Richard Rorty Der Spiegel der Natur: Eine Kritik der Philosophie

(4)

Lovelybooks Bewertung

  • 6 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(2)
(0)
(2)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Der Spiegel der Natur: Eine Kritik der Philosophie“ von Richard Rorty

Seit dem 17. Jahrhundert wird die Diskussion in der Philosophie durch den Begriff der Repräsentation bestimmt. Man vergleicht das Bewußtsein mit einem Spiegel, der die Realität reflektiert. Das Erkennen bemüht sich um die Genauigkeit dieser Reflexion, und die Arbeit des Erkennens besteht im Prüfen, Instandsetzen und Polieren des Spiegels der Natur. In einer eindringlichen und weit ausgreifenden Kritik dieser Metaphorik gibt Richard Rorty eine Übersicht ihres Einflusses auf die Philosophie des 20. Jahrhunderts: eine kritische Selbstreflexion der analytischen Philosophie, die zur Dekonstruktion der bezeichneten Metaphorik führt. In den drei Teilen dieses Buches diskutiert Rorty jeweils die Begriffe des Mentalen, der Erkenntnis und der Philosophie in einer von Dewey, Heidegger und Wittgenstein ausgehenden historischen Perspektive.

Stöbern in Sachbuch

Wandern. Radeln. Paddeln.

Ein sehr inspirierendes Buch mit netten Anekdoten, das Lust auf Reisen macht.

beyond_redemption

Vom Anfang bis heute

Weltgeschichte kurz und knackig erzählt, für jung und alt geeignet.

BirPet

Der letzte Herr des Waldes

Wirklich tief beeindruckendes Buch. - Was machen wir nur mit unserem Planeten?!

WJ050

Lass uns über Style reden

Ein sehr gelungenes Buch über sehr viele Arten von Stil, mit biographischen Anteil

Nikki-Naddy

Mit anderen Augen

Ungewöhnlicher Mix aus Reiseberichten, Lebensratgeber, Erfahrungsberichten. Insg. ein gutes, vielfältiges, bereicherndes Leseerlebnis.

Wedma

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Der Spiegel der Natur: Eine Kritik der Philosophie" von Richard Rorty

    Der Spiegel der Natur: Eine Kritik der Philosophie

    Elim_Garak

    05. September 2008 um 09:38

    Eben habe ich noch in einer anderen Rezension Wittgensteins "Philosophische Untersuchungen" als einflussreichstes Werk des 21. Jh. bezeichnet und dann fällt mir der "Spiegel der Natur" ein... Nun ich bleibe dabei, heutzutage kommt niemand in der Philosophie an Wittgenstein vorbei, aber es soll noch welche geben, die noch nichts von Rorty gehört haben. Der "Spiegel der Natur" ist eine grandiose Abrechnung mit Realisten und Idealisten, mit Erkenntnistheorie und Metaphysik, mit der Seele und dem Geist. Aber vorsicht! "Der Spiegel der Natur" ist KEIN BUCH FÜR LAIEN! Das hier ist die Königsdisziplin der Philosophie und ein Hochschulstudium, zahlreiche Vorkenntnisse und ein gewisses Talent gehören schon dazu, wenn man Rorty verstehen will.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks

    Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.