Richard Russo Ein Mann der Tat

(5)

Lovelybooks Bewertung

  • 9 Bibliotheken
  • 2 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(5)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Ein Mann der Tat“ von Richard Russo

Eigentlich sollte das Memorial-Day-Wochende für alle Bewohner von North Barth eine Zeit der Ruhe und Besinnung sein. Aber in diesem Jahr ist es, als hätte jemand ungebeten die Büchse der Pandora geöffnet. Chief Raymer, der Leiter der Polizeidirektion, kollabiert auf einer Beerdigung, fällt ins offene Grab und verliert dabei das einzige Beweisstück dafür, dass seine Frau ihn betrogen hat. Die Wand eines Gebäudes, das der impotente Bauunternehmer Carl errichtet hat, stürzt ein. Sein ehemaliger Kontrahent Sully hat alle Hände voll damit zu tun, eine schwere Krankheit vor den Menschen, die er liebt, zu verheimlichen. Und zu allem Übel ist auch noch eine illegal gehaltene Giftschlange entwichen und irgendwo in den Straßen der Kleinstadt an der Ostküste unterwegs. Chief Raymer, dem es eigentlich am liebsten ist, wenn die Dinge so bleiben, wie sie immer waren, wird aktiv: Er schreitet zur Tat, um wieder Ordnung in das verheerende Chaos zu bringen. Und um dem Mann auf die Schliche zu kommen, der ihn gehörnt hat. Aber auch die anderen Bewohner der Stadt müssen an diesem Wochenende Farbe bekennen und von ihren gewohnten Mustern abweichen ...

Einfach großartig

— raven1711
raven1711

Eine Satire über das Kleinstadtleben in der USA!

— schokoloko29
schokoloko29

Köstlich!

— wandablue
wandablue

Stöbern in Romane

Die Geschichte der getrennten Wege

Der Schreibstil ist erklassig, die Handlung aber erwartbar und die Entwicklung zunehmend unsympathisch.

MrsAmy

Töte mich

Ein herrlicher Spaß mit subtilen Anspielungen.

miss_mesmerized

Kraft

Auf der Longlist... Mir erschließt sich nicht wirklich weshalb...

Bibliomania

Das Glück meines Bruders

Vergangenheitsbewältigung auf verschiedene Arten

locke61

Sieh mich an

Ich weiß, dass dieses Buch viele begeisterte Leser hat, doch mich konnte es leider nicht überzeugen.

loverosie1111

Der Sandmaler

Atmosphärische Schildungen, aber leider ziemlich eindimensionale Charaktere

leolas

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Einfach großartig

    Ein Mann der Tat
    raven1711

    raven1711

    01. August 2017 um 14:00

    Rezension Richard Russo - Ein Mann der Tat Klappentext:Eigentlich sollte das Memorial-Day-Wochende für alle Bewohner von North Barth eine Zeit der Ruhe und Besinnung sein. Aber in diesem Jahr ist es, als hätte jemand ungebeten die Büchse der Pandora geöffnet. Chief Raymer, der Leiter der Polizeidirektion, kollabiert auf einer Beerdigung, fällt ins offene Grab und verliert dabei das einzige Beweisstück dafür, dass seine Frau ihn betrogen hat. Die Wand eines Gebäudes, das der impotente Bauunternehmer Carl errichtet hat, stürzt ein. Sein ehemaliger Kontrahent Sully hat alle Hände voll damit zu tun, eine schwere Krankheit vor den Menschen, die er liebt, zu verheimlichen. Und zu allem Übel ist auch noch eine illegal gehaltene Giftschlange entwichen und irgendwo in den Straßen der Kleinstadt an der Ostküste unterwegs.Chief Raymer, dem es eigentlich am liebsten ist, wenn die Dinge so bleiben, wie sie immer waren, wird aktiv: Er schreitet zur Tat, um wieder Ordnung in das verheerende Chaos zu bringen. Und um dem Mann auf die Schliche zu kommen, der ihn gehörnt hat. Aber auch die anderen Bewohner der Stadt müssen an diesem Wochenende Farbe bekennen und von ihren gewohnten Mustern abweichen ...Meinung:Als ich letzes Jahr Diese gottverdammten Träume von Richard Russo las, war ich begeistert von der Art und Weise, wie der Autor erzählen kann. Umso größer war meine Freude, als ich entdeckte, dass ein neues Buch von ihm erschien: Ein Mann der Tat.Wieder einmal nutzt Russo eine Kleinstadt als Kulisse, die ihre besten Zeiten schon hinter sich hat. Hier treffen wir auf den Polizeichef Raymer, einen eher etwas einfach gestrickten Mann, der immer noch an dem Tod seiner Frau zu knabbern hat. Denn diese stand im Begriff, sich von ihm zu trennen, als sie verunglückte und Raymer ist sich sicher, dass ein anderer Mann dahinter steckte. Sein Beweisstück: ein Garagentoröffner. Dummerweise verliert er diesen bei einer Beerdigung, als er in das Grab des Toten stürzt. Zeitgleich gibt es im Ort ein Beben, dass auch das Leben von anderen Bewohnern der Stadt nachhaltig beeinflussen wird, denn es werden hier Ereignisse los getreten, die so manche, oft unbequeme Wahrheit zu Tage fördern werden.Ein Mann der Tat ist wieder einmal ein sehr umfangreiches Buch, denn der Autor lotet die Tiefen seiner Figuren gewissenhaft aus. Schließlich lebt die Geschichte ja von ihnen und macht ihren besonderen Charakter aus. Zwar braucht der Roman ein wenig, bis er in Fahrt kommt, denn Richard Russo muss weit ausholen, um alle Feinheiten herauszuarbeiten, dann aber ist das Buch nicht mehr zu Bremsen und ein Ereignis jagt das nächste.Da die Geschichte aus mehreren Perspektiven erzählt wird, erhält man als Leser ein klares Bild über die Geschehnisse und tiefe Einblicke in die Persönlichkeiten mit all ihren Fehlern und Schwächen. Wortgewandt und mit reichlich Witz lockert Richard Russo hier die doch dramatischen Ereignisse immer wieder auf, so dass man als Leser gerne an der Geschichte dranbleibt, Mutmaßungen anstellt und mit den Figuren fiebert. Übersetzt wurde der Roman von Monika Köpfer. Fazit:Richard Russo hat es wieder einmal geschafft, mich mit seinem erzählerischen Talent, zu begeistern. Zwar braucht der Roman ein wenig, um sich ganz zu entfalten, dann aber schlägt er mit voller Wucht ein und hält seine Leser atemlos an die Seiten gefesselt. Großartige Szenen und großartig ausgearbeitete Charaktere machen diesen Roman vielschichtig und lebensnah.Von mir gibt es 5 von 5 Punkten.Vielen Dank an die DuMont Buchverlage für das Rezensionsexemplar.

    Mehr
  • LovelyBooks Romane-Challenge 2017: Die Challenge mit Niveau

    aba

    aba

    LovelyBooks lädt im neuen Jahr wieder zu spannenden Challenges ein.Und auf euch warten tolle Gewinne.Die anspruchsvolle Gegenwartsliteratur ist 2017 wieder dabei!Liest du gerne Bücher mit Niveau?Dann ist diese Challenge genau das Richtige für dich.15 anspruchsvolle Romane möchten wir vom 01.01.2017 bis 31.12.2017 lesen.Es gelten Bücher - Gegenwartsliteratur -, die in diesem Zeitraum erscheinen (Ersterscheinungen) und an diesem Beitrag angehängt sind.Auch Neuauflagen – 2017 erschienen - von Klassikern.Die Regeln: Melde dich mit einem kurzen Beitrag hier im Thread an. Einstig ist jederzeit möglich. Und du kannst dich jederzeit wieder abmelden. Du verpflichtest dich zu nichts. Schreibe bitte zu jedem Buch, das du für die Challenge gelesen hast, eine Rezension bei LovelyBooks, und verlinke diese in einem einzigen Beitrag in diesem Thread. Dieser Beitrag, wird von mir unter dem entsprechenden User-Namen in der Teilnehmerliste verlinkt. Das wird dein Sammelbeitrag für deine Rezensionen sein. Es gelten nur Bücher, die an diesem Beitrag angehängt sind! Bitte beachten: Die Liste der Bücher erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Nimmst du die Herausforderung an? Unter allen Teilnehmern, die es schaffen, 15 Romane mit Niveau bis zum 31.12.2017 zu lesen und zu rezensieren, wird ein tolles Buchpaket verlost.Natürlich mit den passenden Büchern zum Thema. Ich freue mich auf viele Anmeldungen! Teilnehmer: AgnesM aljufa Ancareen anushka Arietta ArizonaAspasia ban-aislingeachbanditsandra Barbara62 blaues-herzblatt BookfantasyXY bookgirl Buchina Buchraettinc_awards_ya_sin CaroasCaro_LesemausCornelia_Ruoff Corsicana Curin cyrana czytelniczka73 dia78 DieBerta Dionemma_vandertheque erinrosewell Federfee Flocke86 Fornika Gela_HK Ginevra Gruenentegst Gwendolina hannelore259 imitas Insider2199 Isaopera jenvo82 JoBerlin kalestraKatharina99 katrin297Katze21 krimielse lesebiene27 leselea LibriHolly maria1 Maritzel marpije Mercado Miamou Mira20 miro76  miss_mesmerized moni_lovesmuqqel Nane_M naninka Nilonce-upon-a-time parden Petris Pocci Sandra_Halbesar89 schokoloko29 serendipity3012 SikalSimi159 sofie solveig SorR StefanieFreigericht Sumsi1990 suppenfee Susibelle TanyBee Tinchen07 TochterAliceulrikerabe vielleser18 Weltensucher Xirxe xlxn Yolande

    Mehr
    • 1556
  • Punkte-Challenge zum SUB-Abbau 2017

    Warum Lesen glücklich macht
    GrOtEsQuE

    GrOtEsQuE

    Punkte-Challenge zum SUB-Abbau 2017 Achtung - es handelt sich nicht um eine Leserunde sondern eine Challenge zum SUB-Abbau!!! Es werden keine Bücher verlost. Ich habe es nur als Leserunde erstellt, damit das Ganze etwas übersichtlicher wird.Ich möchte mich 2017 mehr dem SUB-Abbau widmen, daher habe ich mir überlegt eine Challenge zu erstellen. Die Regeln möchte ich so einfach wie möglich halten - es soll ja auch Spaß machen und nicht in Stress ausarten.Es wird jeden Monat ein anderes Motto geben. Für die zum Monatsmotto passenden Bücher, gibt es jeweils einen Extrapunkt. Das Monatsmotto werde ich immer Ende des Vormonats im entsprechenden Unterthema bekannt geben. Den Extrapunkt kann man mehrmals im Monat sammeln, wenn man genügend passende Bücher für das Motto hat.Jeder der mitmachen möchte, postet bitte im Unterthema Sammelbeiträge seinen Sammelbeitrag. Ich werde dann jeden Monat hier im Startbeitrag die Punkte aktualisieren. Bei den einzelnen Sammelbeiträgen ist mir eigentlich nur wichtig, dass in der ersten Zeile die Gesamtpunktzahl steht, ansonsten kann jeder seinen Beitrag so gestalten wie er möchte - entweder nur die Punkte aufschreiben oder auch das gelesene Buch benennen.Man kann jederzeit noch einsteigen - einfach einen Sammelbeitrag posten und los gehts!!! Rezensionen sind keine Pflicht. Es gelten alle Bücher, die in 2017 beendet werden, man kann also ruhig auch die in 2016 angefangen erst in 2017 beenden. Die Punkteverteilung sieht wie folgt aus: Für jedes gelesene Buch gibt es einen Punkt. Für jedes gelesene Buch, was vor 2017 auf dem SUB gelandet ist, gibt es einen Extrapunkt. Für jedes gelesene Buch, was mehr als 400 Seiten hat, gibt es einen Extrapunkt. Für jedes gelesene Buch, was mehr als 600 Seiten hat, gibt es zwei Extrapunkte. Für jedes gelesene Buch, was zum Monatsmotto passt, gibt es einen Extrapunkt. Für Comics und Mangas werden nur die Hälfte der Punkte vergeben. Hörbucher zählen auch. Bei den Extrapunkten für die Seiten einfach an dem "echten" Buch orientieren. Wenn es sich um die gekürzte Fassung des Hörbuchs handelt, dann ein dreiviertel der Seiten. (Also mal angenommen das Buch hat 400 Seiten und du hast die gekürzte Fassung des Hörbuchs, zählt es nur für 300 Seiten, also kein Extrapunkt.) Bereits früher gelesene Bücher zählen auch, aber hier gibt es den vor-2017-auf-dem-SUB-gelandet-Punkt nicht, da die Bücher ja nicht mehr zum SUB gehören. Im besten Fall kann man also 5 Punkte pro Buch erhalten. Wer noch Fragen hat, kann sie im Unterthema für Fragen stellen. Nun hoffe ich auf eine rege Teilnahme und wünsch uns schon mal viel Spaß :-) Teilnehmer --- Gesamtpunktzahl --- zuletzt aktualisiert 18.08.2017: _Jassi                                           ---  73 Punkte AmberStClair                             ---   69 Punkte (Gesamtpunkte angeben) Arachn0phobiA                         ---   208,5 Punkte Astell                                           ---    9 Punkte BeeLu                                         ---   81 Punkte Bellis-Perennis                          ---  564 Punkte Beust                                          ---   260 Punkte Bibliomania                               ---   184 Punkte Buecherkaetzchen                   ---   48 Punkte Buchgespenst                         ---  350 Punkte ChattysBuecherblog                --- 210 Punkte Buchperlenblog (CherryGraphics)  ---   103,5 Punkte Code-between-lines                ---  127 Punkte eilatan123                                 ---   46 Punkte Eldfaxi                                       ---   52 Punkte Farbwirbel                                ---   46 Punkte fasersprosse                            ---    35 PunkteFrau-Aragorn                           ---   109 Punkte Frenx51                                     ---  72,5 Punkte glanzente                                  ---   75 Punkte GrOtEsQuE                               ---   78 Punkte hannelore259                          ---   78 Punkte hannipalanni                           ---   135 Punkte Hortensia13                             ---   113 Punkte Igelchen                                    ---   21 Punkte Igelmanu66                              ---  151 Punkte janaka                                       ---   118 Punkte Janina84                                   ---    79 Punkte jasaju2012                               ---   20 Punkte jenvo82                                    ---   105 Punkte kalestra                                    ---   33 Punkte katha_strophe                        ---   53 Punkte Kattii                                         ---   77 Punkte Katykate                                  ---   94 Punkte Kerdie                                      ---   190 Punkte Kleine1984                              ---   130 Punkte Kuhni77                                   ---   105 Punkte KymLuca                                  ---   100 Punkte LadyMoonlight2012               ---   29 Punkte LadySamira090162                ---   211 Punkte Larii_Mausi                              ---    63 PunkteLeif_Inselmann                       ---   40,5 Punkteleseratte89                               ---   50 Punkte Leseratz_8                                ---   18 Punktelisam                                          ---   190 Punkte louella2209                            ---   69 Punkte lyydja                                       ---   82 Punkte mareike91                              ---    47 Punkte MissSnorkfraeulein                  ---  44 Punkte MissSternchen                          ---  52 Punkte mistellor                                   ---   149 Punkte Mone97                                    ---   55 Punktenaevia                                        ---   17 Punktenatti_Lesemaus                        ---  115 Punkte Nelebooks                               ---  183 Punkte niknak                                       ----  268 Punkte nordfrau                                   ---   97 Punkte PMelittaM                                 ---   180 Punkte PollyMaundrell                         ---   34 Punkte Pucki60                                        --- 37 Punkte QueenSize                                 ---   93 Punkte readergirl                                   ---    5 Punkte Readrat                                      ---   48 Punkte SaintGermain                            ---   139 Punkte samea                                           --- 57 PunkteSandkuchen                              ---   172 Punkteschadow_dragon81                  ---   92 Punkte Schmiesen                                  ---   153 Punkte Schokoloko29                            ---   35 Punkte Somaya                                     ---   245 Punkte SomeBody                                ---   157,5 Punkte Sommerleser                           ---   168 Punkte StefanieFreigericht                  ---   190,5 Punkte tlow                                            ---   135 Punkte Veritas666                                 ---   117 Punkteverruecktnachbuechern         ---   34 Punktevielleser18                                 ---   131 Punkte Vucha                                         ---   151 Punkte Wermoeve                                 ---   17 Punkte widder1987                               ---   64 Punkte Wolly                                          ---   163 Punkte Yolande                                       --   150 Punkte

    Mehr
    • 2175
    schokoloko29

    schokoloko29

    16. July 2017 um 16:57
  • North Bath und seine Einwohner

    Ein Mann der Tat
    schokoloko29

    schokoloko29

    16. July 2017 um 16:30

    Inspektor Raymer hat es am Memorial- Day- Wochenende nicht leicht. Er trauert seiner untreuen Ehefrau, die unter tragischen Umständen gestorben ist, hinterher. Sein einziges Beweisstück, ein Garagentüröffner, verliert er als er bewußtlos ins offene Grab einer Trauerfeier fällt. Darüber hinaus verschwindet eine Schlange, eine Gebäude bricht zusammen, Raymer wird vom Blitz getroffen und bekommt seltsame Anweisungen von einer dritten Person.Doch er ist ein Mann, der hart im Nehmen ist. Er klärt alle ungelösten Fälle und wird zum Mann der Stunde. Leider hat er eine kleine Sinnkrise und kündigt kurzer Hand.Das Buch lebt von den Details und der liebevollen Zeichnung der Personen. Viele Charakterisierungen und Begebenheiten werden so überspitzt dargestellt, dass das Buch eher als Satire zu werten ist. Diese Übertreibungen haben mich in der Mitte des Buches etwas gestört. Da diese Personen für mich nicht richtig "lebten" sondern eher eine gewisse Funktion in der Geschichte hatten. Sie wirkten für mich nicht "echt" sondern sie waren für mich nur Mittel zum Zweck, die Kleinstadtidylle zu zerstören, oder aufzurütteln.Jedoch nahm das Buch die letzten 100 Seiten richtig an Fahrt auf, so dass ich als Leser richtig dem Ende entgegengefiebert habe. Ich war richtig traurig, als ich das Buch durch hatte.Alles in allem hat mir das Buch sehr gut gefallen. Es ist eine Satire über eine Kleinstadt und ihren Bewohnern. Es war in der Mitte teilweise etwas langatmig, dies konnte der Autor aber gut am Ende, wo es zum Showdown kam, wieder gut machen.Klare Leseempfehlung!

    Mehr
  • Köstliches Understatement!

    Ein Mann der Tat
    wandablue

    wandablue

    05. June 2017 um 01:52

    Köstliches UnderstatementBath und Shuyler sind benachbarte Kleinstädte. Während Shuyler jedoch ein aufstrebendes Wirtschaftswachstum aufweist, geht in Bath alles den Bach runter. Der gemeine Bather liest sogar listiger- und heimlicherweise den Dummokrat, die Zeitung von Shuyler, in der von den jüngsten Eskapaden des tolpatschigen Douglas Raymer, dem Chief der Bather Polizeibehörde, berichtet wird oder denen von Bürgermeister Gus Moynihan oder von den windigen Geschäften des sexbesessenen Bauunternehmers Carl Roebuck. Die Schuyler hingegen lesen die Zeitung von Bath, um informiert zu sein darüber, wo die neuesten Events der Schuyler Kinos oder den Galerien oder den Schulaufführungen oder was auch immer, stttfinden. Bather haben Pech, Schuyler haben Glück. Das war immer so und wird immer so bleiben. In liebenswürdigster Weise nimmt der Autor das Leben amerikanischer Kleinstädtler auf die Schippe. Man lacht nicht laut los, sondern schmunzelt unentwegt in sich hinein. Auch wenn man sich immer wieder vornimmt, dass man einige von den unzähligen Banalitäten dieser Kleinstädtler des immerhin 650 Seiten fetten Buches überblättern wird, man kommt von deren diversen Verrücktheiten nicht los und saugt jedes Detail ein. Alle Figuren sind bis ins Kleinste ausstaffiert. Sie gehen einem gehörig auf den Keks, wie sie sich untereinander auch, man lacht über sie und man liebt sie. Doch das Leben der Bather ist hart. Nur Schuyler haben Glück, Bather haben Pech. Es bestätigt sich immer wieder. Wie überall hadern die Geschlechter miteinder. Ruth meint zum Beispiel: „…sie würde ganz bestimmt allein verreisen. Sie verspürte nicht den geringsten Drang, mit Sully oder ihrem Mann oder irgendeinem anderen Mann, Brad Pitt eingeschlossen, an einen solchen Ort zu reisen. Einen Mann in so ein makelloses Badezimmer hereinzulassen, käme einer Schändung gleich.“ Douglas Raymer kommt nicht davon los, das seine Ehe gescheitert ist und auch Gus wird aus Alice nicht schlau. Die ihm vererbt wurde. Und dann ist da noch eine Klapperschlange und Rassismus und Alkoholismus, Inkontinenz und Liebe. Alles halt. Die Ereignisse sind genau so komisch wie sie tragisch sind. Echt komisch, echt tragisch, wie das Leben halt ist, doch wird die Tragik im Understatment des Autors halt doch wieder lustig. Das ist im Leben, also im Real Life, jetzt nicht so. Richard Russo gelingt das Genre Humor! Er hält genau die Balance zwischen nicht zu viel, so dass es ganz unwahrscheinlich würde und nicht zu wenig, so dass es langweilig wäre. Die Ereignisse sind also in ihrer Unwahrscheinlichkeit durchaus glaubhaft. Es könnte sich so zugetragen haben. Nicht überall, aber in Bath. Nicht jedoch in Schuyler. Denn? Genau. Bather haben Pech. Schuyler haben Glück. Jetzt alle im Chor: Das war so und wird immer so bleiben. Oder sollten sich die Gesetze des Universums doch noch umkehren? Ich verrate es nicht. Fazit: Ein feines Buch mit subtilem Humor im Genre Humor. Ein Roman, der dennoch die Realität schildert,sogar auf ganz besonders tiefgründige Weise. Kategorie: Humor. Verlag, Dumont, 2017

    Mehr
    • 3