Richard Schwartz Götterkriege

(6)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(6)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Götterkriege“ von Richard Schwartz

Die faszinierende Saga um »Die Götterkriege« in einmaliger Sammlerausstattung: Über Askir weht wieder die kaiserliche Fahne. Desina hat den Thron bestiegen, doch dieses Ereignis wird von einem schrecklichen Mord überschattet: Havald, der Mann, der nicht sterben kann, wurde getötet und sein Bannschwert Seelenreißer gestohlen. Nur wenn es zurückerobert wird, kann der Held Askirs aus seinem ewigen Schlaf erwachen. Nun brechen Leandra und ihre Freunde auf, um Havalds Mörder nach Illian zu folgen. Doch die Götter führen ihren eigenen, furchtbaren Krieg … Dieser Band enthält die Romane »Die Rose von Illian« und »Die Weiße Flamme« und bringt allen Richard-Schwartz-Fans die Saga um Havald und seine Gefährten so nahe wie nie zuvor – mit Illustrationen und einer exklusiven, neuen Karte.

Stöbern in Fantasy

The Chosen One - Die Ausersehene: Band 1

Freundschaft, Zusammenhält und Liebe - eingebettet in eine magische Geschichte

Buchverrueggt

Wédora - Schatten und Tod

Faszinierendes Setting

momkki

Ruf der Versuchung

Drei Sterne sind noch sehr wohlwollend für diese platte, abgedroschende Story.

Saphir610

Die Bibliothek der flüsternden Schatten - Bücherstadt

Fantasy in orientalischem Setting. Spannend, mystisch, ich fands super.

Shellan16

Die Chroniken der Verbliebenen - Der Kuss der Lüge

Idee mit viel Potenzial. Leider sehr wenig Handlung

our_booktastic_blog

Stadt der Finsternis - Unheiliger Bund

Kate is back! Und diesmal muss sie einige schwere Entscheidungen treffen.

I_like_stories

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Er hat es einfach drauf.

    Götterkriege
    Sirene

    Sirene

    04. January 2017 um 19:19

    Inhalt: Über Askir weht wieder die kaiserliche Fahne. Desina hat den Thron bestiegen, doch dieses Ereignis wird von einem schrecklichen Mord überschattet: Havald, der Mann, der nicht sterben kann, wurde getötet und sein Bannschwert Seelenreißer gestohlen. Nur wenn es zurückerobert wird, kann der Held Askirs aus seinem ewigen Schlaf erwachen. Nun brechen Leandra und ihre Freunde auf, um Havalds Mörder nach Illian zu folgen. Doch die Götter führen ihren eigenen, furchtbaren Krieg …Richard Schwartz ist einer der gradiostesten Fantasyautoren aus Deutschland (für mich) und mit der Askir-Reihe hat er einen beeindruckenden High-Fantasy Serie geliefert. Die Götterkriege ist die Fortzsetzung dieser Reihe.Für jeden Neueinsteiger hier: das wird nicht einfach. Selbst für mich, die Aksir vor einer gefühlten Ewigkeit gelesen hat, war es teilweise schwer gewesen am Anfang des Buches mich an so manche Dinge zu erinnern. Mit den ersten 100 Seiten war ich schließlich drin gewesen und konnte die knapp 1100 restlichen Seiten genießen. In meiner Rezension werde ich mich an den ersten Band "Die Rose von Illian" halten um nicht zu viel zu verraten und was zu der Sammelbandaufmachung an sich sagen.Etwas was sich geändert hat in der neuen Reihe ist die Erzählerperspektive, besser gesagt von der Ich-Perspektive zur personalen Perspektive. Für meinen Teil, bin ich ein Fan davon die Geschichte aus der Sicht von mehreren Personen zu lesen, denn das verleitet mich immer wieder zum mitfiebern, wie auch hier! Abgesehen davon ist man mit dem verschiedenen Charakteren mitgewandert und tiefer in die Welt abgetaucht, besonders interessant fand ich dabei die Beschreibungen der Orte - er kann es einfach.Es ist aber auch viel, was hier einem geboten wird. Eine lange Reihe von Charakteren, Neue, als auch Alte, verschiedene Handlungsstränge, Orte und Ziele der einzelnen Personen. Zu Beginn erscheint es einem total komplex, aber mit jeder Seite lichtet es sich und man kann den Fantasyroman schließlich flüssig lesen.Zu den Charakteren und der Story. Desina, Eule und Enkelin des Herrschers Askannon, ist nun Kaiserin von Askir und alles scheint nach Happy End auszusehen, aber da liegt Havald im Sterben und sein Schwert Seelenreißer, dass ihm ein langes Leben gab, ist gestohlen. Das Reich befindet sich immer noch in unruhigen Zeiten und die Geschichte geht nahezu nahtlos nach Abschluss von Askir weiter.Schwertmajor Blix ist eine der Personen, aus dessen Sicht wir die Ereignisse erzählt bekommen und er hat eine wichtige Aufgabe erhalten, ein magisches Tor zur Kronstadt zu öffnen, damit die neue Kaiserin, den Anspruch auf ihren Thron bestreiten kann. Er ist ein sympatischer Charakter, von dem ich hoffe in den nächsten Bändern mehr zu erfahren und Richard Schwartz schafft es in die Szenen noch Humor einzubringen.Im Allgemeinen sind die Charaktere sehr klar gestaltet, sie sind gut oder böse und verfolgen alle ein bestimmtes Ziel. Dafür ist alles drum herum viel komplexer und der Autor versteht es gut, den Leser von einer zur nächsten Seite mitzureißen und langsam eine sehr gute Spannung aufzubauen.Es bleibt natürlich noch vieles offen und zum Glück konnte ich gleich im zweiten Band weiterlesen.Mit über 1000 Seiten war es ein richtiger Schmöcker gewesen und das noch mit einigen wenigen Illustrationen, die dunkel und düster gehalten sind, mehr oder weniger passend zur Atmosphäre im Buch.Die Aufmachung des Sammelbands ist anders, als das der Taschenbücher, denn das Buch ist Schwarz mit einem Bild in Kreisform und goldener Schrift, als auch Verzierung. Alles sehr ansprechend und es schreit nach "High-Fantasy". Dazu kommt noch, dass die Vorgängerreihe Askir ebenfalls in solchen "Komplett Bändern" erhältlich ist und die selbe Aufmachung besitzt. Kurz um, es macht sich sehr gut im Regal.Ob es sich preislich lohnt? Ja. Denn ein Taschenbuch kostet 10,99 Euro und Die komplette Saga 1 gerade mal 20 Euro.Mein Fazit. Unbedingt lesen. Besser noch in der richtigen Reihenfolge!

    Mehr