Fehler der vergangenen Jahre wieder gut zu machen. Mir hat der Schreibstil des Autors Richard Paul Evans gut gefallen, denn er versteht es die Gefühle für die Leser gut herüberzubringen. Auch seinen Protagonisten "James Kier" hat er sehr gut beschrieben. Vorallem hat mir gefallen, wie er sich dann geändert hat. Zum Anfang hin war er mir nämlich sehr unsympathisch. So ganz warm wurde ich zwar nicht mit ihm, eher viel besser mit seiner Ex-Frau, aber die Geschichte war sehr schön. Eine schnell zu lesende Geschichte mit kurzen Kapiteln, die zum nachdenken anregt. Nicht nur passend zur Weihnachtszeit, denn die Handlungen im Leben sollte man ja schon überlegen, und am besten nicht erst wenn es schon zu spät ist. Ich werde mich definitiv auch nach anderen Büchern des Autors umschauen.

    Mehr
  • Die LovelyBooks Themenchallenge 2015

    Das Schloss der Träumenden Bücher

    Daniliesing

    Ihr lest gern Bücher aus den verschiedensten Genres? Ihr sucht nach einer Leseherausforderung für 2015? Dann seid ihr hier genau richtig! Der Ablauf ist ganz einfach: Bei der Themen-Challenge geht es darum, passend zu 40 vorgegebenen Themen mindestens 20, 30 oder 40 Bücher aus 20, 30 oder 40 unterschiedlichen Themen zu lesen. Ihr könnt euch selbst als Ziel stecken, ob es 20, 30 oder 40 Bücher werden sollen. Bitte gebt dieses Ziel bei der Anmeldung mit an. Bitte sammelt alle eure gelesenen Bücher mit den passenden Themen in einem einzelnen Beitrag, den ich oben in einer Teilnehmerliste bei eurem Namen verlinken werde. Schickt mir dazu eine Nachricht mit dem Link zu eurem Sammelbeitrag! Wenn ihr ein Thema erfüllt habt, schreibt in diesem Sammelbeitrag, mit welchem Buch ihr das geschafft habt und postet einen Link zu eurer Rezension oder aber verfasst eine Kurzmeinung auf der Buchseite und teilt dann den Link zur Lesestatus-Seite, auf der auch die Kurzmeinung zu finden ist, mit uns. Diese Challenge läuft vom 1.1.2015 bis 31.12.2015. Alle Bücher, die in diesem Zeitraum und passend zu den Themen gelesen wurden, zählen. Es zählen Bücher aus allen Genres und mit allen Erscheinungsjahren, sofern sie die Themen erfüllen. Sie dürfen gern vom SuB (= Stapel ungelesener Bücher) oder neu gekauft, geschenkt bekommen oder geliehen sein. Man kann jederzeit noch in die Challenge einsteigen und auch passende Bücher zählen, die man zuvor im Jahr 2015 gelesen hat. Zu diesen Themen wollen wir passende Bücher lesen: Für jedes Thema gibt es ein extra Unterthema, in dem ihr euch über eure gelesenen oder eventuell dazu geplanten Bücher austauschen könnt. Ein Buch, in dem es um Bücher, Literatur und / oder das Lesen geht. Ein Buch, dessen Cover hauptsächlich (am besten ausschließlich) Schwarz und Weiß ist. Ein Buch, dessen Titel aus genau 2 Wörtern besteht. Ein Buch mit einer durchschnittlichen Bewertung von 3 oder weniger Sternen auf LovelyBooks. (Das Buch muss mindestens 3 Bewertungen haben, es gilt der Zeitpunkt, zu dem du zu lesen beginnst.) Ein Buch von einem Bestsellerautor, von dem du selbst noch nie etwas gelesen hast. Ein Buch, das gedruckt bisher ausschließlich als Hardcover erschienen ist. Ein Buch, das in Asien, Südamerika oder Afrika spielt. Ein Buch mit mehr als 650 Seiten. Ein Buch mit einer jungen und einer älteren Hauptfigur, mindestens 40 Jahre Altersunterschied. Ein Buch, zu dem es auf LovelyBooks noch keine Rezension sowie keine Kurzmeinung gibt. (Es zählt der Zeitpunkt des Lesebeginns.) Ein Buch mit einen elektrischen Gegenstand auf dem Cover. Ein Buch, in dessen Buchtitel gegenteilige Wörter / Dinge genannt werden. Ein Buch von einem Autor, der bisher ausschließlich dieses eine Buch veröffentlicht hat. Ein Buch, das durch seinen Titel & sein Cover auf eine ganz bestimmte Jahreszeit hindeutet. Ein Buch, in dem mindestens 3 unterschiedliche fantastische Wesen vorkommen. Ein Buch das, egal ob im Original oder in der Übersetzung, einen Literaturpreis gewonnen hat. (Bitte den Namen des Preises mit angeben.) Ein kunterbuntes Buch. Ein Buch, dessen Buchtitel eine Aufforderung ist. Ein Buch, bei dem die Initialen des Autors 2 aufeinanderfolgenden Buchstaben im Alphabet entsprechen. Ein Buch, das erstmalig 2015 in dieser Sprache erschienen ist. Ein Buch, das du geschenkt bekommen hast. (Bitte verrate auch von wem und zu welchem Anlass.) Ein Buch, in dem ein Tier von großer Bedeutung ist. Ein Buch mit Streifen auf dem Cover. Ein Buch, das eine Buchreihe abschließt. Ein Buch, das kein Roman ist. Ein Buch, das in einem Verlag erschienen ist, dessen Verlagsname mit dem selben Buchstaben beginnt oder endet wie dein Vor- oder Nickname. Bitte den Vornamen ggf. mit angeben ;) Ein Buch, in dessen Titel das Wort "Liebe" vorkommt. Eines der 5 Bücher, die schon am längsten ungelesen in deinem Regal stehen. (Falls du es weißt, verrate doch, wie lange du es schon besitzt.) Ein Buch, das für dich ein außergewöhnlich schönes Buchcover hat. Ein Buch, das verfilmt wurde oder sicher verfilmt wird. Ein illustriertes Buch. Es sollten richtige Zeichnungen und nicht nur Verzierungen am Seitenrand sein. Ein Buch, das zuerst auf Deutsch erschienen ist und ins Englische übersetzt wurde. Ein Buch, dessen Autor bereits verstorben ist. Ein Buch, das einen Monat im Buchtitel hat. Bitte lies das Buch auch in dem Monat, der im Titel vorkommt. Ein Buch, in dem es um Musik geht. Ein Buch, von dem du dachtest, du würdest es niemals lesen, weil es z.B. nicht deinen Lieblingsgenres entspricht. Ein Buch mit Blumen / Blüten auf dem Cover. Ein Buch, das eine Krankheit oder Behinderung thematisiert. (Bitte gab auch an welche!) Ein blutiges Buch. Ein Buch, in dessen Titel mindestens ein Wort aus einer anderen Sprache vorkommt. (Es darf nicht im deutschen Duden stehen.) Ich wünsche uns allen ganz viel Spaß & ich bin gespannt, welche Themen sich am leichtesten und welche als am schwierigsten heraustellen! Wer ist dabei? Ein paar zusätzliche Informationen: * Bezieht euch bei der Zuordnung des Buches zu einem der Themen immer auf die Ausgabe des Buches, die ihr selbst besitzt! * Sprache, Format etc. sind egal - auch Hörbücher gelten, außer es ist für das Thema von Bedeutung * Man kann diese Challenge mit anderen kombinieren, also auch Bücher hierfür und gleichzeitig für andere Challenges zählen. * Die Zuordnung der Bücher zu bestimmten Themen kann auch nachträglich noch geändert werden. * Wichtig ist, dass man das Buch 2015 beendet. Wann man es angefangen hat, ist egal. * Falls Bücher, die eine ISBN haben, noch bei LovelyBooks fehlen, geht in eure Bibliothek und sucht es oben unter "Bücher hinzufügen". Dort wählt ihr für deutschsprachige Bücher die Suche bei Amazon.de aus, für fremdsprachige alternativ Amazon.co.uk oder .com Die Challenge wird im Januar 2016 ausgewertet! Wer vorher sein Jahresziel erreicht hat, kann mir eine kurze Nachricht schreiben. Teilnehmer: 0VELVETVOICE0 19angelika63 (1/40) 78sunny (40 / 40) AberRush (30 / 30) Aduja 1(2/20) Aglaya (40 / 40) Agnes13 (40/40) Ajana (14/20) Alchemilla (1/40) Aleida (30 / 30) allegra (20 / 20) Alondria (22 / 20) Amaryllion (13/20) Amelien (19/20) ANATAL (31/30) andymichihelli (40/40) angi_stumpf (40 / 40) Aniday (36 / 30) Annilane (0/30) Anniu (16/30) anra1993 (33/40) Anruba (33/40) anybody (13/40) apfel94 (0/40) Arachn0phobiA (40 / 40) Aria_Buecher (15/40) Arizona (22/20) Ascheflocken (12/40) AuroraBorealis (14/20) Ayda (3/20) baans (8/30) Backfish (7/20) Bambi-Nini (25/20) ban-aislingeach Belicha (2/20) Bella233 (40 / 40) Bellis-Perennis (40 / 40) BethDolores (0/40) BiancaWoe (8/20) Bibliomania (32 / 30) Birgit1985 (20 / 20) black_horse (40 / 40) blauerklaus (24/20) Bluebell2004 (35/20) BlueSunset (36/30) bookgirl (30/40) Bookling (0/20) bookscout (33/30) Bookwormy (3/20) Bosni (21/20) buchfeemelanie (18/30) Buchgeborene (1/40) Buchgespenst (30 / 30) Buchhandlung_am_Schaefersee (36/30) Buchrättin (31 / 30)  Buecherschmaus (0/40) Buecherwurm1973 (16/40) Cadiya (20/20) Caillean79 (30 / 30) Calypso49 (17/20) Caroas (16/30) Ceciliasophie (7/20) Chiara-Suki (7/20) ChrischiD (29 / 20) Coconelle (6/20) Code-between-lines (36/30) creativeartless (11/20) crimarestri (3/20) Cuchilla_Pitimini  Cuileuni (1/20) CupcakeCat (18/30) Curin (4/30) czytelniczka73 (34 / 30) daneegold (27/40) DaniB83 (14/40) Daniliesing (21/40) Danni89 (24/20) danzlmoidl (2/20) darigla (5/20) DarkChocolateCookie (12/20) Darkshine (3/20) DaschaKakascha  Deengla (25/40) Deli (21/40) dieFlo (4/40) digra (30 / 30) disadeli (20 / 20) divergent (36 / 30)  Donata (24/20) Donauland (5/20) DonnaVivi (23 / 20) Dorina0409 (12/20) Dreamworx (40 / 40) Dunkelblau (15/40) eifels  eldora151 (10/40) Elektronikerin (14/20) Elke (21/20) el_lorene (32/40) EmilyThorne (0/40) EmmaBlake (4/30) Eternity (30/30) Evan (20 / 20) fairybooks (20/20) Finesty22 (4/20) Fornika (40/30) Fraenzi (0/20) franzzi (21/20) fredhel (33 / 30) FritzTheCat (1/20) Gela_HK (1/30) Ginevra (40 / 40) glanzente (34 / 30) Glanzleistung (31 / 30) Gloeckchen_15 (29/20) gra (10/20) GrOtEsQuE (31/30) Gruenente (31 / 30) gst (40 / 40) Gulan (23/30) gusaca (30 / 30) Gwendolina (34/40) hannelore259 (25/40) hexe2408 (20/20) hexepanki (30 / 30) Hikari (27/40) histeriker (24 / 20) Honeygirl96 (0/20) Icelegs (40 / 40) Igela (32/30) Igelmanu66 (39/40) ImYours (15/20) Insider2199 (32 / 30) IraWira (31 / 30) jacky2801 (5/20) Jadra (20 / 20) jala68 (20 / 20) Jamii (7/40) janaka (31 / 30) Jarima (34 / 30) jasbr (40 / 40) Jeami (15/20) Jecke (39/20) joel1 (0/20) JulesWhethether (9/20) JuliB (40 / 40) Kaiaiai (7/20) Karin_Kehrer (27 / 20) katha_strophe (38 / 30) kathiduck (20/30) kattii (34/40) Kerstin-Scheuer  Ketty (20 / 20) Kidakatash (21/30) Kiki2707 (6/20) kingofmusic (20 / 20) KirschLilli (5/20) KitKat88 (5/40) Kiwi_93 (10/20) Kleine1984 (31/30) kleinechaotin (3/40) Klene123 (36/40) Knorke (21/20) Koromie (0/20) Krinkelkroken (23/20) krissiii (0/20) Kuhni77 (24 / 20) Kurousagi (6/20) kvel (3/30) LaDragonia (2/20) LadySamira091062 (33/20) LaLeLu26 (1/20) Lara9 (0/40) Laralarry (20 / 20) laraundluca (24/20)  LaTraviata (30/30) Lena205 (38/40) LenaausDD (33/30) Leni02 (3/30) LeonoraVonToffiefee (39/40) lesebiene27 (35/40) LeseJette (16/40) Lese-Krissi (20 / 20) LeseMaus (3/20) Leseratz_8 (20/20) Lesewutz (14/20) Lesezirkel (20 / 20) leucoryx (30 / 30) LibriHolly (21/40) Lienne (6/30) lilaRose1309 (18/30) Lilawandel (30 / 30) Lilith79 (12/20) lille12 (1/40) Lilli33  (38/30) LillianMcCarthy (37/40) LimitLess (30 / 30) Lisbeth0412 (15/40) Lissy (40 / 40) Literatur (18/30) Littlebitcrazy (40 / 40) Loony_Lovegood (21/40) Looony (6/20) Los_Angeles (0/20) love_reading (10/20) LubaBo (22/20) Lucretia (17/30) lunaclamor (4/30) mabuerele (34/30) Maggi90 (3/20) MaggieGreene (18/20) maggiterrine (30 / 30) Maikime (8/20) mareike91 (30 / 30) martina400 (30 / 30) -Marley- (4/20) M-ary (15/20) MeinhildS  MelE (38/30) merlin78 (2/20) Mexistes (0/40) mieken (23/30) Mika2003 (2/20) Milena94 (4/20) MiniBonsai (0/30) minori (7/20) MissErfolg (15/20) miss_mesmerized (38/40) MissTalchen (34/30) mistellor (30 / 30) Mizuiro (18/30) mona0386 (0/20) mona_lisas_laecheln (30/30) Mondregenbogen (0/20) Mone80 (13/40) monerl (0/30) MrsFoxx (4/20) Mrs_Nanny_Ogg (40 / 40) N9erz (30/30) Naala (0/40) naddelpup (0/20) naninka (34/30) Narr (20/40) nemo91 (20 / 20) Nessi984 (0/20) Niob (28/30) Nisnis (35/20) nonamed_girl (20 / 20) Nuddl (7/30) Oncato (6/20) paevalill (16/20) pamN (1/20) Pelippa (21/20) Phini  (20/20) PMelittaM (33/30) PollyMaundrell (26/30) Pony3 (1/30) Queenelyza (40 / 40) Queen_of_darkness (0/40) QueenSize (5/20) rainbowly (29/20) readandmore (0/20) Ritja (30 / 30) Rockyrockt (2/30) rumble-bee (22/40) SagMal (2/20) SarahRomy (6/40) Salzstaengel (0/40) samea (24/20) sarlan (15/20) Saskia512 (0/30) scarlett59 (13/20) schabe (0/20) schafswolke (40 / 40) Schlehenfee (40 / 40) Schnien87 (27/20) Schnuffelchen (0/20) Schnutsche (28 / 20) SchwarzeRose (7/40) Seelensplitter (37 / 30) Sick (39/30) Sikal (40 / 40) Si-Ne (37/20) Smberge (7/30) Snordbruch (20/20) solveig (40 / 40) Somaya (28/30) SomeBody (8/30)  sommerlese (40 / 40) Sommerleser (35/20) Sophiiie (40 / 40) spandaukarin (0/20) spozal89 (31/30) Starlet (4/40) stebec (40/40) stefanie_sky (40 / 40) steffi290 (23/30) SteffiR30 (11/20) Steffis-Buecherkiste (2/20) SteffiWausL (40/40) sternblut (11/30) sternchennagel (40 / 40) Stjama (12/20) stoffelchen (7/20) Sulevia (21 / 20) sunlight (30 / 30) sursulapitschi (39/30) Suse*MUC (2/20) SweetCandy (4/20) sweetcupcake14 (7/20) sweetyente (3/20) Synapse11 (8/20) Taku (0/20) Talathiel (32/30) Talie (20 / 20) Taluzi (37/20) Tatsu (40 / 40) Thaliomee (20 / 20) TheBookWorm (20/20) The iron butterfly (31 / 30) Tiana_Loreen (24/20) tigger (0/20) Tinkers (6/20) Traeumeline (4/20) uli123 (30 / 30) unfabulous (40 / 40) vb90 (8/30) Verena-Julia (9/30) vielleser18 (30/40) VroniMars (33 / 30) WarmwasserSophie (2/20) Watseka (26/40) weinlachgummi (33/40) Weltverbesserer (16/20) werderaner (3/20) widder1987 (10/20) Willia (20 / 20) Winterzauber (35/30) Wolfhound (14/30) Wolly (38 / 30) Wortwelten (0/30) xbutterblume (15/20) Xirxe (32/40) xxYoloSwagMoneyxx (11/20) YasminBuecherwurm (1/30) Yrttitee (1/20) YvesShakur (2/20) YvetteH (40 / 40) Yvonnes-Lesewelt (22/30) zazzles (40 / 40) Zwerghuhn (26/30)

    Mehr
    • 8480
  • Die schönsten Weihnachtsbücher und Winterbücher 2013 - welche lest ihr in diesem Jahr?

    Daniliesing

    Ich persönlich liebe ja den Winter, weil es eine wunderbare Zeit zum Lesen ist. Man kann es sich dann so toll mit einem Buch und einem Kakako eingekuschelt gemütlich machen. Jedes Jahr lese ich auch ein paar Weihnachts- und Winterbücher und wollte einfach mal fragen, wer das noch so macht? Habt ihr Lust, hier einfach mal zu erzählen, welche Bücher ihr dieses Jahr in der Vorweihnachtszeit lesen möchtet? Habt ihr schon welche im Blick? Ich fände es klasse, wenn wir uns hier bis Weihnachten über unsere Entdeckungen austauschen und damit natürlich auch tolle neue weihnachtliche Bücher entdecken können. Ich habe gerade mal meine Bücher zusammengesucht (Foto angehängt), die ich dieses Jahr zus Auswahl hätte. Teilweise sind es Neuerscheinungen aber auch schon ältere Bücher, die ich leider noch nicht geschafft habe zu lesen. Was lest ihr gern in der Weihnachtszeit - was wollt ihr 2013 lesen? Ich bin neugierig :-)

    Mehr
    • 186
  • Rezension zu "Der Weihnachtswunsch" von Richard Paul Evans

    Der Weihnachtswunsch

    Buechersuechtig

    26. December 2012 um 21:40

    DIE GESCHICHTE... Das Leben hat es gut mit James Kier gemeint: Er besitzt eine gutgehende Firma, Unmengen von Geld und eine junge Geliebte, die ihm Zerstreuung von seiner bevorstehenden Scheidung bietet. Dennoch geht er dafür über Leichen, denn er hat in den letzten Jahren etliche Leben zerstört und hat es sogar geschafft, dass er sich von seiner krebskranken Frau Sara getrennt hat und sein Sohn nicht mehr ihm spricht. Ein paar Wochen vor Weihnachten liest er in einer Zeitung seine eigene Todesanzeige und ist sprachlos. Noch schlimmer wird es, als er im Internet Kommentare liest, die über seine Person abgegeben wurden - denn diese sind alles andere als schmeichelhaft und viele Leute scheinen sich über seinen Tod zu freuen. Da fängt der Bauunternehmer an, sein bisheriges Leben zu überdenken und versucht, einige Fehler der vergangenen Jahre wieder gut zu machen. Hilfe bekommt er von seiner Assistentin Linda, die sich über die Verwandlung ihres Chefs freut und ihm mit Rat & Tat zur Seite steht... MEINE MEINUNG: Auf der Suche nach einer interessanten Weihnachtsgeschichte bin ich auf "Der Weihnachtswunsch gestoßen, da mich "Mein Winter mit Grace" sehr begeistert hat. leider konnte mich "Der Weihnachtswunsch" nicht so überzeugen, doch dazu komme ich gleich... Als Handlungsschauplatz hat der Autor erneut Salt Lake City im US-Bundesstaat Utah ausgewählt, die Story beginnt an einem Samstag, 3 Wochen vor Weihnachten und umfasst einen ungefähren Handlungszeitraum von 4 Wochen. James Kier ist ein erfolgreicher Bauunternehmer, der im Laufe der vergangenen Jahre immer habgieriger, egoistischer und hartherziger geworden ist. Der reiche Geschäftsmann will sich von seiner schwerkranken Ehefrau scheiden lassen und nimmt dabei auf ihren Gesundheitszustand keinerlei Rücksicht. Mit seinem Sohn "Jimmy" James jr. hat seit langer Zeit nicht mehr gesprochen und so weiß er auch nicht, dass Jimmy seine Verlobte Juliet heiraten wird. James ist ein vielschichtiger, aber kein sympathischer Protagonist und macht es einem (trotz seiner positiven Weiterentwicklung) nicht leicht, ihn zu mögen. Dagegen habe ich James Kiers kranke Frau Sara und Linda, Kiers leidgeprüfte Assistentin, schnell ins Herz geschlossen. Die Romanidee ist an "Eine Weihnachtsgeschichte" Charles Dickens angelehnt und weist einige Parallelen auf, obwohl die Umsetzung nicht 100%ig gelungen bzw. überzeugend ist. Die Wandlung vom Ekelpaket zum Wohltäter erscheint mir teilweise sehr unglaubwürdig und läuft für meinen Geschmack zu schnell und leicht vorhersehbar ab. Außerdem sind in der Geschichte relativ wenig außergewöhnliche Irrwege & große Überraschungen vorhanden, wo wir wieder bei der Vorhersehbarkeit angelangt wären. Leider hat es "Der Weihnachtswunsch" nicht ganz geschafft, mein Herz zu berühren, was hauptsächlich mit dem unsympathischen Protagonisten und der allzu raschen Verwandlung zu tun hat. Einzig auf den letzten paar Seiten musste ich wegen Sara ein paar Tränen vergießen. Erzählt werden die Geschehnisse vorwiegend aus James Blickwinkel (in der 3. Person), der uns einen tiefen Einblick in seine Gedanken und Gefühle gewährt. Natürlich ist man gespannt, was auf seiner "Wiedergutmachungs-Reise" alles geschieht und ob die Geschichte ein gutes Ende nimmt. Zwischendurch schildert seine Sekretärin Linda die Begebenheiten aus ihrem Blickwinkel. Abgerundet wird diese Weihnachtsgeschichte durch einen flüssigen, ausdrucksstarken Schreibstil mit angenehm kurzen Kapiteln, wodurch sich die 288 Seiten schnell lesen lassen. FAZIT: "Der Weihnachtswunsch" erzählt die Geschichte über den Sinneswandel eines geldgierigen Geschäftsmannes. Leider hat mich diese Weihnachtsstory aus der Feder von Richard Paul Evans nicht ganz überzeugt, da ich mit der Hauptperson James Kier überhaupt nicht warm geworden bin und auch die tiefen Gefühle gefehlt haben. Schade, denn ich hatte eine ähnlich wunderbare Geschichte wie "Mein Winter mit Grace" erwartet und wurde etwas enttäuscht. Da diese Story trotzdem gut und rasch lesbar ist, bekommt "Der Weihnachtswunsch" 3 STERNE.

    Mehr
  • Rezension zu "Der Weihnachtswunsch" von Richard Paul Evans

    Der Weihnachtswunsch

    libri

    16. December 2012 um 15:30

    Ein tolles, schnell gelesenes Buch ! Habs innerhalb von 3 Stunden verschlungen. Entfernt hat es mit Weihnachten zu tun, aber der Hauptgedanke könnte zu jeder Jahreszeit passen. Wunderbar, ich werds ganz bestimmt weiterempfehlen.

  • Rezension zu "Der Weihnachtswunsch" von Richard Paul Evans

    Der Weihnachtswunsch

    Tine76

    02. January 2012 um 18:25

    Möchte nicht jeder nach seinem Tode mit guten Worten bedacht werden. In den Erinnerungen der Hinterbliebenen und Freunde mit gutem Gefühl verweilen? Kaum einer weiß wirklich, was die anderen über einen zu Lebzeiten denken. Doch nach dem Tode wird die Wahrheit offenbart. James Kier, sehr erfolgreich im Geschäft, bekommt diese fast einzigartige Möglichkeit. Aufgrund einer Verwechslung wird er für Tod gehalten und kann den eigenen Nachruf in der Zeitung lesen. Hier kommt ganz klar heraus, was die anderen von ihm halten. Und das ist alles andere als gut! Doch was nun tun? Er geht den schweren Weg, nämlich sich selbst wieder ins Gesicht zu sehen und versucht das geschehene wieder gut zu machen. Richard Paul Evans hat eine Begabung die Gefühle in wenige Worte, teilweise nüchtern, aber doch intensiv zu beschreiben. Er drückt nicht auf die Tränendrüse und stellt den Protagonisten als Heiligen hin, sondern zeigt in klaren Worten auf, wie schwer es ist sich selbst (wieder) zu finden. Natürlich bleibt es nicht aus, dass die Tränen dann doch rollen, denn gerade der Schluss ist sehr emotional. Die sehr kurzen Kapitel machen es einfach dem klaren Weg des Autors zu folgen. Die verschiedenen Personen, sind klar dargestellt und es fällt einem leicht sich in ihre Lage zu versetzen. Sicherlich ist es teilweise etwas vorhersehbar, aber dennoch ein besonders Weihnachtsbuch, welches zum nachdenken über sich selbst anregt und den Geist der Weihnacht in sich trägt. Es ist eine Zeit der Freude, aber auch die Zeit der Vergebung. Schon letztes Jahr habe ich mich von seinen Büchern in den Bann ziehen lassen, so wie es auch diesmal wieder passiert ist.

    Mehr
  • Rezension zu "Der Weihnachtswunsch" von Richard Paul Evans

    Der Weihnachtswunsch

    FantasyBookFreak

    30. December 2011 um 13:59

    James ist erfolgreicher Immobilienentwickler und will nach ganz oben. Dafür geht er über Leichen. Als er eines Tages fälschlicherweise für tot erklärt wird, liest er allenthalben, ohne ihn sei die Welt besser dran. Das wirft James völlig aus der Bahn. Ist er wirklich so schlecht, wie seine Mitmenschen sagen? James möchte das Gegenteil beweisen. Sein Plan: das Leid der Menschen wieder gut zu machen, denen er am meisten geschadet hat, und zwar bis Weihnachten. Doch dafür bleiben ihm nur wenige Tage. Man kriegt James Kiers Wandlung vom harten Geschäftsmann bis zum Wohltäter mit. Mich erinnert James ein bisschen ab Ebenezer Scrooge aus der Weihnachtsgeschichte von Charles Dickens. James Kier, wurde so zu sagen dazu gedrängt so zu werden, wie er ist. Von seinem Vater, von dem alles was ihm und seiner Frau Sara zu gestoßen ist. Wenn man über dieses Hintergrundwissen verfügt, versteht man Kier schon etwas besser. Klar, das ist keine Ausrede, Menschen abzuzocken und einfach zu hintergehen. Eine sehr schöne Geschichte für die Vorweihnachtszeit. Sie bringt einen richtig in Weihnachtsstimmung und zeigt den wahren Sinn von Weihnachten. Es geht nicht darum, nur Geschenke zu bekommen, sondern etwas zu geben und andere Menschen glücklich zu machen. Der Schreibstil ist flüssig und lässt sich leicht lesen. Ich hab das Buch innerhalb eines Tages gelesen, zwar erst jetzt nach Weihnachten, aber besser spät als nie ;) Ich kann es nur jedem empfehlen, der gerne Mal eine schöne Weihnachtsgeschichte lesen möchte.

    Mehr
  • Rezension zu "Der Weihnachtswunsch" von Richard Paul Evans

    Der Weihnachtswunsch

    TNTina

    25. December 2011 um 18:57

    Die Weihnachtszeit habe ich natürlich auch dieses Jahr genutzt, um Bücher mit der Weihnachtsthematik zu lesen. Bietet sich ja an. Die Story: Der Unternehmer James ist ein sehr erfolgreicher Immobilienmarkler, der sich über Geld so gar keine Sorgen machen muss. Was ihm fehlt, sind wirklich wahre Freunde, aber das wird ihm erst klar, als er eines Morgens seinen eigenen Nachruf in der Zeitung liest und auch die vielen negativen Kommentare zu seiner Person sieht. Seit vielen Jahren hat er nur noch für den Job gelebt und ist dabei über Leichen gegangen. Seine Ehe steht vor der Scheidung, sein Sohn will nichts mehr mit ihm zu tun haben und die Menschenleben, die er negativ geprägt hat, kann er schon gar nicht mehr zählen. Der ehrliche Ton seines Nachrufs weckt in ihm etwas lang verschollen geglaubtes: Sein Gewissen! Aber ist es dazu vielleicht schon zu spät? Meine Meinung: Kurz gesagt: Der Roman war schön. Ein wirklicher Weihnachtsroman. Erinnert an die Weihnachtsgeschichte von Charles Dickens, wo die Hauptperson von den Geistern der Weihnacht daran erinnert wird, was das Leben lebenswert macht und wie viel Freude man verschenken kann. So in etwa ist der Roman auch. Mit seinen unter 300 Seiten, liest er sich sehr zügig. Die Kapitel selbst sind auch immer nur wenige Seiten lang. Und jetzt kommt ein kleines Aber: Man sollte nicht zuviel erwarten. Es ist eine utopische Weihnachtsgeschichte, das Ende vorhersehbar und der Kitsch tropft überall aus den Seiten. Doch wann sollte man einen solchen Roman besser lesen, als in der besinnlichen Vorweihnachtszeit, mit einem leuchtenden Adventskranz auf dem Tisch und dem Plätzchenduft in der Luft.

    Mehr
  • Rezension zu "Der Weihnachtswunsch" von Richard Paul Evans

    Der Weihnachtswunsch

    Kossi

    13. December 2011 um 08:24

    Überdenke dein Handeln! James Kier hat eigentlich alles, was er selber vom Leben erwartet. Eine gutlaufende Firma, eine Geliebte, die ihn von der Scheidung seiner Ehefrau ablenkt und jede Menge Geld. Doch als er eines Tages seine eigene Todesanzeige in der Zeitung sieht, wird ihm mulmig. Noch schlimmer wird es, als er ins Internet geht und dort die Kommentare über den Tod des großen Bauherrn sieht, denn dort schneidet er wahrlich nicht gut ab. Jeder scheint froh über seinen Tod zu sein. Doch was ihn am meisten überrascht, sind die Worte seiner Ex-Frau, denn diese heben sich stark von den anderen Kommentaren ab. Kier fängt an, sein Leben zu überdenken, begibt sich wieder in seine Firma (wo man natürlich sehr überrascht über sein Auftauchen ist) und versucht, Fehler der vergangenen Jahre mit Hilfe seiner Assistentin auszubügeln. Ob er dies schafft und welche Wege er dafür gehen muss, beschreibt Richard Paul Evans in diesem Buch. Anfangs war Kier mir sehr unsympathisch. Also hatte ich eines gemeinsam mit den Menschen, mit denen er sich umgibt. Doch natürlich machte ich den Wandel in ihm mit. Zumindest, was sein Handeln angeht. So richtig warm wurde ich mit James allerdings während des ganzen Buches nicht. Mir fehlte einfach die Tiefe seiner Gefühle. Alles klang ein wenig 'gestelzt' und oberflächlich. Taten und Gefühlswelt passten meiner Meinung nach nicht zusammen. Mit seiner Frau wurde ich eher warm, die mir zum Ende des Buches dann auch die Tränen in die Augen trieb. Eine flott gelesene Geschichte, die zwar zur Weihnachtszeit spielt, aber nicht direkt mit Weihnachten zu tun hat. Sie könnte auch zu jeder anderen Jahreszeit spielen. Denn sein Handeln und Leben sollte man immer überdenken. Nicht nur zu Weihnachten.

    Mehr
  • Rezension zu "Der Weihnachtswunsch" von Richard Paul Evans

    Der Weihnachtswunsch

    Birkhenne

    08. December 2011 um 11:19

    Drei Wochen vor Weihnachten beginnt dieses Weihnachtsmärchen. Die Betonung liegt auf Märchen, denn um es vorweg zu nehmen, die Läuterung des James Kier kommt doch etwas plötzlich und unglaubwürdig daher. Es handelt sich bei dieser Weihnachtsgeschichte um die Umsetzung des Originals von Charles Dickens "A Christmas Carol" in die heutige Zeit, James Kier als Mr.Ebenezer Scrooge. Geschäftsleute und Rechtsanwälte kommen in dieser Geschichte ganz schlecht weg. Besonders störend empfand ich die vielen leeren Seiten. Man kann gut und gerne fast 100 Seiten abziehen wegen sehr großer Schrift und den besagten leeren Seiten, für mich eine Mogelpackung und das zu Weihnachten. Die Bücher "Magie der Weihnacht" und "Mein Winter mit Grace" von Richard Paul Evans haben mir um ein vielfaches besser gefallen. Der Autor bringt in seinen Büchern mal mehr mal weniger seine christliche Lebenseinstellung zum Ausdruck. Dagegen ist auch nichts einzuwenden aber ich finde, daß es manchmal für den Leser etwas zu dick aufgetragen ist. Zum Ende meiner diesmal ziemlich kurzen Rezension doch noch ein Zitat aus dem Buch, das gut in unsere Zeit passt. James Kier hält eine kleine Weihnachtsansprache gegenüber seinen Mitarbeitern "....Die Dinge, die am wichtigsten, die entscheidend für uns sind, sind die Dinge, die wir für selbstverständlich halten. Luft.Wasser.Liebe. Wenn Sie jemanden haben, den Sie lieben können, sind sie ein glücklicher Mensch. Wenn Sie zurückgeliebt werden, sind sie gesegnet. Wenn Sie jedoch kostbare Zeit vergeuden, anstatt zu lieben, sind Sie ein Dummkopf." Richard Paul Evans bringt uns mit seinem "Weihnachtswunsch" die Botschaft von Weihnachten nahe und allein dafür lohnt es sich trotz einiger Schwächen dieses "Büchlein" zu lesen.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks