Richelle Mead Bloodlines - Silberschatten

(136)

Lovelybooks Bewertung

  • 117 Bibliotheken
  • 18 Follower
  • 6 Leser
  • 20 Rezensionen
(83)
(41)
(10)
(2)
(0)

Inhaltsangabe zu „Bloodlines - Silberschatten“ von Richelle Mead

FĂŒr Sydney Sage ist ihr schlimmster Albtraum RealitĂ€t geworden. Durch den Verrat ihrer Schwester Zoe ist sie nun die Gefangene der Alchemisten. Denn Sydney hat das grĂ¶ĂŸte Tabu der Alchemisten gebrochen: Sie hat sich auf eine Liebesbeziehung mit einem Vampir eingelassen und mit Rebellen gemeinsame Sache gemacht. Ist ihre Magie stark genug, um sie vor der GehirnwĂ€sche durch ihre eigenen Leute zu schĂŒtzen?

Voll toll, vor allem der Schluss ist actionreich & spannend! đŸ€— Freu mich auf den letzten Band.

— Dani_S

Muss man lesen

— Teddy66

Wieso kann Adrian nicht endlich mal GlĂŒck haben?? :( Spannender, emotionaler Band, der aufs große Finale einsstimmt :)

— Ein LovelyBooks-Nutzer

Hammer !!!!!!

— Booknerd224

Sydrian <3

— lucnavi

Eine wundervolle, liebevolle Fortsetzung der Reihe!

— Primrose24

Wie alle aus der Reihe sehr stark

— kylie1

Ein toller 5. Band der Bloodlines Serie. Sidney und Adrian erzÀhlen abwechselnd, was beiden CharaktÀren noch mehr Tiefe gibt. Spannend!

— mysticcat

Als fĂŒnfter Teil der Bloodlines-Reihe schneidet Silberschatten leider als schwĂ€chtest Buch bei mir ab, dennoch gefiel mir das Buch sehr gut.

— PetrovaFire

Leider nicht ganz so gut wie die anderen Teile.

— Celeana

Stöbern in Fantasy

Die magische Pforte der Anderwelt (Pan-Spin-off)

Rezension auf dem Weg

booklove16

Prinzessin Insomnia & der alptraumfarbene Nachtmahr

Ruhig und bedÀchtig, aber auf seine ganz eigene Weise genial!

DisasterRecovery

Das Erwachen des Feuers

Toller Auftakt einer neuen High-Fantasy-Reihe!

BubuBubu

Bitterfrost

Das ist die Mythos Academy wie man sie kennt und liebt. Freue mich auf den zweiten Teil.

swissreader

Coldworth City

Gelungene Dystopie mit starken Charaktern und actionreichen Szenen.

H.C.Hopes_Lesezeichen

Das Relikt der Fladrea

Grandioser Auftakt! Macht Lust auf mehr.

.Steffi.

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Kontinuierlich hohes Spannungs-Level

    Bloodlines - Silberschatten

    _zeilenspringerin_

    26. January 2017 um 13:30

    Klappentext:FĂŒr Sydney Sage ist ihr schlimmster Albtraum RealitĂ€t geworden. Durch den Verrat ihrer Schwester Zoe ist sie nun die Gefangene der Alchemisten. Denn Sydney hat das grĂ¶ĂŸte Tabu der Alchemisten gebrochen: Sie hat sich auf eine Liebesbeziehung mit einem Vampir eingelassen und mit Rebellen gemeinsame Sache gemacht. Ist ihre Magie stark genug, um sie vor der GehirnwĂ€sche durch ihre eigenen Leute zu schĂŒtzen?Meine Meinung:"Silberschatten" ist der fĂŒnfte und damit vorletzte Band der Bloodlines Reihe von Richelle Mead. Der Schreibstil ist wie von Richelle Mead gewohnt flĂŒssig und recht einfach gehalten. Da in Silberschatten sehr viel passiert hatte ich das Buch in wenigen Tagen durchgelesen. ErzĂ€hlt wird wie bereits im vorherigen Band abwechselnd aus der Sicht von Adrian und Sydney. Die ÜbergĂ€nge zwischen den beiden ErzĂ€hlperspektiven fand ich gelungen und konnte mich immer gut in der Geschichte orientieren. Ich mag verschiedene Perspektiven in einem Buch allgemein gerne, da man so auch mehr ĂŒber das Innenleben verschiedener Charaktere erfĂ€hrt und nicht nur ein Protagonist im Vordergrund steht. Als bekennender Adrian-Fan freue ich mich natĂŒrlich ganz besonders darĂŒber mehr ĂŒber diesen charismatischen Mann und seine Gedanken zu erfahren. Das Buch hat mich bei den ersten Kapiteln bereits gepackt und die Spannung wurde das ganze Buch durch konstant hoch gehalten. Insgesamt empfand ich die AtmosphĂ€re hier recht dĂŒster und bedrĂŒckend, was mir aber gut gefallen hat.Das Ende hielt dann auch noch mal eine Überraschung und einen ganz gemeinen aber von mir bereits erwarteten Cliffhanger bereit, so dass ich mich schon sehr auf die Fortsetzung und den Ausgang der Reihe freue. Fazit: "Silberschatten" ist eine tolle Fortsetzung der Reihe und konnte mich wieder auf ganzer LInie begeistern! Die dunkle AtmosphĂ€re und das kontinuierlich hoch gehaltene Spannungslevel haben mich geradezu durch die Seiten fliegen lassen.

    Mehr
  • BĂ€ume raus, BĂŒcher rein – LovelyBooks rĂ€umt das BĂŒcherregal

    Die letzten Tage von Rabbit Hayes

    LaLeser

    Wir rĂ€umen unser BĂŒcherregal! Habt ihr schon den Weihnachtsbaum vor die TĂŒr gestellt, die Geschenke verstaut und wieder Platz geschaffen, den ihr am liebsten mit neuen BĂŒchern fĂŒllen möchtet? Unser BĂŒro hat jedenfalls einen Neujahrs-Putz dringend nötig! Die BĂŒcherregale sind vor tollem Lesestoff am Überquillen und es wĂ€re doch schade, wenn all die schönen BĂŒcher nicht gelesen werden! Deshalb haben wir unsere BĂŒcherregale ausgerĂ€umt und möchten euch mit den SchĂ€tzen, die sich dort verborgen haben, glĂŒcklich machen!So funktioniert es:Stöbert durch die verschiedenen Genres und BĂŒcher, die wir in den Unterthemen aufgefĂŒhrt haben. Wenn ihr BĂŒcher entdeckt, die ihr gerne lesen und rezensieren möchtet, teilt uns diese Titel sowie das entsprechende Genre in eurem Bewerbungsbeitrag mit. Ihr könnt euch selbstverstĂ€ndlich auch fĂŒr mehrere BĂŒcher aus mehreren Genres bewerben!Bewerbt euch bis zum 11.01.2017 ĂŒber den blauen "Jetzt bewerben"-Button* und nennt uns das Buch/die BĂŒcher (mit entsprechendem Genre), welches/welche ihr gerne lesen und zu dem/zu denen ihr gerne eine Rezension verfassen möchtet! Am Donnerstag, dem 12. Januar, losen wir aus, wer von euch welches Buch bzw. welche BĂŒcher gewinnt und teilen euch die Gewinner hier im Unterthemen "Und die Gewinner sind..." mit. Solltet ihr gewonnen haben, verpflichtet ihr euch, bis zum 1. MĂ€rz 2017 eine Rezension bei LovelyBooks zu allen BĂŒchern, die ihr gewonnen habt, zu schreiben. Postet die Links zu euren Rezensionen bitte ins zugehörige Unterthema in dieser Aktion!Bitte beachtet, dass es sich bei den BĂŒchern auch um Leseexemplare handeln kann! Außerdem verschicken wir in dieser Aktion die BĂŒcher nur innerhalb von Deutschland. Wenn ihr nicht in Deutschland wohnt – nicht traurig sein! Die nĂ€chste tolle Aktion, bei der ihr mitmachen könnt, kommt schon bald! Bitte habt VerstĂ€ndnis hierfĂŒr und bewerbt euch nicht fĂŒr diese Aktion.Wenn ihr Fragen zum Ablauf oder zur Aktion allgemein habt, stellt diese bitte im Unterthema "Fragen zur Aktion"!Wir freuen uns, wenn ihr dabei seid und unseren BĂŒchern eine neue Heimat gebt! Ganz viel Spaß beim Stöbern! 

    Mehr
    • 2535
  • Rezension: Bloodlines - Silberschatten von Richelle Mead

    Bloodlines - Silberschatten

    Chianti Classico

    23. November 2015 um 16:32

    "Silberschatten" ist der fĂŒnfte und damit vorletzte Band von Richelle Meads Bloodlines Reihe und wird, wie auch schon der vierte Band, abwechselnd aus der Sicht von Adrian und Sydney erzĂ€hlt. Nachdem mich der vierte Band nicht ganz so fesseln konnte, weil mir einfach zu wenig passiert ist, konnte mich der fĂŒnfte Band wieder von der ersten bis zur letzten Seite begeistern! Sydney war sich immer der Gefahr bewusst, in die sie sich durch die Beziehung zu Adrian gebracht hat, doch sie hĂ€tte nicht damit gerechnet, dass ausgerechnet ihre Schwester Zoe sie verraten wĂŒrde.  Nun wurde Sydney von den Alchemisten entfĂŒhrt und in die Umerziehung gebracht, wo diese versuchen Sydney zu lĂ€utern. Adrian versucht dagegen alles Mögliche, um Sydney aufzuspĂŒren, was gar nicht so leicht ist, nicht einmal, wenn einem Magie zur VerfĂŒgung steht. Im vierten Band musste ich mich erst daran gewöhnen, dass die Sicht zwischen Adrian und Sydney wechselt, aber in "Silberschatten" zeigte sich, wie spannend die Geschichte dadurch wurde! Man erfĂ€hrt was Sydney in der Umerziehung wiederfĂ€hrt und wie Adrian versucht sie zu retten. Es gab kleine Siege, aber auch viele RĂŒckschlĂ€ge. Die Geschichte konnte mich echt packen, denn man wusste nie, wie sie weitergehen wĂŒrde. Spannend war sie wirklich von Anfang bis zum Ende, aber besonders das Ende konnte mich nochmal ĂŒberraschen, denn Richelle Mead beendet auch diesen Band mit einem gemeinen Cliffhanger. Fazit: "Silberschatten" ist ein großartiger fĂŒnfter Band, der mich von der ersten bis zur letzten Seite mitreißen konnte! Dieser Band ist von der Geschichte her etwas dĂŒsterer, als die vorherigen BĂ€nde und Sydney und Adrian gelangen oft an ihre Grenzen, aber das hat es auch so spannend gemacht! Verdiente fĂŒnf KleeblĂ€tter!

    Mehr
  • Silberschatten

    Bloodlines - Silberschatten

    Marie1990

    11. October 2015 um 15:50

    FĂŒr Sydney Sage ist ihr schlimmster Albtraum RealitĂ€t geworden. Durch den Verrat ihrer Schwester Zoe ist sie nun die Gefangene der Alchemisten. Denn Sydney hat das grĂ¶ĂŸte Tabu der Alchemisten gebrochen: Sie hat sich auf eine Liebesbeziehung mit einem Vampir eingelassen und mit Rebellen gemeinsame Sache gemacht. Ist ihre Magie stark genug, um sie vor der GehirnwĂ€sche durch ihre eigenen Leute zu schĂŒtzen? Silberschatten" ist der fĂŒnfte und vorletzte Band der "Bloodlines"-Reihe von Richelle Mead. Nach dem gemeinen Cliffhanger am Ende des vierten Bandes wurde die Neugierde des Lesers gewaltig angeheizt. Nun fĂŒhrt Richelle Mead diesen mit einer zeitlichen Unterbrechung fort und steuert damit auf ein gewaltiges Finale hinzu. Die Spannung in diesem nunmehr fĂŒnften Band des "Vampire Academy"-Spin-Offs ist ungebrochen. Von der ersten bis zur letzten Seite katapultieren dramatische Spannungsmomente das Adrenalin des Lesers immer wieder in ungeahnte Höhe. Dabei ĂŒberrascht die Autorin mit vielen ungeahnten Wendungen und Ideen, die das Tempo dieses Romans immer wieder anfeuert. Im Vergleich zu den VorgĂ€ngerbĂ€nden ist die Handlung etwas dĂŒsterer und bedrohlicher. So kann man als Leser wunderbar mitleiden und mitfiebern.  Einen Teil der Tiefe erhĂ€lt dieser Roman durch seine Perspektivwechsel; abwechselnd aus der Sicht von Sydney und Adrian, erhĂ€lt man wunderbare Einblicke in beide Seiten, was nicht nur fesselnd, sondern auch ĂŒberaus interessant zu lesen ist. Nach und nach laufen dabei diese beiden Handlungsebenen immer weiter aufeinander zu, um in einem packenden Showdown zu enden, der sich ĂŒber viele Seiten erstreckt und so die Spannung noch mehr anzuheizen weiß. SpĂ€testens an dieser Stelle wird es dem Leser sehr schwer fallen das Buch zur Seite zu legen. Nach dem dramatischen und packenden Showdown folgt auch schon der nĂ€chste Cliffhanger, der ungemein Lust auf das Finale macht, dem man einerseits mit einem lachenden und einem weinenden Auge entgegensieht.  Fazit: Auch im fĂŒnften Band immer noch ungebrochene Spannung und eine Vielzahl an tollen Ideen, die sich in einem fulminanten Showdown entladen.

    Mehr
  • Die Chinesische Kalenderchallenge 2015/2016

    Die Chinesische Astrologie. So erstellen Sie Ihr chinesisches Horoskop selbst.

    stebec

    Willkommen zu unserer Challenge des Chinesischen Kalenders. Wir kattii und stebec haben uns ein paar nette Aufgaben ĂŒberlegt, an deren ErfĂŒllung ihr hoffentlich genauso viel Spaß haben werdet, wie wir bei der Erstellung. NatĂŒrlich dreht sich hier alles um den Chinesischen Kalender. Wir stellen euch Aufgaben fĂŒr dessen ErfĂŒllung ihr Punkte sammeln könnt, wenn ihr fleißig lest, aber alles der Reihe nach. Die Regel: Die Challenge findet vom 01.Mai 2015 bis zum 30.April 2016 statt. Einsteigen könnt ihr jederzeit und die verpassten Aufgaben auch nachholen.  Wir stellen euch jeden Monat zwei Aufgaben, die einem Tier des chinesischen Tierkreiszeichens passen. Die Aufgaben werden immer frĂŒhzeitig veröffentlicht, damit ihr genug Zeit habt, um euch eure BĂŒcher herauszusuchen. ZusĂ€tzlich könnt ihr jeden Monat Elementaufgaben erfĂŒllen, die Zusatzpunkte einbringen. Hier solltest ihr allerdings auf ein Gleichgewicht zwischen den Elementen sorgen. d.h. das jedes Element nur 6 mal verwendet werden darf. Die Elementaufgaben sind immer gleich. NatĂŒrlich mĂŒsst ihr auch darauf achten Yin&Yang im Gleichgewicht zu halten. D.h. das jedes Yin oder Yang nur 16 mal verwendet werden darf. Auch die Yin&Yang Aufgaben bleiben gleich. Erstellt bitte einen Sammelbeitrag, den wir verlinken können und in dem ihr eure Punkte aktuell haltet. Das hilft uns die Übersicht nicht zu verlieren.  Haltet euch hierbei bitte an das Beispiel, was wir unten erstellt haben. Die Aufgaben: Jeden Monat gibt es zwei Hauptaufgaben fĂŒr euch, die von kattii im Monat vorher veröffentlicht werden. Eine zu einer schlechten und eine zu einer guten Eigenschaft des Tieres. Es geht sich also also darum fĂŒr jeden Monat zwei BĂŒcher zu lesen.  Die ElementzusĂ€tze können mit den Hautpaufgaben vereinbart werden. Die ElementzusĂ€tze sind keine Pflicht. als Beispiel: Ich lese ein Buch zu einer Hauptaufgabe, das ĂŒber 450 Seiten hat und kann mir Wasserpunkte auf mein Konto schreiben. Feuer, heiß, leidenschaftlich und zerstörerisch. Um die Feuerpunkte zu bekommen, mĂŒsst ein Buch aus dem Genre Liebesroman, Thriller oder Dystopie lesen Wasser, 71% der Erde sind mit Wasser bedeckt. Das ist ganz schön viel. Deswegen mĂŒsst ihr fĂŒr die Wasserpunkte ein Buch lesen, dass ĂŒber 450 Seiten hat.  Luft, bedeutet Leichtigkeit. Man ist losgelöst von allem, deswegen lest ein Buch aus dem Genre: Fantasy, historischer Roman oder etwas humorvolles . Erde, ist ein sehr festes Element. FĂŒr die Erdenpunkte mĂŒsst ihr ein Hardcover lesen. Metall, steht fĂŒr Fortschritt und deswegen mĂŒsst ihr fĂŒr die Metalpunkte ein Buch lesen, dass nicht vor 2015 erschienen ist. Die Yin&Yang-Aufgaben sind simpel. Auch hier gilt, dass diese mit den Hauptaufgaben vereinbart werden können.  Yin => Ein helles Cover Yang => Ein dunkles Cover Ihr könnt euch hier entscheiden, ob ihr nur die Hauptaufgaben erfĂŒllt oder die ZusĂ€tze auch abarbeiten möchtet.  Pro Buch könnt ihr eine Hauptaufgabe, einen Elementzusatz und einmal Yin oder Yang anrechnen. als Beispiel: Wenn ich ein Buch fĂŒr eine Hauptaufgabe lesen, das ĂŒber 450 Seiten hat und ein helles Cover besitzt, dann habe ich alle möglichen Aufgaben erfĂŒllt. Sollte ich die Hauptaufgabe im Monat des Aufgabenstellung erfĂŒllen, habe ich die höchstmögliche Punktzahl erreicht.  Die Punkte: Pro erfĂŒllte Tieraufgabe gibt es 1 Punkt Pro erfĂŒlltes Element gibt es 1 Punkt Pro erfĂŒlltem Yin/Yang gibt es 1 Punkt Wenn ihr im Jahr des aktuellen Tieres geboren wurden seit:  Punktzahl mal 2 Wenn ihr die Aufgabe im Monat lest, in dem sie gestellt wurde: 1 Zusatzpunkt pro Aufgabe. Als Beispiel: Richtige Aufgabe + Element + Yin/Yang = 3 Punkte Ihr könnt also im Monat, wenn ihr beide Aufgaben und Zusatzaufgaben erfĂŒllt habt 6 Punkte sammeln. Bei richtigem Geburtsjahr verdoppeln sich die Punkte auf 12. Und wenn ihr die Aufgabe im richtigen Monat lest gibt noch jeweils 1 Punkt pro Aufgabe dazu. Ihr könnt also bei richtigem Geburtsmonat 14 Punkte sammeln. Und in den anderen Monaten 8 Punkte. Am Ende der Challenge bekommt ihr noch einmal ein paar Bonuspunkte, wenn ihr fĂŒrs Gleichgewicht gesorgt habt. Punkte werden im folgenden VerhĂ€ltnis verteilt. Yin&Yang: Jedes Yin&Yang mindest 8mal: 4 Punkte Jedes Yin&Yang mindest 10mal: 8 Punkte Jedes Yin&Yang mindest 12mal: 12 Punkte Elemente: Jedes Element mindestens 3mal: 8 Punkte Jedes Element mindestens 4mal: 12 Punkte Bonus fĂŒr die Katzenaufgabe: 12 Punkte Am Ende des Jahres könnt ihr somit maximal 138 Punkte erreichen. Wenn wir euch jetzt mit unseren Regeln und Aufgaben nicht total durcheinandergebracht haben, freuen wir uns, wenn ihr uns ein Jahr lang auf dem Weg des chinesischen Kalenders begleitet. SelbstverstĂ€ndlich stehen wir euch immer mit Rat und Tat zur Seite.  Teilnehmer: 123sarah321 [inaktiv?] AberRush AnnaWaffel Anruba ban-aislingeach Bellastella BlueSunset Buchgeborene [inaktiv?] Buchgespenst clary999 DasBuchmonster DieBerta fabulanta [inaktiv?] Federzauber Galina86 hannelore259 Hikari Honeygirl96 [inaktiv?] janaka Jecke JuliB kattii Kitayscha Krimine LadySamira091062 Lavieenverre louella2209 lunaclamor [inaktiv?] mabuerele MiHa_Lore MiniMixi  mrsapplejuiice monana88 [inaktiv?] Niob Paulamybooksandme raphael-edward Regina99 samea Sandra251 scarlett59 Sick stebec sursulapitischi [inaktiv?] Tatsu Tiana_Loreen TigorA weinlachgummi Willia Wolfhound zazzles

    Mehr
    • 2100
  • Wunderbare Fortsetzung

    Bloodlines - Silberschatten

    mysticcat

    06. August 2015 um 08:58

    Dieser Band setzt das Wissen von den VorgĂ€ngerbĂ€nden und der Vampire Academy Reihe voraus. Ich empfehle nicht, diesen Band einzeln zu lesen, weil sonst viele ZusammenhĂ€nge und HintergrĂŒnde fehlen, die aber erklĂ€ren, warum die einzelnen Personen so handeln, wie sie es tun. Das gilt ganz besonders fĂŒr die "NebenchraraktĂ€re" dieses Buches. Wer diese BĂ€nde NICHT kennt - das Lesen dieser Rezension (und alleine schon des Klappentextes) spoilert euch viele VorgĂ€ngerbĂ€nde teilweise. "Silberschatten" ist der 5. Band der Bloodlines Reihe, die auf der Geschichte der Vampire Academy Reihe aufbaut und die Geschichte der Alchemistin Sidney erzĂ€hlt. Personen wie Rose, Adrian, Lissa und viele andere, die man schon ĂŒber viele BĂ€nde hinweg kennengelernt hat, sind auch in diesem Band wieder vertreten. Die Geschichte beginnt mit Sidney in der Umerziehung und wird kapitelweise im Wechsel zwischen Sidney und Adrian erzĂ€hlt. Durch diese ErzĂ€hlweise bekommt die Leserin einen guten Einblick, was in der Seelenwelt der beiden HauptcharaktĂ€re vorgeht. Die Schilderung der Inhaftierung ist gut, die Ideen der "Erziehungsmethoden" sind super, so könnte es wirklich passieren. Auch Adrians Verhalten ist sehr passend. Mir haben ganz besonders die Wendungen der letzten 100 Seiten gefallen - weil ich mich da gefragt hatte, was noch Tolles kommen wird - und ich wurde ĂŒberhaupt nicht enttĂ€uscht. Das Ende diesen Bandes gibt einen Ausblick darauf, was im 6. (und wahrscheinlich letzten) Band dieser Serie passieren wird. Ich freue mich darauf, und werde ihn auch lesen (ist auf Englisch bereits erschienen, die deutsche Übersertzung erscheint im November). Fazit: Ein weiteres wunderbares Buch aus dieser Serie,d as ich nicht aus der Hand legen konnte.

    Mehr
  • SchwĂ€chster Band des Reihe, aber gutes Buch

    Bloodlines - Silberschatten

    PetrovaFire

    06. August 2015 um 00:06

     Erster Satz "Ich erwachte im Dunklen." Gestaltung Wie auch die anderen BĂ€nde der Reihe liegt "Silberschatten" als Klappenbroschur und ebook vor. Das Cover reiht sich ebenfalls in die Hexalogie ein, so ist wieder ein MĂ€dchen vor einem Mond zu sehen. Allerdings passt das silberne Haar in meinen Augen nicht wirklich, abgsehen vom Titel, aber sonst hĂ€tte man bei blond fĂŒr Sydney bleiben sollen. An der inneren Gestaltung hat sich zu "Feuriges Herz" ebenfalls nicht viel geĂ€ndert. Auch hier wechseln sich die ErzĂ€hlperspektiven von Sydney und Adrian ab, die Kapitel sind durchnummeriert und neben ihnen prankt eine graue Lilie. Die Klappen enthalten wieder zwei Ă€hnliche Bilder von einem Mond hinter einem Baum sowie Vögeln vor ihnen, diesmal allerdings in ein Blaugrau eingefĂ€rbt. Insgesamt ist die Gestaltung konstant der Reihe angepasst, was mir sehr gut gefĂ€llt, wenn die Gestaltung bestĂ€ndig bleibt. Meine Meinung Wer mich und meinen Blog kennt, weiß, dass mich diese Reihe bereits seit meinem Beginn vor ĂŒber zwei Jahren begleitet und der letzte Überrest meiner Vampirbegeisterung ist. Noch immer kann ich jedem die "Vampire Academy"-Reihe sowie deren Spin-Off "Bloodlines" empfehlen, allerdings empfand ich diesen Band als den schwĂ€chsten bisher. Warum? Es lag nicht am Schreibstil selbst. In dem Punkt ließ es sich wieder weglesen wie geschmolzene Butter, allerdings eher das Tempo der Geschichte. So geht es mir diesmal zu schnell und trotz kleiner Querelen zu glatt fĂŒr Sydney und Adrian. Auf mich wirkte es etwas als brĂ€uchte die Autorin noch ein wenig FĂŒllzeit fĂŒr den sechsten und leider auch finalen Band der Reihe. Darunter litten die sonst so schönen Wendungen in der Geschichte. Dennoch war das Buch nicht schlecht. Mir gefiel es sowohl wieder in Sydneys als auch Adrians Kopf schauen zu können und somit auch mehr ĂŒber Alchemisten und die Geistmagie zu lernen. Die Nebencharaktere treten fĂŒr mich diesmal leider auch etwas zu sehr in den Hintergrund, dort hĂ€tte ich gerne mehr erfahren durch die beiden, sowohl bei den altbekannten als auch bei den Neuen. Das Setting der Geschichte aus Sydneys Sicht ist diesmal eher eintönig, wer "Feuriges Herz" gelesen hat, kann sie denken wieso, aber auch bei Adrian sieht man nicht viel neues. Dennoch ist "Silberschatten" in meinen Augen ein Must-Read fĂŒr alle Fans der Reihe(n) und macht Lust auf den finalen Teil der Reihe. Als fĂŒnfter Teil der Bloodlines-Reihe schneidet "Silberschatten" leider als schwĂ€chtest Buch bei mir ab, dennoch gefiel mir das Buch immer noch sehr gut, so dass ich Band 6 kaum erwarten kann. UrsprĂŒnglich veröffentlich auf Books on PetrovaFire

    Mehr
  • Eine wirklich interessante und gelungene Story

    Bloodlines - Silberschatten

    InExGoere

    27. July 2015 um 17:04

    Sydney Sage wurde, nachdem sie von ihrer eigenen kleinen Schwester verraten wurde, in eine Umerziehungseinrichtung der Alchemisten gebracht. Dort wurde sie beschĂ€mt, gedemĂŒtigt und noch vieles mehr. Die Alchemisten hatte viele Arten kleinere und auch grĂ¶ĂŸere VerstĂ¶ĂŸe zu bestrafen. Und da Sydney unbedingt da raus  wollte, bekam sie natĂŒrlich einige Strafen. Doch das alles hat Sydney nur aus einen Grund durchgestanden ohne zu brechen: ADRIAN. Sie musste einfach darauf hoffen, dass er sie suchen, finden und auch befreien wĂŒrde. Doch war Adrian dieser großen Verantwortung gewachsen, war ihre Liebe stark genug all dies durchzustehen? Das neueste Band der Bloodlines-Reihe "Silberschatten" hat mich mal wieder voll ĂŒberzeugen können. Wegen der ziemlich auswegslosen Lage in der Sydney sich befindet, gab es diesmal weniger zu lachen, aber umso mehr zum mitfiebern. Dieses Buch hatte viel Spannung, Action, Romantik und auch einiges an Traurigkeit, bei den man die Protagonisten am liebsten in den Arm nehmen möchte. Der Schreibstil von Richelle Mead war wie immer flĂŒssig und einfach nur zum weglesen wie gemacht! Ich bin schon sehr auf den nĂ€chsten Band der Reihe gespannt.

    Mehr
  • Silberschatten - Ein buch das mit reißt.

    Bloodlines - Silberschatten

    AnyxUtena

    10. July 2015 um 18:04

    Eigentlich wollte ich die reihe gar nicht anfangen aber so wie es der zu Fall so wollte habe ich es doch vor ein paar Monaten. :) Bloodlines ist sogar noch besser als Vampire Academy meiner Meinung nach. Da hat sich Richelle Mead wirklich ĂŒbertroffen. :) Jetzt kommen wenigstens mal die Charaktere mehr in den Vordergrund die das auch mehr verdient haben. :) Da ja jeder weiß in was es in dem Band gehen wird werde ich darauf nicht weiter eingehen. Was ich aber los werden mĂŒsste ist: Erst war ich skeptisch gegenĂŒber diesem band weil es in Gefangenschaften ja sehr schnell eintönig und langweilig wird aber das war nicht der Fall. Das rechne ich der Autorin sehr hoch an. Wirklich klasse Band und auch die Reihe ist sehr, sehr, sehr gut! Kann sie nur empfehlen. Freue mich sehr auf den 6. und soweit ich gehört habe auch den letzten Band der Reihe. Liebe grĂŒĂŸe Any :)

    Mehr
  • Erst frustriert, dann geschockt, zuletzt komplett zufrieden

    Bloodlines - Silberschatten

    Carlotta01

    24. June 2015 um 18:01

    Da ich so lange auf ein Happy-End fĂŒr Adrian gewartet habe, hat es mich am Anfang echt frustriert, dass Sydney von Ihrer Schwester hintergangen wurde und sie abgeschottet von der Aussenwelt in der "Besserungsanstalt" der Alchimisten landete. Hinzu kam noch, dass Adrian sie nicht orten konnte, da man Sydney mit Medikamenten vollpumpte. Doch was mich am meisten frustrierte war, dass Adrian an sich selbst zweifelte und mit Nicky die ganze Zeit verbrachte. Die machte sich natĂŒrlich Hoffnung und es machte schon den Eindruck, als wĂ€re Adrian alles egal. Doch dann kam die Wende. ZUm GlĂŒck! Und das Ende beruhigte mich dann so sehr, dass ich dem Buch trotz Frustration 5 Sterne gebe.

    Mehr
  • Richelle Mead – Bloodlines: Silberschatten

    Bloodlines - Silberschatten

    DianaE

    22. June 2015 um 15:31

    Richelle Mead – Bloodlines: Silberschatten Der adelige Moroi Adrian Ivashkov ist verzweifelt, trotz intensiven Geistgebrauch findet er Sidney Sage nicht, die von den Alchemisten entfĂŒhrt wurde. Sidneys kleine Schwester Zoey hat Sidney an ihren Vater, ein ranghoher Alchemist, verraten, dass die beiden eine Liebesbeziehung haben. Adrian versucht Sidney in ihren TrĂ€umen zu erreichen, doch er kann sich nicht zu ihr trĂ€umen. Durch die enorme Geistbenutzung fĂ€llt Adrian wieder in alte Verhaltensmuster: tiefe Depressionen und Alkoholmissbrauch. Sidney muss in der Umerziehung der Alchemisten schnell lernen, sich anzupassen, denn sonst wird sie gefoltert. Doch immer wieder stellt sie sich die Frage, warum Adrian in ihren TrĂ€umen nicht zu ihr kommt. Hat er sie nach so vielen Monaten vergessen? Oder ist ihm selbst etwas passiert? Und wie kann sie aus ihrem GefĂ€ngnis ausbrechen? Der Roman von Richelle Mead ist wieder fesselnd, spannend und temporeich geschrieben. Die volle Palette der Emotionen ist vertreten, natĂŒrlich darf auch der Humor nicht fehlen. Ich konnte mich gut in die Geschichte einlesen und war gleich von Anfang an mitten im Geschehen. Durch kleine RĂŒckblicke in die Vergangenheit kann auch jemand der die Reihe nicht kennt, sich gut in die Geschichte integrieren. Sidney und Adrian sind sehr sympathisch und man kann gut mit ihnen mitfĂŒhlen. Diesmal geraten Jill, Eddi und Co etwas in den Hintergrund, da der Fokus auf Sidney und Adrian gelegt ist. Der Cliffhanger am Ende des Buches lĂ€sst vermuten, dass uns mindestens noch eine weitere spannende Geschichte bevorsteht, auf die ich mich wahnsinnig freue. Das Cover ist wie immer dĂŒster und ausdrucksstark. FĂŒr mich ist es wieder eine vollkommen gelungene Fortsetzung der Bloodlines Reihe. Von mir gibt es die volle Punktzahl.

    Mehr
  • SchwĂ€cher als die VorbĂ€nde, aber mit einer super starken Sydney und vielen großen Liebesmomenten!♄

    Bloodlines - Silberschatten

    KatisBuecherolymp

    21. June 2015 um 18:00

    Sydney Sage ist einer dieser starken Charaktere, die nicht durch die körperliche StĂ€rke, sondern durch ihre Intelligenz und Willenskraft auffĂ€llt. Sie ist unabhĂ€ngig und schafft es immer wieder sich selber weiter zu kĂ€mpfen und dabei die Menschen in ihrer Umgebung zu beschĂŒtzen. Jedes Mal wenn ein Problem auftaucht, ist sie es, die ihr Köpfchen anstrengt, um eine Lösung zu finden. Die Gefangenschaft bei den Alchemisten raubt ihr nicht den Mut oder die Hoffnung, obwohl die Methoden der Alchemisten sehr großen psychischen Schaden anrichten können. Ganz im Gegenteil sie behĂ€lt ihre StĂ€rke und versucht die Anderen und sich zu beschĂŒtzen und ein Ausweg zu finden. Zwar hat sie wenige schwache Momente, die sie durch ihre Hoffnungen aber schnell ĂŒberwindet. Adrian gefiel mir diesmal nicht so gut, obwohl ich ihn wirklich sehr gerne mag. Ich hĂ€tte mehr von ihm erwartet. Einerseits ist die Suche nach Sydney wie die Suche nach der Nadel im Heuhaufen und hinzu kommt seine SchwĂ€che durch die Geistbenutzung, aber er hĂ€tte trotzdem mehr fĂŒr sie kĂ€mpfen und weniger im Selbstmitleid baden sollen. Erst als es ein Hoffnungsschimmer gab, kam auch endlich wieder seine alte StĂ€rke, angetrieben durch Sydneys Liebe, zurĂŒck. Als sie schließlich wieder vereint waren, wurden sie zu dem starken Team, das sie davor gewesen waren. Sie bringen gegenseitig ihre StĂ€rken hervor und umso mehr hatte ich ein fettes Grinsen im Gesicht, was sie auf ihrer Flucht tun:) FĂŒr mich war es auch schön die alten Charaktere wiederzusehen und ich hoffe im nĂ€chsten Buch auf mehr Szenen mit Dimitri und Rose.  Durch dieses Buch hasse ich die Alchemisten noch mehr. FĂŒr mich sind sie eine fanatische Gruppe, die ihren Mitgliedern ihre Überzeugungen aufzwingen und bei Verweigerung zu drastischen Mitteln greifen. Leider sind sie aber eine Gruppe von lauter ,,Intelligenten‘‘ und zu gut aufgestellt, als das es leicht wĂ€re ihnen zu entkommen. Ich bin gespannt, wie sich das entwickelt und ob Sydney jemals frei sein wird von den Alchemisten. Am Ende gab es dann noch eine böse Überraschung, die ich gar nicht erwartet hĂ€tte. Ein wenig schwacher als die vorherigen BĂ€nde, aber trotzdem kann man das Buch nicht weglegen. Sydney ist wie gewohnt eine sehr starke Protagonistin, aber dafĂŒr hat Adrian einige schwache Momente. Mit einer spektakulĂ€ren Flucht und einer großen Portion Liebe an deren Ende eine böse Überraschung folgt und auf ein großes Finale hindeutet. Von mir bekommt das Buch knappe 5 Eulen:)

    Mehr
  • Bisher der beste Band der Reihe!

    Bloodlines - Silberschatten

    Little-Cat

    15. May 2015 um 20:50

    Rezension zu dem Buch „Bloodlines – Silberschatten“ von Rechelle Mead Buchdetails Erscheinungsdatum Erstausgabe : 05.03.2015 , Aktuelle Ausgabe : 05.03.2015 , Verlag : Egmont Lyx , ISBN: 9783802595547 , Flexibler Einband: 384 Seiten , Sprache: Deutsch Zur Autorin: Richelle Mead wurde in Michigan geboren. Sie hat Kunst, Religion und Englisch studiert. Mit der Succubus-Serie und ihrer Jugendbuchserie Vampire Academy gelang ihr der Sprung auf die internationalen Bestsellerlisten. Zum Inhalt: Sydney ist in der Umerziehung. Die Alchemisten haben sie gekidnappt und versuchen nun Ihren Willen zu brechen. Sie stellen schlimme Sachen mit ihr an, doch Sie versucht durchzuhalten fĂŒr Ihn. FĂŒr Adrian! Der versucht inzwischen Sie zu finden. Doch wird er es schaffen und sie rechtzeitig finden? Meine Meinung: Das Cover passt wie immer sehr gut zu der Buchreihe. Dieser Band knĂŒpft direkt an der Geschichte des letzten Buches an. Ihr solltet unbedingt zuvor die anderen BĂ€nde gelesen haben. Ich hatte keine Schwierigkeiten in die Geschichte wieder ein zu tauchen und war nach wenigen Seiten wieder mitten im Geschehen. Der Schreibstil war gewohnt flĂŒssig zu lesen. Ruhige und spannende Phase wechselten sich ab, sodass es dem Leser nicht langweilig wurde. Die „guten Charaktere“ sind bereits aus den letzten BĂŒchern bekannt. Hier trifft der Leser auf alt bekannte Gesichter wie z.B. Adrian, Sydney, Dimitri, Lissa und andere. Zu den „bösen Charakteren“ kommt unter anderem Sheridan hinzu. Ich kann nicht allzu viel ĂŒber sie schreiben, ohne zu viel zu verraten. Aber eins weiß ich, die Autorin hat einen durch und durch glaubhaften Charakter erschaffen. Ein großes Lob gibt es von mir wegen der mehr als guten Beschreibung fĂŒr Sydneys Zeit in der Umerziehung. Diese Zeit wurde sehr glaubwĂŒrdig und realitĂ€tsnah nah beschrieben. Allein sich schon die verschiedenen Foltermethoden aus zu denken ist schon eine Glanzleistung. Dies war fĂŒr mich ganz eindeutig bisher der grausamste Band aber auch der romantischste. Jetzt mag der ein oder andere vielleicht denken, das widerspricht sich. Aber es ist wirklich so. Lest das Buch und ihr werdet erfahren, warum ich so denke. Mein Fazit: Bisher der beste Band dieser Reihe! Eindeutige Leseempfehlung! Ich vergebe 5 von 5 Sternchen und freue mich auf den nĂ€chsten Band. Weitere Infos zum Buch findet Ihr hier: http://www.egmont-lyx.de/buch/silberschatten/ Reiheninfo: Band 1- Falsche Versprechen Band 2 – Die goldene Lilie Band 3 – Magisches Erbe Band 4 - Feuriges Herz Band 5 - Silberschatten Band 6 – Der Rubinrote Zirkel (noch nicht erschienen)

    Mehr
  • [Rezension] Bloodlines 05: Silberschatten - Richelle Mead

    Bloodlines - Silberschatten

    Jenny_C

    25. April 2015 um 16:31

    Nach dem schrecklichen Ende vom 4. Band musste ich gleich nonstop weitergelesen. Dass Sydney jetzt von den Alchemisten geschnappt wurde war echt ein Schock, wobei man sich ja schon denken konnte, dass es irgendwann soweit kommen wird, aber dass sie auch noch von der eigenen Schwester verraten wurde war der Hammer.  Im 5. Band sieht es fĂŒr Sydney also ziemlich schlimm aus. Lange Zeit muss man als Leser miterleben wie Sydney in der Umerziehung leidet, sowohl psychisch als auch körperlich. Über das Ganze was die Leute dort durchmachen mĂŒssen zu lesen hat einen richtig dazu gebracht die Alchemisten zu hassen. Doch Sydney ist eine KĂ€mpferin und es ist einfach unglaublich, dass sie so Vieles aushĂ€lt ohne daran zu zerbrechen.  Aber nicht nur Sydney leidet, auch Adrian ist verstĂ€ndlicherweise völlig am Ende. Er lĂ€sst sich total gehen und kehrt wieder zu alten Verhaltensmustern zurĂŒck. Die anderen Charaktere machen sich ebenfalls große Sorgen um Sydney, wobei bei Eddie zusĂ€tzlich noch SchuldgefĂŒhle hinzukommen, da er Sydney nicht hat retten können.  Die ganze Zeit fiebert man also darauf hin, dass sich etwas tut, dass Sydney endlich irgendwie dort fliehen und wieder mit Adrian zusammen sein kann. Gerade das fesselt einen auch so an das Buch und man liest gespannt weiter. Doch immer wenn man denkt, jetzt ist es geschafft, gibt es doch wieder irgendwas was einem von dem wegbringt, was man sich fĂŒr die Protagonisten wĂŒnscht.  Der 5. Band der Bloodlines Reihe war toll und schrecklich zugleich. Man fiebert noch mehr mit den Charakteren mit als zuvor und hofft auf einen guten Ausgang. Doch da das hier erst der vorletzte Band ist, gibt es diesen natĂŒrlich noch nicht und man wird als Leser wieder mit einem Cliffhanger zurĂŒckgelassen, der zwar schlimm ist, aber zum GlĂŒck nicht der mit dem ich gerechnet hatte. http://book-dreams.blogspot.de/

    Mehr
  • Genial wie immer

    Bloodlines - Silberschatten

    Wonder_

    19. April 2015 um 11:23

    Eher skeptisch habe ich mich an "Silberschatten" herangewagt, denn mal ehrlich: Wie gut kann eine Geschichte schon sein, bei der die Hauptfigur stĂ€ndig eingesperrt ist und eigentlich nichts passiert? Dieser fĂŒnfte Band der Bloodlines-Reihe liefert die Antwort: Genial. Und wieder ĂŒberzeugt Richelle Mead auf ganzer Linie! Die Cover werden von Mal zu mal schöner! Ich weiß noch, wie schrecklich ich damals die Cover von "Vampire Academy" fand, aber "Bloodlines" trifft meinen Geschmack durch und durch. Großer Vorteil im Vergleich zu den Originalen! Was soll man noch groß sagen, dass Richelle Meads Charaktere einfach umwerfend sind, dĂŒrfte allgemein bekannt sein. Wie sie hier Sydney mit den hĂ€rtesten UmstĂ€nden, die man sich nur vorstellen kann konfrontiert, zeigt aufs Neue, wie gekonnt die Autorin mit ihren Figuren spielt. Sydneys Verzweiflung und ihr unglaubliches Durchhaltevermögen werden perfekt vermittelt. Man leidet, bangt und hofft mir ihr, ebenso mit Adrian, der langsam aber sich den Kopf verliert, weil er seiner Freundin einfach nicht helfen kann, so sehr er sich auch bemĂŒht. Auch einige neue Figuren kommen hinzu, ebenso wie altbekannte Gesichter, die sich immer wieder blicken lassen. Durch den Kulissenwechsel und die neue Wendung der Geschichte kommt auch mal wieder etwas Abwechslung in die prĂ€senten Charaktere, wodurch dieses Buch sich deutlich von den vorherigen abhebt. Eine wirklich gelungene Abwechslung, bei der man gar nicht dazu kommt, beispielsweise Jill oder Edi zu vermissen, die dieses Mal am Rande des Geschehens stehen. Nach dem Verrat ihrer Schwester ist Sydney in der Umerziehung der Alchemisten gefangen, die sie mit psychischem Druck und allerlei Qualen brechen wollen. Doch Sydney denkt gar nicht daran aufzugeben und ihre Liebe zu Adrian als Fehler einzugestehen. Mit purer Entschlossenheit widersetzt sie sich, doch selbst ihre WillensstĂ€rke scheint irgendwann nachzulassen. Verzweifelt beginnt Sydney sich allem Anschein nach den Alchemisten zu beugen, doch nur mit einem Ziel vor Augen: ihnen zu entkommen. WĂ€hrendessen versucht Adrian verzweifelt seine Geliebte in ihren TrĂ€umen zu erreichen, doch sie ist und bleibt unauffindbar. Von Hilflosigkeit und SelbstvorwĂŒrfen geplagt gibt er sich zunehmend den Partys des königlichen Hofes und dem Alkohol hin, gerade dann, als Sydney endlich einen Weg gefunden hat, wieder trĂ€umen zu können... Ehrlich gesagt, waren meine Erwartungen an die Story nicht sonderlich hoch. Was soll schon groß passieren, wenn Sydney Tag ein, Tag aus nur gefangen ist und die anderen nach ihr suchen? Das kann ja nur langweilig werden. Aber Pustekuchen! Richelle Mead belehrt mich mal wieder eines besseren und zeigt, wie viel man aus einer verfahrenen Situation tatsĂ€chlich herausholen kann. Trotz aller Eintönigkeit wĂ€hrend Sydneys Gefangenschaft wird es keine Sekunde langweilig. Es passieren am laufenden Band unerwartete Dinge, die es wie gewohnt schaffen, den Leser immer aufs Neue zu ĂŒberraschen. Auch der Showdown ist, wie man es von Bloodlines gewohnt ist, wieder absolut gigantisch. Erneut ein toller Teil der Reihe! Der Schreibstil lĂ€sst sich ganz einfach beschreiben: Das ist reine Perfektion!

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über BĂŒcher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat fĂŒr Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe fĂŒr dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks