Richard Powers

 3,9 Sterne bei 438 Bewertungen
Autor von Der Klang der Zeit, Das Echo der Erinnerung und weiteren Büchern.
Autorenbild von Richard Powers (© W. Breitinger)

Lebenslauf von Richard Powers

Einer der wichtigsten Stimmen der amerikanischen Gegenwartsliteratur: Richard Powers wurde 1957 in Illinois geboren, wuchs im Norden von Chicago auf, verbrachte seine Jugendjahre in Bangkok und arbeitete nach seinem Literaturstudium zunächst als Programmierer. Ein Foto von August Sander, das drei Bauern aus dem Westerwald auf dem Weg zu einem Fest zeigt, inspirierte Powers zu seinem ersten Roman "Three Farmers on Their Way to a Dance", der 1985 erschien. Powers lehrt heute auch als Professor an seiner alma mater, der University of Illinois. Powers machte seine Hobbys – Lesen und Schreiben – zum Beruf. Nach den beiden darauf folgenden Romanen, die er während eines längeren Aufenthalts in den Niederlanden verfasste, gelangte er 1993 mit "Operation Wandering Soul" in die Endrunde für den National Book Award. Für den von der Kritik gefeierten Roman "The Echo Maker", der ebenfalls für den Pulitzer Preis nominiert wurde, erhielt er dann den National Book Award 2006. Bekannt für sein Jonglieren mit mehreren Erzählsträngen, gelingt es Richard Powers, sein Interesse an unterschiedlichsten Disziplinen miteinander zu verflechten. Literatur, Musik und vor allem die Naturwissenschaften mit ihren Untergattungen wie Neurowissenschaft, Molekularbiologie und virtuelle Realität bilden einen Schwerpunkt auf Powers Suche nach dem, was das menschliche Bewusstsein konstituiert.

Neue Bücher

Cover des Buches Erstaunen (ISBN: 9783596706624)

Erstaunen

 (11)
Erscheint am 26.10.2022 als Taschenbuch bei FISCHER Taschenbuch.

Alle Bücher von Richard Powers

Cover des Buches Der Klang der Zeit (ISBN: 9783104031675)

Der Klang der Zeit

 (197)
Erschienen am 10.02.2014
Cover des Buches Das Echo der Erinnerung (ISBN: 9783104037035)

Das Echo der Erinnerung

 (81)
Erschienen am 30.09.2015
Cover des Buches Das größere Glück (ISBN: 9783104038308)

Das größere Glück

 (38)
Erschienen am 06.11.2015
Cover des Buches Die Wurzeln des Lebens (ISBN: 9783596703128)

Die Wurzeln des Lebens

 (19)
Erschienen am 26.02.2020
Cover des Buches Schattenflucht (ISBN: 9783596153824)

Schattenflucht

 (17)
Erschienen am 01.12.2006
Cover des Buches Erstaunen (ISBN: 9783596706624)

Erstaunen

 (11)
Erscheint am 26.10.2022
Cover des Buches ORFEO (ISBN: 9783596180912)

ORFEO

 (10)
Erschienen am 27.03.2019
Cover des Buches Das Buch Ich # 9 (ISBN: 9783100590275)

Das Buch Ich # 9

 (5)
Erschienen am 12.08.2010

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Richard Powers

Cover des Buches Bewilderment: Shortlisted for the Booker Prize 2021 (ISBN: 9781785152634)S

Rezension zu "Bewilderment: Shortlisted for the Booker Prize 2021" von Richard Powers

Über die Schönheit der Natur, des Weltalls und des Anders seins
sunplantskyvor 5 Monaten

„Bewilderment“ von Richard Powers erzählt eine Vater-Sohn Geschichte durch die Augen des Vaters. Der Sohn Robbie hat das Asperger-Syndrom und kämpft mit dem Tod seiner Mutter. Das Leben stellt für ihn eine Herausforderung dar. Sein Vater ist Astrobiologe und mit der Erziehung als auch dem Verlust seiner Frau überfordert.

Das Cover gefällt mir unfassbar gut, da es auf den Inhalt durch die Vögel und die Natur sehr gut abgestimmt ist. Die Kapitel sind oft nur zweiseitig, so dass sie wie einzelne Gedankenfetzen wirken, sich aber sehr gut lesen lassen. Wer das Buch auf Englisch lesen möchte, dem will ich mitteilen, dass der Wortschatz, insbesondere die Fachbegriffe rund um den Weltraum und die Wissenschaft, sehr umfangreich sind, sodass es mir ein wenig schwer fiel, alles zu verstehen. Man sollte daher ein erfahrener Englischleser sein.

Der Fokus in diesem Buch liegt auf der Komplexität der beiden Charaktere. Sie sind mir sehr ans Herz gewachsen. Beide stehen für ihre Schwächen, Stärken und Leidenschaften. Die Natur hat einen großen Platz in der Geschichte. Sie dient als Zufluchtsort, aber ihr Schutz ist auch unabdingbar. Die Geschichte gibt Mut, anders zu sein und zeigt, dass das nicht schlecht sein muss. Allerdings möchte ich darauf hinweisen, dass das kein idealisierter Roman ist, der Gruppen repräsentiert, die ein Elternteil verloren haben oder Kinder/selbst Asperger haben. Dieses Buch zeigt das Leben wie es ist, gibt Mut, beschönigt nicht. Dennoch möchte ich darauf hinweisen, dass, wer sich selbst als sensibler betrachtet, mit Vorsicht an das Buch geht. Mich hat es sowohl positiv erfreut als auch brutal traurig, fassungslos gemacht.

Neben der Natur und dem Menschlichen, nimmt auch die Wissenschaft einen großen Raum ein. Die Grenzen des Möglichen werden betrachtet. Der Leser kann selbst seine Meinung dazu kreieren. Auch die Gesellschaft beweist, wie unfair sie sein kann. Zu guter Letzt möchte ich auf das Ende zu sprechen kommen. Ohne zu Spoilern, damit wirst du nicht rechnen; ich selbst war vollkommen überrascht. Allerdings frage ich mich auch nach der Notwendigkeit dieser Wendung und ob es die Message des Buches nicht ein wenig verfehlt. Kann jemand mit mir darüber reden?

Abschließend kann ich sagen, dass ich verstehe, warum dieses Buch in der Shortlist des Booker Preises stand. Es ist wirklich gut.

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Die Wurzeln des Lebens (ISBN: 9783103973723)sursulapitschis avatar

Rezension zu "Die Wurzeln des Lebens" von Richard Powers

Lang!
sursulapitschivor 6 Monaten

Bei diesem Buch braucht man einen sehr langen Atem. Ich habe es mehrfach beiseite gelegt und dann doch wieder weitergelesen. Es ist ausführlich, weitschweifig, endlos lang und dann auch noch in Zwergenschrift gedruckt, aber es ist auch grandios erzählt und faszinierend.

Die ersten 200 Seiten meint man, man liest wirklich lange Kurzgeschichten, die irgendwie mit Bäumen zu tun haben, originell sind, aber trotzdem am Geduldsfaden zerren. Danach kommen Dinge zusammen, aber auch da muss man satte acht Handlungsstränge überblicken. Es ist eine Herausforderung, auch ein bisschen eine Zumutung, aber das Thema fasziniert.

„Kein Mensch sieht Bäume. Wir sehen das Obst, wir sehen Nüsse, wir sehen Holz, wir sehen Schatten. Wir sehen schöne Formen, hübsches Herbstlaub, Hindernisse, die eine Straße versperren oder Gefahr auf einer Skipiste bedeuten. Dunkle, bedrohliche Orte, die dringend gelichtet werden müssen. Wir sehen Äste, die womöglich das Dach zerschlagen. Wir sehen eine Nutzpflanze. Aber Bäume – Bäume sind unsichtbar.“

Hier versammeln sich die unterschiedlichsten Menschen, für die Bäume eine besondere Rolle spielen, Künstler, Nerds, Wissenschaftler, Aktivisten, Esoteriker und sogar ein Game-Entwickler.  Patricia Westerford ist zum Beispiel davon überzeugt, dass Bäume intelligente Lebewesen sind, mit einem eigenen Kommunikationssystem und dass sie auf vielfältige Weise das Zusammenspiel von Flora und Fauna regeln. Wer einem ihrer Vorträge lauscht, ist schnell überzeugt.

Ich bin tief beeindruckt von dem Ideenreichtum, der Rechercheleistung und auch von der exquisiten Sprache, in der dieses Buch verfasst wurde. Es unterhält, amüsiert, öffnet Augen und macht auch sehr betroffen. Straff gekürzt wäre es ein absolutes Mustread, so ist es ein Highlight für Leser mit Biss. Es kann halt nicht jeder die Welt retten.

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Erstaunen (ISBN: 9783103971095)HEIDIZs avatar

Rezension zu "Erstaunen" von Richard Powers

Erstaunlich gutes Buch !!!
HEIDIZvor 6 Monaten

Erstaunen hat bei mir das Buch "Erstaunen" hervorgerufen. Ich bin durch Zufall auf den Autor gestoßen und habe mich interessiert, mich für das genannte Buch entschieden und möchte euch nun berichten, wie es mir inhaltlich und von der Umsetzung her gefallen hat. Powers hat es geschafft, mich gefangen zu nehmen.

 

Erzählt wird die Geschichte von Vater und Sohn. Von Robbie, der Asperger-Züge aufweist und den Tod der Mutter nicht verkraftet hat. In der Schule versteht man ihn nicht. Was seine Mutter einst begonnen hat, möchte er fertig bringen. So geht er daran, demonstriert vor dem Kapitol und malt Plakate. Der Vater Theo versucht sein Bestes - er liebt seinen Sohn, aber kann er ihm helfen? Er ist Astrobiologe und sieht die Welt mit seinen Augen, erkundet sie gemeinsam mit seinem Sohn und beide verstehen, dass sie einander brauchen - aber kann die Welt nicht u. U. schon vorbei sein, bevor die Zukunft eine Möglichkeit hat.

 

Ich finde das Buch mit seiner zu Herzen gehenden Geschichte ist zu 100 Prozent gelungen. Man kann den Konflikt spüren, der in die Szenerie der wundervollen Natur eingebunden ist, wie es real auch der Fall ist. Die Gefährdung unseres Planeten - all das - der Zwiespalt zwischen der Schönheit der Natur, die Eltern ihren Kindern klarmachen wollen und die Wichtigkeit, dieses zu erhalten, wird erstklassig beschrieben. Mich hat dieses Buch überzeugt.

Kommentieren0
Teilen

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Zusätzliche Informationen

Richard Powers wurde am 18. Juni 1957 in Evanston, Illinois (Vereinigte Staaten von Amerika) geboren.

Richard Powers im Netz:

Community-Statistik

in 743 Bibliotheken

von 95 Lesern aktuell gelesen

von 10 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks