Richard Preston Cobra

(61)

Lovelybooks Bewertung

  • 84 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 6 Rezensionen
(13)
(26)
(14)
(3)
(5)

Inhaltsangabe zu „Cobra“ von Richard Preston

Mysteriöse Todesfälle in New York. Bei der Autopsie einer macht eine junge Wissenschaftlerin eine seltsame Entdeckung. Sie stellt an der Leiche Veränderungen der Hinrstruktur fest, die auf ein unbekanntes Virus hindeuten.

Spannend und realistisch durch eine tolle Recherche!

— nscho-tschi
nscho-tschi

Beängstigend realistisch.

— gorgophol
gorgophol

Diese Buch hat mich erst nach ein paar Seiten erst richtig gepackt, danach jedoch konnte ich es nicht mehr weg legen. Super spannend ge- und beschrieben und vorallem sehr deutlich, so dass man es sich sehr gut vor dem geistigen Auge hat vorstellen können. Ein anspruchsvolleres Cover hätte es jedoch schon sein können, ich bin einer der wenigen (?) die nach Covern ihre Bücher auswählt (zum Teil natürlich auch nur), jedoch war es ein gelungenes Geschenk!

— Fene
Fene

Stöbern in Krimi & Thriller

SOG

Eine beispiellose Verkettung von Verantwortungslosigkeit, Machtmißbrauch u. a. führte zur Katastrophe. Fesselnder sozialkritischer Thriller!

Hennie

AchtNacht

Dieser Thriller ist zwar nicht besonders innovativ, aber trotzdem so spannend, wie man es von Fitzek gewohnt ist

ShellyBooklove

Geständnisse

Welch grandioses und doch verstörendes Bucg über Rache und Schuld!

Kleines91

Ermordung des Glücks

Ein wirklich schön geschriebenes Buch, das einen in mit in das große Unglück zieht.

sabsisonne

Das Scherbenhaus

Facettenreicher Krimi mit psychologischer Spannungskomponente

Thommy28

Death Call - Er bringt den Tod

Wie schafft er es nur immer wieder, noch eins drauf zu setzen. Er wird einfach immer besser!

Ladyoftherings

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Punkte-Challenge zum SUB-Abbau 2017

    Warum Lesen glücklich macht
    GrOtEsQuE

    GrOtEsQuE

    Punkte-Challenge zum SUB-Abbau 2017 Achtung - es handelt sich nicht um eine Leserunde sondern eine Challenge zum SUB-Abbau!!! Es werden keine Bücher verlost. Ich habe es nur als Leserunde erstellt, damit das Ganze etwas übersichtlicher wird.Ich möchte mich 2017 mehr dem SUB-Abbau widmen, daher habe ich mir überlegt eine Challenge zu erstellen. Die Regeln möchte ich so einfach wie möglich halten - es soll ja auch Spaß machen und nicht in Stress ausarten.Es wird jeden Monat ein anderes Motto geben. Für die zum Monatsmotto passenden Bücher, gibt es jeweils einen Extrapunkt. Das Monatsmotto werde ich immer Ende des Vormonats im entsprechenden Unterthema bekannt geben. Den Extrapunkt kann man mehrmals im Monat sammeln, wenn man genügend passende Bücher für das Motto hat.Jeder der mitmachen möchte, postet bitte im Unterthema Sammelbeiträge seinen Sammelbeitrag. Ich werde dann jeden Monat hier im Startbeitrag die Punkte aktualisieren. Bei den einzelnen Sammelbeiträgen ist mir eigentlich nur wichtig, dass in der ersten Zeile die Gesamtpunktzahl steht, ansonsten kann jeder seinen Beitrag so gestalten wie er möchte - entweder nur die Punkte aufschreiben oder auch das gelesene Buch benennen.Man kann jederzeit noch einsteigen - einfach einen Sammelbeitrag posten und los gehts!!! Rezensionen sind keine Pflicht. Es gelten alle Bücher, die in 2017 beendet werden, man kann also ruhig auch die in 2016 angefangen erst in 2017 beenden. Die Punkteverteilung sieht wie folgt aus: Für jedes gelesene Buch gibt es einen Punkt. Für jedes gelesene Buch, was vor 2017 auf dem SUB gelandet ist, gibt es einen Extrapunkt. Für jedes gelesene Buch, was mehr als 400 Seiten hat, gibt es einen Extrapunkt. Für jedes gelesene Buch, was mehr als 600 Seiten hat, gibt es zwei Extrapunkte. Für jedes gelesene Buch, was zum Monatsmotto passt, gibt es einen Extrapunkt. Für Comics und Mangas werden nur die Hälfte der Punkte vergeben. Hörbucher zählen auch. Bei den Extrapunkten für die Seiten einfach an dem "echten" Buch orientieren. Wenn es sich um die gekürzte Fassung des Hörbuchs handelt, dann ein dreiviertel der Seiten. (Also mal angenommen das Buch hat 400 Seiten und du hast die gekürzte Fassung des Hörbuchs, zählt es nur für 300 Seiten, also kein Extrapunkt.) Bereits früher gelesene Bücher zählen auch, aber hier gibt es den vor-2017-auf-dem-SUB-gelandet-Punkt nicht, da die Bücher ja nicht mehr zum SUB gehören. Im besten Fall kann man also 5 Punkte pro Buch erhalten. Wer noch Fragen hat, kann sie im Unterthema für Fragen stellen. Nun hoffe ich auf eine rege Teilnahme und wünsch uns schon mal viel Spaß :-) Teilnehmer --- Gesamtpunktzahl --- zuletzt aktualisiert 18.08.2017: _Jassi                                           ---  73 Punkte AmberStClair                             ---   69 Punkte (Gesamtpunkte angeben) Arachn0phobiA                         ---   208,5 Punkte Astell                                           ---    9 Punkte BeeLu                                         ---   81 Punkte Bellis-Perennis                          ---  564 Punkte Beust                                          ---   260 Punkte Bibliomania                               ---   184 Punkte Buecherkaetzchen                   ---   48 Punkte Buchgespenst                         ---  350 Punkte ChattysBuecherblog                --- 210 Punkte Buchperlenblog (CherryGraphics)  ---   103,5 Punkte Code-between-lines                ---  127 Punkte eilatan123                                 ---   46 Punkte Eldfaxi                                       ---   52 Punkte Farbwirbel                                ---   46 Punkte fasersprosse                            ---    35 PunkteFrau-Aragorn                           ---   109 Punkte Frenx51                                     ---  72,5 Punkte glanzente                                  ---   75 Punkte GrOtEsQuE                               ---   78 Punkte hannelore259                          ---   78 Punkte hannipalanni                           ---   135 Punkte Hortensia13                             ---   113 Punkte Igelchen                                    ---   21 Punkte Igelmanu66                              ---  151 Punkte janaka                                       ---   118 Punkte Janina84                                   ---    79 Punkte jasaju2012                               ---   20 Punkte jenvo82                                    ---   105 Punkte kalestra                                    ---   33 Punkte katha_strophe                        ---   53 Punkte Kattii                                         ---   77 Punkte Katykate                                  ---   94 Punkte Kerdie                                      ---   190 Punkte Kleine1984                              ---   130 Punkte Kuhni77                                   ---   105 Punkte KymLuca                                  ---   100 Punkte LadyMoonlight2012               ---   29 Punkte LadySamira090162                ---   211 Punkte Larii_Mausi                              ---    63 PunkteLeif_Inselmann                       ---   40,5 Punkteleseratte89                               ---   50 Punkte Leseratz_8                                ---   18 Punktelisam                                          ---   190 Punkte louella2209                            ---   69 Punkte lyydja                                       ---   82 Punkte mareike91                              ---    47 Punkte MissSnorkfraeulein                  ---  44 Punkte MissSternchen                          ---  52 Punkte mistellor                                   ---   149 Punkte Mone97                                    ---   55 Punktenaevia                                        ---   17 Punktenatti_Lesemaus                        ---  115 Punkte Nelebooks                               ---  183 Punkte niknak                                       ----  268 Punkte nordfrau                                   ---   97 Punkte PMelittaM                                 ---   180 Punkte PollyMaundrell                         ---   34 Punkte Pucki60                                        --- 37 Punkte QueenSize                                 ---   93 Punkte readergirl                                   ---    5 Punkte Readrat                                      ---   48 Punkte SaintGermain                            ---   139 Punkte samea                                           --- 57 PunkteSandkuchen                              ---   172 Punkteschadow_dragon81                  ---   92 Punkte Schmiesen                                  ---   153 Punkte Schokoloko29                            ---   35 Punkte Somaya                                     ---   245 Punkte SomeBody                                ---   157,5 Punkte Sommerleser                           ---   168 Punkte StefanieFreigericht                  ---   190,5 Punkte tlow                                            ---   135 Punkte Veritas666                                 ---   117 Punkteverruecktnachbuechern         ---   34 Punktevielleser18                                 ---   131 Punkte Vucha                                         ---   151 Punkte Wermoeve                                 ---   17 Punkte widder1987                               ---   64 Punkte Wolly                                          ---   163 Punkte Yolande                                       --   150 Punkte

    Mehr
    • 2273
  • Ein Virus namens cobra

    Cobra
    kointa

    kointa

    27. October 2016 um 16:58

    Eigentlich ist dieses ein sehr spannender Thriller. Und zum Schluss konnte ich ihn auch kaum noch aus der Hand legen, doch leider hat er auch einige Längen. In manchen Kapiteln geht der wissenschaftliche Hintergrund und die Entstehungsgeschichte von Biowaffen einfach zu sehr ins Detail. Dies stört den Spannungsbogen und meiner Meinung nach braucht man diese Info`s auch nicht wirklich. Ansonsten ist das Buch sehr gut geschrieben und teilweise auch etwas eklig, denn auch bei den Symptomen des Virus und der Autopsien geht der Autor ins Detail.Gefallen hat mir auch, dass die Geschichte ohne eine intensive Liebesbeziehung auskommt.

    Mehr
  • Spannend und realistisch durch eine tolle Recherche!

    Cobra
    nscho-tschi

    nscho-tschi

    13. April 2016 um 10:19

    In New York kommt es zu zwei Todesfällen, die verdächtig nach einem Virenanschlag aussehen. Eine Autopsie der Opfer, die beängstigende und rätselhafte Veränderungen im Körper und besonders in der Hirnstruktur freilegt, und immer weitere grauenhafte Fälle der selben Art, rufen eine Sondereinheit des FBI und ausgewählte Mitarbeiter der Seuchenkontrolle auf den Plan. Langsam deuten alle Anzeichen auf einen möglichen bakteriologschen Anschlag hin, die geplant von einem Täter ausgehen. Die Zeit läuft schnell und die Hinweise sind kaum zu finden..... "Cobra" handelt von den Gefahren des Bioterrorismus. Das Buch zeugt von einer ausführlichen und genauen Recherche, an denen Richard Preston den Leser teilhaben lässt. Dabei legt er einem deutlich die Gefahren, Verläufe und Auswirkungen eines Bioanschlages auf die Gesellschaft vor und zeigt dabei, wie aktuell dieses Thema vielleicht tatsächlich ist. Die eigentliche Handlung, in die dieses Wissen gepackt ist, baut sich erst nach und nach so richtig auf und untermalt das ganze noch mal mit grauenhaften Szenarien. Man ist direkt bei den Ermittlungen dabei und kann aber als Leser zeitgleich noch das Denken und Handeln des Täters miterleben. Mich hat das Buch mit der Zeit echt gepackt. Einzig störend waren anfänglich die Abschnitte, in denen über Tatsachen geschrieben wurde, weil dadurch die Handlung doch etwas ins Stocken kam. Ansonsten aber überaus spannend und mit einem grandiosen Hintergrundwissen, was noch mal zeigt, dass die bakteriologische Kriegsführung kein Thema ist, das man einfach hinter einer Wand verstecken sollte. "Falls diese Bombe ein militärisches Virus enthielte, wäre das Problem vielleicht nicht mehr in den Griff zu bekommen" (S. 137)

    Mehr
  • Rezension zu "Cobra" von Richard Preston

    Cobra
    UnusualReader

    UnusualReader

    21. December 2009 um 13:15

    Gut geschrieben ist das Buch. Wer also die Geschichte mag, der ist gut aufgehoben. Von mir persönlich nur 2 Sterne weil das ganze doch extrem an den Haaren herbei gezogen ist und die Story von der weltvernichtenden Biowaffe, die im letzten Moment gestoppt wird alles andere als neu ist. Auch das unrealistische Ende im Untergrund weckte in mir nur eine Frage: Wann ist es endlich vorbei?

  • Rezension zu "Cobra" von Richard Preston

    Cobra
    achterbahnmaedchen

    achterbahnmaedchen

    12. May 2009 um 21:43

    das erste buch,dass mir wirklich nicht gefallen hat. :/ der textaufbau bzw. satzaufbau war nicht wirklich fesselnd und die geschichte allein hat mir auch nicht wirklich gefallen. vielleicht gefällt es mir irgendwann,wenn ich älter bin,oder wenn ich mich mit dem thema wirklich auseinandersetze.^^

  • Rezension zu "Cobra" von Richard Preston

    Cobra
    Jens65

    Jens65

    27. July 2008 um 12:34

    Mann ist das Buch spannend! Preston gelingt es so gut auch medizinischen Laien die unmittelbare Bedrohung durch Biowaffen deutlich zu machen, daß man es allen Politikern und Weltverbesserern zur Pflichtlektüre machen möchte! Ein Beigeschmack bleibt aber nach dem Lesen - man kann es sich kaum vorstellen, daß die Menschheit in Zukunft nicht noch auf traurige Weise mit diesem oft verdrängten und immer totgeschwiegenen Problem konfrontiert werden wird.

    Mehr
  • Rezension zu "Cobra" von Richard Preston

    Cobra
    Buchfreak

    Buchfreak

    02. March 2007 um 19:37

    Ein rätselhafter Fall von plötzlichem brutalem Selbstkannibalismus verbunden mit Symptomen einer unbekannten Erkrankung zieht das Interesse der CDC (amerikanische Behörde für Seuchenkontrolle) auf sich. Die junge und unerfahrene Mitarbeiterin Dr. Jane Austen begibt sich nach New York um bei der Autopsie des Opfers Aufschlüsse über die Erkrankung zu erzielen. Doch irgend etwas ist hier äusserst seltsam. Bald taucht der nächste Fall auf und dann noch einer. Eine unheimliche Kette hat ihren Anfang genommen und dahinter scheint Methode zu stecken... Fazit: Sehr spannender Thriller zum Thema B-Waffen und ihre Gefahr für die Welt. Die spannungsgeladene Story wird oft durch scheinbar authentische Berichte ergänzt, die das Potenzial dieser Waffengattung zeigen und gleichzeitg das oft verdrängte Wissen um die Gefahren der entsprechenden Forschung. Lesenswert und auf jeden Fall erschreckend in seiner Tragweite.

    Mehr