Richard Schwartz

(1216)

Lovelybooks Bewertung

  • 558 Bibliotheken
  • 30 Follower
  • 43 Leser
  • 78 Rezensionen
(787)
(315)
(95)
(19)
(0)

Lebenslauf von Richard Schwartz

Richard Schwartz ist das Pseudonym des 1958 geborenen Autors, der mutmaßlich auch unter dem Namen Carl A. deWitt veröffentlicht. Er ist nach Angaben des Verlags in Frankfurt geboren und absolvierte eine Ausbildung als Flugzeugmechaniker und anschließend ein Studium der Elektrotechnik und Informatik. Er war in vielen Berufen tätig, so unter anderem als Postfahrer, Tankwart und Systemprogrammierer, bevor er sich dem Schreiben zuwandte. Seinen bislang größten Erfolg erlangte er mit der Reihe »Das Geheimnis von Askir«. Den ersten Teil des Zyklus »Das erste Horn« veröffentlichte er 2006, der bislang letzte Teile »Der Kronrat« wurde 2010 veröffentlicht. Die in der selben Fantasywelt spielende Geschichte »Die Eule von Askir« gehört hingegen nicht zum Zyklus, sondern ist eigenständig zu verstehen, ebenso wie sein neuestes Werk "Die Seher von Ravanne".
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • [Rezension] Das Erste Horn (Askir 1)

    Das Erste Horn
    Alondria

    Alondria

    23. June 2016 um 10:26 Rezension zu "Das Erste Horn" von Richard Schwartz

    Das BuchEin fesselndes Fantasy-Abenteuer im ewigen EisEin verschneiter Gasthof im hohen Norden: Havald, ein Krieger aus dem Reich Letasan, kehrt in dem abgeschiedenen Wirtshaus "Zum Hammerkopf" ein. Auch die undurchsichtige Magierin Leandra verschlägt es hierher. Die beiden ahnen nicht, dass sich unter dem Gasthof uralte Kraftlinien kreuzen. Als der eisige Winter das Gebäude vollständig von der Außenwelt abschneidet, bricht Entsetzen aus: Ein blutiger Mord deutet darauf hin, dass im Verborgenen eine Bestie lauert. Doch wem können ...

    Mehr
  • In der Warteschleife

    Die weiße Flamme
    Wortmagie

    Wortmagie

    14. June 2016 um 11:33 Rezension zu "Die weiße Flamme" von Richard Schwartz

    Richard Schwartz ist nicht der Geburtsname des Autors der Zyklen „Das Geheimnis von Askir“ und „Die Götterkriege“. Er ist ein Pseudonym – eines von fünf. Es ist nicht öffentlich bekannt, wie der Mann tatsächlich heißt. Offiziell bestätigt ist nur, dass es sich bei Richard Schwartz und Carl A. deWitt um ein und dieselbe Person handelt. Seit diesem Jahr veröffentlicht Piper „Die Lytar-Chronik“ unter dem Namen Richard Schwartz, obwohl diese Trilogie ursprünglich als Zweiteiler von Carl A. deWitt bei blanvalet erschienen ist. Ich ...

    Mehr
  • Fantasy versus Krimi

    Das Erste Horn
    Brivulet

    Brivulet

    08. June 2016 um 13:10 Rezension zu "Das Erste Horn" von Richard Schwartz

    Auf der Suche nach Urlaubslektüre stieß ich auf »Das letzte Horn«. High Fantasy, mein Lieblingsgenre, ich dachte, da konnte ich nichts falsch machen. Leider war das Gegenteil der Fall. Zwischendurch war ich kurz davor, die Lektüre abzubrechen. Der Plot: Ein Gasthof wird infolge eines Schneesturms von der Außenwelt abgeschnitten. Es ereignen sich zwei blutige Morde, die aufgeklärt werden müssen, um eine Panik zu verhindern. Zunächst: Ich weiß, dass es Mode ist, einen Antihelden zu kreieren. Auch hier ist nicht klar, wer oder was ...

    Mehr
  • Der LovelyBooks Lesesommer 2016

    Lesesommer
    nordbreze

    nordbreze

    zu Buchtitel "Lesesommer" von LovelyBooks

    In guter alter Tradition starten wir auch in diesem Jahr wieder in die sommerliche Jahreszeit mit unserem großen LovelyBooks Lesesommer! Ihr dürft euch dieses Mal wieder auf spannende Aufgaben und viele tolle Buchtipps freuen. Jede Woche findet ihr auf unserer Aktionsseite eine neue Verlosung mit großartigen Büchern für die Sommerzeit.Erneut möchten wir mit euch 10 Wochen lang über fesselnde Sommerlektüren diskutieren, Fotos austauschen und neue Bücher entdecken. Wir werden euch im Laufe des Lesesommers verschiedene Aufgaben ...

    Mehr
    • 4589
  • Klassisch und traditionell

    Die Rose von Ilian
    Wortmagie

    Wortmagie

    13. May 2016 um 11:43 Rezension zu "Die Rose von Ilian" von Richard Schwartz

    Wusstet ihr, dass ich eine Zeit lang ziemlich sauer auf Richard Schwartz war? Ich war wütend, weil ich nicht wusste, dass auf seinen Zyklus „Das Geheimnis von Askir“ noch ein weiterer Zyklus namens „Die Götterkriege“ folgen würde. Ich bin mit vollem Tempo in den Cliffhanger am Ende des sechsten Bandes „Der Kronrat“ reingerasselt und musste anschließend auf den neuen Zyklus warten. Ich habe mich geärgert, fühlte mich veralbert und schmollte. Jahrelang. Erst vor etwa zwei Jahren habe ich mich wieder eingekriegt und begann, „Die ...

    Mehr
  • Klassische High Fantasy - packende Neuauflage von Schwartz' Frühwerk

    Die Krone von Lytar
    NicoleGozdek

    NicoleGozdek

    01. May 2016 um 19:14 Rezension zu "Die Krone von Lytar" von Richard Schwartz

    Nein, Richard Schwartz hat kein neues Buch geschrieben. Diese irrige Annahme (und daraus resultierende Enttäuschung) möchte ich hier als Erstes richtig stellen. Bei "Die Krone der Lytar" handelt es sich um die überarbeitete, ungekürzte Neuauflage und den Auftakt zur High Fantasy-Trilogie "Die Lytar-Chronik", die vor etwas über zehn Jahren unter einem Pseudonym (Carl A. DeWitt) erschienen ist. Fans wie mich freut's, denn "Die Krone von Lytar" war der 1. Roman von Richard Schwartz, den ich gelesen habe und mit dem ich zu seinem Fan ...

    Mehr
  • Als Hörbuch eine Zumutung

    Das erste Horn
    sursulapitschi

    sursulapitschi

    29. April 2016 um 20:36 Rezension zu "Das erste Horn" von Richard Schwartz

    Dieses Hörbuch ist eine Zumutung. Ich habe es nur bis zum Ende gehört, weil mir die Reihe von einem Freund allerwärmstens empfohlen wurde. Der hat allerdings das Buch gelesen.Der Sprecher bemüht sich redlich, Elan kann man ihm nicht absprechen. Nur leider führt das dazu, dass er einfach alles überaus bedeutungsschwanger betont. So klingt ein simples: „Er sah aus dem Fenster.“ , als würde gleich ein Mord passieren. Hier gibt es keine leisen Töne. Er beherrscht unterschiedliche Stimmen, aber nicht unterschiedliche Charaktere. Hier ...

    Mehr
  • Toller deutscher Fantasy- Roman

    Das Erste Horn
    Ritchi105

    Ritchi105

    27. April 2016 um 20:32 Rezension zu "Das Erste Horn" von Richard Schwartz

    Ein verschneiter Gasthof im hohen Norden: Havald, ein Krieger aus dem Reich Letasan, kehrt in dem abgeschiedenen Wirtshaus »Zum Hammerkopf« ein. Auch die undurchsichtige Magierin Leandra verschlägt es hierher. Die beiden ahnen nicht, dass sich unter dem Gasthof uralte Kraftlinien kreuzen. Als der eisige Winter das Gebäude vollständig von der Außenwelt abschneidet, bricht Entsetzen aus: Ein blutiger Mord deutet darauf hin, dass im Verborgenen eine Bestie lauert. Doch wem können Havald und Leandra trauen? Die Spuren führen in das ...

    Mehr
  • Das Geheimnis von Askir geht in die dritte Runde

    Das Auge der Wüste
    Isar-12

    Isar-12

    Rezension zu "Das Auge der Wüste" von Richard Schwartz

    Im dritten Band bei der Ergründung des Geheimnis von Askir geht es etwas beschaulicher zu. Waren die ersten beiden Bände noch temporeich, vermisste ich dies hier des Öfteren. Es gibt zwar auch diesmal einige spannende Wendungen, aber das eben auch diverse Längen im Buch. In Gasalabad verweilen die Charaktere doch sehr lange und als Leser wartet man eben doch, dass der Weg nach Askir weitergeht. Letztendlich kommt es aber doch zu einem spannenden Finale und man wird neugierig wie es weitergeht und wie es um die bevorstehende ...

    Mehr
    • 4
    Floh

    Floh

    28. February 2016 um 04:30
    Meteorit schreibt Bald tauche ich auch ein in die Abenteuer von Askir...

    dann beobachte ich eher noch weitere Meinungen bevor ich mich zu dieser Reihe entscheiden würde.

  • So viele Personen...

    Askir - Die komplette Saga 1
    Fantworld

    Fantworld

    11. February 2016 um 15:05 Rezension zu "Askir - Die komplette Saga 1" von Richard Schwartz

    Nur 3 Sterne, da die Handlung zwar sehr spannungsgeladen ist, aber die vielen Personen und ausführlichen Beschreibungen dazu führen das man sich immer wieder fragen muss: Wer ist das jetzt wieder?Das entläd das ganze Buch und lässt einem am Ende den Ende positiv entgegensehen.Bilder in einem Fantasy Roman gehen gar nicht! ich zumindest möchte meine eigene Vorstellung von Havalds Welt haben!

  • weitere