Richard T. Kelly Sean Penn

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 3 Rezensionen
(1)
(2)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Sean Penn“ von Richard T. Kelly

Sean Penn wurde immer wieder als unkonventionell, rebellisch und kontrovers beschrieben - und als der talentierteste Schauspieler seiner Generation. Während seiner außergewöhnlichen Karriere als Schauspieler und Regisseur wie auch seines gelegentlich exzessiven Privatlebens zeigte Penn immer wieder, dass er sich nicht an Regeln hält. Seine jungen Jahre waren neben überwältigenden schauspielerischen Leistungen auch geprägt durch die stürmische Ehe mit Madonna und kurze Gefängnisaufenthalte. Später entwickelte er sich zu einem brillanten Regisseur, liebevollen Vater und engagierten politischen und sozialen Aktivisten. Illustriert mit ca. 45 Schwarz-Weiß-Bildern zeichnet Richard T. Kelly in dieser Biografie, die auf exklusiven Interviews mit Sean Penn, seiner Familie, seinen Freunden und Kollegen basiert (Jack Nicholson, Dennis Hopper, Woody Allen, Susan Sarandon, Bono, Christopher Walken, Anjelica Huston und viele andere), - ein spannendes, detail- und facettenreiches Bild des kompromisslosen Schauspielers und seines bewegten Lebens.

Stöbern in Biografie

Schwarze Magnolie

Nord Korea der bizzarste Ort der Welt. Mir fremder als die Oberfläche des Mondes.

JanineT

Farbenblind

Gutgeschrieben, interessant und immer wieder lustig!

strickleserl

Das letzte Zeichen unserer Liebe

Drama mit viel Emotionen

hexegila

Der Schatzsucher

Eine interessante Lektüre mit viel Passion und Persönlichkeit, die zeigt, dass vieles Altes zu schade für die Resterampe ist.

seschat

Andrea – Briefe aus dem Himmel

Ein emotionales Buch über den viel zu frühen Tod einer jungen Mutter

gst

Ein deutsches Mädchen

Geboren in einer Neonazi-Familie, heute Erzieherin in einer Kita. Informativ erzählt.

Buchliese

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Sean Penn" von Richard T. Kelly

    Sean Penn

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    22. November 2012 um 18:19

    Es kommen nicht nur Freunde, Kollegen und Wegbegleiterin dieser "Interview-Biografie" zu Wort, sonder Penn selbst auch.
    Sehr gutes Buch, man lernt den zerrissenen Menschen hinter dem Schauspieler kennen.

  • Rezension zu "Sean Penn" von Richard T. Kelly

    Sean Penn

    bücherelfe

    Sean Penn ist einer der ganz grossen Schauspieler der Gegenwart. Wo er mitwirkt, kommt in der Regel Meisterhaftes auf die Leinwand. Ich kriege heute noch Gänsehaut, wenn ich an seine brillante Darstellung des Matthew Poncelet in "Dead man Walking" denke. Zeit also, diesem Künstler mit einer Biografie auf den Pelz zu rücken. Gut geschriebene Biografien sind eine interessante Sache. Genau so verhält es sich mit dieser. Die Art, wie Richard T. Kelly beim Verfassen dieses Buchs vorgegangen ist, scheint sehr unkonventionell und ich war skeptisch, ob sie mich zu packen vermag. Anstelle aus Recherchen das Leben Sean Penns‘ von Anfang bis heute aufs Papier zu bringen, besteht diese Biografie aus einer Aneinanderreihung von Aussagen, die Penn‘s Weggefährten und der Schauspieler selber gemacht hatten. Unter dem Titel „Besetzungsliste“ erfahren wir gleich auf den Seiten 7 bis 15 (!) wer alles zu Wort kommen wird. Von A wie Woody Allen bis W wie Robin Wright werden sie zitiert. Und wer sich nun vorstellt, dass die ganze Sache furchtbar langweilig und zäh zu lesen ist, liegt mehr als daneben. Ich für meinen Teil habe das Buch innert zwei Tagen weggelesen. Und das ohne mich auch nur ein einziges Mal zu langweilen. Interessant sind auch die insgesamt 45 Schwarzweiss-Fotografien, die Sean Penn‘s Werdegang dokumentieren. Insgesamt eine ganz runde Sache, die Richard T. Kelly hier vorlegt. Fazit: Wer Biografien mag und auch nur im entferntesten interessiert an Sean Penn‘s Werdegang ist, wird an diesem Buch seine wahre Freude haben.

    Mehr
    • 2
  • Rezension zu "Sean Penn" von Richard T. Kelly

    Sean Penn

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    19. December 2011 um 09:11

    Dieses Buch ist die erste Biografie, welche ich rezensiere. Und Sean Penn kannte ich zunächst einmal als Exmann von Madonna und aus dem Film "Dead man walking", den ich sehr mochte. In dem Buch kommt Sean Penn selbst und seine Familie, engste Freunde und Kollegen zu Wort. Es ist aufgeteilt in Zeiträume von 1 bis 2 Jahren und man erfährt Einiges über ihn, Interessantes und weniger Interessantes, es kommt wohl auf die jeweilige Sichtweise an. Jeder, der etwas über ihn zu erzählen hat, tat dies in ganz kurzen Abschnitten; die Namen des jeweiligen Erzählers wurden vorangestellt. Mich störte ein wenig, dass sich kaum jemand kritisch oder gar negativ über ihn geäußert hat, denn so gut kann ja kein Mensch sein. Auch hatte ich erwartet, dass der Biograf Fragen stellte, doch das kam nicht vor. Wenn Sean Penns Freunde/Kollegen/Verwandten etwas erzählten, kam es vor, dass dieser Abschnitt dann abrupt endete und erst im nächsten Kapitel weitererzählt wurde. Das macht das Buch sehr spannend, denn ich wollte unbedingt wissen, wie es weitergeht. 44 teils private Fotos runden das Bild über Sean Penn ab. Ich finde die Biografie über Sean Penn sehr interessant und man muss kein Fan von ihm sein um es spannend zu finden. Er ist schon eine sehr charismatische Persönlichkeit, die auch etwas zu sagen hat. (rezensiert für bookola.de)

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks

    Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.