Richard Powers

 3,9 Sterne bei 464 Bewertungen
Autor von Der Klang der Zeit, Das Echo der Erinnerung und weiteren Büchern.
Autorenbild von Richard Powers (© W. Breitinger)

Lebenslauf

Einer der wichtigsten Stimmen der amerikanischen Gegenwartsliteratur: Richard Powers wurde 1957 in Illinois geboren, wuchs im Norden von Chicago auf, verbrachte seine Jugendjahre in Bangkok und arbeitete nach seinem Literaturstudium zunächst als Programmierer. Ein Foto von August Sander, das drei Bauern aus dem Westerwald auf dem Weg zu einem Fest zeigt, inspirierte Powers zu seinem ersten Roman "Three Farmers on Their Way to a Dance", der 1985 erschien. Powers lehrt heute auch als Professor an seiner alma mater, der University of Illinois. Powers machte seine Hobbys – Lesen und Schreiben – zum Beruf. Nach den beiden darauf folgenden Romanen, die er während eines längeren Aufenthalts in den Niederlanden verfasste, gelangte er 1993 mit "Operation Wandering Soul" in die Endrunde für den National Book Award. Für den von der Kritik gefeierten Roman "The Echo Maker", der ebenfalls für den Pulitzer Preis nominiert wurde, erhielt er dann den National Book Award 2006. Bekannt für sein Jonglieren mit mehreren Erzählsträngen, gelingt es Richard Powers, sein Interesse an unterschiedlichsten Disziplinen miteinander zu verflechten. Literatur, Musik und vor allem die Naturwissenschaften mit ihren Untergattungen wie Neurowissenschaft, Molekularbiologie und virtuelle Realität bilden einen Schwerpunkt auf Powers Suche nach dem, was das menschliche Bewusstsein konstituiert.

Alle Bücher von Richard Powers

Cover des Buches Der Klang der Zeit (ISBN: 9783104031675)

Der Klang der Zeit

 (197)
Erschienen am 09.02.2014
Cover des Buches Das Echo der Erinnerung (ISBN: 9783104037035)

Das Echo der Erinnerung

 (82)
Erschienen am 29.09.2015
Cover des Buches Das größere Glück (ISBN: 9783104038308)

Das größere Glück

 (39)
Erschienen am 05.11.2015
Cover des Buches Erstaunen (ISBN: 9783596706624)

Erstaunen

 (22)
Erschienen am 26.10.2022
Cover des Buches Die Wurzeln des Lebens (ISBN: 9783596703128)

Die Wurzeln des Lebens

 (22)
Erschienen am 26.02.2020
Cover des Buches Schattenflucht (ISBN: 9783596153824)

Schattenflucht

 (17)
Erschienen am 01.12.2006
Cover des Buches ORFEO (ISBN: 9783596180912)

ORFEO

 (12)
Erschienen am 27.03.2019
Cover des Buches Das Buch Ich # 9 (ISBN: 9783100590275)

Das Buch Ich # 9

 (5)
Erschienen am 12.08.2010

Videos

Neue Rezensionen zu Richard Powers

Cover des Buches Erstaunen (ISBN: 9783596706624)
J

Rezension zu "Erstaunen" von Richard Powers

Science (Non)Fiction
Johann_Baiervor einem Jahr

Der Roman beschreibt den Alltag eines alleinerziehenden Vaters, dessen Sohn Anzeichen des Asperger-Syndroms hat und durch Wutanfälle, ungewöhnlichen Lerneifer und Schulverweigerung den Vater extrem fordert. Er lässt seinen Sohn an einer Neurofeedback-Behandlung teilnehmen, wobei die Aufzeichnungen einer ähnlichen Behandlung der optimistischen (verstorbenen) Mutter eingespielt werden. Danach verändert sich das Verhalten des Sohnes deutlich zum Besseren. Die Beobachtungen der Auswirkungen und die weiteren pädagogischen Bemühungen des Vaters füllen die meisten Seiten des Buches.

Ein bisschen naturwissenschaftliches Interesse sollte der Leser mitbringen: man erfährt viel vom Beruf des Vaters (Astrobiologe), vom Lebensinhalt der verstorbenen Frau (Kampf für den Schutz bedrohter Tierarten), Funktionsweise des Neurofeedbacks bzw. der Gehirnforschung im Allgemeinen.

Ich weiß nicht, ob ich einen Science-Fiction-Roman gelesen habe oder nicht. Das Internet erzählt mir einiges über Neurofeedback, aber von einer Behandlung mit Aufzeichnungen von Gehirnströmen einer anderen Person, deren Gefühle und Gedanken von dem Klienten übernommen werden, kann ich nichts im Netz finden. Ich weiß nicht, ob die Handlung in der Zukunft spielt oder nicht. Es gibt zwar einen Trump-artigen Präsidenten, aber den kann es ja auch in der Zukunft geben.

Der Roman ist knapp, präzise, anschaulich, detailreich geschrieben, kurze Dialoge, die gerade immer das Wesentliche wiedergeben. Und doch hatte ich phasenweise Schwierigkeiten, meine Leselust aufrechtzuerhalten: der Roman hat zu wenig Personal, über 300 Seiten lang verfolgt man den Alltag von Vater und Sohn. Es gibt zwar die übergeordnete Fragestellung: wird der Junge seine Schwierigkeiten überwinden? Aber die Spannung ist dann in den einzelnen Kapiteln doch manchmal recht schwach. Der Junge ist durch seine Hochbegabung, seine Persönlichkeitsstörung und seine neurologische Behandlung ein altkluges, fremdartiges, ja fast unheimliches Wesen, was es schwierig macht, sich in ihn einzufühlen. Man kann sich eher in die Sorgen und die Hilflosigkeit des Vaters einfühlen.

Ich habe die naturwissenschaftlichen Abschnitte nicht alle verstanden und gelegentlich auch übersprungen. Am Schluss blieb bei mir aber doch ein Bild hängen: wie fragil das Leben auf unserem Planeten ist, welche irren Zufälle dazu geführt haben müssen, dass auf unserem Planeten als (wahrscheinlich) einzigem im Weltall Leben existiert, und wie leicht es sein muss, dieses Leben wieder zu zerstören und die Erde so unbewohnbar zu machen wie alle anderen Planeten.

Cover des Buches Der Klang der Zeit (ISBN: 9783104031675)
A

Rezension zu "Der Klang der Zeit" von Richard Powers

Ein Meisterwerk
Aerisvor einem Jahr

Richard Powers Gesellschafts-, Entwicklungs- und Bildungsroman zieht den gewillten Leser schnell in seinen Bann des Schönen sowie Abscheulichen und des Grässlichen zugleich. Was mich am meisten beeindruckt hat ist, wie Powers es schafft die Musik in den Ohren des Lesers zum Klingen zu bringen. Über viele Absätze schildert er die Auftritte des jungen Jonah, und das, was sein Gesang bei den Zuhörern auslöst. Aber auch die Rassenunruhen. Mal sind die Straßenkämpfe der 1960er Jahre wie eine komplizierte Klaviersonate, mal wie eine dramatische Sinfonie. "Der Klang der Zeit" ist ein ungewöhnliches Buch. Es handelt von der Suche nach Identität, einer Liebe, die nicht sein darf und zementierten gesellschaftlichen Gegensätzen. Die einzigartige Hommage an die Musik ist dabei die kunstvoll verwobene zentrale Metapher in diesem großen zeitgeschichtlichen Epos.
Das Buch ist für den ein oder anderen vielleicht nicht leicht zu lesen, nicht leicht zu verstehen und nicht leicht zu verdauen - nur wenige Leser wollen über 700 Seiten Mehrdeutigkeit, Vielfalt und Tiefgang durchleben. Wenn man sich aber auf intensive Abhandlungen musikalischer Fachausdrücke, kombiniert mit physikalischen Betrachtungsweisen der Einsteinschen Relativitätstheorie auf engst bedruckten Seiten einlassen möchte, wird es für den gewillten Leser zu einer Verzauberung des Klanges in der Zeit. Dann wird dieses Buch zum Erlebnis - ja ich möchte fast sagen, es erzeugt ein eigenes inneres Tremolo.
Wer nichts von Musik versteht, wird vieles erfahren. Wer etwas davon versteht, auch.
Ein Buch, das j e d e gelesene Sekunde lohnt.

Cover des Buches Erstaunen (ISBN: 9783596706624)
Herbstroses avatar

Rezension zu "Erstaunen" von Richard Powers

Vater und Sohn
Herbstrosevor einem Jahr

Nach dem Tod seiner Frau Aly muss Theo Byrne seinen 9jährigen Sohn Robin alleine großziehen. Keine leichte Aufgabe für den engagierten Astrobiologen, denn der Junge hat das Asperger-Syndrom. Er ist verhaltensauffällig, leicht reizbar, neigt zu Wutanfällen und dreht durch, wenn etwas nicht nach seinen Vorstellungen läuft. Dabei ist er hochbegabt und interessiert sich brennend für Tiere und Pflanzen und deren Arterhaltung in Zeiten des Klimawandels. Theo weigert sich das Verhalten des Jungen als Krankheit zu sehen und ihm Medikamente zu geben, stattdessen fährt er mit ihm einige Tage in die Smoky Mountains in der Hoffnung, dort Besserung zu erzielen. Wieder zurück in Madison weigert sich Robin zur Schule zu gehen und das Jugendamt droht Theo mit Kindesentzug. Ein Lichtblick bietet sich dem besorgten Vater durch die neuartige Möglichkeit, die Hirnaktivität therapeutisch zu beeinflussen. Tatsächlich zeigt die Behandlung gute Erfolge – bis die Regierung dem Labor die Fördermittel streicht und weitere Experimente verbietet … 

Richard Powers, geb. 1957, ist einer der bedeutendsten US-amerikanischen Schriftsteller der Gegenwart. Er ist bekannt dafür, in seinen Werken komplexe naturwissenschaftliche und philosophische Themen zu verarbeiten. Er veröffentlichte bisher sieben Romane - mit „Erstaunen“ schaffte er es 2021 auf die Shortlist des Booker Prize. Der Autor lebt heute in Urbania/Illinois. 

Wie in allen seinen Büchern behandelt der Autor auch in „Erstaunen“ wieder brisante, aktuelle Themen. Neben der bewegenden Vater-Sohn-Beziehung ist es eine Liebeserklärung an die Natur - und eine Anklage an die Menschheit über den allzu sorglosen Umgang mit ihr. Wir erfahren, wie ein Astrobiologe sich Leben im Universum auf weit entfernten Planeten vorstellt und lesen kritisch über ein reaktionäres Amerika unter einem Präsidenten, dessen Handlungen uns leider noch allzu gut in Erinnerung sind. 

Wie gewohnt schreibt Powers flüssig, präzise und schnörkellos und ist in der Lage, dem Leser auch die kompliziertesten naturwissenschaftlichen Vorgänge  verständlich zu beschreiben. Er erzählt die Geschichte aus Sicht des Vaters, so dass man seine zwischen Hoffnung und Verzweiflung schwankenden Gefühle hautnah miterlebt. Neben Anlehnungen an Greta Thunbergs Aktionen zum Klimaschutz und großartigen Naturbeschreibungen erfährt man auch noch ganz nebenbei Neuigkeiten in Sachen Neurologie und Gehirnforschung.  

Fazit: Ein Buch das ich gerne weiter empfehle, da es eine Fülle von Emotionen beim Leser hinterlässt. 

Gespräche aus der Community

Bisher gibt es noch keine Gespräche aus der Community zum Buch. Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Zusätzliche Informationen

Richard Powers wurde am 18. Juni 1957 in Evanston, Illinois (Vereinigte Staaten von Amerika) geboren.

Richard Powers im Netz:

Community-Statistik

in 766 Bibliotheken

auf 60 Merkzettel

von 29 Leser*innen aktuell gelesen

von 10 Leser*innen gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks