Richard Templar Die Regeln des Managements

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die Regeln des Managements“ von Richard Templar

Manche Zeitgenossen scheinen als perfekte Manager auf die Welt gekommen zu sein. Scheinbar spielend bewältigen sie die Fallstricke der Büropolitik, kümmern sich um die Probleme ihrer Mitarbeiter und haben auch mit nahezu unerreichbaren Zielen und endlosen Massen an Arbeit keine Probleme. Sie sagen und tun das Richtige und kommen mit jeder Situation zurecht. Wie schaffen sie das? Die Antwort ist einfach: Sie kennen die Regeln – die Regeln des Managements. Enthüllt werden diese Regeln nun von Richard Templar in seinem neuen Werk "Regeln des Managements"Regeln"-Bestsellerserie. Bevor er das Schreiben zu seinem alleinigen Broterwerb machte, hatte er bereits eine erfolgreiche Karriere hinter sich. Er leitete Spielkasinos ebenso wie Bildungseinrichtungen nach den "Regeln der Arbeit" und "Regeln des Managements". Der Bestsellerautor beschreibt, wie man als Manager andere behandeln und sich selbst verhalten soll. Wie schon in den vorangegangenen Bänden seiner Bestseller-Serie bringt Templar das komplexe Thema in 100 einfachen Regeln auf den Punkt. Locker geschrieben und sehr informativ - lesen Sie und werden Sie erfolgreich!

Stöbern in Sachbuch

Kleine Hände – großer Profit

Hinter vielen Grabsteinen verbergen sich traurige Geschichten - nein, ich meine nicht die der Begrabenen, sondern der Kinderarbeiter.

Ann-KathrinSpeckmann

Heimatlos ist nicht gleich hoffnungslos: Sehnsucht einer jungen Frau 1944/2014

Lesestoff für die junge Generation.

annegretwinterberg

Homo Deus

Hararis Buch polarisiert, regt zum Nachdenken an und lässt kaum jemanden kalt.

Bellis-Perennis

Hillbilly-Elegie

Reflektierendes, biografisches Sachbuch über die eigene Herkunft und die möglichen Gründe für eine USA unter Donald Trump! Sehr lehrreich!

DieBuchkolumnistin

The Brain

Das Buch hat mich sehr bewegt, denn wir wissen immer noch wenig darüber, wie das Gehirn funktioniert und woher unser Ich-Gefühl kommt.

Tallianna

Warum wir es tun, wie wir es tun

Erfrischend anders!

Gucci2104

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Die Regeln des Managements" von Richard Templar

    Die Regeln des Managements
    bookie2010

    bookie2010

    23. June 2011 um 00:00

    "Die wirklich guten Manager sind auch Anführer - sie verstehen es, Leute zu inspirieren und zu motivieren, ihnen Mut zu machen und ihre Begeisterung zu wecken." Dieses Zitat des Autors Richard Templar findet sich im Klappentext. Wer nun ein Handbuch erwartet nach dem Motto "Wie hole ich das Meiste aus meinen Mitarbeitern heraus?", der wird enttäuscht. Mit seinen 100 Regeln zum Management gibt Templar Managern praxiserprobte Tipps für das eigene Verhalten.Regeln 1 - 34 sind unter der Überschrift "So leiten Sie Ihr Team" zusammengefasst. Die Regeln 35 - 100 stehen unter dem Motto "So managen Sie sich selbst." Mir hat es viel Spaß gemacht, in diesem Buch zu lesen. Viele der Regeln klingen absolut simpel, trotzdem oder auch vielleicht gerade deshalb stellt sich beim Lesen immer wieder dieser Aha-Effekt ein: Ja, Templar bringt es auf den Punkt. Die Kapitel sind kurz, die Sprache ist klar und leicht verständlich. Zweifelsohne kennt Templar sich in seinem Metier aus. Hier einige Beispiele für seine Kernbotschaften: "Sie müssen gut sein in der Kunst, die richtigen Leute für die richtigen Arbeiten zu finden - und sie dann in Ruhe arbeiten zu lassen." "Es ist leicht, Ihrem Team die Schuld in die Schuhe zu schieben, aber das entlastet Sie nicht." "Niemand hat gesagt, dass Sie nur würdevoll und steif sein müssen. Man bezahlt sie nur dafür, dass Sie Ihren Job machen - wie Sie ihn machen ist Ihre Sache." "Es muss eine Linie geben, die Sie nicht überschreiten. Sie allein müssen wissen, wo Sie diese Grenze ziehen." "Wer seine Wettbewerber fürchtet, fürchtet nur seine eigene Inkompetenz." Mein Fazit: Empfehlenswert!

    Mehr