Richard Paul Evans Die wundersame Schatulle

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 4 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die wundersame Schatulle“ von Richard Paul Evans

Eine zauberhafte Geschichte über die Liebe, poetisch und weise, warmherzig und voll beseelender Kraft. Sie leben in ziemlich beengten Verhältnissen: Richard, seine Frau Keri und ihre kleine Tochter Jenna. Da kommt die Anzeige wie gerufen: "Ältere Dame sucht Ehepaar, das ihr in Haushalt, Küche und Garten hilft. Eigene Wohnung wird gestellt." Kurze Zeit später ziehen die drei in die Villa der Witwe. Doch Richard strebt weiter nach Erfolg und Geld - und hat immer weniger Zeit für seine Familie. Kurz vor Weihnachten findet er auf dem Dachboden eine kleine Schatulle, deren Inhalt ihn erkennen lässt, dass er den Blick für das Wertvollste im Leben verloren hat ...

Eine Weihnachtsgeschichte darüber, was wirklich wichtig ist!

— mabuerele
mabuerele
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Was wirklich wichtig ist

    Die wundersame Schatulle
    mabuerele

    mabuerele

    28. December 2016 um 21:05

    „...Er, der Herr, ist gekommen. Das war das erste Weihnachtsgeschenk eines Vaters an Seine Kinder...“ Richard lebt mit seine Frau und der kleinen Tochter auf engem Raum. Als sie eine Annonce lesen, in der eine alte Dame Hilfe in Haus und Garten sucht und dafür eine Wohnung in ihrem Haus anbietet, nutzen sie die Chance. Schnell stellt sich ein gutes Verhältnis zu Marie, der alten Dame, ein. Doch Richard ist ehrgeizig. Über seinen beruflichen Verpflichtungen vernachlässigt er seine kleine Tochter. Der Autor hat eine bewegende Geschichte geschrieben. In ihr kreuzen sich zwei Lebenswege. Als Richard auf den Boden eine bemalte Schatulle mit alten Briefen findet, ahnt er, dass Marie ein Geheimnis mit sich herumträgt. Der Schriftstil ist angenehm lesbar. Gut ausgearbeitete Gespräche zwischen Marie und Richard gehen in die Tiefe. So fragt Marie, was wohl das erste Weihnachtsgeschenk war. Ihre Gesprächspartner sind mit der Frage überfordert. Erst viel später findet Richard eine Antwort, wie das obige Zitat zeigt. Das aber ist erst der Anfang seiner Erkenntnis. Das Buch hat mir ausgezeichnet gefallen. Es hält auch den Leser einen Spiegel vor mit der Frage, was wirklich wichtig ist im Leben.

    Mehr
    • 4