Richard Schwartz Askir - Die komplette Saga 3

(15)

Lovelybooks Bewertung

  • 17 Bibliotheken
  • 2 Follower
  • 1 Leser
  • 1 Rezensionen
(11)
(3)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Askir - Die komplette Saga 3“ von Richard Schwartz

»Das Geheimnis von Askir« von Richard Schwartz zählt zu den beliebtesten deutschsprachigen Fantasyserien. Diese Sonderausgabe mit den Romanen »Die Eule von Askir« und »Der Kronrat« schildert das große Finale des Epos. Farbige Karten und exklusive Illustrationen bringen Sammlern und Neulesern die faszinierende Welt Askir so nahe wie nie zuvor: Leandra, Havald und ihre Gefährten gelangen in die alte Kaiserstadt Askir. Doch hier liegt ein dunkles Geheimnis verborgen, und eine Weissagung kündet vom Krieg der Götter ... Für Einsteiger und Sammler das unverzichtbare Geschenk!

etwas langgezogen mittendrin und zu viele Ereignisse auf den letzten 50 Seiten.

— ProLamer
ProLamer

Ein grandioses Ende der Askir Reihe...... Gleichzeitig will man unbedingt wissen wie es in Götterkriege weiter geht

— Finky
Finky

Eine wirklich tolle und gelungene Fantasy-Reihe, die mit diesem Buch ihren Abschluss findet

— Der-Lesefuchs
Der-Lesefuchs

Stöbern in Fantasy

Karma Girl

Super!

kirschtraum

Fireman

Und die Welt geht in Flammen unter...Auch wenn ihn viele langweilig fanden, ich mochte Hills Wälzer...

Virginy

Fallen Queen

Für mich leider eine eher langweilige Geschichte mit nervigen Charakteren, die mich nicht begeistern konnte. Schade :(.

Buecherwunderland

Die Chroniken der Verbliebenen - Der Kuss der Lüge

Unglaublich gut geschrieben, total fesselnd! Geniale Wendung...

fantasylover00

Der Schwarze Thron - Die Schwestern

Innovative High-Fantasy für Mädels mit fabelhaften Plottwists

wunder_buch

Die unsichtbare Bibliothek

War nicht mein Fall....

Bergbaron

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Eine wirklich tolle und gelungene Fantasy-Reihe, die mit diesem Buch ihren Abschluss findet.

    Askir - Die komplette Saga 3
    Der-Lesefuchs

    Der-Lesefuchs

    20. October 2015 um 16:19

    Zum Inhalt: Endlich sind sie am Ziel angekommen: in der Hafenstadt Askir. Doch kaum da, wird am Hafen der altehrwürdigen Stadt Askir ein bestialisch zugerichteter Toter gefunden. Es ist der Botschaftsdiener Jenks, der in diesem zwielichtigen Viertel eigentlich nichts zu suchen hatte. Stabsleutnant Santer wird mit den Ermittlungen betraut, unterstützt durch die faszinierende Magierin Desina. Diese hat die Gabe, die Vergangenheit vor ihren Augen neu erstehen zu lassen. Doch was Desina in der Nacht des Mordes erblickt, bedeutet für ganz Askir eine unberechenbare Bedrohung. Denn der Feind beherrscht schwarze Magie, gegen die alle Mittel Desinas machtlos sind. Hinzu kommt, dass die Allianz der Freunde erschüttert wird. Durch eine Weissagung erfährt Havald, dass er den Krieg der Götter auslösen wird und es ihm bestimmt ist, gegen seinen letzten Gegner zu verlieren. Wenn sich die Prophezeiung erfüllt, bedeutet dies Havalds Tod … Meine Meinung: Nachdem ich die ersten beiden Sammelbände von Askir begeistert gelesen habe, war nun der dritte und letzte Teil der Askir-Reihe (als Sammelband) an der Reihe. Mit 1.152 Seiten wieder einmal ein "dicker Schinken", hat er mich sofort wieder in seinen Bann gezogen. :-) Die Spannung hatte mich von Anfang an wieder und ich war sofort wieder ins Reich Askir versetzt. Richard Schwartz hat es wieder verstanden, mich abzuholen und die Geschichte ebenso komplex und spannend weiter zu spinnen, wie sie begonnen hat. Dabei merkt man schnell, dass es nicht einfach mal schnell herunter geschrieben ist, sondern dass sich die einzelnen Stränge und Begebenheiten wunderbar miteinander verflechten. Auch die Charaktere, die ich ja schon aus den ersten beiden Bänden her kannte, kommen wieder sehr überzeugend und authentisch rüber. Die eigentliche Handlung rückt aus meiner Sicht zeitweise ein wenig zu weit in den Hintergrund, gleichzeitig erfuhr ich aber auch ein paar "Nebensächlichkeiten", die das ganze wieder ein wenig "gewürzt" haben. Im Kronrat waren so viele neue und interessante Charakter vertreten, wie ich sie selten in einem Buch angetroffen habe. So gesehen hat man viele neue Charaktere kennen gelernt, jedoch gleichzeitig ein paar alte vermisst. Auch, dass die Geschichte von Havald hier nicht so weiter geführt wird, wie ich sie aus den vorherigen Werken gewohnt war, fand ich ein wenig schade. Das Finale war eine Überraschung, denn es war nicht so abschließend, wie ich gedacht hatte. Hier ist genügend Platz für "Die Götterkriege", die sich anschließen. Ich bin nach wie vor von der ganzen Reihe begeistert. Es gab immer neue Spannungskurven und einen tollen Schreibstil des Autors. Es hat Spaß gemacht, die Askir zu lesen und mit den einzelnen Charakteren zu lieben, zu leiden, zu lachen und zu weinen. Leider hat mir an der einen oder anderen Stelle der rote Handlungsfaden gefehlt. :-( Fazit: Eine wirklich tolle und gelungene Fantasy-Reihe, die mit diesem Buch ihren Abschluss findet. Von mir eine klare Leseempfehlung, wenn auch mir kleineren Abstrichen durch den (teilweise fehlenden) Handlungsfaden. 4 von 5 möglichen Sternen!

    Mehr